ForumML W163
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. ML W163
  7. Kurbelwellensensor austauschen....wer weiss wie es geht?

Kurbelwellensensor austauschen....wer weiss wie es geht?

Themenstarteram 2. Juni 2010 um 22:36

Hallo zusammen.

Habe mit meinem Kurbelwellensensor die Typischen Start Probleme was auch das auslesen des Fehlerspeicher untermauert hat. Habe mich schon schlau gelesen aber leide nicht gefunden wo man den Sensor am 320er Benziner Bj.01 findet bzw. tauscht. Gibt es was zu beachten nachdem der neue montiert wurde (Abgleichen/Initialiseren)?

Für eure antworten bin ich euch schon jetzt Dankbar !!!

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 8. Juni 2010 um 20:16

Also nochmal ne genaue Beschreibung, wo der Sensor sitzt. Bevor Du Dich auf die suche machst besorg Dir erstmal ne Taschenlampe. Wenn Du die Haube los hast stellst Du Dich vor das Rad auf der Fahrerseite. Dann setzt am besten Dein Kinn auf den Deckel vom Sicherungskasten auf und schau einfach hinter den Bremsflüssigkeitsbehälter rechts am Zylinderkopf vorbei. Da kannst dann direkt den Sensor sehen !!!

Soll kein Witz sein auch wenn´s lustig klingt :D

Klick auch nochmal auf das Foto. Dann Wird´s hoffentlich jetzt klarer!!!

Ismet wird mi einem "t" geschrieben !!!

good luck ;)

42 weitere Antworten
Ähnliche Themen
42 Antworten

schon erledigt, vielen dank:)

Hallo, auch von mir besten Dank für die Anleitung. Da ich vor 20 Minuten das Teil getauscht habe noch zwei Tips: 1. eine zweite Person ist aus meiner Sicht zwingend erforderlich (Lampe halten, Werkzeug positionieren etc.) und 2. habe einen kleinen aber starken Teleskopmagneten für das Einführen und andrehen der Schraube genutzt - ging wirklich prima - Schraube ist nicht runtergefallen und ich konnte noch das Loch des Sensors mit dem Loch des Gewindes gut in Flucht schieben

Habe einen sehr günstigen Sensor von Ebay gekauft, Fa. Flennor Automotive Germany - 40 Euro inkl Versand - halte Euch auf dem Laufenden falls ich hier am falschen Ende gespart habe

 

Zitat:

Original geschrieben von HAMMEL im ML

Hallo,

Torx 8 Nuss (aussentorx) , verlangerung ca. 25 bis 30 cm 1/4" , rastergriff 1/4"

Nerven und Gluck wenn du alleine bist, oder einer der von unten dir die Nuss leitet, besonders wenn es dran kommt die schraube wieder einzusetzen.

Wenn die schraube draussen ist, dann einfach eine Hand nach unten, besser die rechte, und blind and dem Sensor so nah zu kommen das man ihn an der Fassung mit leichtem hin und her rauschieben kann.

Dann Kabel entfernen, Sensor auswechseln (kontaktspray auf dem Kontakt ist immerhin besser als "trocken") , Kabel auf dem neuen aufsetzen, eventuell den sitz von unten leicht reinigen, dann runter im Loch leiten, anzetzen, auf senkrechtheit sorgen, den Schraubenloch in der richtige Axe behalten, reindrucken...

Schraube reinigen, ein tropfen "blauen Loctite" auf der schraube, un die Schraube durch Hand anzetzen, mit Schlussel dann weiter, und bitte nicht zu fest anziehen (wurde kaum daran denken konnen , wenn so eine brechen wurde). beim V6 ist bestimmt mehr platz vorhanden als bei dem V8 wo ich es erledigt habe. Sehe hier .

Hammel im ML

PS : Letzten Samstag habe ich es mal auch mit der Fensterhebertastatur erlebt ! Links vorne gin er nicht mehr hoch... Und wie immer in solchem Fall, war ein wunderschones wetter als ich im Bett ging, und naturlich gab es , wie der Murphy es sagte, in der nacht ein genauso wunderschones Gewitter ! Mein 55er hatte dann eine weiter kostenlose option : badewanne ! Also ran, die ganze tablette entfernt und bis auf letzte was sich entschrauben konnte, den kompressor drauf, mit pinsel und waschmittel alles gereignigt, die Kontaktlamellen hochgebogen, Kontaktspray drauf (mit pinzel und nicht alles durchgesprayt) alles wieder aufmontiert...und jetzt habe ich wieder zumindest einen Elektrisches verstellbares Fenster fur mein neues Badezimmmer !!!

am 14. August 2012 um 2:11

Hallo zusammen,

nun hat es meinen 270 cdi auch erwischt, ist auf der Autobahn einfach ausgegangen. Nach knapp ner Stunde ist er wieder angesprungen, konnte dann noch ca. 2-3 km fahren und wieder aus. War echt nervig, gleiches Spiel von vorne nach ca. ner Stunde sprang er wieder an. Diesmal so ca. 7 km. Einen Kilometer vor seinem Heimathafen. Also nochmal ne Stunde gewartet. Hab bei Ebay einen Kubelwellensensor (Neu) für 16 Euro gefunden, kostete bei Selbstabholung nur 11,70 . Na mal sehen wie lange der hält, hab direkt zwei gekauft ;-D .

Hier mein Tip.

Da ich ihn von oben nicht gesehen/gefunden hab hab ich das linke Vorderrad und die Radkastenverkleidung abgemacht und siehe Foto kommt man von dort hervorragend dran. Kann ich nur empfehlen, geht ruck zuck das Wechseln. Sollte man keine Torxnuss haben geht auch eine 6er oder 7er Nuss.

Anbei ein Foto aus Richtung Rad.

