ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. LAS Merderabwehr an "zündungsgeschaltetes Plus" + Motorwäsche?

LAS Merderabwehr an "zündungsgeschaltetes Plus" + Motorwäsche?

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 20. Dezember 2015 um 20:52

Hi,

meine Freundin hat an ihrem neuen Golf 6 so einen blöden Marder

zu gast gehabt. Der hat bislang "nur" die Stoffisolierung der Motorhaube angefressen.

Da sie den Marder nicht umbringen will, hat sie sich bei Amazon so ein Abwehrgerät mit Ultraschall gekauft.

Ich hätte es jetzt einfach an + und - angeschlossen.

Geht auch, ist aber wohl nicht erlaubt. Zudem ist es besser,

wenn das Ding nur beim Parken an ist.

Ich zitiere:

"Plus: Das Kabel mit der Sicherung an Dauerplus (nach Sicherungskasten) anschließen.

Minus: Das Kabel mit der Schrauböse an zündungsgeschaltetes Plus anschließen. So schaltet sich das Gerät aus, wenn Sie die Zündung einschalten.[...]

"

Meine Fragen nun:

Wo ist dieses Dauerplus nach dem Sicherungskasten genau?

und:

Wo finde ich das zündungsgeschaltete Plus?

Als Mittel habe ich ein paar Kabel, Crimphülsen und auch Abzweigklemmen (Stromdiebe),

mit denen ich an die Kabel kann. In den 3 Farben Rot, Blau, Gelb.

Werkzeug ist alles da.

Kann mir evtl jemand einfach ein Bild von den entsprechenden Stellen/Kabel zeigen.

Evtl. auch ein Video oder anderes?

 

Dann steht auf dem Blister des Gerätes, dass man zuvor eine Motorwäsche machen soll,

oder deren Vorreiniger nutzen soll.

Hat da einer Erfahrungen? Oder geht das auch ohne Motorwäsche und Zaubersprays?

Das Problem: Ich habe keinen Plan, wie man eine Motorwäsche macht!

Soweit ich weiss, muss man danach alle Kontakte etc. neu ölen (mit WD40 z.B.) und den Motor

vor korrision schützen. Dazu kommt noch, dass auf dem Fahrzeug noch frisch Garantie ist.

Gibt es da gute Anleitungen für Dummies?

Hierfür habe ich noch keine Suche genutzt.... :P

Vielen Dank vorab

Ähnliche Themen
20 Antworten

Ein geschaltetes Plus gibt es im Golf VI nicht mehr. Stromdiebe machen die Kabel kaputt und sind ein vorprogrammierter Kabelbrand oder Wackelkontakt. Ich würde das am Dauerplus anschließen.

Motorwäsche hilft wenn Marder A vorher drin war und Marder B den riecht, dann hilft das wohl gegen den "fremdnestzerstörungsdrang".

Die Steckverbinder im Motorraum sind alle spritzwassergeschützt.

Ultraschallgeräte sind nachweislich wirkunglos, was hilft sind Geräte die mit Elektroschock arbeiten.

Das mit der Abschaltung im Fahrbetrieb steht da drin weil die Geräte die Zulassungsbedingungen sonst nicht erfüllen.

Themenstarteram 20. Dezember 2015 um 23:09

Zitat:

@alex1234567890 schrieb am 20. Dezember 2015 um 21:43:12 Uhr:

Ultraschallgeräte sind nachweislich wirkunglos, was hilft sind Geräte die mit Elektroschock arbeiten.

Hast Du das irgendwo als Beweis, also einen Artikel oder sowas?

Das könnte ich meiner Verlobten dann zeigen und sie von etwas mit Strom überzeugen.

www.autoservicepraxis.de/fm/5468/main.9988782.pdf

http://www.gdv.de/.../

https://www.nabu.de/ratgeber/marder.pdf

http://www340.admin3.yco.de/.../Schaeden_Pkw__Marder-Verbiss_lr_0.pdf

Themenstarteram 21. Dezember 2015 um 23:54

Im letzten Steht, dass Ultraschall sogar sehr wirksam ist. Also laut ADAC.

