ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Dämmkeile in den Kotflügeln, die Rost begünstigen?

Dämmkeile in den Kotflügeln, die Rost begünstigen?

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 31. Juli 2013 um 23:51

Hi,

hat der Golf 6 eigentlich auch wieder diese Dämmkeile in den Kotflügeln, die sich mit Wasser vollsaugen, sodass nach 6-10 Jahren Fahrzeugalter die Kotflügel durchfaulen?

Der Golf IV hatte es ja bekannterweisen, mein Golf V bekommt deswegen nun bald 2 neue Kotflügel (die Dämmkeile habe ich in den Müll geworfen).

Ein Lackierer meinte neulich zu mir, dass diese im Golf VI immer noch verbaut werden. Das kann doch nicht wahr sein? Machen die das absichtlich im Werk?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von myinfo

wie groß sind die Teile?

Hallo myinfo,

Auf diesem Bild kannst du die Keile ganz gut sehen. Es sind sogar 2 pro Seite.

** Klick **

Gruß

Vilent

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Ja.

Zitat:

Original geschrieben von xavair1

Ja.

Das läuft unter dem Stichwort "geplante Obsoleszenz" (Gerüchte verbreit: Die Spinne in der Yucca-Palme...).

Selbst beim Golf IV hatten das m.M.n. nicht alle, sondern nur die TDIs und meiner unten hat sie, zum Glück nicht.

Dass das beim Golf VI noch gemacht wird, ist mir neu, aber auch ich lerne ja nicht aus.

Schau doch einfach mal nach!

Der Golf V (BJ 2004, Benziner), meines WA-Schwagers rostet an den vorderen Radläufen, vermutlich hatte sie noch Dämmkeile vom Golf IV Variant übrig? :eek:

Unabsichtlich bauen sie die nicht ein :-)

Ich wollte damit nur sagen dass sie immernoch verbaut wurden, zumindest mein 2.0tdi 06/2011.

In meinem (05/2011) waren sie auch drin. Waren... ;)

 

Im Zuge der Montage eines Gewindefahrwerks habe ich die komplett entfernt. Ist zwar besser wegen etwaig schleifender Reifen (und ganz vielleicht auch zur Korrosions-Vorsorge) aber die Dämmwirkung hatte ich echt unterschätzt. Jetzt ist doch ein sehr starkes Abrollgeräusch vernehmbar.

 

Also muss man sich wohl entscheiden. Pest oder Cholera?! :D

Zitat:

Original geschrieben von vwgolf_1984

Machen die das absichtlich im Werk?

Nein, aus versehen

Zitat:

Original geschrieben von maody66

In meinem (05/2011) waren sie auch drin. Waren... ;)

Im Zuge der Montage eines Gewindefahrwerks habe ich die komplett entfernt. Ist zwar besser wegen etwaig schleifender Reifen (und ganz vielleicht auch zur Korrosions-Vorsorge) aber die Dämmwirkung hatte ich echt unterschätzt. Jetzt ist doch ein sehr starkes Abrollgeräusch vernehmbar.

Also muss man sich wohl entscheiden. Pest oder Cholera?! :D

Ich glaub die wurden auch montiert, damit sich in schaniernähe bei ungünstigen bedingungen im winter kein eis bildet, welches die tür beim öffnen am eck verbiegt.

http://www.autobild.de/.../kaelteschaeden-am-vw-golf-v-1119985.html

Zitat:

Original geschrieben von maody66

Im Zuge der Montage eines Gewindefahrwerks habe ich die komplett entfernt. Ist zwar besser wegen etwaig schleifender Reifen (und ganz vielleicht auch zur Korrosions-Vorsorge) aber die Dämmwirkung hatte ich echt unterschätzt. Jetzt ist doch ein sehr starkes Abrollgeräusch vernehmbar.

Also muss man sich wohl entscheiden. Pest oder Cholera?! :D

Hallo maody66,

wie groß sind die Teile? Und welche Temperatur müssen die ab können?

Könnte man die Teile nicht einfach in Folie einschweißen , damit sie kein Wasser mehr aufnehmen können aber dennoch etwas die Geräusche dämmen?

VG myinfo

Zitat:

Original geschrieben von myinfo

Zitat:

Original geschrieben von maody66

Im Zuge der Montage eines Gewindefahrwerks habe ich die komplett entfernt. Ist zwar besser wegen etwaig schleifender Reifen (und ganz vielleicht auch zur Korrosions-Vorsorge) aber die Dämmwirkung hatte ich echt unterschätzt. Jetzt ist doch ein sehr starkes Abrollgeräusch vernehmbar.

