ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Klimatisierung bei Sonneneinstrahlung (kühlt gefühlt zu wenig)

Klimatisierung bei Sonneneinstrahlung (kühlt gefühlt zu wenig)

Mercedes C-Klasse S204
Themenstarteram 28. August 2016 um 12:18

Hi Zusammen,

ich habe ein Komfort-Problem!

Wenn es draußen (so wie aktuell) sehr warm ist und die Sonne scheint, dann finde ich, dass die Klimaanlage (Thermatic) gefühlt zu wenig kühlt.

Ich habe die Einstellung auf AUTO mit jeweils 21°C auf beiden Seiten. Ich steige ins Auto ein und wenn der Innenraum aufgeheizt ist, schaltet das Gebläse nach dem Starten des Motors auf höchste Stufe und es kommt nach einiger Zeit richtig kalte Luft aus den Düsen heraus. Bis die Innentemperatur annähernd die 21°C erreicht. Dann schaltet die Anlage auf eine niedrigere Gebläse-Stufe um und es wird mir gefühlt vorne zu warm, wenn die Sonne ins Auto scheint (wolkenloser Tag).

Ich hab mit dem Diagnosegerät alles ausgemessen, was ich zum Thema "Klimaanlage" ausmessen konnte. Es stimmt soweit (meiner Meinung nach) alles, bis auf die Werte des Sonnenstandssensors, der vorne hinter der Parktronikanzeige sitzt.

Die Werte werden mir in Prozent angezeigt für die linke und die rechte Seite. Ich bin dann auf einen Platz gefahren, auf dem die Sonne direkte vorne "runtergebrannt" hat, also das Auto inkl. des Sensors direkt hin zu Sonne ausgerichtet. Komisch war, dass er nur irgendwas um die 50-60% angezeigt hat (es war vor ner Stunde, also zur Mittagszeit, ca. 11:30Uhr).

Hat jemand von euch ähnliches Problem bzw. Erfahrung damit?

Kann es an dem Sensor liegen oder muss man noch etwas anderes in Betracht ziehen, oder ist das Stand der Technik? Was meint ihr?

 

Grüße,

Patrick

Beste Antwort im Thema

21°C fühlen sich bei dir in der Sonne genauso warm an wie im Schatten?

Also bei mir ist das nicht so.

Davon abgesehen, manchmal sind 21°C grade richtig, manchmal zu viel, manchmal zu wenig ... liegt aber nicht an den 21°C, sondern an mir.

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

öhmmmm....wir haben Hochsommer....Hundstage....über 30°

Ende August....die Sonne scheint so, als hätte sie es gewusst.

Ich habe noch nie solche Messungen durchgeführt. Aber bei der Wetterlage hat

auch eine Klimaanlage mächtig zu kämpfen.

Und am Ende ist es eh wieder: fehlende Kühlflüssigkeit....die soll ja verdampfen :rolleyes:

Gegen die direkte Sonneneinstrahlung kann man bei der Thermatic nur die Lüftung hochdrehen.

Im 212er meiner Eltern mit Thermotronic kann man zwischen den Modi "Diffuse, Medium und Focus" wechseln. Letzterer lässt die Luft etwas direkter auf einen pusten, was bei direkter Sonneneinstrahlung wohl die richtige Wahl wäre.

 

Aber wie gesagt. Mit Thermatic geht es mir genauso. Empfinde das allerdings nicht als Fehler

Die Alternative ist das gnadenlose runterkühlen, das ist wiederum nicht gut für den Kreislauf und auch insgesamt meines Erachtens nervig.

Sehr gut können dies Hotels im angloamerikanischen Bereich bzw. der Hyundai i20, da entsteht fast Eis:-)

Bei der Auswahl ist mir die gemäßigte Kühlung dann lieber. Ist halt Sommer... und die Klima im 204 bläßt mir regelmäßig die Asche von der Fluppe bis in den Kofferraum, auch net gut:-)

Themenstarteram 28. August 2016 um 15:31

Ich glaube ihr versteht mich falsch. Die Kühlleistung ist da, aber er nimmt sie zurück, automatisch und ich habe den Eindruck, dass es an den Werten des Sensors liegt. Wenn ich manuell einstelle, bekomme ich das hin ohne dass das Gebläse auf höchster Stufe steht.

