ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Lackschaden an meinen erst 14 Tage alten Golf

Lackschaden an meinen erst 14 Tage alten Golf

Themenstarteram 12. August 2009 um 14:15

Hallo,

Ich habe vor 14 Tagen meinen neuen Golf in der Autostadt bekommen.

Farbe Schwarz-Metallic. Vor zwei Tagen erlebte ich eine Überraschung nach der ersten Reinigung in der Waschanlage. Auf dem Dach waren zwei Flecke, einer länglich und einer Rund. Der Lack irgentwie porös und es schimmert so Grau -Weiß durch. Die Werkstatt sagt das es durch Vogelkot enstanden ist und das man da auf Kulanz nichts machen kann. Ich selber konnte die ganze Zeit aber kein Kot endecken sonst hätte ich es doch entfernt.

Aussage des Kundendienstmitarbeier das so etwas innerhalb weniger Stunden passieren kann? Kann ich irgentwie nicht nachvollziehen.

Hat jemand auch so seine Erfahrungen gemacht. Bin recht sauer auf VW.

Bei uns gibt es keine Möwen und auch kaum Tauben. Der Wagen steht zwar draussen aber ich habe mit meinen alten Fahrzeug Seat Bj.2002 gab es nie Probleme.

Wie soll ich mich verhalten und wer kann mir Ratschläge geben.

Herzlichen Dank

Manni

Beste Antwort im Thema
am 12. August 2009 um 20:53

Hallo,

Da das Fahrzeug erst 14 Tage alt ist, kommt VW wohl kaum um eine Reparatur herum. Im ersten halben Jahr gilt die Beweislastumkehr. Es bedeutet, das dir der Haendler beweisen muss, das der Schaden durch Vogelkot entstanden ist. Diesem Beweis wird er sicher nicht antreten koennen.

Reine Vermutungen von irgendwelchen Kundendienstlern kann man gelassen entgegen sehen. Ich wuerde auf eine Reparatur bestehen.

Sollte sich der Haendler weiter quer stellen und auf seine Vermutung beharren, wuerde ich ihn freundlich aber bestimmt auf den Sachverhalt der Beweislastumkehr im ersten halben Jahr hinweisen.

Gruss Galacius

78 weitere Antworten
Ähnliche Themen
78 Antworten

Du wohnst in einem Ort in dem es keine Vögel gibt ? Wo ist das denn bitte, Dark City ? :confused: ...

und ja, Vogelkot und neuer Lack vertragen sich ü-ber-haupt-nicht und das was du beschreibst hört sich nach Vogelkot an (Klarlack weg --> Lack stumpf).

Selbst ausgehärteter Lack verträgt sich schlecht mit Vogelkot, also: Immer sofort abwischen.

Da kannst du sauer sein wie du willst, VW wird da herzlich wenig für können.

Evtl. mal zu einen guten Lackierbetrieb fahren und fragen was die dazu meinen.

Vogelkot, der so stark den Lack beschädigt, entfernt sich aber in der Regel nicht von selbst, sondern muß hartnäckig entfernt werden. Also müsste mannimanb ja was davon mitbekommen haben, oder etwa nicht? :confused:

Nicht zwangsläufig, auf dem Dach sieht man es ech nicht und anscheinend war er ja mit den neuen Auto schon in der Waschanlage (auch nicht so klug :rolleyes:) und hat es danach erst gesehen.

Ausserdem ist das Dach ja direkt dem Fahrtwind ausgesetzt, so wird wohl nur die unterste Schicht der Scheisse auf dem Dach geblieben sein --> sieht man noch schlechter, gerade in der Sonne da schwarz recht stark spiegelt.

Muss mich da Edroxx anschließen, dass es wohl von Vogelkot komen wird und du von VW nichts bekommen wirst. Ausser eine kostenpflichtige Ausbesserung natürlich.

Im Grunde ist es recht einfach, Vogelkot + neuer Lack + die starke Sonne die letzten Tage x die Zeit des Einwirkens =schnelle Schädigung des Lackes. Und wenn es so ist, dass diu die Schäden nur durch Zufall nach der Wäsche gesehen hast, kann man davon ausgehen, dass der Lack dem agressiven Vogeldreck ein paar Tage ausgesetzt war.

Mir persönlich fällt die erste Zeit nach dem ich einen neuen Wagen habe, fast jedes neue Staubkorn auf und du übersiehst Vogeldreck.;)

Zitat:

Original geschrieben von Edroxx

[.....]

Da kannst du sauer sein wie du willst, VW wird da herzlich wenig für können.

Das sehe ich aber auch etwas anders. Mein G3 (Schwarzmetallic) hatte nach 13 Jahren nicht einen einzigen Kackfleck und der war des öfteren besch.......