 

Also muss man sich wohl entscheiden. Pest oder Cholera?! :D

Hallo maody66,

 

wie groß sind die Teile? Und welche Temperatur müssen die ab können?

 

Könnte man die Teile nicht einfach in Folie einschweißen , damit sie kein Wasser mehr aufnehmen können aber dennoch etwas die Geräusche dämmen?

 

VG myinfo

Tja, wie groß waren die...? Sehr schwer für mich in cm anzugeben. Fühlen sich beim reingreifen ins Radhaus erst mal gar nicht so groß an, wenn man sie aber in der Hand hält, sind sie größer als gedacht (ich weiß, so genau wolltest Du es gar nicht wissen... :D).

 

Die Dinger waren so montiert, dass sie in der Falz des Kotflügels mit ihrer schmalen Seite (Keil halt) hingen und oben breiter werdend bis an die obere Kante des Radhauses reichten. Gehalten werden sie von Metall-Laschen, die wegen des Fahrwerks umgelegt werden mussten.

 

Das mit dem Korrosions-Schutz hab ich übrigens nur so übernommen (weil es Thema dieses Threads ist). Keine Ahnung, ob da wirklich etwas dran ist. ;) In Folie einschweißen? Null Plan ob das funktioniert... sorry!

 

VG

Markus

Themenstarteram 1. August 2013 um 13:50

Dass die Dinger sich mit Wasser vollsaugen, ist nur eine Sache. Die andere ist, dass der Keil zumindest beim Golf V die ganze Zeit am Innenlack des Kotflügels scheuert. Das ist wie wenn man jahrelang immer ein bisschen und ganz langsam vom Lack abschleifen würde. Dass dann Rost entsteht ist doch klar, oder? Ich kann euch gern ein Foto machen der Stellen im Kotflügel.

Es wundert mich, dass die Probleme im Golf IV bekannt wurden, im Golf V werden die Dinger unverändert verbaut und wohl auch im Golf VI. Man könnte meinen VW ignoriert die ganzen Rostbeanstandungen und unternimmt hier nix.

Bautechnisch dürfte der VIer Golf als "besseres Facelift" nicht viel Unterschiede zum Ver Golf aufzeigen. Plattform ist die gleiche, Kotflügelkonstruktion wohl auch.

Dämmtechnisch habe ich überhaupt keine Unterschiede ohne diese Dinger festgestellt. Aber ich habe sowieso einen lauten 1.9 Pumpe Düse. Da nimmt man sowas nicht wahr. Aber wenigstens zieht der im Vergleich zum 1.6er TDI noch was :-)

Ihr könnt übrigens ruhig spotten, jeder der diese Dinger drin hat und seinen Golf VI länger als 4-5 Jahre fahren will wird später noch an mich denken. In 3 Lackierwerkstätten habe ich schon Mitarbeiter auf den Kotflügelrost beim Golf V angesprochen und jeder sofort: "Ja, bekannt, sind diese Dämmkeile im Kotflügel". Alle Golf V TDI im Bekanntenkreis haben Rost an den Kotflügeln oder schon die 2. Kotflügel drin deswegen.

Dem VIer blüht also dasselbe Schicksal.

Zitat:

Original geschrieben von myinfo

wie groß sind die Teile?

Hallo myinfo,

Auf diesem Bild kannst du die Keile ganz gut sehen. Es sind sogar 2 pro Seite.

** Klick **

Gruß

Vilent

wie ich meinen VI zusammengebaut habe ist mir der selbe Gedanke gekommen, ja.

Denke die Teile gehören wirklich raus!

Aber gerade bei dem Falz oben rosten sie eh alle, vom Audi A4 (8E), bis zum A6 4f, Golf, Passat usw.

Die Meisten der Reparaturen gehen ja noch dazu auf Kosten des Herstellers. Würde da schon Handlungsbedarf sehen. Aber VW wohl nicht.

Zitat:

Original geschrieben von Vilent

... Es sind sogar 2 pro Seite. ...

Hallo Vilent,

tolles Bild - dankeschön! ;)

Kommt der linke Block über der Radmitte mit Waser überhaupt in Berührung?

Und kann man den rechten Block an der Tür von unten rausnehmen, wenn man die Radhausschale dort entfernt?

VG myinfo

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Dämmkeile in den Kotflügeln, die Rost begünstigen?