ForumLaguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Laguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  6. Laguna II 3.0 als winterauto. Kaufberatung

Laguna II 3.0 als winterauto. Kaufberatung

Renault Laguna II (G)
Themenstarteram 14. Oktober 2018 um 14:12

Hallo,

Ich wollte mal fragen, was ihr von der Idee haltet, sich einen Laguna II als winterauto anzuschaffen. Meinen golf 2, an welchem ich viel selber Hand angelegt habe möchte ich nicht mehr so quälen... Außerdem planen ich und zwei freunde demnächst einen roadtrip usw. Und ich möchte ein vernünftiges Fahrzeug für langstrecken haben, da der golf bei 120kmh aufwärts schon ziemlich anfängt zu schlucken... Außerdem soll er auch ein bisschen spaß machen, deshalb der v6.

Nun ist die frage ob das ein absoluter Fehlkauf wäre. Ich habe gesehen dass es die dinger für 1000€ aufwärts noch mit tüv sogar gibt. 200000km Laufleistung und angemessene Ausstattung. Ich möchte klarstellen, dass ich den wagen nicht jeden tag fahren werde und außerdem möglichst wenig Geld dafür ausgeben möchte. Zustand muss dementsprechend nicht der beste sein. Gibt es irgendwelche großen Probleme die in naher Zukunft bei dem Auto mit der Laufleistung auftauchen könnten, die mir das geld aus der tasche ziehen würden? Der Preis wird nicht ohne Grund so im keller sein. Ich will den wagen auch nicht länger als 2 jahre behalten, also evtl muss er nichtmal durch den tüv ein zweites mal. Wenn ich ihn dann für 500€ oder so wieder loswerde bin ich voll zufrieden.

Was sagt ihr zu der idee?

Und auf was sollte man beim kauf vom laguna besonders achten?

Dieser hier steht in meiner Nähe den ich mir demnächst mal angucken könnte:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

Renault Laguna Grandtour 3.0 V6 *Luxusausführung*

Erstzulassung: 11/2001

Kilometerstand: 184.000 km

Kraftstoffart: Benzin

Leistung: 152 kW (207 PS)

Preis: 999 €

Danke

Simon

Ähnliche Themen
25 Antworten

Moin,

ist nen schönes Fahrzeug ,

nur ist der V6 alles andere als Wartungsfreundlich .

Wann wurde der Zahnriemen gewechselt ?

Schon nen Kerzenwechsel ist fummelig .

Etwas über nen halbes Jahr Tüv ist auch nicht die Welt .

Ich würde nen 17 Jahre altes Auto ohne 2 Jahre Tüv nicht für 1000 Euronen kaufen , aber das ist ne persöhnliche Sache .

MfG

Das Fahrzeug wird aufgrund des Alters und der währleistung verkauft.

wenn ich das schon wieder lese.

Nach Deutschem Recht kann man die Gewährleistung als Händler nicht ausschliessen.

 

Warum ist der so günstig ?

 

Zudem ist der V6 nicht sehr Wartungsfreudig.

 

Leistungstechnisch mit dem 2.2dci ca gleichwertig

 

Vielleicht wäre ja auch nen Diesel die alternative für dich.

Der Laguna als Diesel rechnet sich bereits bei geringen Laufleistungen.

Gerade gegenüber dem V6

Zitat:

@MVP-Cruiser schrieb am 14. Oktober 2018 um 17:47:55 Uhr:

[/quoteDas Fahrzeug wird aufgrund des Alters und der währleistung verkauft.[/quote

wenn ich das schon wieder lese.

Nach Deutschem Recht kann man die Gewährleistung als Händler nicht ausschliessen.

Full ACK.

Zitat:

Warum ist der so günstig ?

Zudem ist der V6 nicht sehr Wartungsfreudig.

Wenn er sich nicht ständig auf die nächste Wartung freut, ist doch gut? ;-)

An den OP: Schau dich mal bei https://werkstatt.autoscout24.de/ um. Die Intervalle weiß ich nicht. Aber du solltest eine Tendenz bzgl. Wartungskosten und ggf. Zahnriemen bekommen.

