ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Kratzer durch VW-Werkstatt

Kratzer durch VW-Werkstatt

Themenstarteram 11. November 2009 um 20:23

Hallo, hatte heute meinen Golf von der Reperatur abgeholt, da mir eine Nachbarin dagegengefahren ist.

Und was sehe ich da auf der Heckklappe. Einen kleinen aber tiefen Kratzer knapp unter der Heckscheibe. Lässt sich natürlich nicht mehr wegpolieren!

Natürlich behauptet der Freundliche, dass dieser Schaden nicht von ihm ist (verständlich), jedoch bin ich mir ziemlich sicher, dass dieser vorher noch nicht dort war.

Hat einer einen guten Tipp, oder ist dies aussichtslos? Der Händer will ihn ein bisschen wegschleifen und drüberpolieren (unentgeltlich) jedoch wird er daurch nicht weg sein. Und wie sieht es dann mit meinem Klarlack aus?

Bilder stelle ich gleich on, sind jedoch jetzt bei Nacht gemacht worden. Werde morgen mal welche hochladen, wenn was zu erkennen ist.

Beste Antwort im Thema

hm naja, das ist ja eher n kratzerchen

den sieht man ohne lupe doch garnicht und n auto ist immer noch n gebrauchsgegenstand

deswegen würd ich echt keinen aufstand machen. zumal du es eh nicht beweisen kannst, dass es die werkstatt war. dieser minikratzer kann sonstwo entstanden sein

oder wenns dich stört, lass es beim lackdoktor wegmachen

aber du musst ja nur 1x auf der BAB fahren, da haste dann schon den nächsten steinschlag auf der motorhaube... und deswegen jedesmal zum lackdoktor? :rolleyes:

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Sowas in der Richtung ist mir auch passiert, da machste nix. Mir hat man die Macke etwas mit nem Lackstift abgedeckt und gut - den Stift durfte ich dann noch bezahlen. Ist halt schwer zu beweisen, und wer zieht schon gerne wegen einer Kleinigkeit vor Gericht ;)

Verbuch es zu den schlechten Erfahrungen, und geh' das nächste Mal bevor Du das Auto in die Werkstatt gibt, einmal mit dem Meister um das Auto.

Gruß

hallo,das tut mir leid für dich!!

fällt unter das thema aus schaden wird man klug, mir ist dies ebenfalls vor jahren bei vw passiert und das war kein kratzer sondern schon als delle einzustufen...

konnte mich damals auch brausen, überhaupt weil meine frau den wagen abholte und sie dies nicht bemerkte, erst ich zuhause....

darum ab jetzt immer einen rundumgang bei abgabe des autos!!!

leider,aber sonst hast du keine chance...

lg

alfpa

Themenstarteram 11. November 2009 um 21:32

Ja, habe ich mir schon so gedacht, da man das sehr schlecht Beweisen kann. Sehr schade. Vll. habe ich ja das Glück und mir fährt mal einer hinten drauf, aber das wäre auch wieder mist wegen dem kleinen Kratzer. Kann man halt nix machen.

.......fahr mal zum Lackierer. Der sollte das für ne kleine Mark wieder hin bekommen.

Zitat:

Original geschrieben von darthvadermenge

.......fahr mal zum Lackierer. Der sollte das für ne kleine Mark wieder hin bekommen.

Und wechsele die Werkstatt ...

Das selbe Problem hatte ich damals mit meinem V'er auch gehabt, allerdings hatte ich eine Delle unter der Fensterkante der Fahrertür, hatte diese erst einen tag später gesehen, weil ich den Wagen abgeholt habe als es schon Dunkel war und deswegen nicht gesehen habe.

Seitdem bitte ich den :) immer mit raus und das Fahrzeug zu protokolieren, alleine kommt er ja nie drauf :mad: Auf dem Auftrag im unteren Bereich ist nen kleiner Abschnitt wo man Kratzer/Dellen markieren kann.

Einen Nachteil hatte dieses Protokoll, man sieht erstmal wieviele Gebrauchsspuren an dem Wagen sind. :D

Plan A: mach vorn in die Haube auch nen Kratzer, dann sieht´s gleichmässig aus..*lol* nein, war spass.....

Plan B: Fahre nochmal hin, bitte ihn um ne kulante Lösung, auch wenn du was dazu zahlst. Es ist, wie bereits erwähnt, wirklich schwierig, deinem Händler die Beschädigung nachzuweisen. Allerdings könnte ich mir vorstellen, das sich der Händler im Interesse seines Kunden kulant zeigt, wenn du dir vielleicht bei nem Lackierbetrieb ein verbindliches Angebot für eine partielle Lackierung (SmartRepair) einholst und sie ihm vorlegst. Ich kann mir nicht vorstellen, das man wegen dieser Beschädigung die ganze Heckklappe lackieren muss. Ich spreche aus Erfahrung und weiß, wie es ist, wenn man früh um sieben im dunkeln bei starkem Regen ein verschmutztes Fahrzeug annimmt und bei der Abholung (Fahrzeug dann natürlich gewaschen, weil man ja Service bieten will) zu hören bekommt, das die und die andere Beschädigung vorher natürlich nicht da waren. ;o)

Ich denke, in deinem Fall hilft Kompromissbereitschaft auf jeden Fall weiter. und.... der Händler ist deswegen bestimmt kein schlechter, oder???? ;o)

für deine künftigen Werkstattbesuche der hier im Thread schon oft genannte Tip: schau dir dein Auto vorher genau an und mache deinen Serviceberater vielleicht auch auf bestehende Schäden aufmerksam. Gehe mit ihm zusammen ans Auto, schaut es euch genau an. Jetzt in dieser dunklen Jahreszeit bevorzugt bei Licht (Werkstatt, Direktannahme etc.)