Aber ich denke es reicht um sie von der Elektroschockmethode zu überzeugen.

Das mit dem Maschendraht werde ich aber auch noch ins Auge nehmen.

Wir wohnen auf dem Land, wo das gut geht.

Danke in jedem Fall :)

Im Absatz darüber steht das Ultraschall den Spieltrieb fördert. Bei Elektro scheinen sie sich aber alle einig zu sein. Man sollte auch daran denken das sich in einem zugebauten Motorraum eines aktuellen Fahrzeuges der Schall evtl. auch schlechter ausbreiten kann als in einem Fahrzeug aus den späten 90er Jahren.

Ultraschall ist fürn Popo. Ich ärger mich seit über 10 Jahren mit den Viehchern umher. Letztes Jahr hat der Nachbar so ein Superduperultraschalldingens vor seinen neuen Touran aufgebaut. Was soll ich sagen? 2 Tage hats gedauert, dann hatte er die "Hinterlassenschaften" auf der Motorhaube, nichtmal 1 Meter von dem Teil weg, genau in "Sichtlinie" des Ultraschallsenders. Das einzigste, was die Drecksbiester abschreckt, ist ein ordentlicher Stromstoß. Meinen Motorraum haben sie seit Einbau meines "Marderschreck" nichtmehr betreten, allerdings war jeden Morgen der Heckspoiler vollgeschissen. Das hab ich ihnen mit dem Einsatz meiner "Antimardermatte" ausgetrieben und das Dauerhaft, seit knapp einem Jahr keinerlei Besuche, obwohl ich seit über nem halben Jahr die Matte nicht mehr aufs Auto lege.

Zitat:

@alex1234567890 schrieb am 20. Dezember 2015 um 21:43:12 Uhr:

Ein geschaltetes Plus gibt es im Golf VI nicht mehr.

Wer hat dir den Bären denn aufgebunden? Kl.15 gibt es durchaus noch, auch beim Golf VI ;)

Zitat:

@oOEnergyOo schrieb am 24. Dezember 2015 um 13:31:24 Uhr:

Zitat:

@alex1234567890 schrieb am 20. Dezember 2015 um 21:43:12 Uhr:

Ein geschaltetes Plus gibt es im Golf VI nicht mehr.

Wer hat dir den Bären denn aufgebunden? Kl.15 gibt es durchaus noch, auch beim Golf VI ;)

Und wo ?

Zum Beispiel ganz einfach am Sicherungskasten, dann am Zigarettenanzünder...

Zitat:

@oOEnergyOo schrieb am 24. Dezember 2015 um 14:59:04 Uhr:

Zum Beispiel ganz einfach am Sicherungskasten, dann am Zigarettenanzünder...

Ah, stimmt - ich wollte damals aber keine neue Sicherung einpinnen und an die vorhandenen nicht ran weil das alles Systeme waren die ich mit meinem Verbraucher nicht über eine gemeinsame Sicherung laufen lassen wollte. Da hab ich das wohl verdrängt... :)

Am Zigarettenanzünder gibts Kl.75 - die schien mir aber eine andere Schaltlogik zu haben als die klassische Kl. 15, bleibt z.B. noch an auch wenn die Zündung aus ist. Da bin ich dann draufgegangen (nicht für Marderabwehr).

Themenstarteram 30. Dezember 2015 um 17:36

Zitat:

@alex1234567890 schrieb am 24. Dezember 2015 um 15:32:34 Uhr:

Zitat:

@oOEnergyOo schrieb am 24. Dezember 2015 um 14:59:04 Uhr:

Zum Beispiel ganz einfach am Sicherungskasten, dann am Zigarettenanzünder...

