ForumGLE
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLE
  7. Ladefläche GLE bei umgeklappter Rücksitzreihe

Ladefläche GLE bei umgeklappter Rücksitzreihe

Mercedes
Themenstarteram 9. November 2019 um 0:01

Moin,

ich fahre gerade noch eine M-Klasse W166 ... und möchte gern upgraden ;-)

Bei meiner M-Klasse kann man die Sitze der Rückbank nach vorn hochklappen und dann anschließend die Rückenlehne runterklappen, so dass ein wirklich ebener großer Laderaum entsteht Kann man beim GLE V167 das auch so machen oder kann man nur die Rücksitzlehen auf die Rücksitze klappen, wodurch dann wahrscheinlich erst mal ein abschüssiger Kofferraumteil entsteht?

Würde mich freuen, wenn jemand mal ein Bild von der umgeklappten Rücksitzbank einstellen könnte, damit ich ungefähr weiß wie stark das Gefälle ist (wenn es es dann überhaupt gibt ;-) )

Danke und liebe Grüße

MundC

Ähnliche Themen
29 Antworten

Die ebene Ladefläche gibt es beim W167 nicht mehr!

Für mich ein KO Kriterium, ich werde meinen GLE 166 länger fahren. Bisher hatte ich jeden ML/GLE, aber da ich auf Paletten liefere, Kommt der W167 nicht mehr in Frage.

Bin gespannt auf den Nachfolger.

Die umgeklappte Rücksitzlehne steigt marginal. Meines Erachtens kein Grund sich aufzuregen... :D

Kein Mensch regt sich hier auf.

Müsstest du auch große Glasplatten oder Ware auf Paletten liefern, dann wüsstest du, wovon ich spreche.

Leider entwickelt sich Mercedes in Richtung Mainstream, weg vom Qualitätsführer.

Ich brauche ein repräsentatives Nutzfahrzeug und keinen Schicki-Micki-Stadt-SUV.

20190130

sorry, dann bist aber mit dem GLE bei der falschen Marke/ oder bei der falschen Fahrzeugklasse. Du hast es oben ja schon selber genannt (Nutzfahrzeug)

Zitat:

@carpat schrieb am 19. Dezember 2020 um 19:10:07 Uhr:

Kein Mensch regt sich hier auf.

Müsstest du auch große Glasplatten oder Ware auf Paletten liefern, dann wüsstest du, wovon ich spreche.

Leider entwickelt sich Mercedes in Richtung Mainstream, weg vom Qualitätsführer.

Ich brauche ein repräsentatives Nutzfahrzeug und keinen Schicki-Micki-Stadt-SUV.

.

:D :p

Warum transportiert man ‚so etwas‘ mit einem luxury SUV ?

Du sprichst selbst vom Liefern. Schon gemerkt ?

@michaxc90 hätte da einen tollen Tip, den du dir auch schon selbst gegeben hast :p

 

:cool:

Zitat:

@carpat schrieb am 19. Dezember 2020 um 19:10:07 Uhr:

Kein Mensch regt sich hier auf.

Müsstest du auch große Glasplatten oder Ware auf Paletten liefern, dann wüsstest du, wovon ich spreche.

Leider entwickelt sich Mercedes in Richtung Mainstream, weg vom Qualitätsführer.

Ich brauche ein repräsentatives Nutzfahrzeug und keinen Schicki-Micki-Stadt-SUV.

Ich würde das und noch viel mehr in den Anhänger laden und ganz bequem zum Kunden ziehen...

Zitat:

@CyberMousy schrieb am 20. Dezember 2020 um 01:23:31 Uhr:

Zitat:

@carpat schrieb am 19. Dezember 2020 um 19:10:07 Uhr:

Kein Mensch regt sich hier auf.

Müsstest du auch große Glasplatten oder Ware auf Paletten liefern, dann wüsstest du, wovon ich spreche.

Leider entwickelt sich Mercedes in Richtung Mainstream, weg vom Qualitätsführer.

Ich brauche ein repräsentatives Nutzfahrzeug und keinen Schicki-Micki-Stadt-SUV.

.

:D :p

Warum transportiert man ‚so etwas‘ mit einem luxury SUV ?

Du sprichst selbst vom Liefern. Schon gemerkt ?

@michaxc90 hätte da einen tollen Tip, den du dir auch schon selbst gegeben hast :p

 

:cool:

Dann lass mal hören, stehe gerade etwas auf dem Schlauch

Zitat:

@wutschi1 schrieb am 20. Dezember 2020 um 01:38:29 Uhr:

Zitat:

@carpat schrieb am 19. Dezember 2020 um 19:10:07 Uhr:

Kein Mensch regt sich hier auf.

Müsstest du auch große Glasplatten oder Ware auf Paletten liefern, dann wüsstest du, wovon ich spreche.

