ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Klopfgeräusche bei niedriger Geschwindigkeit

Klopfgeräusche bei niedriger Geschwindigkeit

Opel Astra F

Hallo.

Ich bräuchte Euren Rat, da ich bald am verrückt werden bin.

Bei niedrigen Geschwindigkeiten, zwischen 20 und ca. 40 Kmh, höhre ich ein Permanentes Klopfen, so ungefähr pro Radumdrehung.

Es ist egal was für Straße ich Fahre, ob Sandweg oder Betumstraße, ob gerade aus oder in Kurven, das Geräusch bleibt gleich, nur bei höheren Geschwindigkeiten, 50 Kmh +, ist nichts mehr zu hören.

Bei meiner Werkstatt war ich auch schon, der Chef persönlich ist mit mir Probe gefahren, hat das Klopfen oder Schlagen auch gehört, bloß als wir mein Auto auf der Bühne hatten, war nichts festzustellen, als das hinten rechts, leicht was an der Bremse schleift alle volle Umdrehungen. Nichts was an den Reifen oder Antrieben hängen geblieben, oder umgewickelt ist.

Haben mein Auto auch im zweiten Gang auf der Bühne Laufen lassen, kein Geräusch zu hören, war ja auch entlastet.

Hab erst gedacht, als ich mein Auto zuhause nochmal aufgebockt hatte, das ich den Fehler gefunden habe. Beim linken Antrieb hatte ich festgestellt, das der ABS Ring aufgeplatzt war und leicht verschoben, dachte evtl schlägt der immer gegen dass Federbein.

Hab daraufhin einen neuen ABS Ring gekauft und heute eingebaut, aber das Geräusch ist unverändert.

 

Ich habe vor ca 6 Monaten die Kupplung Wechseln Lassen, kurz darauf fing das an, weiß nicht ob das ein Zusammenhang sein kann.

Was sagt Ihr dazu?

Wonach soll ich noch Gucken?

Bin für jeden Ratschlag dankbar

Ähnliche Themen
12 Antworten

Wenns die Kupplung wäre müsste es im Leerlauf stehend auch sein. Hinten vorn?

test:

mach mal den motor aus und lasse dich dan rollen wenn die zündung an ist.

das gleiche wenn die zündung aus ist

und beim dritten mal ziehst du die sicherung vom abs und macht den test noch mal.

dann berichtest du was passiert ist ob es weg war und wann es weg war.

habe da eine idee

Wenn ich beim Fahren den gang raus nehme und einfach nur Rollen lasse, dann bleibt das Klopfen weiterhin, genauso, als wenn ich wärend der Fahrt den Motor aus mache.:rolleyes:

Ich kann noch nicht mal mit hundert prozentiger Gewissheit Sagen, das Geräusch kommt von vorne oder von hinten.

Mittlerweile denke ich könnte vorne rechts sein, aber leider kann man bei Geräusche schnell falsch liegen, zwecks Achsübertragung.

Kann das auch durch Bremssteine oder Scheiben kommen?

deine querlenker die Lager?

Zitat:

Original geschrieben von blackmann17

deine querlenker die Lager?

Kann ich Ausschliessen, denn die Buchsen wurden letztes Jahr erst gemacht und die Lager wurden wo ich in der Werkstatt war überprüft, Laufen schön frei und gleichmäßig.

Das Klopfen bzw Schlagen ist ähnlich als wenn man einen Stein im Profil hat, bloß das da nix drin ist

Ganz vielleicht ne langsam sterbende Antriebswelle!? Stein im Reifen, nicht wirklich ernst gemein!

Zitat:

Original geschrieben von AndW

Wenn ich beim Fahren den gang raus nehme und einfach nur Rollen lasse, dann bleibt das Klopfen weiterhin, genauso, als wenn ich wärend der Fahrt den Motor aus mache.:rolleyes:

Ich kann noch nicht mal mit hundert prozentiger Gewissheit Sagen, das Geräusch kommt von vorne oder von hinten.

Mittlerweile denke ich könnte vorne rechts sein, aber leider kann man bei Geräusche schnell falsch liegen, zwecks Achsübertragung.

