ForumKuga Mk2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. Kühlmittel unter "MIN"

Kühlmittel unter "MIN"

Ford Kuga DM3
Themenstarteram 4. Oktober 2014 um 10:05

Hallo zusammen,

ich habe gestern routinemäßig die Flüssigkeiten meines KUGAs geprüft.

Mir ist dabei aufgefallen dass die Kühlflüssigkeit im Behälter etwa 1cm unter "MIN" stand. Das Auto stand über Nacht, alle Flüssigkeiten und Aggregate sind also kalt gewesen.

Im Handbuch finde ich nur den Hinweis dass der Stand bei betriebswarmem Fahrzeug über "MAX" sein kann. Ist es denn genauso möglich dass er im kalten Zustand unter "MIN" fällt?

Sofern Kühlmittel fehlt, wo ist es denn hin? Alle Schläuche sahen erstmal gut aus, Öl/Öldeckel auch unauffällig. Der Ölstand ist (wenn 0=Peilstab minimum und 10=Peilstab max.) auf etwa 8.

Kuga 2.0TDCI (103kW) EZ 05/2014, 9500km.

Ähnliche Themen
38 Antworten

Wo das Kühlmittel hin ist wird Dir nur der Freundliche sagen können.

Es gibt mehrere Möglichkeiten:

- einen kleinen Verlust kann man immer haben - darum kann man es auch kontrollieren.

- Es können sonst Defekte an den Schläuchen (z. B. Marderbiss) die Ursache sein - hier wird wohl, wenn es keine Riesenbisse sind, nur etwas austreten, wenn das System unter Druck steht - also während der Fahrt.

- Oder natürlich Defekte am Kühler oder Undichtigkeiten im Motorblock.

- Oder (was ich bisher nur in Foren gelesen habe und nicht beurteilen kann:) Es könnte beim ersten Füllen (Deiner ist ja noch sehr neu) etwas Luft im Kühlsystem gewesen sein.

Bei mir geht/ging auch etwas Kühlmittel verloren, was demnächst untersucht werden muss.

Auf jeden Fall für den Moment Kühlmittel auffüllen. Es geht auch normales Leitungswasser - wir haben ja noch keinen Frost.

am 4. Oktober 2014 um 12:40

Ich hatte mal nach einem Zahnriemenwechsel auch so einen Stand unter MIN bekommen. Sehr lange Zeit, bis ich etwas dejonisiertes Wasser nachgefüllt habe - dann war es wieder gut:D:D

Wenn sich der Stand weiter nicht ändert, gibt es keinen Grund zur Panik.

am 4. Oktober 2014 um 20:25

Das war bei meinem nach nur 500 km auch, ich habe in Abstimmung mit meinem Händler etwas Wasser nachgefüllt, seit 5000 km ist alles OK.

Christian

Themenstarteram 23. November 2014 um 12:54

So sieht es nach einer Nacht aus

Image
am 23. November 2014 um 13:00

4. Oktober bis 23. November = eine Nacht?

Hast du denn zwischendurch was nachgefüllt? Dein Wasser sieht ganz schön konzentriert aus. Hast du mal geschaut ob der Deckel richtig sitzt? Stehst du auf einer ebenen Fläche? Wie sieht es im warmen Zustand aus?

Themenstarteram 23. November 2014 um 13:15

Ich hatte länger nicht nachgeschaut, hatte beruflich viel zu tun und die Sache vergessen.

Im warmen Zustand siehts gut aus, "nach einer Nacht" eben so wie im Bild.

Eben Fläche, ja. Denkel ist auch fest.

Noch nix nachgefüllt, kann ich normales Wasser nachfüllen?

Falls Nein, gibt es eine Spezifikation die ich beachten muss? Würde dann gleich mal zur Tanke...

Meine Vermutung: Durch die Standheizung (ab Werk) wird doch durch zusätzliche Schläuche mehr Flüssigkeit benötigt. Vielleicht wird ja trotzdem immer die gleiche Menge am Band eingefüllt.

Falls warm OK, lass es! Es ist doch gut so.

Wasser zum Nachfüllen wie beim Scheibenreiniger und Bügeleisen - immer deionisiert (demineralisiert).

Bei mir trotz STH ist der Stand immer zwischen MIN und MAX wenn kalt, aber jemand kann schon nachgefüllt haben...

Wenn Du auch die STH hast und die Motorhaube schon auf:D an den beiden Kotflügeln gibt es je 2 Schrauben - sind die Schrauben bei Dir sauber mit dem Rest lackiert oder unsauber bepinselt worden, sodass der Lack abblättert? Mich wundert es nämlich, wozu man bei mir die beiden Kotflügel nachträglich abmontiert hat:confused:

Themenstarteram 23. November 2014 um 17:19

So sieht es nach 2std. Fahrt auf der AB aus.

Die Flüssigkeit steht genau auf dem MIN-Strich.

Ich denke dass ich ein Leck ausschliessen kann, werde dennoch die Tage den FFH bitten etwas nachzufüllen.

Das zweite Foto ist ein Versuch den Kotflügel von innen zu fotografieren (für Fordleben...richtige Stelle? Sorry, ist dunkel...das Handy hat nicht gut fokussiert).

Image
Image

Zitat:

Das zweite Foto ist ein Versuch den Kotflügel von innen zu fotografieren (für Fordleben...richtige Stelle? Sorry, ist dunkel...das Handy hat nicht gut fokussiert).

Vielen Dank für Dein Bemühen. Anbei ein Foto mit den Schrauben:D Sag mir nur, ob die bei Dir neu und unbenutzt aussehen, oder hat sich schon jemand an sie rangemacht!

Bei meinem (auch mit STH) sind diese zwei Schrauben nach der Lackierung definitiv nicht mehr geöffnet worden.

Vielleicht hat bei deinem die Endkontrolle den Kotflügel noch mal umjustiert!?

Die Spaltmaße zwischen Kotflügel und Motorhaube sind bei meinem im Vergleich zu anderen Stellen der Karosserie ziemlich eng.

Danke! dann hat man gleich beide umjustiert, und bis auf einen Karosserieteil ist alles doppelt lackiert worden... Mir stinkt das ganze Auto schon!

Themenstarteram 12. März 2015 um 16:59

Um das Thema "rund" zu machen: Seit dem Auffüllen kein weiterer Verlust von Kühlmittel.

Bei meiner ersten Inspektion hat mich mein Händler auch darauf aufmerksam gemacht, dass geringfügig zu wenig drin sei.Er hat auf Undichtigkeiten hin untersucht aber ebenfalls keine gefunden. Sein Tip war ein von Beginn an zu geringer Füllstand. Seither, 4 Monate, kein Verlust.

Greetings

Stefan

Zitat:

Bei meiner ersten Inspektion hat mich mein Händler auch darauf aufmerksam gemacht, dass geringfügig zu wenig drin sei.Er hat auf Undichtigkeiten hin untersucht aber ebenfalls keine gefunden. Sein Tip war ein von Beginn an zu geringer Füllstand. Seither, 4 Monate, kein Verlust.

Greetings

Stefan

War bei mir genauso. War wohl von Anfang an etwas zuwenig drin. Seit dem Auffüllen kein Verlust.

Deine Antwort
Ähnliche Themen