 

Gruß aus Köln

am 20. August 2012 um 23:06

Hallo zusammen,

die Bewährungsprobe hat er auch schon hinter sich. War letzte Woche in Holland und die Kühlwassertemperatur ging, durch kleinere Staus hervorgerufen, schon mal bis ca. 90-95 Grad. Hatte aber keine Probleme.

Alles wieder Perfekt !

Gruß aus Köln

am 19. Juni 2013 um 9:30

Hm ich hatte in den letzten Tagen das selbige Problem... da ich aber auf grund einer gebrochenen hand und wenig zeit das selber nicht machen konnte, ich hatte auch ne andere vermutung( Lüfter Steuergerät) bin ich zum freundlichen gefahren... die haben ausgelesen und darauf hin den sensor gewechselt... kostenpunkt 250 €..

aber ich bin froh das der hobel fährt und anspringt... ahb letztens schon 2x ne kreuzung blockiert :-(

@ nokid

der Fehler Positionsgeber /Kurbelwellensensor.lässt sich nicht mit SD auslesen, da dieser Fehler nicht abgelegt wird!

da wird man Dir ggf aus Erfahrungswerten den KWS getauscht haben;)

Gruß, Michael

und ich wechsele den sch...ß KWS jetzt gleich zum 3. mal in 8 Wochen:mad:

Soll ich Bilder machen?

Hi, Dieter :D

wieso zum 3. mal ?

Gruß, Michael

keine Ahnung, meine Karre frisst die Dinger.

Nein, habe immer Späne am Sensor, und dann will er sporadisch nicht anspringen.

Späne am Sensor;)

bedeutet nichts gutes,

drücke Dir die Daumen,dass es nicht so heftig wird!

Michael

So, gewechselt.

Springt wieder gut an.

am 16. August 2013 um 18:52

Hallo also bei mir ist es jetzt soweit mit deM Nochenwellensensor und Kurbelwellensensor :-( beide neuen hab ich , trotz deiner Beschreibung kann ich den Kurbelwellensensor nicht finden , was muß man alles weg bauen ?? kannst du mir auch noch sagen wo der Nockenwellensensor versteckt ist ?

mfg

Also nochmal ne genaue Beschreibung, wo der Sensor sitzt. Bevor Du Dich auf die suche machst besorg Dir erstmal ne Taschenlampe. Wenn Du die Haube los hast stellst Du Dich vor das Rad auf der Fahrerseite. Dann setzt am besten Dein Kinn auf den Deckel vom Sicherungskasten auf und schau einfach hinter den Bremsflüssigkeitsbehälter rechts am Zylinderkopf vorbei. Da kannst dann direkt den Sensor sehen !!!

Soll kein Witz sein auch wenn´s lustig klingt :D

Klick auch nochmal auf das Foto. Dann Wird´s hoffentlich jetzt klarer!!!

Ismet wird mi einem "t" geschrieben !!!

good luck ;)

Zitat:

Original geschrieben von flocke69

Hallo also bei mir ist es jetzt soweit mit deM Nochenwellensensor und Kurbelwellensensor :-( beide neuen hab ich , trotz deiner Beschreibung kann ich den Kurbelwellensensor nicht finden , was muß man alles weg bauen ?? kannst du mir auch noch sagen wo der Nockenwellensensor versteckt ist ?

mfg

Also nochmal ne genaue Beschreibung, wo der Sensor sitzt. Bevor Du Dich auf die suche machst besorg Dir erstmal ne Taschenlampe. Wenn Du die Haube los hast stellst Du Dich vor das Rad auf der Fahrerseite. Dann setzt am besten Dein Kinn auf den Deckel vom Sicherungskasten auf und schau einfach hinter den Bremsflüssigkeitsbehälter rechts am Zylinderkopf vorbei. Da kannst dann direkt den Sensor sehen !!!

Soll kein Witz sein auch wenn´s lustig klingt :D

Klick auch nochmal auf das Foto. Dann Wird´s hoffentlich jetzt klarer!!!

Ismet wird mi einem "t" geschrieben !!!

good luck ;)

[/quote

Du bist ja der hellste im Kohlenkeller:rolleyes:

Ich denke nach mittlerweile 3 Jahren hat er den KWS gefunden!!!

Gute Nacht:o

So nun hab ich's auch hinter mir:

ML 55, 6er Aussentorx.

Ging alles alleine von oben (knieend auf dem Motorblock). Schlanke Arme sind von Vorteil!

Etwas fummlig, wie beschrieben, aber es ging. Hatte eine Endoskopkamera zu Hilfe genommen :-)

Gruss

am 1. Februar 2014 um 15:17

MOPF, V8,CDI 400

Hi,

habe gestern bei meinem ML 400 CDI, V8, Bj 12/02 den Kurbelwellensensor getauscht,

war überrascht wie leicht das ging:)

 

1. linkes Rad runter

2. Kotflügelplastig--Rahausschale raus--- nur ein paar Plastikmuttern gut sichtbar in den Vertiefungen

3. Hitzeleitblech vom Turbo wegschrauben, nur 3 Muttern----Blech herausnehmen

4. freier Blick auf den KWS und man kann ihn an der Torx herausschrauben, danach mit Hilfe eines Schlitzschraubendrehers vom Clip lösen

5. umgekehrt wieder zusammenschrauben

 

6. Dauer ca 20 - 30 min ---- für Langsamschrauber----

 

hoffe konnte den V8 Besitzern mal helfen, alles Andere ist Schxxxxx und viel zu aufwendig

 

ps wie überall ist eine Hebebühne zwar hilfreich, mit sicher aufbocken ist es aber auch getan

und wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :p

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. ML W163
  7. Kurbelwellensensor austauschen....wer weiss wie es geht?