ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Kühlwasserverlust

Kühlwasserverlust

VW Bora 1J
Themenstarteram 8. Oktober 2011 um 20:16

Hallo zusammen,

habe seit einigen Tage ein Problem an meinem Bora und bräuchte mal sachkundigen Rat...

Mein Bora verliert Kühlwasser und zwar irgendwo im Bereich des Ausgleichsbehälters..

bei langsamer Fahrt ( bis 2500 Umdrehungen ) bleibt er trocken, ab 3000 Umdrehungen schmeisst er das Kühlwasser nur so raus, dauert dann ca. 40 - 50 km bis sich die Warnanzeige meldet. Unter dem Wischwasserbehälter ist dann alles nass sowie das komplette vordere rechte radhaus.. von daher schliesse ich mal den Zylinderkopf und die Wasserpumpe direkt aus. Hab dann mal einen neuen Ausgleichsbehälter samt Deckel neu eingebaut... Fehler nach wie vor.

Dann haben wir bereits das System mit 3 Bar abgedrückt.. auch ohne Erfolg.. hat keinen Tropfen verloren..

Bei der nächsten Fahrt über die Autobahn meldete sich dann mal wieder die Wasseranzeige und wieder alles nass..

bin so langsam echt ratlos.. weiss einer woran das liegen könnte?

Ähnliche Themen
34 Antworten

kommt denn bei laufendem motor wasser aus dem kleinen schlauch zum behälter?

wenn nicht, ist der rotor der wasserpumpe abgeschert.

Themenstarteram 8. Oktober 2011 um 20:32

ja.. kommt auch.. find das schon mittlerweile echt eigenartig.. vor allem da der erst ab ner höheren Drehzahl wirklich Wasser verliert-- und ich denke mal ein undichter Schlauch hätte ja beim Drucktest auffallen müssen..

dann denke ich kann nur noch ein klemmender thermostat in frage kommen. wechsle mal den grossen kühlmitteflansch am zylinderkopf aus, damit sollte das problem behoben sein.

sofern du eine kennfeldgesteuerte regelung hast, kannst du nur den kompletten flansch austauschen.

Themenstarteram 8. Oktober 2011 um 20:44

achso.. sollte ich noch dabei sagen .. die wapu und zahnriemen wurde vor 18 tkm erneuert..

Themenstarteram 8. Oktober 2011 um 20:47

okay.. nur ist das dann normal das der vorne rechts das wasser verliert? bis jetzt hab ich die suche ja deswegen auch nur in den Umfeld eingegrenzt..

Themenstarteram 8. Oktober 2011 um 20:52

gibt es noch ne Möglichkeit das vorher zu checken ohne direkt Teile auszutauschen? irgendwie steck ich momentan nur noch Geld in die Kiste und wollte mir eigentlich ersparen da jetzt nochmehr rein zu stecken was eventuell nicht sein muss... woran kann man denn testen ob ein Thermostat evtl. klemmt... ?

Zitat:

Original geschrieben von dievent

gibt es noch ne Möglichkeit das vorher zu checken ohne direkt Teile auszutauschen? irgendwie steck ich momentan nur noch Geld in die Kiste und wollte mir eigentlich ersparen da jetzt nochmehr rein zu stecken was eventuell nicht sein muss... woran kann man denn testen ob ein Thermostat evtl. klemmt... ?

wenn er überkocht....normal....

ne fehlerspeicherauslese würde meinen verdacht ggf. bestätigen.

am 8. Oktober 2011 um 21:09

an deiner stelle würde ich erstmal rausfinden wo das wasser genau raus läuf.

also warm laufen lassen, zweite person reinsetzen und bei 3500- 4000 umdrehungen laufen lassen.

dann solltest du wohl sehen wo die undichtigkeit ist.

Zitat:

Original geschrieben von passi140

an deiner stelle würde ich erstmal rausfinden wo das wasser genau raus läuf.

also warm laufen lassen, zweite person reinsetzen und bei 3500- 4000 umdrehungen laufen lassen.

dann solltest du wohl sehen wo die undichtigkeit ist.

auch wieder wahr......vielleicht ist nur der deckel vom behälter defekt? lol.....

In der Tat eine Möglichkeit, gar nicht mal so selten und die Symptomatik passt!

Themenstarteram 9. Oktober 2011 um 8:38

Deckel vom Behälter ist neu.. hab auch schon einen von nem anderen Golf ausprobiert.. ... war mit der erste Gedanke das der kaputt sein könnte

und was wars nun?

Themenstarteram 14. Oktober 2011 um 17:40

so mal ein neues Update von mir.. haben den Wagen auf der Bühne gehabt warm laufen lassen und den dann auf 4000 Umdrehungen gehalten... ohne jeden Wasserverlust... und das bei ner Zeit über 15 Minuten.. dann auf die Autobahn und nach 50 km war die Warnleuchte wieder an und das komplette vordere Radhaus am triefen... haben jetzt auch schon gemessen ob eventuell Abgase im Kühlwasser vorhanden sind.. auch negativ. hab echt keine Idee mehr woran das liegen könnte.. wenn mir sowas einer erzählt würd ichs wohl auch kaum glauben, aber selbst ein Mechaniker von VW weiss nicht wieso.. fakt ist das er das Kühlwasser aus dem Behälter rausjagt.. wieso steht noch nicht fest.. im Moment wird der Wagen gerade zerlegt und der Fehler gesucht..

bei dem fehlerbild ist es definitiv die kopfdichtung, die bei hohen drehzahlen überdrück aufbaut und der deckel lässt diesen dann am behälter ab.......

frohes schaffen :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen