ForumKuga Mk2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. Kühltemperaturanzeige 1.6 Ecoboost

Kühltemperaturanzeige 1.6 Ecoboost

Ford Kuga DM3
Themenstarteram 16. Mai 2014 um 8:33

Hallo Leute,

mal eine Frage:

Ist es bei den Ecoboost-Motoren normal, dass selbst nach einem Kaltstart die

Temperaturanzeige bereits nach ein paar 100 Metern in der Mitte steht?

So schnell kann doch kein Motor warm werden.

Muss ich mir Gedanken machen und mal bei FFH vorbei schauen? Wie ist das bei Euch?

Beste Antwort im Thema

Hallo,

ist bei meinen 1,6 auch so.

Warum? Wenn du beim kalten Motor durch den Kühlergrill in Richtung Kühler siehst,wirst du

sehen,daß eine geschlossene Jalosie erkennbar ist. Diese ist thermisch gesteuert und sorgt

dafür, daß der kalte Motor schneller warm wird. (Weniger Verbrauch und Motorschonung).

Wenn die Betriebswärme erreicht ist ,wird die Jalosie geöffnet.

Bemerkung:Ich habe dir geantwortet. weil ich dir helfen will und nicht, wie manch anderer, aus Langeweile

Dümmlichkeiten von mir geben will !

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Nein, das kommt von der Zylinderbeleuchtung, da sind noch keine LED´s verbaut ;)

am 16. Mai 2014 um 19:21

Zitat:

Original geschrieben von sylmi70

Ist es bei den Ecoboost-Motoren normal, dass selbst nach einem Kaltstart die

Temperaturanzeige bereits nach ein paar 100 Metern in der Mitte steht?

/quote]

Ist normal, wenn es wie jetzt draußen nicht sonderlich kalt ist. Heißt aber nicht, dass dann sogleich die Raumheizung sehr warme Luft bringt. Die Sitzheizungen sprechen dafür enorm schnell an. Die Temp.- Anzeige des Motors zeigte nach 1 Jahr keine Auffälligkeiten (wie Überhitzung im roten Bereich). Es besteht also diesbezüglich kein Grund zur Sorge.

Zitat:

Original geschrieben von sylmi70

Hallo Leute,

mal eine Frage:

Ist es bei den Ecoboost-Motoren normal, dass selbst nach einem Kaltstart die

Temperaturanzeige bereits nach ein paar 100 Metern in der Mitte steht?

So schnell kann doch kein Motor warm werden.

Muss ich mir Gedanken machen und mal bei FFH vorbei schauen? Wie ist das bei Euch?

Hallo,

ist bei meinen 1,6 auch so.

Warum? Wenn du beim kalten Motor durch den Kühlergrill in Richtung Kühler siehst,wirst du

sehen,daß eine geschlossene Jalosie erkennbar ist. Diese ist thermisch gesteuert und sorgt

dafür, daß der kalte Motor schneller warm wird. (Weniger Verbrauch und Motorschonung).

Wenn die Betriebswärme erreicht ist ,wird die Jalosie geöffnet.

Bemerkung:Ich habe dir geantwortet. weil ich dir helfen will und nicht, wie manch anderer, aus Langeweile

Dümmlichkeiten von mir geben will !

Themenstarteram 16. Mai 2014 um 22:50

Hallo,

vielen Dank für die Antworten.

Das scheint ja dann doch nochmal zu sein.

Aber dass der so schnell warm wird ist schon erstaunlich.

Bereits nach 500-600 m schon auf Betriebstemperatur - respekt.

@wamboadi

Solche Kommentare braucht kein Mensch.

Wie alt bist du??

Als kleiner Hinweis sei zu sagen, dass die Anzeige lediglich die Temperatur der Kühlflüssigkeit anzeigt.

Die "Betriebstemperatur" ist erst mit erreichen der richtigen Temperatur vom Öl eingestellt. Diese liegt bei 80-120C, und wird deutlich später erreicht.

am 17. Mai 2014 um 11:26

Zitat:

Original geschrieben von Schwimmbutz

... der richtigen Temperatur vom Öl eingestellt. Diese liegt bei 80-120C, und wird deutlich später erreicht.

Bis bedeutet immer einschließlich. Die 120 °C ist in der Fahreranzeige (auch wenn es da Wasser) bereits rot markiert und sollte eigentlich nicht erreicht werden, da Gefahrenbereich (ab 130 Grad besteht Selbstentzündunsgefahr von Motoröl). Normal ist etwa 90-100 °C bei der Anzeige, kann aber an einem langen steilen Pass etwas höher sein, ebenso im lägeren Stopp-und Go-Verkehr. Dann wird sich jedoch der Kühlerlüfter zuschalten.

Zur ursprünglichen Frage: Bei winterlichen Temperaturen braucht der Zeiger vom 1,6-l-Ecoboost nach meinen Erfahrungen schon deutlich länger als ein paar hundert Meter Fahrstrecke als wie derzeit (dann u. U. einige Kilometer).

