ForumKuga Mk2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. Anfahrschwäche 1.5 Ecoboost 150 PS Schalter

Anfahrschwäche 1.5 Ecoboost 150 PS Schalter

Ford Kuga DM3
Themenstarteram 21. Mai 2019 um 7:13

Hallo,

 

Ich habe einen 5 Monate alten Benziner mit Partikelfilter und 6d TEMP. Anfahren und Rangieren in den ersten zwei Gängen macht keinen Spass. Unter 2200 U/min geht fast nichts und der Wagen verhungert regelrecht.

 

Ich bin zuvor Benziner gefahren und habe beim Kuga keinen grossen Druck von unten erwartet. Aber aktuell ist der Wagen so wenig fahrbar. Ich befürchte dass der Händler dies als Stand der Technik abtun wird. Neue Abgasregeln und so...

 

Hat jemand mit seinem Ecoboost ähnliche Erfahrungen gesammelt? Gibt es Tipps wenn ich den Freundlichen anspreche? Danke.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Martinoo schrieb am 21. Mai 2019 um 07:13:04 Uhr:

Hallo,

 

Ich habe einen 5 Monate alten Benziner mit Partikelfilter und 6d TEMP. Anfahren und Rangieren in den ersten zwei Gängen macht keinen Spass. Unter 2200 U/min geht fast nichts und der Wagen verhungert regelrecht.

 

Ich bin zuvor Benziner gefahren und habe beim Kuga keinen grossen Druck von unten erwartet. Aber aktuell ist der Wagen so wenig fahrbar. Ich befürchte dass der Händler dies als Stand der Technik abtun wird. Neue Abgasregeln und so...

 

Hat jemand mit seinem Ecoboost ähnliche Erfahrungen gesammelt? Gibt es Tipps wenn ich den Freundlichen anspreche? Danke.

Wie viele km hat der Kuga. Bei meinem 150 PS EcoBoost mit OPF hat es bis 5.000 km gedauert. Danach war die Anfahrschwäche weg.

57 weitere Antworten
Ähnliche Themen
57 Antworten

diese Anfahrtsschwäche wurde schon viele male diskutiert,so leid es mir für dich tut,es ist normal bei diesem Motor!

War ein prima Motor...................vor dem OPF.

Traurig aber leider wahr.

Themenstarteram 21. Mai 2019 um 8:22

Zitat:

@Hans.Bauer schrieb am 21. Mai 2019 um 07:28:09 Uhr:

diese Anfahrtsschwäche wurde schon viele male diskutiert,so leid es mir für dich tut,es ist normal bei diesem Motor!

Normal beim 1.5 Ecoboost? Bei den Probefahrten hab ich nichts davon gemerkt. Weil kein OPF?

Gibt es schon irgendwelche Erkenntnisse ob die Diesel mit 6 dTemp ähnliche Probleme haben?

Zitat:

@Martinoo schrieb am 21. Mai 2019 um 07:13:04 Uhr:

Hallo,

 

Ich habe einen 5 Monate alten Benziner mit Partikelfilter und 6d TEMP. Anfahren und Rangieren in den ersten zwei Gängen macht keinen Spass. Unter 2200 U/min geht fast nichts und der Wagen verhungert regelrecht.

 

Ich bin zuvor Benziner gefahren und habe beim Kuga keinen grossen Druck von unten erwartet. Aber aktuell ist der Wagen so wenig fahrbar. Ich befürchte dass der Händler dies als Stand der Technik abtun wird. Neue Abgasregeln und so...

 

Hat jemand mit seinem Ecoboost ähnliche Erfahrungen gesammelt? Gibt es Tipps wenn ich den Freundlichen anspreche? Danke.

Wie viele km hat der Kuga. Bei meinem 150 PS EcoBoost mit OPF hat es bis 5.000 km gedauert. Danach war die Anfahrschwäche weg.

Zitat:

Bei meinem 150 PS EcoBoost mit OPF hat es bis 5.000 km gedauert. Danach war die Anfahrschwäche weg.

Das kann ich genau so bestätigen.

Themenstarteram 21. Mai 2019 um 17:32

Zitat:

@Q-ga schrieb am 21. Mai 2019 um 15:40:52 Uhr:

Zitat:

Bei meinem 150 PS EcoBoost mit OPF hat es bis 5.000 km gedauert. Danach war die Anfahrschwäche weg.

Das kann ich genau so bestätigen.

Na dann sind es ja schon mal zwei mit der selben Erfahrung. Nagut, dann spule ich noch etwas auf die Uhr und dann sehen wir ob sich was tut.

Zitat:

@78618 schrieb am 21. Mai 2019 um 10:09:56 Uhr:

Gibt es schon irgendwelche Erkenntnisse ob die Diesel mit 6 dTemp ähnliche Probleme haben?

Die werden nur mehr saufen, denn je fetter das Gemisch, desto sauberer die Verbrennung. Der Kuga bekommt ja keinen EcoBlue-Motor mehr.