Gruß,

Patrick

21 Grad ist viel zu hoch da regelt meiner auch runter. Stell mal auf 19 dann passt das

Zitat:

@CoupeC204 schrieb am 28. August 2016 um 13:44:54 Uhr:

Und am Ende ist es eh wieder: fehlende Kühlflüssigkeit....die soll ja verdampfen :rolleyes:

Sonst würde die Klimaanlage nicht funktionieren. ;)

Verdampfer, Verflüssiger/Kondensator

Zitat:

@praestater schrieb am 28. August 2016 um 15:31:43 Uhr:

Ich glaube ihr versteht mich falsch. Die Kühlleistung ist da, aber er nimmt sie zurück, automatisch und ich habe den Eindruck, dass es an den Werten des Sensors liegt. Wenn ich manuell einstelle, bekomme ich das hin ohne dass das Gebläse auf höchster Stufe steht.

So ganz verstehe ich das Problem nicht. Wenn es mir zu warm ist, dann drehe ich kälter. Schon mal probiert?

Wenn Dir die Sonne vorne auf'n Bauch scheint fühlt es sich immer wärmer an, als es ist. Bei eigentlich jedem Auto. Wenn Du die Luftzufuhr manuell einstellst und es besser passt, dann misst der Wagen wahrscheinlich eine kühlere Luft, als sie ist. Aber wegen der abgestellten Automatik kühlt er trotzdem fleißig weiter.

Jupp, bei einer "einfachen" Klimaanlage schon klar, aber eine Klimaautomatik sollte das schon annähernd automatisch machen; deshalb heißt die auch so.

Ich hab bei meiner Thermatic das Problem, daß vorwiegend in der Übergangszeit, wenn die Außentemperatur noch recht mäßig ist (so um die 20°), der Wagen aber ne Zeit in der knalle Sonne gestanden hat und der Innenraum entsprechend aufgeheizt ist, sich im Punkt Abkühlung praktisch nix tut: Das Gebläse säuselt vor sich hin, so daß ich nur mit manuellem Eingriff in die Lüfterintensität die Kiste runtergekühlt bekomme.

Lt. MB-Messung alles ok?!

Ejtsch-Pi

Zitat:

@Ejtsch-Pi schrieb am 28. August 2016 um 18:58:43 Uhr:

Jupp, bei einer "einfachen" Klimaanlage schon klar, aber eine Klimaautomatik sollte das schon annähernd automatisch machen; deshalb heißt die auch so.

Ich kann in diesem Fall aber nicht erkennen, dass sie das nicht tut.

Was allerdings eine Klimaautomatik mangels eines fehlenden Rektalthermometers nicht kann, ist zu bestimmen, wie hoch die Temperatur sein soll. Dafür gibt es das Drehrad, wo die Zahlen drauf stehen.

Zitat:

Dafür gibt es das Drehrad, wo die Zahlen drauf stehen.

Genau, aber z. B. 21° sind und bleiben 21°, im Sommer wie im Winter. Wenn ich diese Temperatur eingestellt habe, muß diese mehr oder weniger unabhängig von Jahreszeit und Außentemperatur gehalten werden.

Ejtsch-Pi

21°C fühlen sich bei dir in der Sonne genauso warm an wie im Schatten?

Also bei mir ist das nicht so.

Davon abgesehen, manchmal sind 21°C grade richtig, manchmal zu viel, manchmal zu wenig ... liegt aber nicht an den 21°C, sondern an mir.

Themenstarteram 28. August 2016 um 20:29

Ich kann euch alle verstehen, auch das man manuell einstellen kann, Komfort ist für aber eine automatische Regelung. Ich wollte eigentlich eher darauf hinaus, welchen Einfluss der Sonnensensor auf den gesamten Regelvorgang hat und ob durch einen Defekt (Sensor sagt, es ist weniger Sonne als es tatsächlich ist) die Regelung derart beeinflusst wird...

Ich kenne das von meinem Vorgängerwagen nämlich nicht, da hat's mit der Klimatisierung gut gepasst, auch an solch heißen Tagen.

Gruß,

Patrick

Der Temperaturfühler ist doch rechts vom Zündschloss? Also fast immer im Schatten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Klimatisierung bei Sonneneinstrahlung (kühlt gefühlt zu wenig)