ForumA6 4G
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4G
  7. Lackplatzer nach Handwäsche A6 4g

Lackplatzer nach Handwäsche A6 4g

Audi A4 B8/8K
Themenstarteram 30. Mai 2020 um 18:14

Hallo Leute,

ich komm gerade von der Auto wäsche heim.

Ich habe nun an meinem Auto ziemlich viele und kleine Lack Plätze bemerkt im Bereich der vorderen Motorhaube und der fontstosstange.

Ich habe mir hochrruckreiniger vorgereinigt, natürlich mit Abstand. Danach habe ich das Auto mit shampoo und Wasch Handschuh gereinigt, ist auch alles schön sauber geworden, nur habe ich jetzt diese Lack Platzer :( weiß jemand vllt woher dies kommen könnte? Bzw ob dies mit geringem Aufwand reparierbar ist?

Danke schon mal vorab. Ein Bild ist eingefügt.

Audi a6 4g lackplatzer
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 2. Juni 2020 um 20:59

Hallo Leute, haben uns auf neu lackierung des Stoßfänger und der Motorhaube geeinigt :) bin mehr als zufrieden und erleichtert über das entgegen kommen seitens Audi, da der Verkäufer auch geschockt war hat er dies direkt angeboten. Nunja notfalls hätte ich den Wagen zurück gegeben, da man ja das Rückgaberecht noch hat. Ich danke euch für eure Antworten Tipps und Ratschläge, wirklich ein super forum mit sehr netten Leuten, hoffe der thread kann in Zukunft noch jemandem helfen. Für mich heißt es in Zukunft noch besser auf solche Auffälligkeiten zu achten.

Nochmals ein dickes Danke an alle :)

77 weitere Antworten
Ähnliche Themen
77 Antworten

Zitat:

@Dimi94 [url=https://www.motor-talk.de/.../...h-handwaesche-a6-4g-t6872770.html?...]schrieb am 30. Mai 2020 um 23:19:24

Danke für die Ermutigung.........

Genau das war meine Motivation Dir zu schreiben

Ich weiss jetzt schon was die sagen werden.

entweder: " Sie haben den Wagen so entgegengenommen und sind jetzt 2 Wochen damit gefahren.... und jetzt wollen Sie uns den Schaden ausbessern lassen weil SIE hinter einem Kieslaster her gefahren sind ?!"

 

Oder:

 

Das sind normale Gebrauchsspuren bei 90.000km, ist ja schließlich kein Neuwagen

 

Einer von den Sätzen wird kommen

Ich bin da, auch so hart es klingen mag, bei Audi. Wo kommen wir hin, wenn jeder nach zwei Wochen seine Steinschläge aufbessern lassen will. Es ist nunmal ein gebrauchtes Auto mit fast 100tkm...

Genau deswegen schaue ich mir die Wagen nur VOR der Aufbereitung an. Der Anblick ist leider erst einmal "grausam", der Zustand gibt mir aber Munition für Verhandlungen. In meinem Fall waren das unter anderem (tatsächlich) eine leicht gesprenkelte Frontschürze, die nach etwas Verhandlungen komplett nachlackiert wurde. Hinzu kamen Lederpflege, eine neue Frontscheibe wegen Steinschlag und diverse kleinere Instandsetzungen im Innenraum.

 

ABER: Auch ich sehe den Verkäufer in der Pflicht, darauf hinzuweisen.

@ Polmaster

90% der Fahrzeuge die man im Netz findet sind normalweise schon aufgearbeitet, würde man ja selber nicht anders machen. Ich glaube aber trotzdem, dass man mit einer vernünftigen Argumentation vielleicht eine neu lackierte Motorhaube raushandeln kann.

Gruß RC

Siehste. Und da lohnt sich die Suche nach einem nicht aufbereitetem Auto.

Mein Audi Händler hat selbstständig die Motorhaube und frontschürze neu lackiert. Ist aber Leasing, also ist es ja noch deren Eigentum. Wäre Interesse zu wissen, ob das Audi auch bei einem Kauf gemacht hätte....

Zitat:

@Dimi94 schrieb am 30. Mai 2020 um 22:42:04 Uhr:

Zudem war der Verkäufer von Audi ein bekannter meines Vaters,

Meinem Vater ist es jetzt unangenehm es zu reklamieren da es sein bekannter war (Verkaufsleiter)

Dieser Fakt wird noch spannend.

Für mich auch immer der Grund, weshalb ich meine Autos nie an Bekannte verkaufen würde. Irgendwann gibt's dann Ärger.