Leider entwickelt sich Mercedes in Richtung Mainstream, weg vom Qualitätsführer.

Ich brauche ein repräsentatives Nutzfahrzeug und keinen Schicki-Micki-Stadt-SUV.

Ich würde das und noch viel mehr in den Anhänger laden und ganz bequem zum Kunden ziehen...

Au weia...als Spediteur stehen mir da in Bezug auf Ladungssicherung die Nackenhaare zu Berge. So hat die Ladung definitiv nichts in einem Fahrzeug zu suchen. Das ist nicht nur gefährlich. sondern kostet auch richtig Bussgeld. Klar, ist deine Sache...aber ein Hänger und ordentlich gesicherte Ladung wäre da die bessere Wahl.

Zitat:

@carpat schrieb am 19. Dezember 2020 um 19:10:07 Uhr:

Kein Mensch regt sich hier auf.

Müsstest du auch große Glasplatten oder Ware auf Paletten liefern, dann wüsstest du, wovon ich spreche.

Leider entwickelt sich Mercedes in Richtung Mainstream, weg vom Qualitätsführer.

Ich brauche ein repräsentatives Nutzfahrzeug und keinen Schicki-Micki-Stadt-SUV.

Wenn ich sowas sehe könnte ich im Strahl kotzen unglaublich nur weil man es kann ist es immer noch nicht erlaubt, das Wort Ladungssicherung kennen scheinbar nicht alle .....wenn du bremsen musst alter Falter ich möchte da nicht drin sitzen....dir gehört der Lappen abgenommen und überladen bist du höchst wahrscheinlich auch.

Zitat:

@michaxc90 schrieb am 20. Dezember 2020 um 15:12:51 Uhr:

Zitat:

@CyberMousy schrieb am 20. Dezember 2020 um 01:23:31 Uhr:

 

.

:D :p

Warum transportiert man ‚so etwas‘ mit einem luxury SUV ?

Du sprichst selbst vom Liefern. Schon gemerkt ?

@michaxc90 hätte da einen tollen Tip, den du dir auch schon selbst gegeben hast :p

 

:cool:

Dann lass mal hören, stehe gerade etwas auf dem Schlauch

... uups :eek:

Schriebst du nicht von falscher Fahrzeugklasse und ggf. besser Nutzfahrzeug ?

 

Und ich schrieb vom ‚LIEFERN‘ !

Und vom ‚schon gemerkt‘ !

.. aber an @carpat gerichtet.

 

@NixVerstehen und @Majubaro ... haben es ‚etwas‘ deutlicher ‚dem Fachmann‘ und allen ‚Nicht-Technikern’ beschrieben.

Euch Beiden: volle Zustimmung. ... an carpet: Kopf ab, Rübe ab. :D :D :p

 

Das Traurige ist nur, daß bei derartigen Unfällen idR auch noch schuldlos weitere Personen verletzt werden (wenn nicht noch Schlimmeres).

 

:cool:

 

oh, sorry hatte das auf meine Aussage bezogen. Ich denke zu diesem Thema würde fast alles schon gesagt, man hört ja auch keinen Widerspruch von Ihm.

Nichtsdestotrotz finde ich es ein Trauerspiel, dass es die Konstrukteure nicht schaffen, eine ebene Fläche zu erzeugen. Selbst beim IKEA-Einkauf ist es einfacher, das Gerümpel nach vorne zu schieben als mit einem Knick zu arbeiten. Auf wenn man keine Schwerlast transportiert, gibt es auch Personen, die in einem "Luxury-SUV" (ich möchte auf meine Lederverarbeitung hinweisen :) ) einmal längere Sachen zu transportieren haben. Ich gehe davon aus, dass die MB-Ingenieure nicht doofer sind als die bei Volvo und die haben es ja auch hingebracht, zur Vordersitzlehen flockige 2,04m ebene Ladefläche hinzukonstruieren.

Die erste vernünftige Antwort kommt von Langer02, danke dafür.

An alle anderen Oberlehrer und Vertreter der typisch deutschen RTL- und Sat 1- Schrumpfköpfe:

Diese Ladung wird wie jede Rahmenpalette mit 2 Zurrgurten über Kreuz gesichert.

Waren beim W164 serienmäßig noch feste Zurrösen im Fußraum der hinteren Sitze, musste ich sie mir beim W166 nachrüsten. Der W167 hat nicht einmal mehr einen ebenen Ladeboden.

Wer als Unternehmer Vertrieb und Kundenservice verbindet hat an sein Fahrzeug andere Anforderungen als manche Mousy, die ihre verwöhnten Kinder in die (Mittel-) Schule fährt.

Wow - bin auf die Reaktionen Deines freundlichen Posts gespannt... :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLE
  7. Ladefläche GLE bei umgeklappter Rücksitzreihe