ForumCaddy
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Rost Schweller

Rost Schweller

VW Caddy 3 (2K/2C)
Themenstarteram 21. Juli 2015 um 6:44

Hallo zusammen,

ich habe schon am 30.03. hier zum Thema "Schiebetüren-Rollen lösen den Lack" geschrieben, dass mein Caddy in der Falz zwischen Schiebtür und Schweller rostet.

Ich habe den Wagen am 20.04. beim Händler abgegeben, der die ganze Sache auf Garantie behoben hat.

Am 28.05. habe ich den Rost beim saubermachen wiedergesehen :mad:

Habe für den 29.06. ein Nachbearbeitungstermin bekommen und durfte mein Auto einen Tag später wieder abholen.

Auf Nachfrage ob der Rost jetzt wiederkommt wurde mir gesagt, dass es an dieser Stelle nicht auszuschließen ist. :confused: Die Stelle wurde immer nur so gut es geht abgeschliefen, grundiert und neulackiert.

Rostschutz kam keiner drauf, da VW dieses nicht freigegeben hat. :mad:

Nach genau ca. 2 Wochen habe ich am 16.07. den Rost wieder zurück gehabt. :mad:

Habe die ganze Sache jetzt an meinen Anwalt übergeben. Das Fahrzeug ist noch nichtmal zwei Jahre alt!!!

Ähnliche Themen
87 Antworten

Wie du hier sehen kannst....

http://www.motor-talk.de/.../...gen-und-testberichte-t4962061.html?...

ist das bei VW - "Stand der Technik"

...er hat den Rost doch am Stoß zwischen den Blechen und nicht dort wo die Rolle läuft. Also ein ganz anderes Thema.

g.

Korrekt, die Lackierung des aufgesetzten Profil wird von unten durch Feuchtigkeit unterwandert und das hat den erkennbaren Kantenrost zur folge. (Pfusch ab Werk :-) oder Qualitätsversprechen von Volkswagen) ......Teilverzinkt und Abdichtung eingespart.......... = Profitmaximierung + Zahlender Kunde bessert nach :-)

Zitat:

@asa.vs schrieb am 21. Juli 2015 um 09:37:25 Uhr:

Korrekt, die Lackierung des aufgesetzten Profil wird von unten durch Feuchtigkeit unterwandert und das hat den erkennbaren Kantenrost zur folge. (Pfusch ab Werk :-) oder Qualitätsversprechen von Volkswagen) ......Teilverzinkt und Abdichtung eingespart.......... = Profitmaximierung + Zahlender Kunde bessert nach :-)

Ich frage mich ob hier mit vertretbarem Aufwand überhaupt eine langfristig wirksame Nachbesserung möglich ist. Der Rost sitzt bereits im Bereich der überlappenden Bleche. Wirklich ran an ihn kommt man ohne Karosserie-Arbeiten wohl nicht. Für mich als Laien sieht das ganze sehr besch.... eiden aus.

Notfalls von innen mit Fertan behandelt, dann den Schweller ausspülen und dann Hohlraumschutz drüber, danach oben den Lack inkl Rost runterschleifen, Fertan drauf und 24h wirken lassen, danach abspülen und Lackieren.

Tekas hatte es damals glaub ich so gemacht. Ist halt bei vielen neueren Autos ein Problem mit den verdammten Klebefalzen... was meint ihr, warum die Caddy's ab BJ 2014 dort eine dicke Klebenaht drüber haben? ;)

Themenstarteram 22. Juli 2015 um 6:33

Zitat:

@Tete86 schrieb am 21. Juli 2015 um 21:16:07 Uhr:

was meint ihr, warum die Caddy's ab BJ 2014 dort eine dicke Klebenaht drüber haben? ;)

Genau das habe ich meinen Händler auch gefragt. Die Anwort von ihm war: "Nicht wegen irgendwelchen Rostproblemen. Es ist einfach nur eine Produktverbesserung"

 

 

Quatsch! Das ist ganz normaler und unvermeidbarer Schnittkantenrost.

Eine verzinkte Blechtafel wird zugeschnitten, an den Schnittkanten ist das Blech unverzinkt.

Einzig eine gute Grundierung und der Lackfilm hilft hier.

Generell kann hier nur bei der Konstruktion des Details der Kantenrost vermieden werden.

Um diesen Detailfehler abzumildern dient die Klebenaht.

Leider ist mir die Blech Ver- und Bearbeitung beruflich nicht unbekannt.

Am besten man weiß nichts, es lebt sich beruhigter. ;)

Eben nicht, ich hab gesehen, wie die Klebenähte aufgebracht werden, es wird innen irgendwann anfangen zu gammeln. Nur wird man es jetzt durch diese Klebenaht erst später sehen.... da hilft nur nach dem Kauf von innen versiegeln, denn das Hohlraumwachs ist nach 2 Jahren raus aus dem Schweller.

Im Juristendeutsch also doch vielleicht "Schwerwiegender Sachmangel"

Ich sprüh den Falz einfach mit Fluid Film ab und bei den Temperaturen schleicht sich das Fluidfilm in jede Ritze und konserviert den Rost und hält den Status Quo..... Ich lass da keinen rumfummeln und rumschleifen. Wird ja nicht besser. Aufregen nützt eh nix.

Und meine Bläschen haben sich die letzten Jahre nicht vergrössert :D

Zitat:

@asa.vs schrieb am 22. Juli 2015 um 15:03:44 Uhr:

Im Juristendeutsch also doch vielleicht "Schwerwiegender Sachmangel"

Naja, schwerwiegend.... ist wohl übertrieben. Ich würd halt sagen akzeptierbarer Pfusch... da gibts ganz andere Sachen bei teureren Autos! Dagegen ist das noch harmlos.

Schwerwiegend wäre der Mängel nur, wenn das Fahrzeug nicht nutzbar wäre.

Ist es aber. Sogar über Jahre. Es sieht "nur" nicht schön aus und ohne weitere Pflege seitens des Eigners wird der TÜV irgendwann den durchgegammelten Schweller und damit höchstwahrscheinlich das vom Hersteller geplante Lebenszeitende einläuten.

Das ganze Automobil ist ein Verschleissteil mit begrenzter Lebensdauer. Reinsetzen und fahren, bisschen regelmässig pflegen und gut ist..... Wenn das bissl Kantenrost alles ist dann bin ich glücklich....

Prima , ich habe nun Rost:mad::mad::mad: Sind die gleichen Stellen wie auf den Bildern von Pad1984,

bisschen weniger. Nur rechts...

Meine Schweller sind mit Fertan geflutet nur zwischen die Bleche kommt das Zeug nicht hin.

Mein Caddy ist seit November 2014 zugelassen, Baujahr Mai 2014. 3600km gelaufen.

Nächste Woche habe ich einen Termin beim :)

Hier nun meine Bilder:mad::mad::mad:

Img-2386
Img-2387
Deine Antwort
Ähnliche Themen