Bin echt gespannt,was euer Bekannter sagt. Wenn er auch der Ankäufer des Wagen's war, wird er die Steinschläge gesehen haben, als das fzg auf den Hof Gestellt wurde. Hat bestimmt gehofft, die Politur mit Farb Pigmenten überdeckt die Steinschläge länger. Kann ja auch nicht ahnen,dass Du den Wagen mit der Hand massierst und die Politur runter holst.

Hab beruflich viel mit Autohändlern und deren Verkäufern zur tun, und ganz ehrlich, bei keinem würde ich mir ein Auto holen. Vielleicht bei einem einzigen aber 100Prozent sicher wäre ich mir da auch nicht.

Und wenn man die mehr oder weniger gut kennt, kann es im Fall einer Beanstandung nur zu Stress kommen.

Bin echt gespannt, was der Verkäufer sagt.

PS

@TE

Ich würde Papi zu Hause lassen und allein vorstellig werden.

@Dimi94

Bitte nicht falsch verstehen, ist nur meine persönliche Meinung.

Ein A6 mit 90tkm.sieht im Normalfall so aus wegen der vielen Autobahnkilometer.

Es sind hauptsächlich Firmenwägen und nur wenige werden neu von Privat gekauft und gut behandelt.

Das der Händler so günstig wie möglich Fahrzeuge aufbereiten lässt ist klar.

Viel Glück, sehe aber wenig Aussicht auf Erfolg

 

Zitat:

@chrisi9418 schrieb am 1. Juni 2020 um 12:09:22 Uhr:

@Dimi94

Ein A6 mit 90tkm.sieht im Normalfall so aus wegen der vielen Autobahnkilometer.

Es sind hauptsächlich Firmenwägen

Da gebe ich Dir 100 Prozent Recht, deshalb ja meine Frage nach den km gleich zu Anfang.

Bei den heutigen Lacken ist es doch so, dass die so dünn sind, da kommt es bei viel Autobahn Nutzung unweigerlich zu diesem Bild der Front.

Und Wenn es ein Vertreter-/Geschäftsfahrzeug war und der zu 90 Prozent Autobahn km gerissen hat, ist es unmöglich solche Steinschläge zu verhindern.

Ich hab sogar welche an der Dachkante über der Frontscheibe.

Wenn die Haube so ausschaut, müsste die Stoßstange vorn eigentlich genauso aussehen, oder wurde diese bereits mal lackiert.

Themenstarteram 1. Juni 2020 um 12:58

Zitat:

@windelexpress schrieb am 1. Juni 2020 um 12:29:23 Uhr:

Zitat:

@chrisi9418 schrieb am 1. Juni 2020 um 12:09:22 Uhr:

@Dimi94

Ein A6 mit 90tkm.sieht im Normalfall so aus wegen der vielen Autobahnkilometer.

Es sind hauptsächlich Firmenwägen

Da gebe ich Dir 100 Prozent Recht, deshalb ja meine Frage nach den km gleich zu Anfang.

Bei den heutigen Lacken ist es doch so, dass die so dünn sind, da kommt es bei viel Autobahn Nutzung unweigerlich zu diesem Bild der Front.

Und Wenn es ein Vertreter-/Geschäftsfahrzeug war und der zu 90 Prozent Autobahn km gerissen hat, ist es unmöglich solche Steinschläge zu verhindern.

Ich hab sogar welche an der Dachkante über der Frontscheibe.

Wenn die Haube so ausschaut, müsste die Stoßstange vorn eigentlich genauso aussehen, oder wurde diese bereits mal lackiert.

Die Stoßstange sieht genau so aus, wie bereits ein Vorredner erläutert hat ist es eine arglistige Täuschung. Nach 2 Wochen und 2x Handwäsche dürfte sowas nicht passieren. Zudem hatte er beim Kauf darauf hinweisen müssen. Ich fühle mich jeden falls total verarscht, notfalls lass ich das den Anwalt klären, irgendwas wird schon drinn sein. Klar der Wagen hat 90tkm runter, aber das so dreist zu vertuschen ist krass, zumal das Bild nur ein teilausschnitt ist und die komplette vordere Motorhaube inklusive Frontstosstange und Schürze aufeinmal so aussieht. Naja werde euch mal schreiben zu was wir morgen gekommen sind.

Kannst du mal eine Aufnahme der ganzen Front machen ?

Zitat:

@Dimi94 schrieb am 1. Juni 2020 um 12:58:00 Uhr:

Zitat:

@windelexpress schrieb am 1. Juni 2020 um 12:29:23 Uhr:

 

Da gebe ich Dir 100 Prozent Recht, deshalb ja meine Frage nach den km gleich zu Anfang.

