ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Kurbelwellen Schraube nicht lösbar Vectra C

Kurbelwellen Schraube nicht lösbar Vectra C

Opel Vectra C
Themenstarteram 21. März 2018 um 18:39

Einer ne Idee was man noch machen kann wollte den Kurbelwellendichtring Stirnseitig mit wecheln (wenn man schon am Zahnriemen erneuern ist ) dacht ich mir. Nur leider unmöglich E20 Nuss ist geplatzt und es war kein Billigwerkzeug die Schraube an sich hat ich schon im Kopf verzogen die Torxsaufnahme um 2mm. Hab se vorher noch bevor ich angefangen habe noch mal vorsichtig mit Hammer erschüttert aber nichts und ein gesprüht mit Caramber die ist wie festgerostet innen.Einer Idee wie man die rausbekommt ohne abzureisen? hab schon überlegt so zu lassen.Weil zu meinen Opelhändler brauch nicht fahren die wundern nur wieder rum und bekommen garnichts gebacken.

Beste Antwort im Thema

Nur mal so ganz allgemein aus Maschinenbausicht zu Fett und Schmiermitteln an Schraubverbindungen:

Da gehören die Schmiermittel hin, die der Hersteller und in dem Fall der Ingenieur, der die Schraubverbindung ausgelegt hat, vorsieht. Wenn er keine vorsieht, gehören auch keine hin. Wenn da steht leicht geölt, dann sollte man das machen (das ist zum Beispiel manchmal bei Zylinderkopfschrauben der Fall). In den allermeisten Fällen gilt aber für Schraubverbindungen: sauber und fettfrei (weil das einfach so bei der Auslegung angenommen wurde)

Warum ist das so (ich vereinfache allerdings etwas): Wenn die Schraubverbindung ausgelegt wird, erfolgt die Berechnung der erforderlichen Klemmkräfte, die die Schraubverbindung aufbringen muss. Aus diesen errechnet man dann die Schraubenkräfte, zu denen die s.g. Schraubenvorspannkraft gehört.

Da es schwierig ist, die Schraubenvorspannkraft direkt zu messen und im Reparaturfall sogar gänzlich unmöglich, errechnet man sich aus diesen Werten ein Anzugsdrehmoment oder einen Anzugswinkel oder halt eine Kombination aus beidem (das ist mit einfachen Mitteln messbar).

In allen Fällen erfolgt aber die Abschätzung, Annahme eines Reibwerts im Kopf und vorallem im Gewinde. Dies ist erforderlich, da ein Teil des Anzugsmoments zum Überwinden eben dieser Reibung aufgebracht werden muss und nicht in die Vorspannkraft der Schraubverbindung eingeht.

Ändert man also an diesem Reibungswert etwas so ändert sich die Vorspannkraft der Schraube unter Umständen signifikant. Beim Ölen oder Fetten des Gewindes sinkt die Reibung und die Vorspannkraft der Schraube steigt.

Das hat wiederum Einfluss auf die Dehnung und natürlich die davon abhängenden Werte, wie dynamische Sicherheit und so weiter.

Konkret: Durch falsches Schmieren eines Gewindes ändert man nicht nur das Lösemoment durch die verringerte Reibung, sehr viel gravierender ist Steigerung der Schraubenvorspannkraft. Bei Schraubverbindungen, die nach Berechnung vorgespannt sind und bei denen ein genaues Einhalten der Vorspannkraft erforderlich ist (deshalb Drehmoment- und Drehwinkelanzug) kann das im schlimmsten Fall dazu führen, dass die Schraube überdehnt wird und beim Auftreten der Betriebskräfte oder unter der dynamischen Belastung über die Zeit bricht und die Verbindung dann schlagartig versagt, was noch sehr viel kritischer ist, als das selbststätige Lösen einer Schraubverbindung.

Deshalb würde ich bei ein paar Schraubverbindungen am Fahrzeug (und eine mit Drehwinkel angezogene Riemenscheibenschraube gehört imho dazu, weil stark dynamisch belastet) die Herstellervorgabe einhalten. Einen Großteil der Schrauben am Auto kann man sicher fetten und von Hand anziehen, ohne dass was passiert, aber die paar Schrauben unter starker dynamischer Belastungen sind durchaus kritisch (Kopfschrauben, Riemenscheibe, Radschrauben, einige Fahrwerksschrauben ... you name it ...).

105 weitere Antworten
Ähnliche Themen
105 Antworten

Mal erhitzen? Oder mal in die andere Richtung drehen. Durch das Hin und Her löst sich das ggf. auch.

