ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Konservierung der Schweller etc.

Konservierung der Schweller etc.

VW Caddy 4 (SA)
Themenstarteram 25. Juni 2019 um 11:17

Moin zusammen. Fahre einen 2018er Caddy Alltrack. Ich wollte die Schweller vorsorglich mal von innen nachkonservieren. Offenbar muss dafür aber die Plastik-Beplankung runter. Sind die Alltrack-Schwellerblenden nur geschraubt oder auch noch geklebt bzw. geclipst?

Vielleicht hatte die schon mal jemand runter?

Alternativ: Komme ich von hinten mit einer Sinde in den Schweller, wenn ich nur die Radhaus-Innenverkeidung abnehme?

Beste Grüße an alle Caddy-Freunde

Ähnliche Themen
33 Antworten
Themenstarteram 26. Juni 2019 um 11:31

So - immerhin hat der Händler nach Besichtigung auch gleich von Garantiefall gesprochen und will es mit VW abklären und dann Termine beim Lacker machen. Allerdings könne das ein wenig dauern, bis der Garantiefall bei VW durch sei. Die seien im Moment sehr langsam. Na dann...

Übrigens sagte er, dass sie beim Caddy eigentlich gar keine Rostprobleme mehr hätten und das auch der erste Fall an der Stelle sei, den er sehe. Das lass ich einfach mal so stehen. Vielleicht noch nicht so lange im Geschäft, der Service-Mitarbeiter ;-)

Hoffen wir, dass sie vor der Neulackierung den Rost wenigstens halbwegs gut entfernen können.

@boxor: Tja ist schon interessant. Auf der Beifahrerseite bei mir auch keine Spur von Lackbläschen. Ich gehe auch schwer davon aus, dass die Schweißnaht und evt. auch die Dichtmasse von Robotern bearbeitet wird. Vermutlich hat mambaela Recht - und bei der Lackvorbereitung läuft dann ab und zu etwas nicht optimal, was zu Feuchtigkeits- oder Lufteinschlüssen führt. Vielleicht war da auch einer mit den Fettfingern drauf, wo er nicht soll ;-)

Ich werde nach der Bearbeitung mal berichten, ob es wieder durchkommt.

Zitat:

Bei mir gibt es schon kleine Bläschen an der Nahtabdichtung bei Einstieg der Schiebetür. Die machen mir mehr Sorgen. Habe hier schon von ein paar Fällen gelesen, wo die Händler das auf Lackgarantie abgeschliffen und neu lackiert haben. Kommte aber in vielen Fälen offenbar wieder durch, da es von Innen bzw. zwischen den Blechen rostet.

 

Will daher nun von Innen den Schweller dick mit Fett bearbeiten und von Außen den Händler auf Garantie arbeiten lassen. Dass man sich mit sowas schon nach einem Jahr herumärgern (Baujahr Mitte 2018) muss, nervt..

Ich weiß nicht, was VW da immer macht, aber es ist auffällig, das fast alle Caddy 4, die ich bisher da inspiziert habe, auch da anfangen zu gammeln. Und das nach gerade mal 6-24 Monaten....

Wenn der Rost einmal da drin sitzt, hat man echte Probleme, ihn dort auch wieder weg zu bekommen.

Themenstarteram 30. Juni 2019 um 12:55

Ja. Vermutlich kommt es auch immer wieder durch, weil die Händler auf Garantie einmal kurz drüberschleifen und dann den neuen Lack draufhauen. Man müsste aber eigentlich die ganze Dichtmasse rausnehmen, dann gründlich Sandstrahlen bzw Trockeneis und sorgfältig neu Konservieren.

Wenn ich nach den VW-Garantiemaßnahmen immer noch ständig Probleme habe, werde ich wohl mal beim Spezialisten vorstellig werden. Aber erst bekommt VW seine Chance...

Jetzt macht mich nicht schwach, ich habe mich ja, bevor ich meinen 20 Jahre alten E39 Touring in Rente schickte, über vieles vorher informiert. Aber nach 2018er Caddy & Rost zu googlen kam mir bisher irgendwie nicht in den Sinn :D

Gibt es irgendwo ne Auflistung/Anleitung was noch so alles gemacht werden sollte um lange Freude zu haben!?:p

Ja , lese einfach in der FAQ! Dafür ist sie gemacht!