Bei den heutigen Lacken ist es doch so, dass die so dünn sind, da kommt es bei viel Autobahn Nutzung unweigerlich zu diesem Bild der Front.

Und Wenn es ein Vertreter-/Geschäftsfahrzeug war und der zu 90 Prozent Autobahn km gerissen hat, ist es unmöglich solche Steinschläge zu verhindern.

Ich hab sogar welche an der Dachkante über der Frontscheibe.

Wenn die Haube so ausschaut, müsste die Stoßstange vorn eigentlich genauso aussehen, oder wurde diese bereits mal lackiert.

Die Stoßstange sieht genau so aus, wie bereits ein Vorredner erläutert hat ist es eine arglistige Täuschung. Nach 2 Wochen und 2x Handwäsche dürfte sowas nicht passieren. Zudem hatte er beim Kauf darauf hinweisen müssen. Ich fühle mich jeden falls total verarscht, notfalls lass ich das den Anwalt klären, irgendwas wird schon drinn sein. Klar der Wagen hat 90tkm runter, aber das so dreist zu vertuschen ist krass, zumal das Bild nur ein teilausschnitt ist und die komplette vordere Motorhaube inklusive Frontstosstange und Schürze aufeinmal so aussieht. Naja werde euch mal schreiben zu was wir morgen gekommen sind.

Hi Dimi94,

ich denke, dass nicht viel bei rumkommen wird und würde auch nicht direkt mit dem Anwalt drohen. Sobald du das Wort Anwalt in den Mund nimmst wird der Verkäufer dicht machen und dich vom Hof schicken - was soll er auch anderes machen? Für ihn ist es nicht neues, dass Leute mit dem Anwalt drohen und für den Anwalt des Autohauses ist es auch nicht neues.

Ich würde also vorstellig werden und ein unaufgeregtes Gespräch über die Front führen. Fahrzeug anschauen und ansprechen, dass das auch bei dem Ankauf des Fahrzeuges aufgefallen sein muss. Du hast dich nun sehr darüber geärgert und fragst ihn nach einem Lösungsvorschlag (Psychologisch bedingt würde ich bei Hotlines/Servicegeschichte immer so vorgehen). Setz ihm also nicht direkt die Pistole auf die Brust.

Falls das Gespräch nicht fruchtet, dann teile ihm mit, dass ihm vielleicht bis Freitag ja noch eine Lösung einfällt und belasse es erst einmal dabei. Er wird drüber nachdenken und du weißt wo du dran bist.

Falls das nicht fruchtet, dann überleg nächste Schritte. Aber wie gesagt - alles ruhig und ohne Emotionen. Es ist nach wie vor ein Auto mit 100k KM auf der Uhr und da bleiben Gebrauchsspuren nicht aus. Für deinen nächsten Autokauf weißt du nun aber definitiv worauf du achten musst.

Beste Grüße

Fabian

Zitat:

@Arni 1984 schrieb am 1. Juni 2020 um 13:43:24 Uhr:

Kannst du mal eine Aufnahme der ganzen Front machen ?

Ich glaube das ist bisher die beste Idee. Alle schlagen was vor, aber keiner hat das gesamte Auto von vorne gesehen. ;)

Richtig, mich interessiert der Gesamtzustand des Wagens vorne. Deshalb möchte ich mal ein Bild davon sehen, ohne das kann man nichts beurteilen.

 

Zwischen Ministeinschlägen (die man bei 1000km schon haben kann) und einer Front die aussieht wie mit der Getling Gun zerschossen ist da alles drin.

 

Audi hat da so ne dämliche Eigenart an sich..... dunkle Lacke haben helle Grundierung und helle Lacke ne dunkle. Ich hab Tornadograu (hell) und man sieht ein Steinschlägen schwarz durch.

 

Auf dem kleinen Bildausschnitt im 1.Post sieht man was ich meine.... schwarzer Lack mit weissem Grund. Und das ist bei 90000km normal. (meiner hat auch 90.000 gelaufen und hat auch diese Minisprenkel, ich habe nicht nach neu lackieren gefragt weil man den org. Lack NIEMALS wieder trifft. Da ist mir ein Auto in Serienlack lieber - Farbpolitur rettet einiges- als eine mehrfarbige Karre )

Und ich bin schon sehr pingelig mit meinen Autos

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4G
  7. Lackplatzer nach Handwäsche A6 4g