Wie sagte kürzlich ein Forenmitglied: Du fährst mit einem Problem hin und kommst mit zweien zurück :eek:

Mir erging es ebenso: Dachreeling "gerichtet" -> 2x Kratzer auf dem Dach; Seitenscheibe hinten rechts (Eckscheibe) gerichtet -> Riefe im Türgummi außen.

3x Aufkleber am Auto plaziert, die ich nicht bestellt habe!!!

Habe schon berechtigte Bedenken bei den noch folgenden Reklamationseingriffen: Falten aus den Polstern beseitigen (das macht doch nicht die Bürodame mit ihren gepflegten Händen, oder...)

Mein Fazit: Eine zweite Chance bekommt der :) noch, schaun wir mal.

GVV_fite

hm naja, das ist ja eher n kratzerchen

den sieht man ohne lupe doch garnicht und n auto ist immer noch n gebrauchsgegenstand

deswegen würd ich echt keinen aufstand machen. zumal du es eh nicht beweisen kannst, dass es die werkstatt war. dieser minikratzer kann sonstwo entstanden sein

oder wenns dich stört, lass es beim lackdoktor wegmachen

aber du musst ja nur 1x auf der BAB fahren, da haste dann schon den nächsten steinschlag auf der motorhaube... und deswegen jedesmal zum lackdoktor? :rolleyes:

am 12. November 2009 um 8:33

scheint wohl regelmäßig zu passieren...hatten meinen Golf 6 vor 2 Wochen auch in der Werkstatt, weil eine neue Windschutzscheibe rein musste. Danach stand das Auto 1 Woche in der Garage. Als ich dann wieder damit fahren wollte sah ich einen 10cm großen Kratzer auf der Motorhaube entlang der Scheibe...zudem war noch ein eingebrannter Fleck dabei (wahrsch. die Klebepaste um die Gummileisten festzumachen). Bin sofort zum :) gefahren und er war so nett und hat beides rauspoliert + waschen lassen [unentgeltlich] (zum Glück sieht man nun nur noch bei ganz genauem hinschauen den Kratzer).

Aber schon krass, dass man extra mehr zahlt bei einer Vertragswerkstatt, um es professionell machen zu lassen und dann wird da oft so geschludert...

Das war mir eine Lehre, immer das Auto von oben bis unten durchchecken, bevor man den Hof der Werkstatt verlässt...

Liebe Grüße

am 12. November 2009 um 8:38

Ich hatte auch mal Kratzer an der Heckklappe bei meinem Golf V nach dem Besuch einer VW Werkstatt! Leider habe ich den Kratzer erst wenige Tage später gesehen, weil es am Tage der Abholung geregnet hat! Als ich denen den Kratzer zeigte, fragte man mich als erstes wie ich mein Auto wasche und ob es nicht davon kommen kann. Das kann bei denen nicht passiert sein! Ich habe den Händler dann gewechselt!

Zitat:

Original geschrieben von JeanLuc69

Zitat:

Original geschrieben von darthvadermenge

.......fahr mal zum Lackierer. Der sollte das für ne kleine Mark wieder hin bekommen.

Und wechsele die Werkstatt ...

Richtig. Als Kölner muss ich mal ne Lanze für Fleischhauer in der Fröbelstr. brechen. Jedes Mal wenn ich dort war, ist der Servicemeister mit mir um das Fahrzeug gegangen und hat alles festgehalten an Schäden (natürlich keine). Und auch jedes Mal wird gefragt ob Wertsachen im Wagen sind, erspart Stress und schont die Nerven.

Das ist doch ein Gebrauchsgegenstand. Wie kann man wegen eines 2mm Kratzers so ein Theater veranstalten!?

Naja, und da auch bei Fleischhauer keiner mit der Lupe ein Fahrzeug abnimmt, wäre dieser "Kratzer" niemals im Protokoll aufgetaucht.

Zitat:

Original geschrieben von OvEEr

scheint wohl regelmäßig zu passieren...hatten meinen Golf 6 vor 2 Wochen auch in der Werkstatt, weil eine neue Windschutzscheibe rein musste. Danach stand das Auto 1 Woche in der Garage. Als ich dann wieder damit fahren wollte sah ich einen 10cm großen Kratzer auf der Motorhaube entlang der Scheibe...zudem war noch ein eingebrannter Fleck dabei (wahrsch. die Klebepaste um die Gummileisten festzumachen). Bin sofort zum :) gefahren und er war so nett und hat beides rauspoliert + waschen lassen [unentgeltlich] (zum Glück sieht man nun nur noch bei ganz genauem hinschauen den Kratzer).

Aber schon krass, dass man extra mehr zahlt bei einer Vertragswerkstatt, um es professionell machen zu lassen und dann wird da oft so geschludert...

Das war mir eine Lehre, immer das Auto von oben bis unten durchchecken, bevor man den Hof der Werkstatt verlässt...

Liebe Grüße

Worin gibt es Deiner Meinung nach einen Zusammenhang zwischen "Vertragswerkstatt" und "professionell". Schließt das eine das andere automatisch ein oder schließt dies freie Werkstätten aus? :rolleyes:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Kratzer durch VW-Werkstatt