ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Kotflügel im Radkasten durch Rad Rausgezogen, was jetzt???

Kotflügel im Radkasten durch Rad Rausgezogen, was jetzt???

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 26. August 2012 um 21:32

Servus zusammen,

Schilderung des Vergangs:

Bin heut mit meinem R aus versehen ( ja sorry, son auto, schlagt mich wenns geht dafür )

über nen hohen Bordstein ( gerade noch so hoch das der schweller drüber gepasst hat ) gefahren.

Als das Rechte Vorderrad drüber gefahren ist und gleich wieder runter fuhr ( Über eine kante, bordstein war dort zuende )

hat beim hoch fahren sich der reifen in den kotflügel gedrückt und ihn herrausgezogen.

Beim runter fahren hat sich das auto auf die stelle gesetzt wo normalerweise der wagenheber angesetzt wird.

Bei der Heimfahrt hat sich dann vermutlich der reifen an dem scharfen stück metall aufgeschlitzt und ein stück gummi raus geschnitten (Reifen verliert keine luft).

Fotos liegen bei.

Meine Frage:

Wie viel kostet so eine reparatur

- Ansetzpunkt für den Wagenheber ( das weiche material wurde abgekratzt und die aufnahme etwas verkratzt )

- Kotflügel wieder so hindrücken das es wieder wie vorher aussieht

- Lack kratzer ausbessern

- Reifen ersetzten ??? Ja / Nein

Danke für eure tatkräftige unterstützung

R Ichard

Beste Antwort im Thema

Lustig, wieviele hier den Schaden am Reifen per Foto einschätzen können und bei einem Auto, das über 250 km/h fahren kann, dazu raten nicht auszutauschen.

Wenn du die Sache mit Pfusch erledigen willst wird es wohl um die 300€ kosten.

Soll es aber von einer VW Werkstatt nach allen Richtlinien instandgesetzt werden, dann wird es erheblich teurer.

Das sollte aber bei diesem Wagen und einer VK keine Rolle spielen.

Schreib mal, wie du dich mit dem Reifen bei 250 so fühlst. (Falls du ihn weiterfährst)

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Hallo,

den Lack mußt Du auf jeden Fall ausbessern lassen.

Der Reifen hat sicherlich keinen Schaden abbekommen.

Vermutlich wurde Dein Fahrzeug extrem tiefergelegt, sodaß dies immer wieder passieren kann. Es muß auf jeden Fall sichergestellt sein, daß die Federung anschlägt, bevor die Räder an der Kuststoffschale streifen.

Wie kann der Wagen Tüv bekommen wenn die Möglichkeit besteht, das der Reifen den Kotflügel berührt? Das testen die doch bei der Abnahme bis der Arzt kommt. :confused:

 

Den Reifen würde ich mal meinem :) zeigen - das sieht m. E. nicht gut aus.

hi den reifen würde ich wirklich so lassen da ist nichts passiert was auch nur in geringsten deine sicherheit beeinträchtigen könnte!

den kotflügel würde ich instandsetzen lassen (ausbeulen)

und das plastik am unterboden neu ersetzten und den zekratzen bereich ausspachteln lassen und anlackieren!

würde es nicht bei vw machen lassen! klar macht das vw auch aber die führen ein internes protokoll über deine kiste das könnte dir wenn es ein wagen auf pump ist beim zurückgeben als minuspunkt berechnet werden und das bringt dir weniger geld ein so bekommt keine sau mit das überhaupt mal was da war bei deinen schadensbild!

es gibt viele firmen die sich auf sowas spezialisiert haben und den schaden top weggmachen!

kosten ca:

kotflügel drücken lassen 80-100 euro

plastik unterboden 40 maximal 60 euro geht also noch! kann auch billiger sein bei vw kosten manchmal riesen plastik teile 28,50 wo man vorher denkt die müssen mindestens 150 euro oder mehr kosten und kleine teile wo man denkt naja was mögen die schon kosten 10-15 euro die kosten dann wirklich 150 euro...

unterboden anlackieren und ausbessern ca. 150-200 euro so wie das aussieht! im schlimmsten 350 euro glaube ich aber nicht dran...

das ganze kostet dich ca. +-350 flocken hast also nochmal glück gehabt hätte schlimmer kommen können sehe die 350 euro als lehrgeld an da lernste draus eine selbstverschuldete arschlochfahrt eben die kommen manchmal vor im leben...

