ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Kulanz..... bei Audi ein Fremdwort ?!

Kulanz..... bei Audi ein Fremdwort ?!

Themenstarteram 24. September 2007 um 21:48

Hallo,

gerne möchte ich heute mal wieder einen zum Besten geben. Ich war spontan beim freundlichen, weil sich mein A3 nicht mehr schalten lies.

Nach Unterschrift auf dem Auftrag und nach Beantwortung der Frage, wie nachher gern bezahlen möchte, ließ ich den Dingen Ihren lauf.

Wie versprochen meldet sich der Meister und teilt mir mit das sich eine Schraube an der Umlenkachse des Schaltgetriebes gelöst hat.... Aha, dachte ich.... fragste mal nach Kulanz, ist ja irgendwie nicht normal, das nach 2,5 Jahren sich sowas löst.

Nach kurzem hin und her und viel rumdruckserei, sagte man mir, ist nicht, aber ich kann meinen Wagen zur vereinbarten Zeit gegen 130€ auslösen.

Ist das normal? Habt Ihr auch solche Erfahrungen gemacht? Also was den Service betrifft und dessen Preisgestaltung bin ich mehr als enttäuscht.

Leider war das auch nicht der erste Fall, bei dem ich mich gefragt habe. Was lassen die für Leute an dein Auto .....

Ähnliche Themen
37 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Prittstift

Hallo,

gerne möchte ich heute mal wieder einen zum Besten geben. Ich war spontan beim freundlichen, weil sich mein A3 nicht mehr schalten lies.

Nach Unterschrift auf dem Auftrag und nach Beantwortung der Frage, wie nachher gern bezahlen möchte, ließ ich den Dingen Ihren lauf.

 

Wie versprochen meldet sich der Meister und teilt mir mit das sich eine Schraube an der Umlenkachse des Schaltgetriebes gelöst hat.... Aha, dachte ich.... fragste mal nach Kulanz, ist ja irgendwie nicht normal, das nach 2,5 Jahren sich sowas löst.

 

Nach kurzem hin und her und viel rumdruckserei, sagte man mir, ist nicht, aber ich kann meinen Wagen zur vereinbarten Zeit gegen 130€ auslösen.

 

Ist das normal? Habt Ihr auch solche Erfahrungen gemacht? Also was den Service betrifft und dessen Preisgestaltung bin ich mehr als enttäuscht.

 

Leider war das auch nicht der erste Fall, bei dem ich mich gefragt habe. Was lassen die für Leute an dein Auto .....

Hinsichtlich der Qualität liegt wirklich einiges im Argen bei Audi, aber hinsichtlich Kulanz habe ich eigentlich recht gute Erfahrungen gemacht. Natürlich durfte ich den meisten Kram selbst bezahlen, aber hin und wieder lässt man sich bei Audi auch dazu herab, dem Kunden wenigstens etwas entgegen zu kommen. 

In so einem Fall ist eine Garantieerweiterung nicht das Schlechteste;)

Nun gut, da Du die scheinbar nicht hast :

Die Kundenbetreuung anrufen, freundlich aber bestimmt um eine erneute Prüfung bitten, nach der ersten Absage dort nicht gleich die Flinte ins Korn schmeißen und weiterbohren;)

Viele Grüße

g-j:)

Zitat:

Original geschrieben von Prittstift

...Ist das normal?...

Ne, is natürlich nicht normal. Eigentlich bezahlt dir Audi sämtliche Reparaturen bis zu einem Fahrzeugalter von mind. 15 Jahren. Die Garantieverlängerung wird nämlich nur so aus Spaß an Leute mit zu viel Kohle vertickert :rolleyes:

MfG

roughneck

Themenstarteram 24. September 2007 um 22:12

Ich habe es bei noch keinem Besuch erlebt.....

Ne andere kleine Geschichte zum Thema.....

Vibrationen bei 80 -100 Km ich wieder hin zum freundlichen..... Ja der Meister der mit mir zuerst ne Probefahrt gemacht hat..... ja Motor, ganz klar..... Unterschrift.... und wie wollen sich nachher bezahlen :-)

Problem war aber leider nicht weg, dafür aber 200 € für nen Motorwiderstand.

Ich also wieder..... Probleme mit dem Fahrwerk..... aha. Gut.... Unterschrift bezahlwunsch angeben.... fertig. Das Problem wurde dann tatsächlich gelöst, man hat festgestellt das sich die Klebegewichte gelöst haben und weggeflogen sind..... 4 Reifen wuchten 100€, meine Frage nach dem Widerstand, warum ich dafür 200€ bezahlen soll...... mmmh, ja was soll damit sein..... Geld gibts nicht wieder......

Bei mir hat nach 2.5 Jahren das Airbag Licht aufgeleuchtet. Also zum :) gefahren um das mal richten zu lassen. Als er mich dann anrief und mir mitteilte, dass ich meinen A3 holen kann, hab ich mal nach dem Preis gefragt: 154 EURO!!!

 

Intstandsetzung des Airbag Kabels. Hat mir 20 Euro gekostet, allerdings war die Arbeitszeit 134 Euro!!

 

Frage nach Kulanz, wurde mir nur mitgeteilt, dass Kulanz erst ab 300 Euro begutachtet wird.

 

 

Pretender810

Das "Problem" liegt wohl eher bei deinem :) . Der weiß vermutlich nicht so recht, was er da eigentlich tut ;)

MfG

roughneck

Irgendwie verstehe ich nicht warum der thread "Kulanz..... bei Audi ein Fremdwort ?!" heißt ?