Zitat:

Leistungstechnisch mit dem 2.2dci ca gleichwertig

Vielleicht wäre ja auch nen Diesel die alternative für dich.

Der Laguna als Diesel rechnet sich bereits bei geringen Laufleistungen.

Gerade gegenüber dem V6

Verstopfter FAP wg. Kurzstrecken? Auf jeden Fall: Diesel-Fahrverbote, wird da wohl versch. Varianten gehen... Bzw. kriegt der von dir genannte dCi überhaupt eine grüne UZ-Plakette?

notting

Das Thema Dieselfahrverbote Berücksichtige ich mal nicht.

 

Bis auf einige ausreisser Citys gibts Grossteils im Land keine und auch keine Pläne dazu.

Zumal vom Bund das ja wieder ausser Kraft gesetzt werden soll.

 

Ja mit DPF Grün.

Verstopft sind die aber selten.

Betroffen sind ja meist nur Ultrakurzstreckenfahrer aber da wäre auch der V6 Benziner dier falsche Wahl.

 

Trotzdem macht mich der Preis stutzig.

Themenstarteram 15. Oktober 2018 um 7:21

Hi,

Danke erstmal für die antworten.

Die Empfehlungen hören sich jetzt eher nicht positiv an. Diesel fahrverbote sehe ich auch nicht als problem in den nächsten 2 jahren, hauptsache er hat die grüne plakette.

Welches modell könntet ihr denn für meine Anforderungen empfehlen? Ist der v6 wirklich so anfällig? Ich kann auch relativ viel selber machen würde ich behaupten...

Also wenn der v6 wegfällt wäre das hier wonach ich suche, richtig? Wie doll sollte man bei dem kfz denn auf Laufleistung achten?

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../964212461-216-1902?...

 

Ich hatte noch vergessen, ich möchte auch eine AHK haben, aber das sollte ja auch zu finden sein.

Danke

Zitat:

@paku00 schrieb am 15. Oktober 2018 um 07:21:31 Uhr:

Hi,

Danke erstmal für die antworten.

Die Empfehlungen hören sich jetzt eher nicht positiv an. Diesel fahrverbote sehe ich auch nicht als problem in den nächsten 2 jahren, hauptsache er hat die grüne plakette.

Welches modell könntet ihr denn für meine Anforderungen empfehlen? Ist der v6 wirklich so anfällig? Ich kann auch relativ viel selber machen würde ich behaupten...

Also wenn der v6 wegfällt wäre das hier wonach ich suche, richtig? Wie doll sollte man bei dem kfz denn auf Laufleistung achten?

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../964212461-216-1902?...

 

Ich hatte noch vergessen, ich möchte auch eine AHK haben, aber das sollte ja auch zu finden sein.

Danke

Wasserverlust ? kann vom undichten Schlauch bis zur ZKD alles sein .

Zahnriemen ?

sonst nicht schlecht

 

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../967896274-216-2233

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../963798390-216-4743

 

Themenstarteram 15. Oktober 2018 um 8:20

Zitat:

@asterix1962 schrieb am 15. Oktober 2018 um 07:36:00 Uhr:

 

Wasserverlust ? kann vom undichten Schlauch bis zur ZKD alles sein .

Zahnriemen ?

sonst nicht schlecht

 

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../967896274-216-2233

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../963798390-216-4743

Bei dem von mir geschickten 2.2 dci wurde der zahnriemen laut besitzer vor 2 jahren gewechselt. Spricht wonst noch was dagegen? Hat der 2.2 denn die grüne Plakette?

Mein Diesel ist euro4 und hat ne grüne Plakette, Euro 3 dürfte gelb sein , Euro 3 war meiner und ist durch nen nachgerüsteten DPF auf 4 gekommen .

 

https://www.kfz-auskunft.de/umwelt/schadstoffklassen.php

Den 2.2 gab in 2 Versionen.

Einmal mit DPF und 102 kW oder ohne DPF mit 110KW

Mit DPF auch selbst wenn nachgerüstet erhalten beide eine Grüne Plakette.