Nabend zusammen, diese Anfahrtschwäche hat auch mich anfangs echt gernervt - lt. meinen Freundlichen ist die ganze Sache unserer Umwelt geschuldet- sprich die neuen Einstellungen zur Schadstoffdebatte. Und dabei fahre ich noch gar keinen mit entsprechendem OPF. Ich habe das mal hier: in meinem Test beschrieben.

Inzwischen sind über 8.000 km auf dem Tacho und die Schwäche ist nicht mehr so ausgeprägt wie gleich am Anfang. Dieses Verhalten aber entspricht überhaupt nicht meiner Vorstellung vom umweltfreundlichen fahren, denn wenn ich mehr Drehzahl geben muss um das Fahrzeug aus dem Stand zu beschleunigen, dann wird doch auch mehr Kraftstoff verbrannt. Und mehr Drehzahl bedeutet jetzt plötzlich umweltfreundlicher- weil weniger Schadstoffe?? Also mehr Spritverbrauch ( ja der 1.5 braucht im Schnitt 0,5-0,8 Liter mehr als der Vorgänger 1.6 mit gleichen PS) wird jetzt plötzlich umweltfreundlicher, habe ich irgendetwas nicht verstanden?

Und dann soll ich den nächsten KUGA mit dem 3 Zylinder Motor ( mit Zylinderabschaltung !!!) fahren???

Habe gerade einen Test von einem Volvo D40 T3 mit eben diesem Motor gesehen - nein danke liebe Ford Leute, dann wird der nächste eben kein KUGA mehr.

Mir kommt diese ganze Geschichte vor als hätte Sie ein gewisser Baron von geschrieben, Hauptsache auf dem Teststand werden die nächsten Schummelwerte erzielt, was dann in der Praxis raus kommt, oder wie der Wagen sich dann fährt............

Wurde hier schon oft erwähnt, kein OPF und trotzdem hat er definitiv eine Anfahrtsschwäche.

Ungeachtet des Mehrverbrauchs auch beim Diesel bin ich aber der Meinung, dass im Sinne der Umwelt ein reiner Benziner keinen Platz in einem 1.7t SUV hat. Er verbraucht zu viel und das Drehmoment ist zu gering, dazu macht der OPF den Motor auch Kurzsteckenuntauglich. Die Paar Euros in der Steuer wären mir persönlich eine bessere Fahrbarkeit wert, wobei ich wegen der Kilometer so wie so sofern möglich einen Diesel fahre. Mich würde aber auch ein PHEV reizen, bin gespannt, was Kuga und Explorer da so abliefern.

Zitat:

@piraat schrieb am 21. Mai 2019 um 20:38:05 Uhr:

Dieses Verhalten aber entspricht überhaupt nicht meiner Vorstellung vom umweltfreundlichen fahren, denn wenn ich mehr Drehzahl geben muss um das Fahrzeug aus dem Stand zu beschleunigen, dann wird doch auch mehr Kraftstoff verbrannt. Und mehr Drehzahl bedeutet jetzt plötzlich umweltfreundlicher- weil weniger Schadstoffe?? Also mehr Spritverbrauch ( ja der 1.5 braucht im Schnitt 0,5-0,8 Liter mehr als der Vorgänger 1.6 mit gleichen PS) wird jetzt plötzlich umweltfreundlicher, habe ich irgendetwas nicht verstanden?

Da bin ich voll und ganz bei dir!

Auch auf die Gefahr hin dass ich hier jetzt in ein Wespennest steche, ich habe ohnehin so langsam den Eindruck, dass uns die Politik und hier in vorderster Front unsere "Verbotspartei" und auch ein großer Teil der Medien für dumm verkaufen will!

Einerseits wird immer erzählt, der CO2-Ausstoß sei zu hoch, andererseits wird der Diesel verteufelt, der einen zumindest fragwürdigen Hype in Richtung Benziner auslöste, sinnlose Fahrverbote erhoben und dann wird sich beklagt der CO2-Ausstoß steigt, statt er sinkt. Wer stößt den mehr CO2 aus, der Diesel oder der Benziner...? Aber das nur als Beispiel der "Sinnhaftigkeit" was unsere Politiker so los lassen...

Zum Thema CO2_Ausstoß stöbert mal hier https://www.eike-klima-energie.eu/ bzw. speziell in diesem Artikel https://www.eike-klima-energie.eu/.../ und dort speziell am Ende des Artikels die letzten fettgedruckten Absätze.

Wie gesagt, mag sein dass ich hier jetzt gesteinigt werde, aber es gibt auch ganz andere Sichtweisen als das was uns Politik und Medien predigen...

 

und was hat das jetzt mit der Anfahrschwäche zu tun? ich zumindest glaube gar nichts!

Zitat:

ja der 1.5 braucht im Schnitt 0,5-0,8 Liter mehr als der Vorgänger 1.6 mit gleichen PS

Auch das kann ich bestätigen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. Anfahrschwäche 1.5 Ecoboost 150 PS Schalter