ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Kurbelwelle eingelaufen , Lager defekt , Lösungsansätze gesucht (S6, ANK)

Kurbelwelle eingelaufen , Lager defekt , Lösungsansätze gesucht (S6, ANK)

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 31. Mai 2020 um 20:31

Hallo,

in der Hoffnung hier auf Leute zu treffen, die sich mit dem Innenleben von Motorblöcken auskennen schildere ich mal mein Problem.

Ich habe 2 Rumpfmotoren da, beide mehr oder weniger defekt.

Motor A : Kurbelwelle eingelaufen, sicht und fühlbare Riefen am KW-Lager , Pleuellager auch fast alle defekt. Motorblock an sich tiptop, alle Gewinde sehr gut.

Motor B : Kurbeltrieb intakt , jedoch mit 350000km auf der Uhr , Zustand der Lager ungewiss (bis zum Schluss von mir Problemlos gefahren) , evtl. etwas Kompressionsverlust , Gewinde der WaPu und des Thermostatgehäuses mehr oder weniger defekt.

 

Jetzt die vielen Fragen :

Beide Müll ?

Motor A neu lagern ? Aber welche KW nehmen ?

KW und Pleuel von Motor B in Motor A bauen ?

Motor B Gewinde reparieren lassen und neue Kolbenringe wegen der Kompression ?

 

Keine Ahnung , was es noch für Möglichkeiten gibt.

Will endlich wieder S6 fahren.

Bin gespannt auf eure Meinungen .

Grüße

Micha

Beste Antwort im Thema

Zum Glück bist du kein Arzt der im Krankenhaus operiert. Narkose braucht man nicht. Sterile Instrumente schon garnicht. Und die Wunde abdenken ist natürlich auch überflüssig.

 

Warum machst du das nicht für ihn? Damit mit er lange davon was hat und sobald er vom Hof fährt der Motor in die binsen geht. Warum erzählst du ihn so einen Stuss? Selber machen für einen Laien? Haha warum? Gas wasser und elektro machst du auf jedenfall selber zuhause und Wunden werden genäht wie Rambo es tut mit Angelhaken und säne. Wenn ich den Stuss hier lese kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

 

Und wozu soll er eine Montage Anleitung benutzen das braucht man doch auch nicht. Das geht selbst verständlich auch ohne.

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Vorschlag: Block A mit Kurbeltrieb von B mit neuen Lagerschalen, Kolben von A mit neuen Kolbenringe.

Ventiltrieb und Köpfe muss man natürlich auch schauen, was man da nimmt.

Kommt natürlich auch drauf an, was du von dem Wagen noch erwartest.

Themenstarteram 1. Juni 2020 um 8:36

Hallo !

Das hab ich in der tat auch schonmal woanders gehört.

Zu den Lagerschalen.

Hab mich informiert, es gibt bei Audi nur eine Sorte Lagerschalen.

Aber muss man nicht die Lagerschalen irgendwie einmessen ? Bzw. hab ich auch gehört, daß es bei den Motorblöcken unterschiedliche Aufnahmen für die LAgerschalen gibt.

Woher weiß ich dann, daß mit den neuen Lagerschalen alles in Ordnung ist und zueinander passt ?

Was ich von dem Wagen erwarte ?

Ich will fahren . Es ist n Dailydriver.

Grüße

Micha

Hallo nimm das gerümpel und fahre damit zu einem Motoreninstandsetzer der kann beide Motoren vermessen und begutachten. Dann kann er auch dazu eine Aussage machen. Natürlich gibt es Übermaß Lagerschalen und Kolben. Aber hier wird dir niemand genau sagen können was du daraus machen kannst.

Die Kurbelwelle wird geschliffen auf ein kleineres Maß das Lager spiel wird größer um das auszugleichen werden dann Übermaß Lagerschalen genommen. Nur das kann dir nur jemand machen der davon ahnung hat.

Ok, der Motoreninstandsetzer ist die etwas teurere Variante.

Lagerschalen sind schon lange Serienteile, die maßhaltig gefertigt werden. Das Einreiben von Lagerbuchsen, wie es früher üblich war, gibt es heute nur noch in wenigen Sonderfällen, in der Großserie ist das zu aufwändig.

Daher denke ich, du kannst die Lagerschalen einfach kaufen und einbauen, wenn die KW noch ok ist.

Beim Kaufen wirst du auf viele Bedenkenträger stoßen, die dir erzählen, dass man ‚sowas doch nicht selbst machen kann‘.

Besorg dir eine Montageanteitung für den Motor, da kann man viel rauslesen.

Beim Zusammenbau muss natürlich bei jedem Lager geschaut werden, ob sich etwas verklemmt oder nicht passt, aber wenn du sowas vor hast, wirst du das ja kennen.

Daily driver, ok.wie lange soll das halten? Wenn du damit noch mehrmals um die Welt willst, sollte man wohl den höheren Aufwand treiben. Für die Fahrt zum Baggersee in den nächsten Jahren kann so reichen.

Zum Glück bist du kein Arzt der im Krankenhaus operiert. Narkose braucht man nicht. Sterile Instrumente schon garnicht. Und die Wunde abdenken ist natürlich auch überflüssig.

