ForumOctavia 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Kratzer im Lenkrad "Entfenrnen"

Kratzer im Lenkrad "Entfenrnen"

Skoda Octavia 3 (5E)
Themenstarteram 5. November 2016 um 18:36

Hallo zusammen

Bin seit 3 Monaten stolzer Besitzer eines Brandneuen Skoda Octavia Combi. Jetzt hab ich gestern beim einparken diese hässlichen tiefen Kratzer am unteren Teil des Lenkrades festgestellt ?? Das tut im herzen weh und jetzt kann man es auch natürlich nicht mehr übersehen und schon gar nicht da es ein Neuwagen ist. Wahrscheinlich bin ich da beim aussteigen mit den Knöpfen meiner Jeans oder so hängen geblieben. Jetzt ist die Frage wie bekomme ich das wieder schön ? Gibt es gute mittel/Methoden das wegzubekommen? Oder was würde denn ungefähr ein Austausch beim Škoda Händler kosten ? Es handelt sich um ein Multifunktionslenkrad ohne Heizung.

Ähnliche Themen
15 Antworten
am 5. November 2016 um 18:48

Bei mir hat Nivea-Creme geholfen. Ich habe die Creme in den "Kratzer" gegeben, so dass diese weiß blieb. Nach ein paar Tagen war er weg.

Wenn Material abgetragen wurde hilft diese Methode allerdings nicht.

Viel Erfolg.

Themenstarteram 5. November 2016 um 19:01

@mscherer63 danke für den Tipp. Werde ich doch mal Prompt austesten

am 7. November 2016 um 18:27

Und, liegt schon ein Ergebnis vor?

Ansonsten gibt es beim Lederzentrum auch Füllstoffe, mit denen beispielsweise oberflächliche Risse im Leder wieder aufgefüllt werden können. :)

Nivea hat nix am Leder zu suchen... genauso wie der bescheuerte Tipp: Amaturenbrettpflege mit Sonnencreme ...

MuFu Lenkräder gibts ab 225 Euro z.B. hier

Sag mal Tete86, geht's noch?

Du platzt hier in einen Thread rein und benimmst dich deiner Wortwahl nach wie die Axt im Walde.

Von Sonnencreme und Amaturenbrett ist hier nicht die Rede.

Und wenn du schon die Behauptung aufstellst Nivea hat nichts am Leder zu suchen, dann liefere Beweise.

Bei mir jedenfalls hat's geholfen.

Ein bisschen Recht hat er ja schon, mit Creme würde ich eher nicht ans Lenkrad gehen, bzw. nicht im Auto verteilen. Bei starker Hitze und Sonne ist das eher schädigend für die Substanz.

Wenn ein bisschen Zeit vorhanden ist, in denen der Wagen nicht bewegt wird, würde ich einfach mal ein bisschen Lederpflegefett hernehmen und ordentlich auf die Stelle geben. Durchaus etwas dicker auftragen. Hilft manchmal Wunder. Zumindest habe ich damit auf meinen Lederschuhen seit gut 8 Jahren (immer das gleiche Paar, haben lange gehalten ^^) JEDEN Kratzer wieder weg bekommen. Und die waren teilweise schon sehr tief. Ggf. ein paar mal wiederholen, sollte helfen. Und das ist dann definitiv für Leder geeignet und keine Handcreme. Die Additive in der Handcreme können im Nachhinein schädlich für das Leder wirken.

am 11. November 2016 um 11:15

Es ist bestimmt so aufgeraut oder sind es richtige Tiefe Kratzer? Wenn es nur aufgeraut ist dann hilft ein Heißluftfön und ein Löffel um es wieder glatt zu bekommen.

Niemals mit einem Fön (egal ob Haar- oder Heißluft-) auf Leder! Das Material trocknet radikal aus, wird spräde/brüchig und dann hat man viel mehr Probleme als einen Kratzer. Das klappt vielleicht beim Kunststofflenkrad, aber nicht bei Leder. Feuchte Lederschuhe stellt man deswegen auch nicht zum Trocknen an die Heizung.

Wenn, dann sollte man eher ein spezielles Leder-Reparatur-Kit benutzen oder direkt zum Sattler gehen, aber bitte keine Experimente.

am 14. November 2016 um 19:32

Hier spricht der Fachmann...

Zitat:

@mscherer63 schrieb am 10. November 2016 um 22:52:33 Uhr:

Sag mal Tete86, geht's noch?

Du platzt hier in einen Thread rein und benimmst dich deiner Wortwahl nach wie die Axt im Walde.

Von Sonnencreme und Amaturenbrett ist hier nicht die Rede.

Und wenn du schon die Behauptung aufstellst Nivea hat nichts am Leder zu suchen, dann liefere Beweise.

Bei mir jedenfalls hat's geholfen.

Niveacreme am Lenkrad,gehts noch :eek:

das kapiert jeder mitn IQ über Raumtemperatur

Zitat:

@der.luda schrieb am 14. November 2016 um 20:27:19 Uhr:

 

Niveacreme am Lenkrad,gehts noch :eek:

das kapiert jeder mitn IQ über Raumtemperatur

Danke der Nachfrage. Bei mir geht's noch. :D

Ich erkläre es nochmal (für alle mit einem IQ unter Raumtemperatur). Nicht dass noch einer behauptet meine Ausführungen hätten zu einem Verkehrsunfall beigetragen. :)

Wenn das Auto über Nacht abgestellt wird, den Kratzer mit einer Wasser-Fett-Emulsion (bspw. Nivea-Creme) auffüllen. Wenn das Kfz bewegt werden soll, diese natürlich vorher abwischen. Und nicht mit den Händen, nehmt ein Tuch oder ähnlich saugfähiges Material. Sonst sind ja die Hände glitschig.

Ich hab das gleiche Problem wie der Themenstarter :-(

Nur ist mein Octavia erst 2 Monate, und ich hab schon 3 hässliche Kratzer.

Verursacht beim Aussteigen mit dem Reissverschluss...

Hat jemand einen Fachhandels-Tip?

 

Marco für die Antworten

am 16. November 2016 um 14:24

Man hält ja den Fön nicht frontal aufs Material, sondern erwärmt den Löffel um das Leder wieder glatt zu streichen. Wird auch in der Autoindustrie bei Neuwagen praktiziert, um Sitzfalten wieder zu entfernen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Kratzer im Lenkrad "Entfenrnen"