Ah, stimmt - ich wollte damals aber keine neue Sicherung einpinnen und an die vorhandenen nicht ran weil das alles Systeme waren die ich mit meinem Verbraucher nicht über eine gemeinsame Sicherung laufen lassen wollte. Da hab ich das wohl verdrängt... :)

Am Zigarettenanzünder gibts Kl.75 - die schien mir aber eine andere Schaltlogik zu haben als die klassische Kl. 15, bleibt z.B. noch an auch wenn die Zündung aus ist. Da bin ich dann draufgegangen (nicht für Marderabwehr).

Kann mir das mal einer auf Deutsch erklären? :D

kl. 15, kl.75? Sind das die Nummern der Sicherungen?

Wie bekomme ich dann das Kabel daran, bzw wo?

Ich kann das ja nicht einfach oben an die Sicherung stecken.

Ich hab das rote Kabel lose ohne Stecker. Den würde ich dran crimpen.

 

Ich bin auch für Strom oder Gift. Aber das will meine Verlobte nicht.

Der pelzige Sauhund muss ihr wohl erst den halben Motorraum vernichten, bis sie ihre Meinung ändert :(

 

EDIT: Was mich wundert, ich soll laut Anleitung das Minuskabel an das zündungsgeschaltete Plus klemmen. Das leuchtet mir irgendwie nicht so ein. Wenn der Motor aus ist, also das Kabel keinen Saft mehr hat, ist es dann Minus???

Im KFZ Bezeichnet man bestimmte Potentiale mit Klemme soundso. An Klemme 15 liegt beispielsweise immer dann die Bordspannung an wenn die Zündung eingeschaltet ist. Das sagt aber nichts über eine bestimmte Anschlussposition im Fahrzeug aus.

Mit der Anleitung musst Du was falsch verstanden haben.

Themenstarteram 30. Dezember 2015 um 21:13

Zitat:

@alex1234567890 schrieb am 30. Dezember 2015 um 18:09:40 Uhr:

Im KFZ Bezeichnet man bestimmte Potentiale mit Klemme soundso. An Klemme 15 liegt beispielsweise immer dann die Bordspannung an wenn die Zündung eingeschaltet ist. Das sagt aber nichts über eine bestimmte Anschlussposition im Fahrzeug aus.

Mit der Anleitung musst Du was falsch verstanden haben.

Ich finde das auch komisch. Aber siehe selbst: (Anhang)

Minus an plus

Hm tatsächlich :-)...

Wenn die Zündung abgeschaltet ist, dann ist das Gerät in Reihe zu den Verbrauchern angeschlossen die auf Klemme 15 liegen. In Summe können die so niederohmig sein das für das Gerät dann noch eine ausreichend hohe Betriebsspannung übrigbleibt.

Es ist aber gleichzeitig so das Du dann am Bordnetzsteuergerät vorbei hintenrum eine Fremdeinspeisung auf Klemme 15 machst was dazu führen kann das sich Steuergeräte nicht abschalten wenn Du das Fahrzeug abstellst, die Batterie entladen wird oder sonst irgendwelche Fehlfunktionen auftreten. Ich würde das auf keinen Fall empfehlen und das Gerät einfach direkt an die Batterie anschliessen. Nein, eigentlich würde ICH mit dem Gerät eher versuchen nach dem Marder zu werfen da dies die größstmögliche Erfolgsschance wäre diesen damit zu vertreiben.

Frag mal deine Freundin ob sie es lustig findet wegen angenagter Kabel z.B. mitten auf einem Bahnübergang, oder in einem Tunnel oder oder oder ... liegenzubleiben. Die Geräte nach dem Weidezaunprinzip bringen das Tier ja nicht um - sie vertreiben es nur.

Die "nichtzulässigkeit" die auf dem Aufkleber erwähnt wird hängt einfach damit zusammen das dieses Gerät erforderliche Prüfnachweise nicht erbringt und somit in einem fahrenden KFZ nicht betrieben werden darf - wie einige Zigarettenanzünder-Ladegeräte und diverser anderer Kram auch. Trotzdem funktioniert es...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. LAS Merderabwehr an "zündungsgeschaltetes Plus" + Motorwäsche?