ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Klimakompressor: Magnetkupplung lässt sich nicht mehr abschalten/reagiert nicht

Klimakompressor: Magnetkupplung lässt sich nicht mehr abschalten/reagiert nicht

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 11. Juni 2016 um 17:02

Hi,

beim 6er TDI einer Freundin kühlt die Klimaanlage nicht, obwohl die Magnetkupplung aktiviert ist und mitläuft. Lediglich die Schraube in der Mitte (der Welle?) dreht nicht mit und schaut auch etwas heraus, siehe Bild. Ist das normal, dass diese Schraube soweit heraus schaut, oder ist die einfach nur locker? Ich komme ohne Aufwand da nicht ran, daher frage ich besser vorher.

Mit VCDS habe ich den Fehlerspeicher ausgelesen, da war kein Eintrag, Sicherungen rund um das Bedienteil und Klimaanlage sind ok. Stellglieddiagnose ging nur bedingt, bei der Magnetkupplung gab es die Meldung " Fehler beim Vebrindungsaufbau, nicht ok bzw nicht möglich". Grundeinstellung der Klappen wurde durchgeführt, ok. Konnte auch keine defekten oder losen Stecker im Motorraum entdecken.

Was mich stutzig macht: Die Magnetkupplung reagiert nicht auf das an- und abstellen der Klimaanlage am Bedienteil, sie kuppelt nicht aus, läuft also immer mit. Nur der Kompressor ansich wohl nicht, keine Kühlleistung vorhanden. System wurde gerade neu befüllt mit Kontrastmittel.

Ist nach eurer Meinung der Kompressor komplett hinüber oder liegt doch ein elektrischer Fehler vor und wenn ja, wo könnte dieser sein? Auch wenn der Kompressor defekt ist, die Magnetkupplung sollte doch reageieren, oder?

Was meint ihr zu der Stellung der Schraube, ist das normal? Könnte eine lockere (kleine) Schraube dazu führen, dann der Kompi nicht mitläuft? Bild hänge ich an, ich hoffe man kann es erkennen.

Danke für Tipps!

2016-06-11-11-57-53
Ähnliche Themen
15 Antworten

Hallo,

der Verbaute Klimakompressor hat keine Magnetkupplung mehr.

In deinen Fall, ist der Kraftschluss zwischen Riemenscheibe und Kompressorwelle nicht mehr gegeben. Deutlich erkennbar an der raus stehenden Schraube. Diese sollte nämlich Plan anliegen, sowie sich mitdrehen.

Nun gibt es zwei Möglichkeiten.

1. Tausch des Klimakompressors.

2. Reperautrsatz den man u.a. in Ebay bekommt. Dort wird die defekte "Kupplungsscheibe" der Riemenscheibe inkl. Befestigungsmaterial getauscht. Als Beispiel, der Rep.Satz

Gruß MOEDDA

am 11. Juni 2016 um 17:22

Du redest von einem Golf 6 ???

Wenn ja, nutze mal die Messwerte und poste folgende Werte:

Klima aus, AC leuchtet nicht.

- Messwert Druck

- Strom über Regelventil N280

Klima an, AC leuchtet, Einstellung Temp. Lo:

- Messwert Druck

- Strom über Regelventil N280

Themenstarteram 11. Juni 2016 um 17:30

Ja, Golf 6 TDI 81KW.

Ich werde mir die Werte mal ansehen, danke!

@MOEDDA könnte, ganz banal, diese Schraube nur locker sein und ein Festziehen würde den Kompi wieder ins Laufen bringen?

Wie kommt man am besten an die Magnetkupplung, durch den Radkasten oder von unten?

am 11. Juni 2016 um 17:38

Zitat:

@Cabrioracer-Tr schrieb am 11. Juni 2016 um 17:30:10 Uhr:

Ja, Golf 6 TDI 81KW.

Ich werde mir die Werte mal ansehen, danke!

@MOEDDA könnte, ganz banal, diese Schraube nur locker sein und ein Festziehen würde den Kompi wieder ins Laufen bringen?

Wie kommt man am besten an die Magnetkupplung, durch den Radkasten oder von unten?

Wenn Du einen Messwert für das Regelventil N280 findest, wozu sollte dann noch eine Magnetkupplung verbaut sein ?

Üblicherweise haben die dort verbauten Kompressoren keine Magnetkupplung mehr.

Da ist zu prüfen, ob die Antriebsverzahnung der Antriebsriemenscheibe hin ist oder ob das Überlastelement der Antriebsriemenscheibe ebenfalls ausgelöst hat.

Daraus ergibt sich dann der Rep.Umfang.

Hallo,

in der von mir verlinkten "Kupplungscheibe" ist eine Verzahnung vorhanden. Diese ist nun auf jeden Fall rund. Ein festziehen, der Schraube hätte wenn überhaupt nur einen sehr kurzen Erfolg.

Aber wenn du es versuchen möchtest, am besten kommt man von unten dran. Genau so würde ich auch den Rep.-Satz verbauen. Musst nur halt vorher, einmal nach der Teilenummer des verbauten Klimakompressors schauen, damit du das richtige Set bekommst. Bei VW ist dieses Set nicht zu erhalten, die verbauen nur einen neuen Klimakompressor.