Die sind angebombt.... da musst du mim schlagschrauber ran.... das ist das beste bei sowas... auch bei rostigen schrauben... durch die vibrationen löst sich das meistens.. das bekommst e mit der Hand nicht hin

Von welchem Hersteller war die E20 Nuss?

Welchen Motor haste?

Themenstarteram 22. März 2018 um 9:54

Motor Z32SE und der Hersteller von der Nuss war Famex

Themenstarteram 22. März 2018 um 9:57

Ich lass die Kurbellwellenschraube nun so wie sie ist, weil will die nicht abreisen möchte hab mal im Internet nach Rumpfmotoren geschaut die verkaufen die alle mit Schraube drin ? warum wohl weil se keiner abbekommt auser man hat nen Schlagschrauber für LKWs.

Themenstarteram 22. März 2018 um 10:02

Beim Vectra C 3,0 CDTI von meiner Kumpelline der ich das Auto repariere ging das mit der Schraube ohne Probleme. Allerdings mit gebauter Spezialhalterung und 1,5 Meter Rohr und richtig Feuer im Arm ohne Probleme. Werde erst mal schauen ob ich die Kurbelwellenschraube überhaupt extra bestell bekomme hat da einer ne Nummer für mich? werde ich mal meine polnische Kollegen Fragen was die dazu sagen in dem Fall.

Zitat:

@lutz022 schrieb am 22. März 2018 um 09:57:12 Uhr:

Ich lass die Kurbellwellenschraube nun so wie sie ist, weil will die nicht abreisen möchte hab mal im Internet nach Rumpfmotoren geschaut die verkaufen die alle mit Schraube drin ?

Da würde ich die Schraube lieber erst mal abreissen. Und dann noch mit einem Linksausdreher/Schraubenausdreher versuchen zu retten. Kann man das Gewinde im Zweifel aufbohren und neu schneiden?

Themenstarteram 22. März 2018 um 10:18

Werde mich wenn läuft damit beschäftiger erst mal muß er fahren und den schau ich mal wer einen guten Schlagschrauber (für LKWS) hat.

Aber wichtiger ist erst mal im vorfeld andere Kurbelwellenschraube zubesorgen, einer ne Bestellnummer oder Link ?

www.Ecat24.com ?

Zitat:

@LamerNo6 schrieb am 22. März 2018 um 10:09:44 Uhr:

Zitat:

@lutz022 schrieb am 22. März 2018 um 09:57:12 Uhr:

Ich lass die Kurbellwellenschraube nun so wie sie ist, weil will die nicht abreisen möchte hab mal im Internet nach Rumpfmotoren geschaut die verkaufen die alle mit Schraube drin ?

Da würde ich die Schraube lieber erst mal abreissen. Und dann noch mit einem Linksausdreher/Schraubenausdreher versuchen zu retten. Kann man das Gewinde im Zweifel aufbohren und neu schneiden?

Dein Plan wird nicht ohne weiteres aufgehen.

Die Schraube reißt nicht ab. Ich hab das neulich erst ganz normal mit der Hand aufbekommen. Ja zugegeben die war ordentlich fest beim V6. Hab ben langen Hebel gehabt und ne ganz normale Nuss, Größe hab ich nicht mehr im Kopf. Als Gegenhalter hab ich mir was gebaut aus nem stabilen Flacheisen. Grund war auch ein undichter Simmering und ZR war fällig.

Die Frage zwecks Motor deshalb weil die 1,9er Diesel Linksgewinde haben.

Themenstarteram 23. März 2018 um 13:08

hallo LamerNo6 hab schon bei www.Ecat24.com geschaut nur entweder übersehe ich die immer oder die gibt es nicht extra zu kaufen hab schon viel gesucht dort hilft echt sehr dort. Wenn einer die Bestell oder Artikelnummer hat für die Kurbellwellenschraube vom 3,2 V6 Motor wäre super.

Themenstarteram 23. März 2018 um 13:13

Yfiles ich hab mir auch ne Hallterung angefehrtigt aus 5mm dickem Stahl und hat auch gehalten aber die Schraube hat sich auch mit einer 1,0Meter Rohr nicht gelöst bei mir ist die E20 Nuss von Famex platzt.Nur der Torxs hat sich um 2mm verzogen.Ich werde mir nun erst mal einen Schlagschrauber zulegen mit mindestens 1000 NM Lösekraft in 1/2 Zoll und denn werde ich weiter sehen.So mit Muskelkraft und Hebel bringt nichts.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Kurbelwellen Schraube nicht lösbar Vectra C