Kann das auch durch Bremssteine oder Scheiben kommen?

dann zieh doch einfach die sicherung vom abs und mache es genauso wie ich es geschrieben habe.

dann meldest du dich mit dem ergebnis

Zitat:

Original geschrieben von pc-bastler1

Zitat:

Original geschrieben von AndW

Wenn ich beim Fahren den gang raus nehme und einfach nur Rollen lasse, dann bleibt das Klopfen weiterhin, genauso, als wenn ich wärend der Fahrt den Motor aus mache.:rolleyes:

Ich kann noch nicht mal mit hundert prozentiger Gewissheit Sagen, das Geräusch kommt von vorne oder von hinten.

Mittlerweile denke ich könnte vorne rechts sein, aber leider kann man bei Geräusche schnell falsch liegen, zwecks Achsübertragung.

Kann das auch durch Bremssteine oder Scheiben kommen?

dann zieh doch einfach die sicherung vom abs und mache es genauso wie ich es geschrieben habe.

dann meldest du dich mit dem ergebnis

Ich habe deinen Rat bzw. Vorschlag nicht überlesen!:) Bloß arbeitsmäßig hab ich bis Sonntag leider keine Zeit um mich um meinen Astra zu Kümmern, der steht schön trocken in der Garage. Aber am Sonntag werd ich es auf alle fälle so Probieren wie du es sagst. Ich glaub, ich weiß auf was Du hinaus willst.hmm

so mit kannst du alles was mit dem abs zu tun hat auschließen oder ich kann dir warscheinlich sagen was es ist.

der test dauert 10 min auf einem parklpatz ,man braucht nicht viel tun und es kostet nichts.

mit dem ergebniss kann man sich gezielt auf die suche machen.

das einzigste was wir wissen:

es ist beim rollen ohne last genauso wie unter last, was also nicht vom dem leitungsbezogenen teil des antriebes kommt.

genauso wie die kurvenlage egal ist, somit sind es eher nicht die radlager, da die auch bei höheren geschwindigkeiten summen würden.

dein abs ring ist ein guter ansatzt, der hat nicht durch schleifen das geräusch verursacht:

das geräusch kommt von vorne links und aus dem hydraulikblock, weil der am regeln ist ob wohl es nichts zum regeln gibt.

der grund:

der abs ring ist gerissen, dadurch stehen 2 zähne auf dem ring weiter auseinander wie alle andern.

dadurch denkt das abs ein rad würde blockieren und fängt an der stelle das regeln an selbst wenn die bremse nicht betätigt wird.

ein fehler wird auch nicht ausgegeben, da scheinbar alle sensoren und die hydraulik richtig arbeiten.

da dein astra 4 abs ringe hat, kannst du nun suchen welcher ring einen riss hat.

ich selbst hatte es schon 2x, das die ringe gerissen sind.

das problem ist der rost unter dem ring, den bekommst du nie 100% weg.

ich persönlich hatlte die einzelnen ringe für den größten " sch...." , da ein neues komplettes gelenk mit manschette nur 10 - 20 € teurer ist wie nur der ring und das noch benötigte matreial.

zudem gibt es eine garantie und du hast nicht mehr das problem den rost unter dem ring 100% und gleich mäßig zu entfernen.

zu dem gibt es natürlich keinerlei garantiene auf 100% qualität der ringe, sobald die zähne nur 100tel mm unterschied haben reagiert das abs.

somit hast du genau das selbe problem wie mit deinem gerissenen ring.

PS: sag deinem kfz meister einen schönen gruß wenn er nicht mal einen gerissenen abs ring findet sollte er noch mal mit dem 1 lehrjahr beginnen und dabei in der schule aufpassen.

Zitat:

Original geschrieben von pc-bastler1

so mit kannst du alles was mit dem abs zu tun hat auschließen oder ich kann dir warscheinlich sagen was es ist.

der test dauert 10 min auf einem parklpatz ,man braucht nicht viel tun und es kostet nichts.

mit dem ergebniss kann man sich gezielt auf die suche machen.

das einzigste was wir wissen:

es ist beim rollen ohne last genauso wie unter last, was also nicht vom dem leitungsbezogenen teil des antriebes kommt.

genauso wie die kurvenlage egal ist, somit sind es eher nicht die radlager, da die auch bei höheren geschwindigkeiten summen würden.

dein abs ring ist ein guter ansatzt, der hat nicht durch schleifen das geräusch verursacht:

das geräusch kommt von vorne links und aus dem hydraulikblock, weil der am regeln ist ob wohl es nichts zum regeln gibt.

der grund:

der abs ring ist gerissen, dadurch stehen 2 zähne auf dem ring weiter auseinander wie alle andern.

