ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Klimatisierung bei Sonneneinstrahlung (kühlt gefühlt zu wenig)

Klimatisierung bei Sonneneinstrahlung (kühlt gefühlt zu wenig)

Mercedes C-Klasse S204
Themenstarteram 28. August 2016 um 12:18

Hi Zusammen,

ich habe ein Komfort-Problem!

Wenn es draußen (so wie aktuell) sehr warm ist und die Sonne scheint, dann finde ich, dass die Klimaanlage (Thermatic) gefühlt zu wenig kühlt.

Ich habe die Einstellung auf AUTO mit jeweils 21°C auf beiden Seiten. Ich steige ins Auto ein und wenn der Innenraum aufgeheizt ist, schaltet das Gebläse nach dem Starten des Motors auf höchste Stufe und es kommt nach einiger Zeit richtig kalte Luft aus den Düsen heraus. Bis die Innentemperatur annähernd die 21°C erreicht. Dann schaltet die Anlage auf eine niedrigere Gebläse-Stufe um und es wird mir gefühlt vorne zu warm, wenn die Sonne ins Auto scheint (wolkenloser Tag).

Ich hab mit dem Diagnosegerät alles ausgemessen, was ich zum Thema "Klimaanlage" ausmessen konnte. Es stimmt soweit (meiner Meinung nach) alles, bis auf die Werte des Sonnenstandssensors, der vorne hinter der Parktronikanzeige sitzt.

Die Werte werden mir in Prozent angezeigt für die linke und die rechte Seite. Ich bin dann auf einen Platz gefahren, auf dem die Sonne direkte vorne "runtergebrannt" hat, also das Auto inkl. des Sensors direkt hin zu Sonne ausgerichtet. Komisch war, dass er nur irgendwas um die 50-60% angezeigt hat (es war vor ner Stunde, also zur Mittagszeit, ca. 11:30Uhr).

Hat jemand von euch ähnliches Problem bzw. Erfahrung damit?

Kann es an dem Sensor liegen oder muss man noch etwas anderes in Betracht ziehen, oder ist das Stand der Technik? Was meint ihr?

 

Grüße,

Patrick

Beste Antwort im Thema

21°C fühlen sich bei dir in der Sonne genauso warm an wie im Schatten?

Also bei mir ist das nicht so.

Davon abgesehen, manchmal sind 21°C grade richtig, manchmal zu viel, manchmal zu wenig ... liegt aber nicht an den 21°C, sondern an mir.

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten
Themenstarteram 31. August 2016 um 19:43

Könnte dann meine Annahme stimmen, dass die am Drehregler eingestellte Temperatur nur die aus den Auslasdüsen ist und nicht die Solltemperatur des Innenraums? (Ich hab leider keine Bedienungsanleitung zur Hand um nachzusehen was Daimler dazu schreibt)?

Zitat:

@praestater schrieb am 31. Aug. 2016 um 19:43:59 Uhr:

Könnte dann meine Annahme stimmen, dass die am Drehregler eingestellte Temperatur nur die aus den Auslasdüsen ist und nicht die Solltemperatur des Innenraums? (Ich hab leider keine Bedienungsanleitung zur Hand um nachzusehen was Daimler dazu schreibt)?

Nein, das ist ja schon eine Klimaautomatik, man stellt man die gewünschte Innenraumtemperatur ein, und die Klimaanalge versucht die zu erreichen und zu halten.

Abhängig von der Raumtemperatur mit mehr oder weniger kalter Luft, und verschiedenen Lüfterstufen.

Wenn aus den Düsen 21°C warme Luft käme, würde das im Sommer garnichts bringen.

Zitat:

@torty666 schrieb am 31. August 2016 um 19:54:41 Uhr:

Wenn aus den Düsen 21°C warme Luft käme, würde das im Sommer garnichts bringen.

Gar nichts wäre wohl nicht ganz richtig, aber es wäre höchst ineffizient. Da wäre jede manuelle Klimaanlage sinnvoller.

Zitat:

@praestater schrieb am 31. August 2016 um 19:43:59 Uhr:

Könnte dann meine Annahme stimmen, dass die am Drehregler eingestellte Temperatur nur die aus den Auslasdüsen ist und nicht die Solltemperatur des Innenraums? (Ich hab leider keine Bedienungsanleitung zur Hand um nachzusehen was Daimler dazu schreibt)?

Wie soll sich denn dann der Innenraum überhaupt abkühlen??

Für mich hört es sich an, als wenn deine Klimaanlage ganz normal arbeitet..

VG

Wooky

Zitat:

@praestater schrieb am 31. August 2016 um 19:43:59 Uhr:

Könnte dann meine Annahme stimmen, dass die am Drehregler eingestellte Temperatur nur die aus den Auslasdüsen ist und nicht die Solltemperatur des Innenraums? (Ich hab leider keine Bedienungsanleitung zur Hand um nachzusehen was Daimler dazu schreibt)?

Eine intakte Klimaanlage sollte an den Düsen bei niedrigster eingestellter Temperatur und niedrigster Gebläsestufe eine gemessene Temperatur von 2 bis 7 Grad Celsius haben.

Themenstarteram 13. August 2019 um 20:36

Hi hier wollte ich auch mal eben neues Feedback dazu schreiben, vielleicht hilft dem ein oder anderen.

Bei mir hat der Gebläsemotor angefangen letzten Winter rumzuknattern. Ich habe ihn daraufhin durch einen von Ebay für ca. 50€ ersetzt (billig Chinateil). Dieser war merklich leiser, kein knattern. Wohl fiel mir aber auf, dass die höchste Gebläsestufe etwas weniger Luft durch die Öffnungen bläst, naja nichts weiter dabei gedacht, hat ja erstmal funktioniert. Bis der Sommer kam, die ganze Zeit hab ich im Auto das Gebläse auf voller Stufe laufen lassen und es wurde erst nach langer Zeit angenehm kühl. Daraufhin wollte ich mir den Sensor der unter der Leselampe sitzt mal ansehen, also habe ich die Abdeckung geöffnet und festgestellt das lauter kleine Plastik Dämmung Brösel dadrin rumfahren und den Lüfter mglw. beeinflusst haben, daraufhin alles ausgesaugt und die Blende wieder aufgesteckt. An der Geschwindigkeit zum Kühlen des Innenraums hat sich aber nichts geändert. Schließlich habe ich mir dann von Behr/Hella den Original Lüfter bestellt, eingebaut und getestet. Ein Unterschied wie Tag und Nacht, das Teil bläst wie Hölle und macht den Innenraum in wenigen Minuten! kühl, auch wenn es draußen 36°C hat und im Auto bei Fenster zu bestimmt über 50°C! Die eingestellte Temperatur der Thermatic war auf beiden Seiten 21°C.

Fazit: Am falschen Ende gespart! Hätte ich gleich den Orginallüfter gekauft wäre mir die Hitzequal erspart geblieben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Klimatisierung bei Sonneneinstrahlung (kühlt gefühlt zu wenig)