ForumAstra K
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra K
  7. Lackierung ab Werk Astra ST Heckklappe sehr dünn?

Lackierung ab Werk Astra ST Heckklappe sehr dünn?

Opel Astra K
Themenstarteram 12. November 2020 um 14:14

Hallo zusammen, hab jetzt seit 7 Tagen meinen neuen Astra ST( Leasing). Farbe weiss, also schon anfällig für sichtbaren Schmutz, was mir bewusst war bei der Farbwahl. Hab heute nur mal mit dem Hochdruck Reiniger in der SB- Waschbox den groben Dreck weggemacht, als ich fast vom Glauben abgefallen bin... An der Ecke/ Kante zwischen Heckklappenöffnung und Kennzeichenhalter ist der Lack so dünn, dass die schwarze Werksgrundierung durchschimmert. Das weiss schonmal dünner lackiert wird, hab ich gehört, aber so? Ausserdem 2

scharfkantige Pickel in der Heckklappe, im Einstieg hinten rechts ne fette Lacknase. Bin ich pingelig/ muss ich mich damit abfinden, dass das heute bei Opel Standard ist ( Unser 2019er Corsa ist besser verarbeitet)? Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Auch bei anderen Farben? Außerdem kommt unten aus den Türen Wachs (positiv gemeint), an den Löchern der Heckklappe ist nicht von Wachs/ Hohlraumkonservierung zu ahnen. Auch Standard? Ich hoffe, man kann aus den Fotos was erkennen, hab die Stellen richtig gereinigt, ist also kein Schmutz.

IMG_20201112_140051.jpg
IMG_20201112_135831.jpg
IMG_20201112_135459.jpg
+1
Ähnliche Themen
24 Antworten

Zitat:

@panzerfahrer2.0 schrieb am 5. Dezember 2020 um 20:08:31 Uhr:

Bei einem Auto dieser Preisklasse erwarte ich ordentliche Verarbeitung, egal ob neu oder repariert. Und die Heckklappe- nachweislich schwarz grundiert- ist auch bei anderen hellen Astra ST sichtbar schlecht im Bereich Kennzeichenbeleuchtung lackiert. Der Wagen geht morgen zum Händler und wird nachgearbeitet.

Dann schau mal lieber nicht an die Türinnenseiten

Dann wirst du mal merken, wie wenig Farbe, Klarlack da drauf ist und wie rauh!

Ist außerdem bei ziemlich jedem Auto so

Im Anhang Bilder, Neulackierung vs. Original

1
2
Themenstarteram 6. Dezember 2020 um 20:22

Zitat:

@Bermonto09 schrieb am 5. Dezember 2020 um 20:24:42 Uhr:

Fahrzeug dieser Preisklasse?

Es ist doch ein Astra und kein Premium Produkt. Dazu noch mit 30%+ rabattiert.

...also klar ist das nicht das Fahrzeug dass bis in den letzten Winkel überzeugen wird

Was spielt der Rabatt eine Rolle, wenn das Fahrzeug einen Listenpreis von 27t€ hat? Und wieso soll ich solche Mängel akzeptieren? Ich muss für mein Geld arbeiten, möchte dann auch Qualität fürs Geld. Und da Opel die Nacharbeiten übernimmt, lief ich wohl nicht ganz verkehrt.

Zitat:

@1ms89 schrieb am 6. Dezember 2020 um 11:15:10 Uhr:

https://imgr1.auto-motor-und-sport.de/...bileWide-6d182a6c-1721662.jpg

Nicht nur beim ID3, beim neuen Golf schaut es genauso primitiv aus!

sparen auf Teufel komm raus ... wenn man das auf große Stückzahlen umrechnet kommt da schon was zusammen...

Das hat ja fast System. Die wenigsten beschweren sich darüber(merken es wahrscheinlich gar nicht), und die wenigen die sich beschweren, gewährt man eine großzügige "Nachbesserung" und steht gut da. Win:Win Situation: Viel Geld gespart und am Ende noch in allen Belangen gut dastehen. Leider bei vielen Herstellern so.

Die Frage ist welchen Nachteil man als Kunde tatsächlich hat.

Beispiel Haube Innenseite.

Das Teil ist sicher komplett aus Alu oder Kunststoff.

Wozu braucht man innen auf der Haube also farbigen Lack plus Klarlack?

Bei Renault/PSA gibt es das schon lange, dass man auf Heckklappe innen keinen Klarlack verwendet

 

Also ist es notwendig oder einfach eine Frage der Ästhetik? ;)

Mir persönlich ist es völlig wurscht ob innen auf der Haube Klarlack, Goldüberzug oder sonstwas drauf ist. Das Teil soll nur nicht abgammeln.

Der Teufel steckt aber im Detail.

Die Preise werden immer höher, die Qualität geht aber gefühlt immer mehr in den Keller(für "deutsche" Hersteller). Irgendwann muss doch mal gut sein? Wo soll das denn enden? Man schaue sich doch mal die Preise der Mittelklasse Volumenmodelle deutscher Hersteller an. Und dann die gebotene Qualität. Ich saß vor kurzem im neuen E-Golf als Mitfahrer. Ich war schockiert was für eine Plastikwüste dat Teil ist und was dafür aufgerufen wird.

Es gibt keinen neuen E-Golf?

Und ein Golf ist auch kein Mittelklasse Modelle ;)

 

Aber der Punkt gammeln war doch eben was ich meinte.

Hilft der Lack was gegen Gammeln? Wenn nein - wo ist das Problem?

Auch beim Astra Problem hier?

Ist das wirklich 'gefährlich' gammelt dadurch was?

 

Elektrofahrzeuge heranziehen ist aktuell übrigens noch speziell zu betrachten. Dass diese aktuell noch nicht wirtschaftlich sind bei den OEM ist ja bekannt aufgrund der teuren Batterietechnik und geringen Skaleneffekten (Stand heute).

Entsprechend spart man natürlich andernorts wo es geht

Hier mal ein kleiner Qualitätscheck vom Corsa F, auf den ich gerade gestoßen bin.

https://www.youtube.com/watch?v=B5sMDGY0PuA&ab_channel=Schwunkvoll

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra K
  7. Lackierung ab Werk Astra ST Heckklappe sehr dünn?