Gruß MOEDDA

Themenstarteram 11. Juni 2016 um 17:49

Stehe ich auf dem Schlauch, wenn ich von einer Magnetkupplung ausgehe? Es gibt doch für gewöhnlich den Leerlauf der Riemenscheibe, wenn die Klimaanlage aus geschaltet ist und dann halt mit Kraftschluss über die Magnetkupplung, wenn ich die Klimaanlage einschalte, Kompressor wird dann angetrieben. Oder ist das Prinzip beim 6er Golf komplett anders, als beim 4er Golf z.B.?

Grundsätzlich versuche ich, ob ein Reindrehen der Schraube auf der Welle Besserung bringt, oder ist das sinnlos?

Themenstarteram 11. Juni 2016 um 17:50

Danke, Moedda. Habe deinen Beitrag jetzt erst gelesen...

Zitat:

@Cabrioracer-Tr schrieb am 11. Juni 2016 um 17:49:42 Uhr:

Stehe ich auf dem Schlauch, wenn ich von einer Magnetkupplung ausgehe? Es gibt doch für gewöhnlich den Leerlauf der Riemenscheibe, wenn die Klimaanlage aus geschaltet ist und dann halt mit Kraftschluss über die Magnetkupplung, wenn ich die Klimaanlage einschalte, Kompressor wird dann angetrieben. Oder ist das Prinzip beim 6er Golf komplett anders, als beim 4er Golf z.B.?

Hallo, ja Bauart und Funktion haben sich gegenüber der Kompressoren des Golf 4 geändert. Eine Magnetkupplung gibt es nicht mehr dafür gibt es das besagte Regelventil.

Über die Taktung des Regelventil wird im Kompressor das Druckverhältnis verschiedener Kammern geändert. Dieses hat zur Folge, das sich die Taumelscheibe anders aufstellt, somit Steuert man die Leistung des Klimakompressor. Um das ganze mal ganz grob, einfach und kurz an zuschneiden.

Gruß MOEDDA

Themenstarteram 11. Juni 2016 um 18:57

Ok, danke für die Erklärung! Sofern die Verzahnung auf der Kompressolwelle rund ist, nutzt mir die neue Kupplung vermutlich auch nichts mehr, oder?

Ich kümmere mich schonmal um einen neuen Kompressor. Ist bei einem kompletten Austausch die Marke egal, oder gibt es auch bei den Anschlüssen Unterschiede?

am 11. Juni 2016 um 19:03

Zitat:

@Cabrioracer-Tr schrieb am 11. Juni 2016 um 18:57:38 Uhr:

Ok, danke für die Erklärung! Sofern die Verzahnung auf der Kompressolwelle rund ist, nutzt mir die neue Kupplung vermutlich auch nichts mehr, oder?

Ich kümmere mich schonmal um einen neuen Kompressor. Ist bei einem kompletten Austausch die Marke egal, oder gibt es auch bei den Anschlüssen Unterschiede?

Prüfe erst die Verzahnung und das Überlastelement der Antriebscheibe.

Sollte das Überlastelement ausgelöst haben, brauchts mehr als nur nen Kompressor.

Themenstarteram 12. Juni 2016 um 13:46

Ok, das werde ich machen. Mit der oben genannten Prüfmethode im VCDS?

Was wäre in dem Fall noch fällig, außer dem Kompressor?

Die hervorstehende Schraube ist wirklich sehr merkwürdig. Ich habe ein Bild angefügt...so sollte das eigentlich aussehen! Die Schraube ist vollständig eingedreht und liegt plan an.

Klimakompressor
am 12. Juni 2016 um 16:46

Zitat:

@Cabrioracer-Tr schrieb am 12. Juni 2016 um 13:46:04 Uhr:

Ok, das werde ich machen. Mit der oben genannten Prüfmethode im VCDS?

Was wäre in dem Fall noch fällig, außer dem Kompressor?

Die Verzahnung kann nur manuell geprpft werden.

Das Überlastelement lösst i.A. aus, wenn der Kompressor blockiert hat.

Das passiert meisst durch Spanbildung und zusetzen des Regelventiles.

Ist Spanbildung durch Abrieb vorhanden, sind i.A. folgende Maßnahmen notwendig:

- Ersatz Kompressor

- Ersatz Expansionsventil

- Ersatz Trockner

- Spülen der Anlage

- Neubefüllung der Anlage (Ölmenge beachten)

- Einlaufprozedere für Kompressor entsprechend Anleitunng des jeweiligen Herstellers.

Standardfehlerbild des Delphi Klima Kompressors.

Hier gibt es einen riesen Thread dazu.

Die meisten Ausfälle gab es bereits nach 3-4 Jahren. Meiner ist auch erst nach 6 Jahren und> 200tkm ausgefallen. Die Schraube wandert irgendwann heraus und wie bereits erwähnt, ist der Übergang rund. Zum Reparatursatz gibt es ein Video, aber ob es sich lohnt?

Das Teil kostet in der Bucht ca. 80€, dazu die Arbeit und die Gefahr, dass es nicht klappt . Ein neuer Kompressor, MarkenTeil, über die TN zu findet, kostet ca. 240€.

Ich habe mir dann einen neuen geholt.

Was alles gewechselt werden muss, da streiten sich die Geister. Selbst in der VW-Anleitung ist das Expansionsventil nicht Pflicht!

Ich habe den Kompressor, den Trockner + Neubefüllung gewählt!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Klimakompressor: Magnetkupplung lässt sich nicht mehr abschalten/reagiert nicht