Aber auch das spielt in vielen Teilen Deutschlands keine Rolle. Bei uns z.B.

Ist auch nicht geplant. Macht auch nur Sinn wenn man öfters in Städte fährt wo man sie benötigt.

Wobei die Polizeigewerkschaft ja offen zugibt das sie das nicht Kontrollieren aufgrund zu geringen Personalzahlen.

Wenn man keinen Wartungsstau hat dann kann der 2,2dci problemlos viele KM abspulen.

An diesem Motor empfiehlt es sich allerdings den Ölwechselintervall umzustellen.

Statt Longlife 5w30 mit 30000km Interval auf -> 5w40 mit 10000km und 1x Jährlichem Interval zu gehen.

Weniger Turboprobleme und weniger zugesetzte DPF ;)

Wie bei jedem Turbomotor liegt die Lebensdauer der Turbos am Gasfuß des Fahrers. Warmfahren und runterkühlen nach der Fahrt wirkt sich lebensverlängernd aus. Ebenso regelmäßig frisches Öl wie oben erwähnt.

Zahnriemenintervall ist ja generell bei jedem Fahrzeug einzuhalten.

Hier ebenfalls wieder -> Warum ist der so günstig ? Wo bleibt das Wasser ? das vielleicht abklären vorher. Kann ja auch mit der Standheizung zusammenhängen. Welche übrigens sehr Sinnvoll ist.

Themenstarteram 15. Oktober 2018 um 12:09

Danke für die Antwort,

Über den dci liest man ja gruselige sachen wenn man ein bisschen schaut... Meint ihr nicht dass ich mit dem v6 besser aufgehoben bin bei 170k als mit einem 2.2 dci der 250 runterhat. Mit dem dci weiß ich auch nicht sicher ob ich die grüne Plakette bekomme. Wäre kein ko Kriterium aber schade, da ich Fahranfänger bin und keinen punkt riskieren kann und ich lebe in der nähe von der Innenstadt.

Woran kann man erkennen ob das angeboten Modell den filter eingebaut hat?

Fragen, welche Euro Klasse er hat , bzw ob er ne grüne Plakette hat ,

aber laut der Beschreibung müsste er ne gelbe Plakette haben

Themenstarteram 15. Oktober 2018 um 12:18

Was mich verunsichert ist, dass mir der Verkäufer auf die frage gesagt hat, dass man mit euro3 immer eine grüne bekommt, was ja nicht stimmt. Also so ehrlich ist das ganze nicht. Was sagt ihr zu meinen bedenken mit einem diesel über 250tkm rumzufahren. Wenn der Scheckheft gepflegt wäre wäre das ja eigentlich kein problem. Trotzdem hört man ja nix gutes über das aggregat

Ein Fahrzeug das in 15 Jahren 150000 km gelaufen hat , kann schlimmer sein , wie einer mit 300000 .

Hab gerade meinen V70 Benziner mit 419000 auf der Uhr verkauft , der war technisch und optisch top , obwohl er dieses Jahr 21 wird .

Hab ihn nur verkauft , weil ich nen Diesel brauchte

Img-20180531-170025-1
Themenstarteram 15. Oktober 2018 um 12:30

Okay also du würdest mir zum diesel raten. Hat ja aber keiner gesagt dass der v6 schlecht ist oder? Also der diesel kostet mich im jahr 340€ steuern und ich habe kein grüne Plakette, der v6 kostet 200 und ich habe die Plakette. Verbraucht so 3l mehr das sind bei 8000 fahrleistung(mehr wird der nicht fahren) so 400 mehr sprit. Unterm strich also 250 mehr im jahr dafür hab ich spass :) aber klar da spielen auch reparaturkosten und so mit rein, also der zustand sollte schon stimmen.

Wie gesagt bin ich auch bereit ein gewisses risiko einzugehen, sprich ich fahre ihn nem halbes jahr dann gibt er auf. Das wär ärgerlich, aber ich gebe lieber weniger in der anschaffung aus bei den preisen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Laguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  6. Laguna II 3.0 als winterauto. Kaufberatung