ForumKuga Mk2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. "EcoBoost"-Schriftzug an Heckklappe?

"EcoBoost"-Schriftzug an Heckklappe?

Ford Kuga DM3
Themenstarteram 15. August 2019 um 23:07

Hallo zusammen,

eines vorweg: Meine folgende Frage ist wirklich nicht kritisch, aber dennoch beschäftigt sie mich.

Wie ich bereits in einem Beitrag zum Thema "Lieferzeiten" geschrieben habe, gab es bei der Übergabe meines Kugas eine ziemlich schräge Panne: Der Verkäufer teilte mir mit, dass er wunschgemäß alle Schriftzüge von der Heckklappe hat entfernen lassen. Dabei hatte ich das gar nicht beauftragt! Er hat mich wohl mit einem anderen Kunden verwechselt.

Ich habe darauf bestanden, dass wieder ein neuer "Kuga"-Schriftzug angebracht wird. Dies wird morgen auch gemacht. Der Verkäufer hatte jedoch auch den "EcoBoost"-Schriftzug erwähnt. Wir waren uns einig, dass man auf dieses kleine, silberne Rechteck getrost verzichten kann.

Aber ich bin mir gar nicht sicher, ob mein Kuga das "EcoBoost"-Emblem überhaupt ab Werk hatte (er hat natürlich einen EcoBoost-Benziner). Wenn ich mir z. B. auf "mobile.de" Fotos von möglichst neuen Kugas mit Benziner ansehe, haben einige noch zusätzlich dieses Emblem, andere jedoch nur den "Kuga"-Schriftzug. Vielleicht verzichtet Ford ja mittlerweile auf den "EcoBoost"-Hinweis. Unser Galaxy aus 2018 hat dieses Schildchen ja auch nicht.

Daher meine Frage an alle, die vor kurzem einen neuen Kuga mit EcoBoost-Motor in Empfang genommen haben: Hat Euer Kuga den "EcoBoost"-Schriftzug rechts auf der Heckklappe?

Dies ist wie gesagt kein kritisches Problem, und die Fahrtüchtigkeit meines Kugas hängt auch nicht davon ab. ;) Aber irgendwie beschäftigt mich die Frage, ob mein Kuga nach Rückerhalt seines Namens dem Originalzustand entspricht oder nicht.

Vielen Dank schon mal und beste Grüße

Werner

Beste Antwort im Thema

Wie im echten Leben,

hier werden Beiträge kommentiert, als ob jeder Verfasser ein unreifer Rally-Streifen klebender Psychopath wäre.

Da ich das Gefühl habe, dass ich es in diesen Forum nur mit schlauen Menschen zutun habe, werde ich es mir in Zukunft verkneifen,

irgend welche Beiträge (die evtl. hilfreich wären) zu senden.

Danke das wars!

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Also mein im Juni 2019 ausgelieferter 1.5 EcoBoost,

150 PS, Automatik, Fronttriebler als ST-Line

hat nur den "KUGA"-Schriftzug auf der Heckklappe,

keine weiteren, worüber ich auch ganz froh bin :D

Bei der Bestellung habe ich bezüglich Schriftzüge

nichts gesondert dazu- oder abbestellt.

Kann natürlich sein, daß bei unterschiedlichen

Ausstattungen (Titanium, ST-Line, C&C...)

dies mit den Schriftzügen am Heck anders

gehandhabt wird seitens Ford.

Beim Fiesta 1.0 EB aus 2013 von meiner Frau ist

das ganze Heck zugekleistert mit irgendwelchen

Emblemen, u.a. auch EcoBoost und

Autohaus-Werbungen, auch auf dem Kennzeichenrahmen.

Finde das dann irgendwie nicht so schön.

Naja, vielleicht muß ich da mal großzügig mit dem

Fön rangehen... :p

@Werner: das mit den Beschriftungen ist alles Geschmackssache.

Ich würde sie an Deiner Stelle weglassen. :cool:

Img-1431
Img-1432

Unser ST-Line vom August 18 hat nur den Kuga-Schriftzug.

Sparmaßnahmen haben wohl wieder zugeschlagen...

Meiner von Ende 17 hat den Schriftzug noch.

Aber zum Glück, ist dieser nur geklebt.

Nicht wie z.B. beim Dacia Duster... :D

Ich habe beide Schriftzüge selbst entfernt.

Kuga ecoboost

Ecoboost gibt es beim Diesel nicht, den Rest habe ich auch selbst entfernt!

Asset.HEIC.jpg

hallo,

habe meinen im juni diesen jahres gekauft (1,5 eco benziner) und hat nur den kuga-schriftzug.

gruß

einstein

Ich habe meinen Kuga Vignale im Dezember 2018 bestellt und im April 2019 bekommen.

Bei der Bestellung hat mir der Händler schon die Neuerungen die ab November 2018 gelten sollten mit geteilt.

Darunter waren - Wegfall der Schriftzüge Ecoboost

- Wegfall der Schriftzüge 4 * 4 an den Seiten.

- Wegfall einer

Kunststoffabdeckung auf dem Motorblock.

Gruß Ruhr- liner

Hallo,

manchmal ist die Info 4x4 oder AWD wichtig.

Habe bei der letzten HU den Prüfer informiert, dass mein Kuga 4-Radantrieb hat.

Der Prüfer sagte, dies wäre wichtige Info und führte den Bremsentest nicht auf den Bremsenprüfstand

sondern mit einem Verzögerungsmessgerät durch.

Siehe Anhang:

https://www.krafthand.de/.../

Zitat:

@Q-ga schrieb am 16. August 2019 um 06:39:21 Uhr:

Unser ST-Line vom August 18 hat nur den Kuga-Schriftzug.

Unser ST-Line hat wiederum den Ecoboost Schriftzug, obwohl Erstzulassung 01.2019. Seltsam.

Ein sehr interessanter Artikel. Eine HU oder generell einen Bremsentest sollte halt nur ein Profi durchführen! Sonst muss ich mir noch ein Aufkleber am Heck machen ob ein Diesel, Benzin, LPG oder Hybridantrieb verbaut ist?

Zitat:

@EZ8_2018 schrieb am 17. August 2019 um 16:00:59 Uhr:

Ein sehr interessanter Artikel. Eine HU oder generell einen Bremsentest sollte halt nur ein Profi durchführen!

Das zum einen...

Zitat:

Sonst muss ich mir noch ein Aufkleber am Heck machen ob ein Diesel, Benzin, LPG oder Hybridantrieb verbaut ist?

...und zum anderen sollte sich ein seriöser und kompetenter Prüfer nicht auf Aussagen des Fahrzeughalters/Fahrers oder irgendwelche Aufkleber am Fahrzeug verlassen sondern auf das was im Fahrzeugschein steht, vor der Prüfung, versteht sich.

@Rainy 01

Genauso sollte es sein, und nicht anders.

Wie im echten Leben,

hier werden Beiträge kommentiert, als ob jeder Verfasser ein unreifer Rally-Streifen klebender Psychopath wäre.

Da ich das Gefühl habe, dass ich es in diesen Forum nur mit schlauen Menschen zutun habe, werde ich es mir in Zukunft verkneifen,

irgend welche Beiträge (die evtl. hilfreich wären) zu senden.

Danke das wars!

Naja, man wird aber doch erwarten dürfen , dass ein Prüfingeneur sich nicht auf " hören sagen " oder irgendwelche Aufkleber verlässt, sondern sich so wie es sich gehört an Hand des Fahrzeugscheins einen Überblick verschafft.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. "EcoBoost"-Schriftzug an Heckklappe?