ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Kosten für Kundendienst

Kosten für Kundendienst

Themenstarteram 2. Januar 2006 um 19:03

Hallo,

ich habe zwar schon oft gehört, dass VW-Kundendienste nicht gerade billig sind, aber bei der Schätzung von 500 - 600 Euro meines Händlers bin ich dann doch erschrocken.

Kann mir daher jemand sagen, wie viel ein Kundendienst (Longlife-Service) mit Wechsel der Bremsflüssigkeit beim VW-Händler für einen Golf IV (2.0 Benziner, 26.000 KM) kosten "darf"?

Vielen Dank schon mal im voraus und viele Grüße

Ähnliche Themen
24 Antworten

Was hast du für einen Händler?

Max. 350 € inkl. Bremsflüssigkeitswechsel. Mehr würde ich nicht dafür ausgeben. Das Öl würde ich über ebay kaufen, da spart man nochmal.

Themenstarteram 2. Januar 2006 um 19:27

Es ist ein VW-Vertragshänder. Ist im Preis von 350 € das Öl enthalten? Falls nein, kämen wahrscheinlich nochmal 60 - 70 € dazu?

Zitat:

Original geschrieben von Soilworker666

Es ist ein VW-Vertragshänder. Ist im Preis von 350 € das Öl enthalten? Falls nein, kämen wahrscheinlich nochmal 60 - 70 € dazu?

Ich habe zwar einen Diesel, aber die Preise sollten annähernd gleich sein.

Für meine erste Inspektion (30.000 km) habe ich 180 € + Öl bezahlt. Für den Bremsflüssigkeitswechsel 36€. Vor Weihnachten hatte ich die 60.000er Inspektion für 218€ + Öl.

Öl kostet bis zu 22€ pro Liter beim Händler, bei ebay ca. 6-8€ pro Liter.

Die 350€ waren einschließlich Öl.

Longlife Service!!

 

Also 350 Euro ist eher realistisch, denn bei 26000 km fällt noch nicht soviel an. Es ist im entdefekt ein erweiteter Ölwechsel. Das Öl würde ich aber bei einem Zulieferer kaufen, da ca 27 Euro für nen Liter Öl doch ganz schön heftig ist bei VW.

Gruß Stephan

kann ich das öl einfach so mitbringen zum kundendienst? sagen die da nichts dazu wenn die nicht ihr eigenes öl nehmen dürfen?

am 2. Januar 2006 um 19:39

ich hab für meine erste inspektion vor gut einem in meiner vw werkstatt jahr 335 € bezahlt, inkl. bremsflüssigkeit und longlife öl.

am 2. Januar 2006 um 19:40

kann man einfach so bei vw mit seinem eigenen öl auftauchen? stellt der freundliche einem dann nicht die entsorgung des altöls in rechnung?

Themenstarteram 2. Januar 2006 um 19:51

Ca. 350 € inkl. Öl und Bremsflüssigkeit scheint ein realistischer Preis zu sein. Ich glaube, dass bei den geschätzten 500 € dann wohl die TÜV/ASU-Gebühren enthalten waren. Außerdem wurde mir noch geraten, eine Auspuff-Aufhängung schweißen zu lassen. Trotzdem unverschämt, was man dafür berappen muss.

Zitat:

Original geschrieben von adidas_tdi

kann man einfach so bei vw mit seinem eigenen öl auftauchen? stellt der freundliche einem dann nicht die entsorgung des altöls in rechnung?

Ich würde vorher fragen. Ich habe bereits bei zwei verschiedenen Händlern die Inspektion machen lassen und beiden haben nichts dazu gesagt. Bei ersten hatte ich aber das Gefühl, dass der den Arbeitspreis angehoben hat um dann daran was zu verdienen.

Beim zweiten habe ich den Fehler nicht mehr gemacht und mir vorher einen schriftlichen Kostenvoranschlag erstellen lassen. Dieser hat dann wirklich das Öl - so wie es drauf stand - von der Rechnung genommen. Für die Entsorgung hat er mir einen Euro berechnet, was ja wirklich in Ordnung ist.

Inspektion!!

 

Die meisten Händler machen das in der Regel. Die Ensorgungskosten sind normalerweise in der Inspektion enthalten.

Gruß Stephan

Ich war letzte Woche bei der Inspektion, habe folgendes bezahlt.

 

Bj. 98, 1,8T, Benzin, 60.000 km

also mit Zusatzarbeiten (Zündkerzen, ...)

240 EUR incl. Ölwechsel

+ Öl bei Ebay 42 EUR incl. Versand

(0W40 Mobil 1, also kein billig ÖL)

 

Ich würde dir raten, bei ein paar Freundlichen Kostenvorschläge zu holen.

Einmal mit Ölwechsel mit Öl und einmal ohne Öl, dann erkennst du den Preisunterschied wo die drauf hauen.

Ich glaub jeder Freundliche sagt sichts, wenn man sein Öl mitbringt, der verdient ja so schon genung da dran.

 

P.S. Ich mußte für die ÖL-Entsorgung 5,- zahlen, hällt sich also im Grenzen.

@Soilworker666

"Außerdem wurde mir noch geraten, eine Auspuff-Aufhängung schweißen zu lassen"

 

Das haben die mir auch geraten, wollten dann aber dafür 75 EUR haben, für ca. 10 min. schweißen. :-))

Da mach ich das doch lieber in der freien werkstatt bei einem guten bekannten, der will nur ne Kippe haben.

 

gruß

am 2. Januar 2006 um 21:07

VW schreibt Öle nach VW-Norm 50101 für Benziner und 50500 für Diesel/Turbodiesel vor. Viele im Supermarkt angebotene Öle erfüllen beide Normen. Das billigste Öl, das diesen Normen entspricht, ist das beste Öl für den Motor.

Marken-Ölprouzenten verkaufen unter Billig-Labeln die gleiche Ware wie in den teuren gebinden, um der Konkurrenz dieses Marktsegment nicht allein zu überlassen.

Also nur nach angegebener Spezifikation schauen, nicht nach Markennamen.

Übrigens: Hab´ mir sagen lassen, Valvoline ist eine Handelsmarke von Castrol...

Zitat:

Original geschrieben von Suzi_Q.

VW schreibt Öle nach VW-Norm 50101 für Benziner und 50500 für Diesel/Turbodiesel vor.

Der Threadersteller braucht aber Longlife-Öl.

Die aktuellen Normen sind:

504 00 für Benziner

und

507 00 für Diesel (mit Ausnahmen)

Komplettübersicht: *KLICK*

Deine Antwort
Ähnliche Themen