dadurch denkt das abs ein rad würde blockieren und fängt an der stelle das regeln an selbst wenn die bremse nicht betätigt wird.

ein fehler wird auch nicht ausgegeben, da scheinbar alle sensoren und die hydraulik richtig arbeiten.

da dein astra 4 abs ringe hat, kannst du nun suchen welcher ring einen riss hat.

ich selbst hatte es schon 2x, das die ringe gerissen sind.

das problem ist der rost unter dem ring, den bekommst du nie 100% weg.

ich persönlich hatlte die einzelnen ringe für den größten " sch...." , da ein neues komplettes gelenk mit manschette nur 10 - 20 € teurer ist wie nur der ring und das noch benötigte matreial.

zudem gibt es eine garantie und du hast nicht mehr das problem den rost unter dem ring 100% und gleich mäßig zu entfernen.

zu dem gibt es natürlich keinerlei garantiene auf 100% qualität der ringe, sobald die zähne nur 100tel mm unterschied haben reagiert das abs.

somit hast du genau das selbe problem wie mit deinem gerissenen ring.

PS: sag deinem kfz meister einen schönen gruß wenn er nicht mal einen gerissenen abs ring findet sollte er noch mal mit dem 1 lehrjahr beginnen und dabei in der schule aufpassen.

Hallo nochmal.

Bin leider nicht eher zum Antworten gekommen, zwecks Arbeit usw.

Habe das am Montag ausprobiert, zwecks Sicherung Ziehen! Leider ist das Geräusch immernoch!. Hmm

 

Im ausgehobenen Zustand ist das Geräusch weg.

Haben gestern nochmal intensiv 1 1/2 Stunden getestet, leider ohne Erfolg.

War ein waghalsiger Versuch! Haben unter Laßt Aufgebockt (2 Wagenheber unterm Querlenker) Das Geräusch war weg.

Danach auf einem Parkplatz wieder Runden gedreht! Im Auto ist das Geräusch zu Hören, aber von draußen hört man nichts.

Bin mit meinem Latain am Ende

 

Nun steht der Astra erstmal zum Entrosten aufgebockt

Da ich im Moment das gleiche Problem habe, und dieser Post schon 4 Jahre alt ist, wollte ich mal fragen, ob du eine Lösung gefunden hast, oder zumindest eine Erklärung für das Geräusch.

Zitat:

@AndW schrieb am 21. April 2010 um 22:18:23 Uhr:

Hallo.

Ich bräuchte Euren Rat, da ich bald am verrückt werden bin.

Bei niedrigen Geschwindigkeiten, zwischen 20 und ca. 40 Kmh, höhre ich ein Permanentes Klopfen, so ungefähr pro Radumdrehung.

Es ist egal was für Straße ich Fahre, ob Sandweg oder Betumstraße, ob gerade aus oder in Kurven, das Geräusch bleibt gleich, nur bei höheren Geschwindigkeiten, 50 Kmh +, ist nichts mehr zu hören.

Bei meiner Werkstatt war ich auch schon, der Chef persönlich ist mit mir Probe gefahren, hat das Klopfen oder Schlagen auch gehört, bloß als wir mein Auto auf der Bühne hatten, war nichts festzustellen, als das hinten rechts, leicht was an der Bremse schleift alle volle Umdrehungen. Nichts was an den Reifen oder Antrieben hängen geblieben, oder umgewickelt ist.

Haben mein Auto auch im zweiten Gang auf der Bühne Laufen lassen, kein Geräusch zu hören, war ja auch entlastet.

Hab erst gedacht, als ich mein Auto zuhause nochmal aufgebockt hatte, das ich den Fehler gefunden habe. Beim linken Antrieb hatte ich festgestellt, das der ABS Ring aufgeplatzt war und leicht verschoben, dachte evtl schlägt der immer gegen dass Federbein.

Hab daraufhin einen neuen ABS Ring gekauft und heute eingebaut, aber das Geräusch ist unverändert.

 

Ich habe vor ca 6 Monaten die Kupplung Wechseln Lassen, kurz darauf fing das an, weiß nicht ob das ein Zusammenhang sein kann.

Was sagt Ihr dazu?

Wonach soll ich noch Gucken?

Bin für jeden Ratschlag dankbar

Hallo. Hast du denn noch raus gefunden, was es war?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Klopfgeräusche bei niedriger Geschwindigkeit