Angebrachter wäre vielleicht "Mein Händler der Abzocker";)

Viele Grüße

g-j:) der sich fragt warum ein User der seit Mai 2004 m-t.de User ist, so abwimmeln lässt;)

Themenstarteram 24. September 2007 um 22:20

Gerne auch der Abzocker.... ist leider hier auch die Perle auf dem Mist in der Region, die anderen sollen noch wenige taugen. :-) Soviel zum Thema, mein Händler der Abzocker :-)

Zitat:

Original geschrieben von game-junkiez

...g-j:) der sich fragt warum ein User der seit Mai 2004 m-t.de User ist, so abwimmeln lässt;)

Da sollte Prittstift auf jeden Fall dran (kleben) bleiben :D :D

MfG

roughneck

Du solltest Dir mal überlegen, ob Du nicht den :D wechselst.

Ich habe mit meinem :D "null Problemo"

Gruß

ja664

Zitat:

Original geschrieben von Pretender810

Bei mir hat nach 2.5 Jahren das Airbag Licht aufgeleuchtet. Also zum :) gefahren um das mal richten zu lassen. Als er mich dann anrief und mir mitteilte, dass ich meinen A3 holen kann, hab ich mal nach dem Preis gefragt: 154 EURO!!!

 

Intstandsetzung des Airbag Kabels. Hat mir 20 Euro gekostet, allerdings war die Arbeitszeit 134 Euro!!

 

Frage nach Kulanz, wurde mir nur mitgeteilt, dass Kulanz erst ab 300 Euro begutachtet wird.

 

 

Pretender810

Manche Leute verfügen über eine blühende Fantasie. :rolleyes: Da hat dir dein Händler nämlich Schwachsinn erzählt. Kulanz gewähren sie unabhängig von der Summe - zumindest nach unten. ;) Entscheidend ist eher die Art des Defekts und das Alter des Fahrzeugs. 

na ja, es hat schn etwas auf sich, das mit der kulanz... ich muss sagen ich finde die entwicklung von audi schon etwas schwach, da werden billige teile verbaut, dei dann schnell kaputt gehen, und selbst bei bekannten schwachstellen lenkt audi dann nicht ein sondern lässt den kunden bezahlen... bei einem billigen auto: keine diskussin. wenn man aber ne ordentliche stange geld für sogenannte "PREMIUM"-qualität und "vorsrung durch technik" bezahlt, sollte da schon etwas mehr rausschauen... obs bei anderen herstellern anders ist kann ich nicht beurteilen. mein fazit nach diversen kleinen reparaturen: audi ist wohl immer noch zuverlässiger und besser verabreitet als viele andere marken, jedoch auch mit nem audi ist man nicht vor (z.T. kleinen aber ärgerlichen) defekten verschont...

Ist meist aber Sache des Autohauses. Bei mir war eine Saugstrahlpumpe nach 3 J defekt. Mein KD-Meister wechselte dann alle. Da es möglich wäre dass die baugleich zweite etwas später kaputtging. Also wurden 2 SSP im Tank und die Kraftstoffförderpumpe getauscht. Kulanzantrag wurde gestellt. Anschlußgarantie hatte ich. Als ich nach 3 Wochen immer noch keine Rechnung betreffend des Eigenanteiles hatte rief ich im Autohaus an und fragte was ich denn zu zahlen hätte, is ja schon etwas her die Reparatur. Darauf sagte man mir dass ich nichts zahlen muss, da bei "guten Kunden" schonmal das Autohaus den Eigenanteil für einem übernimmt.

Mein Wagen läuft seit knapp drei Jahren wie ein Uhrwerk.

"Ereignisse": Bei mir meldete das Motorsteuergerät eine Soll/Ist-Wert-Abweichung eines Magnetventils und ein Achslagern wurde "laut". Beides keine Katastrophen, der Wagen läuft ja weiter. Beides wurden von Audi zu 100% übernommen, ich musste nicht mal nachfragen.

Erwähnenswert: Beim letzten Service dauerte es 45min länger als avisiert, prompt habe ich einen 25€-Gutschein bekommen, obwohl ich signalisiert hatte, dass das völlig in Ordnung geht.

Wenn ich mal etwas wissen will oder eine Diagnose brauche kommt sofort ein Meister und steht mir zur Verfügung - auch am Wagen. Fehlerspeicher-Auslesen oder auf die Hebebühne geht sofort und zu jeder Uhrzeit ohne Anmeldung. Das brauchte ich bei der Sache mit dem Magnetventil.

=> Also nichts gegen meinen Freundlichen oder Audi. Ich als Kunde war bei VW seinerzeit definitiv "weniger wert" ohne hier weiter ins Detail zu gehen. Mein voriger Golf IV (ein insgesamt wirklich gutes Auto) war auch weitaus weniger standfest.

Nach meiner Meinung und Erfahrung ist damit sowohl das Produkt und auch der Service (samt Kulanz) absolut überzeugend. Wenn ein Verschleissteil drauf geht ist das kein Fall für Kulanz. Wenn nach x Jahren sich mal eine Schraube lockert muss man das eben beheben lassen. Das gehört nun mal dazu, wenn man ein Auto hat. Die Werkstatt muss auch von etwas leben.

Zum Kontrast: Bei der ATU (Reifenkauf) habe ich ganz andere Erfahrungen gemacht. Ein Haufen Verrückte, der grundsätzlich dem Kunden nichts glaubt und im Zweifel dem Kunden die Schuld gibt und/oder "Einbildung" unterstellt. Aber das hat nichts mit Kulanz/Freundliche/Audi zu tun.

Grunt

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Kulanz..... bei Audi ein Fremdwort ?!