Zitat:

Original geschrieben von Re-Ke

Vogelkot, der so stark den Lack beschädigt, entfernt sich aber in der Regel nicht von selbst, sondern muß hartnäckig entfernt werden. Also müsste mannimanb ja was davon mitbekommen haben, oder etwa nicht? :confused:

Eben! Es müssten ja inzwischen millionen entlackte Autos umherfahren, denn ein Vogelschiss auf dem Blech ist nicht gerade ein seltenes Ereignis. Ich habe früher selber Autos lackiert, bei den damaligen 1K Lacken musst man die erste Zeit schon aufpassen, wo man das Auto parkt. Bei den modernen 2K Lacken ist das längst nicht mehr so dramatisch, selbst einen Reiherschiss, der auf der Motorhaube anfing und erst einen halben Meter hinter der Heckklappe endete, hat mein Lack schadlos überlebt.

lespauli

Zitat:

Das sehe ich aber auch etwas anders. Mein G3 (Schwarzmetallic) hatte nach 13 Jahren nicht einen einzigen Kackfleck und der war des öfteren besch.......

Manche haben eben Glück und mache Pech. Auf meinem 93ziger Golf 3 war auch nie was, auf den 96ziger meiner Frau war die Motorhaube durch Vogelkot matt (genau wie beim TE). Ausserdem glaube ich kaum das der Lack nach 14 Tagen schon so wiederstandsfähig ist wie bei älteren Autos.

Hier mal was aktuelles (von 2009) eines Lackfachbetriebs

Zitat:

Frischer Lack ist empfindlich!

Bitte waschen Sie daher frisch lackierte Fahrzeugteile während der ersten vier Wochen nach dem Lackieren ohne

Waschzusätze - nur mit klaren Wasser. Vermeiden Sie Ihr Auto in automatischen Anlagen zu waschen. Denn der neue

Lack härtet noch vier Wochen lang aus und ist in dieser Zeit empfindlich!

Was für Wäsche gilt (14 Tage ist auch arg daneben) gilt natürlich erst recht für Kot (Säure pur).

Zitat:

Original geschrieben von mannimanb

Hallo,

Ich habe vor 14 Tagen meinen neuen Golf in der Autostadt bekommen.

Farbe Schwarz-Metallic. Vor zwei Tagen erlebte ich eine Überraschung nach der ersten Reinigung in der Waschanlage. Auf dem Dach waren zwei Flecke, einer länglich und einer Rund. Der Lack irgentwie porös und es schimmert so Grau -Weiß durch. Die Werkstatt sagt das es durch Vogelkot enstanden ist und das man da auf Kulanz nichts machen kann. Ich selber konnte die ganze Zeit aber kein Kot endecken sonst hätte ich es doch entfernt.

Aussage des Kundendienstmitarbeier das so etwas innerhalb weniger Stunden passieren kann? Kann ich irgentwie nicht nachvollziehen.

Hat jemand auch so seine Erfahrungen gemacht. Bin recht sauer auf VW.

Bei uns gibt es keine Möwen und auch kaum Tauben. Der Wagen steht zwar draussen aber ich habe mit meinen alten Fahrzeug Seat Bj.2002 gab es nie Probleme.

Wie soll ich mich verhalten und wer kann mir Ratschläge geben.

Herzlichen Dank

Manni

Fahr einfach mal zu einem VW-fernen Lackierfachbetrieb. Anhand des Schadensbildes können die Dir ziemlich genau sagen, was die Ursache ist

lespauli

In dem Thread gehts um nen ganz anderen Sachverhalt :confused:

Wenn der TE sein wagen 14 Tagen später nach der auslieferung wäscht dann muss der lack auch schon ausgehärtet sein

Die Autos kommen ja nicht frisch aus dem ofen^^

Zitat:

Wenn der TE sein wagen 14 Tagen später nach der auslieferung wäscht dann muss der lack auch schon ausgehärtet sein

Zitat:

Frischer Lack ist empfindlich!

Bitte waschen Sie daher frisch lackierte Fahrzeugteile während der ersten vier Wochen nach dem Lackieren ohne

Waschzusätze - nur mit klaren Wasser. Vermeiden Sie Ihr Auto in automatischen Anlagen zu waschen. Denn der neue

Lack härtet noch vier Wochen lang aus und ist in dieser Zeit empfindlich!

Wir haben unser Auto nach 1~2 Monaten das erste mal "maschienell" gewaschen. Von agressiven Dingen wie Vogelmist mal ganz abgesehen (gegen die sind Waschanlage ja total Kiki).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Lackschaden an meinen erst 14 Tage alten Golf