wer R fährt, dem müsste es doch egal sein was das reparieren kostet oder?:rolleyes: nach vernunft sieht der schaden nicht aus...wenn man vollkasko hat, kostet es entweder nix, 150€, 300€, 500€...wenn mehr, kann man es selber bezahlen...verstehe manche leute nicht, man hat doch einen entsprechende versicherung für so ein auto...:rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von garfield126

wer R fährt, dem müsste es doch egal sein was das reparieren kostet oder?:rolleyes: nach vernunft sieht der schaden nicht aus...wenn man vollkasko hat, kostet es entweder nix, 150€, 300€, 500€...wenn mehr, kann man es selber bezahlen...verstehe manche leute nicht, man hat doch einen entsprechende versicherung für so ein auto...:rolleyes:

was hat das mit R fahren zu tun? keiner der ein normales gehalt bezieht ist es egal was sowas kostet!

klar hat der schaden nichts mit vernunft zu tun ist eigene blödheit gewesen das weiß er doch auch selbst!

er schreibt doch auch nur um beruhigt zu werden! er wird sich genug darüber geärgert haben! der tag wo es passiert ist und der tag danach war mit sicherheit hinüber für ihn und mit schlechter laune erfüllt!

ich würde diesen schaden nicht über die versicherung laufen lassen kommt einen am ende teurer als es selbst zu zahlen bei diesen schaden! es sind ca 350 euro schaden geht er 1-2 mal weniger essen und gut ist und die sache ist vom tisch daraus lernt er und fährt mit solchen autos das nächste mal nicht mehr über einen bordstein!

Hi,

offensichtlich alles nicht so schlimm.

Der Kotflügel ist in dem Bereich aus Bild Sam-0734 so dünn, dass er mit der Hand zurück gebogen werden kann.

Zuerst den Plastikinnenkotflügel, bzw. das entsprechende Teil lösen und dann mit den Fingern zurückdrücken.

Hab mich selbst vor einíger Zeit gewundert, wie dünn der Rand in dem Bereich ist; die Pappe am Trabant ist stärker.

Gruß, Vaio 105

Themenstarteram 27. August 2012 um 18:50

Ich danke euch allen für euer verständniss und ich muss sagen BaX87 hat es auf den Punkt gebracht .

Zitat:

Original geschrieben von BaX87

er schreibt doch auch nur um beruhigt zu werden! er wird sich genug darüber geärgert haben! der tag wo es passiert ist und der tag danach war mit sicherheit hinüber für ihn und mit schlechter laune erfüllt!

Leider habe ich jetzt erst euren beachtlichen beitrag gelesen.

War gerade in der Werkstatt und die wollen das vernünftig instand setzen, so soll es auch sein bei einem neuen R.

Zitat:

Original geschrieben von garfield126

wer R fährt, dem müsste es doch egal sein was das reparieren kostet oder?:rolleyes: nach vernunft sieht der schaden nicht aus...wenn man vollkasko hat, kostet es entweder nix, 150€, 300€, 500€...wenn mehr, kann man es selber bezahlen...verstehe manche leute nicht, man hat doch einen entsprechende versicherung für so ein auto...:rolleyes:

Das ist auch absolut richtig, für so ein fahrzeug hab ich auch eine Vollkasko und die kann das getrost übernehmen, werde deswegen nicht hoch gestuft also noch alles im Rahmen.

Was das Thema, wer R fährt der hat ja so viel kohle, ich kann dich beruhigen auch mit einem normalen Beruf kann man sich das Leisten, und schmerzen tut mich der vorfall sehr, auch wenn es nichts mit unvernunft zu tun hat, einfach nur Unachtsamkeit.

Ich werde euch aber auf dem Laufenden halten was bei rum gekommen ist ( Kosten, Reperatur bericht, Bilder )

Gruß R Ichard

Hallo

 

DeineR scheint ja nicht gross tiefergelegt zu sein (sieht so aus wie meiner, ich habe das Serien-FW).

Wenn es das Rad in den Kotflügel gedrückt hat, wäre meine erste Sorge, dass an der Aufhängung etwas verdrückt ist, sonst kann das Rad den Kotflügel "eigentlich" nicht erreichen.

 

Hatte meinen im Winter auch an einen Borstein gelehnt, Spur verzogen, Winterreifen einseitig abgefahren... während der Fahrt hat man davon Nichts bemerkt, erst beim Reifenwechsel :-(

 

N.

Lustig, wieviele hier den Schaden am Reifen per Foto einschätzen können und bei einem Auto, das über 250 km/h fahren kann, dazu raten nicht auszutauschen.

Wenn du die Sache mit Pfusch erledigen willst wird es wohl um die 300€ kosten.