Themenstarteram 17. Mai 2014 um 12:18

Ich war nur etwas verwirrt, weil ich bisher gewohnt war,

dass es zumindest ein paar Kilometer braucht, bis die

Anzeige in der Mitte steht. Nicht nur im Winter. :confused:

Da dies bei den Ecoboost Motoren abet scheinbar normal ist,

kann ich ja getrost mein neues "Spielzeug" genießen :):)

Danke nochmal für eure Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Wolfi-Fix

Zitat:

Original geschrieben von Schwimmbutz

... der richtigen Temperatur vom Öl eingestellt. Diese liegt bei 80-120C, und wird deutlich später erreicht.

Bis bedeutet immer einschließlich. Die 120 °C ist in der Fahreranzeige (auch wenn es da Wasser) bereits rot markiert und sollte eigentlich nicht erreicht werden, da Gefahrenbereich (ab 130 Grad besteht Selbstentzündunsgefahr von Motoröl). Normal ist etwa 90-100 °C bei der Anzeige, kann aber an einem langen steilen Pass etwas höher sein, ebenso im lägeren Stopp-und Go-Verkehr. Dann wird sich jedoch der Kühlerlüfter zuschalten.

Zur ursprünglichen Frage: Bei winterlichen Temperaturen braucht der Zeiger vom 1,6-l-Ecoboost nach meinen Erfahrungen schon deutlich länger als ein paar hundert Meter Fahrstrecke als wie derzeit (dann u. U. einige Kilometer).

Das stimmt bei mir nicht ganz so ...

Ich konnte meinen diesen Winter bei gemütlichen -21°C fahren und er hat vom Start bis zum erreichen der 90-100 °C gerade 750m gebraucht. Das Auto Stand über Nacht draußen und ich habe auch keine Standheizung und ich bin auch sofort losgefahren, also nicht vorher vorgewärmt oder so.

Im Sommer / Frühling braucht er gut 400m. Was ich doch für recht flott halte ...

Einen schönen Abend noch !

Zitat:

Original geschrieben von sylmi70

Ich war nur etwas verwirrt, weil ich bisher gewohnt war,

dass es zumindest ein paar Kilometer braucht, bis die

Anzeige in der Mitte steht. Nicht nur im Winter. :confused:

Da dies bei den Ecoboost Motoren abet scheinbar normal ist,

kann ich ja getrost mein neues "Spielzeug" genießen :):)

Danke nochmal für eure Antworten

...die Temperaturanzeige bei Ford sind seit einigen Jahren nicht mehr für voll zu nehmen. Wenn die Mittelstellung in der Anzeige erreicht ist, hat das Kühlmittel eine tatsächliche Temperatur von max. 50 Grad.

Wer's nicht glaubt, besorge sich ein an OBD Schnittstelle angeschlossenes Meßgerät, da wird die tatsächliche Temperatur angezeigt.......

Zitat:

Original geschrieben von kdmkdm

Wer's nicht glaubt, besorge sich ein an OBD Schnittstelle angeschlossenes Meßgerät, da wird die tatsächliche Temperatur angezeigt.......

oder ihr geht einfach ins Servicemenü im BC ;) - linke OK-Taste am Lenkrad fest halten und Zündung an. Ihr könnt dann mit den Pfeiltasten hoch und runter im Menü bis ihr bei der Motortemp. seid

Hi,

diese Anzeige ist elektronisch gesteuert und geht deswegen so schnell in den Normalbereich.

Also kein Zeigerinstrument was wie früher direkt auf den Sensor geht, sondern eine Elektronik dazwischen sagt dem Anzeigeinstrument was es anzeigen soll.

Grundsätzlich kennt das Ding nur drei "normale" Anzeigen

-kalt

-betriebswarm

-zu warm (begleitet von Warnmeldungen im Display).

Man hätte auch 3 Leuchten, blau (kalt), grün (warm), rot (heiß) einbauen können.

Ein Ist-Temperatur-Anzeige finde ich besser.

Der Motor wird in der Tat schneller warm durch den variablen

Kühlerlufteinlass (eine Ford ECOnetic Technology).

Der variable Kühlerlufteinlass regelt automatisch die Luftzufuhr zum Motorraum, so dass der Motor schneller auf Betriebstemperatur kommt und bei Bedarf intelligent gekühlt wird. Bei höheren Geschwindigkeiten reduziert das Schließen der Einlassöffnungen den Luftwiderstand und senkt so den Treibstoffverbrauch.

Man sollte sich aber nicht blenden lassen, das Öl braucht viel länger als das Wasser, also immer schön warmfahren.

Ciao medion

Leider fehlt hier eine Anzeige der Motoröltemperatur im Infodisplay wie es zB bei VW der Fall ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. Kühltemperaturanzeige 1.6 Ecoboost