 

Warum machst du das nicht für ihn? Damit mit er lange davon was hat und sobald er vom Hof fährt der Motor in die binsen geht. Warum erzählst du ihn so einen Stuss? Selber machen für einen Laien? Haha warum? Gas wasser und elektro machst du auf jedenfall selber zuhause und Wunden werden genäht wie Rambo es tut mit Angelhaken und säne. Wenn ich den Stuss hier lese kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

 

Und wozu soll er eine Montage Anleitung benutzen das braucht man doch auch nicht. Das geht selbst verständlich auch ohne.

Zitat:

@SETRAundMACAN schrieb am 1. Juni 2020 um 12:19:35 Uhr:

Ok, der Motoreninstandsetzer ist die etwas teurere Variante.

Lagerschalen sind schon lange Serienteile, die maßhaltig gefertigt werden. Das Einreiben von Lagerbuchsen, wie es früher üblich war, gibt es heute nur noch in wenigen Sonderfällen, in der Großserie ist das zu aufwändig.

Daher denke ich, du kannst die Lagerschalen einfach kaufen und einbauen, wenn die KW noch ok ist.

Beim Kaufen wirst du auf viele Bedenkenträger stoßen, die dir erzählen, dass man ‚sowas doch nicht selbst machen kann‘.

Besorg dir eine Montageanteitung für den Motor, da kann man viel rauslesen.

Beim Zusammenbau muss natürlich bei jedem Lager geschaut werden, ob sich etwas verklemmt oder nicht passt, aber wenn du sowas vor hast, wirst du das ja kennen.

Daily driver, ok.wie lange soll das halten? Wenn du damit noch mehrmals um die Welt willst, sollte man wohl den höheren Aufwand treiben. Für die Fahrt zum Baggersee in den nächsten Jahren kann so reichen.

Noch ne McGyver Variante:D

Du reparierst dein Auto bestimmt auch mit kamm und Schere :D

Zitat:

@A627tOlli schrieb am 1. Juni 2020 um 12:40:33 Uhr:

Warum erzählst du ihn so einen Stuss? Selber machen für einen Laien? Haha warum? Gas wasser und elektro machst du auf jedenfall selber zuhause und Wunden werden genäht wie Rambo es tut mit Angelhaken …

Da haben wir den ersten Bedenkenträger ja schon gefunden ;-)

Wenn die technischen Erfahrungen des TE aus Fahrrad-Flicken bestehen, würde ich auch abraten, da ran zu gehen. Der erste Motor geht meistens schief.

Ich unterstelle dem TE mal, dass er selbstkritisch genug ist, zu beurteilen, ob er das hinkriegt. Wenn die Reparatur vor dem Hochhaus in der Entenpfütze gemacht werden soll, würde ich auch davon abraten, denn sauberes Arbeiten mit geeignetem Werkzeug ist schließlich Voraussetzung.

Wenn man solche Projekte in Eigenverantwortung angeht, Misserfolge einkalkuliert und Bereitschaft mitbringt, daraus zu lernen, machen solche Arbeiten Spaß.

Wenn man dagegen jemanden sucht, der einem die Hand führt, endet das meist im Frust, da gebe ich dem Vorredner absolut Recht.

Zitat:

@A627tOlli schrieb am 1. Juni 2020 um 12:40:33 Uhr:

Selber machen für einen Laien? Haha warum? Gas wasser und elektro machst du auf jedenfall selber zuhause …

Ja, mach ich tatsächlich. Und nachdem mir die vom ‚Fachmann‘ gelötete Wasserleitung beim Anfassen auseinandergefallen ist, fühle ich mich sogar ganz gut dabei :-)

Auch die vom ‚Fachmann‘ montierte und später abgeschmorte Elektro-Hauptanschlussleitung hat mein Vertrauen etwas erschüttert. Nachdem ich die mit Bordmitteln wieder angesetzt hab, hat sie die letzten 25 Jahre gut überstanden :-)

Mein ANK hat 240k gelaufen, Lagerschalen vorsorglich wechseln?

 

¯\_(?)_/¯

 

Beim 6er BMW geht das ohne Motor zu ziehen.

 

Lagerböcke ab und schalen bis unten raus drehen?

 

Hmhn

Themenstarteram 1. Juni 2020 um 19:48

Ähm, wie war jetzt nochmal der Kontext eurer Diskussion??

Zitat:

@Shu-M schrieb am 1. Juni 2020 um 16:02:37 Uhr:

Mein ANK hat 240k gelaufen, Lagerschalen vorsorglich wechseln?

Nö.

Zitat:

Ähm, wie war jetzt nochmal der Kontext eurer Diskussion??

Alle wollen neue Lagerschalen und keiner gönnt ihnen das. :-(

Aber wenn doch einmal alles auseinander ist macht man doch auch direkt alles neu...du nimmst ja auch nicht den ZK runter und nimmst auf gut Glück die alte Dichtung oder?

Hatte ich jetzt nicht so verstanden, dass bei Shu-M alles schon auseinander ist. Wenn der Motor zerlegt ist, alles neu was komisch aussieht …

am 2. Juni 2020 um 20:38

Dichtung und Lagerschalen sind jetzt auch nicht wirklich vergleichbar. Oft genug liest man, dass man besser die alten Schalen lässt wenn sie noch in Ordnung aussehen, weil sich die eingelaufen haben?

 

Oder wechselst Du die Nockenwellen auch gleich wenn der Ventildeckel ab ist @moebi? :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Kurbelwelle eingelaufen , Lager defekt , Lösungsansätze gesucht (S6, ANK)