Soll es aber von einer VW Werkstatt nach allen Richtlinien instandgesetzt werden, dann wird es erheblich teurer.

Das sollte aber bei diesem Wagen und einer VK keine Rolle spielen.

Schreib mal, wie du dich mit dem Reifen bei 250 so fühlst. (Falls du ihn weiterfährst)

1. Kotflügelkannten anlegen lassen mit Bördelgerät

2. Unten an der Hebebühnenaufname etwas Lack aufbringen und dann mit durchsichtigem Unterbodenwachs konservieren.

3. Reifen tauschen lassen.

4. Wenn der 1.Punkt nicht erledigt wird dann werden die Punkte 2-3 immer wieder auf der Liste stehen.

Schraube raus und Lasche umlegen reicht einfach nicht bei 235 Reifen, oder Bau die Tieferlegungsfedern wieder aus.

mfg

Themenstarteram 28. August 2012 um 20:02

Zitat:

Original geschrieben von V64Motion

DeineR scheint ja nicht gross tiefergelegt zu sein (sieht so aus wie meiner, ich habe das Serien-FW).

Also ich gebe dir in der hinsicht recht das er nicht MEHR so tief ist, habe nen KW gewindefahrwerk drin aber komplett hoch geschraubt.

Als ich ihn gekauft habe konnte ich noch nicht einmal nen finger reinstecken so tief war er da. Trotzdem würde ich meinen er ist moch ein µ tiefer wie er von werk aus ausgeliefert wird und durch die 19" hast du ja auch wieder weniger platz. Ich bin nur froh das ich ihn hoch schrauben lassen habe, das hätte mir in dem fall schon die ganze schürze weggerissen.

Zitat:

Original geschrieben von GOLFIWOLFI

Das sollte aber bei diesem Wagen und einer VK keine Rolle spielen.

Schreib mal, wie du dich mit dem Reifen bei 250 so fühlst. (Falls du ihn weiterfährst)

Spielt es auch nicht, so ein mist passiert mir nicht wieder und die 300Euro selbstbeteildigung sind nur das Lehrgeld.

Leider kann ich dir nicht mehr schreiben wie er sich verhält, aber 250 währe ich auch nicht mehr damit gefahren.

Das auto steht schon in der werkstatt.

Was ich dir allerdings sagen kann, bei 100Km/h auf der Autobahn hat er sich komplett normal fahren lassen. Also auch spürbar keine Spur verstellt.

 

Zitat:

Original geschrieben von GOLFIWOLFI

Lustig, wieviele hier den Schaden am Reifen per Foto einschätzen können und bei einem Auto, das über 250 km/h fahren kann, dazu raten nicht auszutauschen.

Wenn du die Sache mit Pfusch erledigen willst wird es wohl um die 300€ kosten.

Schreib mal, wie du dich mit dem Reifen bei 250 so fühlst. (Falls du ihn weiterfährst)

mal ehrlich was soll am reifen sein? bis auf die kleine abgeschabte gummiecke am rand die fehlt ist am

reifen selber nichts! maximal optischer mangel...

würde diese kleine abgeschabte gummiecke auf der lauffläche fehlen hätte ich ihn warscheinlich von den laufgeräuschen her getauscht...

was ein reifen im normalen fahrbetrieb mitmachen muss vor allem bei den guten straßen ist sicher schlimmer als ein weiches 0,3mm blech kotflügel der kurz mal den reifen berührt und eine kleine ecke gummi abschabt weil der kotflügel am fals scharfkantig ist!

es ist ja kein loch drin und auch kein gewebe beschädigt oder genickt!

sehe bei reifen genau so rot wie du was sicherheit angeht! aber man muss es nicht übertreiben wo nur ein optischer mangel vorliegt! die reifen wollen vermutlich nach maximal 2 jahren sowieso getauscht werden bei der ps zahl des fahrzeuges...

R Ichard hat nach einer ehrlichen einschätzung gefragt und nicht nach angst bange machen

der nächste kommt vielleicht noch mit felge tauschen könnte ja ein höhenschlag haben!

aber um ganz sicher zu sein sollte R Ichard die reifen von einen FACHMANN begutachten lassen... aber auch der wird sagen da ist nichts wenn er ehrlich ist!

aber der fachmann (VW werkstatt) wird den reifen natürlich gerne tauschen...

bei ATU hätten sich wahrscheinlich noch zusätzlich empfohlen alle stoßdämpfer zu tauschen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Kotflügel im Radkasten durch Rad Rausgezogen, was jetzt???