Jetzt wird das Thema aber ganz schön "aufgeblasen". Lackieren ist ein Handwerk was der eine sehr gut und der andere nur gut beherrscht. Generell ist es kein Hexenwerk eine Stelle die nur oberflächlich rostet neu zu lackieren gegebenenfalls zusätzlich abzudichten. Der 2. Caddy von mir hat im März 2012 gleich nach der Abholung eine neue Lackierung am Schweller und die Edelstahlschienen bekommen auf Garantie. Diese Stelle ist rostfrei und falls Interesse besteht mache ich gerne Fotos. Da es ein Handwerker Firmenfahrzeug ist wird es nicht sonderlich gepflegt und hat mittlerweile schon 226tkm auf dem Tacho.

Themenstarteram 1. Juli 2019 um 9:41

Die Kilometer sind dem Rost egal - da zählt nur die Zeit ;-)

Aber da hast Du den wichtigsten Punkt angesprochen. Der 2012er Caddy hat gleich am Anfang eine neue Lackierung bekommen. Wenn einem der Rost aber erst nach ein paar Jahren auffällt, ist er schon schön unter die Dichtmasse gewandert, vermute ich. Also einfach mal auch bei den frischen Caddys hinschauen.

Meiner Ansicht nach zumindest ein kritischerer Punkt als die vielzitierten Laufspuren der Rollen auf dem Lack. Bei guter Pflege passiert da auch ohne die Edelstahlschienen nicht viel...

Hi,

ich hake da mal ein:

Da ich eben die Schweller geflutet habe mit Film, ist mir bei meinem 19-er aufgefallen, dass

(grrrrrrr)

Irgendein Dödel oder deren zwei den C4 an den Schwellerfalzen aufgebockt haben ......

OK, deren Hebefüße haben Gummipuffer ABER

Die Dicktgummipanpe die da (überlackiert) dran ist hat es abgenubbelt und ich kann das Blech an zwei Stellen sehen

PLUS an einer Stelle ist eine blanke Stelle.

Herzlichen Dank den Reifenheinies :-((

Gruß

Wutz

Sprüh Wachs drauf... ich hab das am Octavia leider auch.

Hab deshalb die Jackpads vom Audi S3 nachgerüstet.

Hi,

danke für den Tipp.

Wie/Wo bekommt man die am besten und wo muss/kann ich die beim Caddy montieren/einbeuen?

Gruß

Wutz

PS:

Wie steht es um die "Beschädigungsgefahr" - Debatte, dass nur alle 4 gemeinsam genutzt werden sollten?

@Tete86 Kannst Du ein Bild von diesen Jackpads einstellen? Ich kann mir da gar nix drunter vorstellen.

Hi,

hier `mal die Druck und Schubberstellen vom Sommerreifenwechsel und "Schraube im Reifen - Aktion"

:-(

Was sagt Ihr dazu?

Gruß

Wutz

20190730-101954-resized
20190730-102015-resized
20190730-102209-resized
+1

Zitat:

@Wutz1 schrieb am 30. Juli 2019 um 07:43:27 Uhr:

Hi,

danke für den Tipp.

Wie/Wo bekommt man die am besten und wo muss/kann ich die beim Caddy montieren/einbeuen?

Gruß

Wutz

PS:

Wie steht es um die "Beschädigungsgefahr" - Debatte, dass nur alle 4 gemeinsam genutzt werden sollten?

Ich weiß leider nicht, ob die beim Caddy passen... hab sie ja nur am Octavia verbaut.

Beispielbilder. Der Caddy 4 hat z.b. nicht mehr den vorderen Aufbockpunkt...

-131-jpg
Image-jpeg

Hallo zusammen

Habe gestern meine AHK montiert und musste deswegen auch so manche Verkleidung und Radhausschale demontieren.

Deswegen habe ich auch noch die Verkleidung der Schiebetür und Fahrertür demontiert da ich in den Seitenverkleidungen keine Hohlraumversiegelung erkennen konnte! Nur eine ganz, ganz dünne Wachsschicht.

Habe jetzt mir 4.KG Hohlraumversiegelung bestellt da VW anscheinen schon pleite ist.

In Sache Aufnahmepunkte können beim Caddy auch die vom Audi A3 e-tron nachgerüstet werden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Konservierung der Schweller etc.