ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Kaufberatung TSI 2.0 vs. TSI 1.8

Kaufberatung TSI 2.0 vs. TSI 1.8

VW Passat B8
Themenstarteram 20. Januar 2017 um 23:25

Hallo zusammen,

Ich stelle gerade meine Bestellung zusammen und bin doch arg am Schwanken zwischen TSI 1.8 vs. 2.0:

Wie weit komme ich jeweils mit einer Tankladung?

Wie unterscheiden Sie sich hinsichtlich der Lautstärke?

Sind die Beschleunungswerte signifikant spürbar unterschiedlich?

Gibt es weitere Kriterien zur Unterscheidung?

Danke für eine kurze Rückantwort.

Gute Nacht.

Sven

Beste Antwort im Thema

Habe meinen 1,8T als Handschalter gekauft. Re-Import. 320 Nm. Bei Interesse gerne per PN.

46 weitere Antworten
Ähnliche Themen
46 Antworten

Ich kann nur für den 1.8TSI sprechen. Bin bis jetzt ca.11000km gefahren und habe ein Durchschnittsverbrauch von 7,04l. Zur Lautstärke kann ich nur sagen sehr leise und nicht aufdringlich im Stand kaum hörbar. Die Beschleunigung ist für meine Bedürfnisse mehr als ausreichend schnelles überholen auf der Landstraße ist wenn dsg auf S steht sehr zügig wird aber nicht mit den 2.0TSI vergleichbar sein.

Also ich spreche für eine Limousine 1.8Tsi DSG ich bin auch sehr zufrieden ca.7l auf 100 und fast 1000km mit einer Füllung vielleicht bei nur Autobahn ohne Stadtverkehr etwas mehr :)

Sehr leise und zügig unterwegs:)

Und den Aufpreis für den 2.0 habe ich in andere Ausstattung investiert.

Ich habe den 1.8 TSI als Variant und jetzt nach 7.000 km einen Durchschnittsverbrauch von 8,2l. 7l (1000km Reichweite) schaffe ich nur bei ganz überwiegend Landstraße. Sobald man vor Stadtverkehr hat oder auf der Autobahn über 130 fährt steigt der Verbrauch schnell an.

Hoffe der Verbrauch wird sich mit höherer Laufleistung noch etwas sinken.

Kann aber auch bestätigen, dass er absolut leise ist und man vom Motor fast gar nichts hört sondern eher nur die Abrollgeräusche.

Ich habe den 1.8 TSI als Variant und jetzt nach 7.000 km einen Durchschnittsverbrauch von 8,2l. 7l (1000km Reichweite) schaffe ich nur bei ganz überwiegend Landstraße. Sobald man vor Stadtverkehr hat oder auf der Autobahn über 130 fährt steigt der Verbrauch schnell an.

Hoffe der Verbrauch wird sich mit höherer Laufleistung noch etwas sinken.

Kann aber auch bestätigen, dass er absolut leise ist und man vom Motor fast gar nichts hört sondern eher nur die Abrollgeräusche.

Der 1.8er reicht für mich auch aus, um Überholmannöver auf der Landstraße zügig durchzuführen

Ich sag immer: PS kaufen, NM fahren. Wenn Du wissen willst, wie groß der Leistungsunterschied im Alltag zwischen zwei Motoren ist, schau Dir das Drehmoment an. Das ist beim 2.0 TSI mit 350 NM gegenüber den 250 NM des 1.8 TSI ganze 40% höher. Entsprechend geht der 2.0 TSI deutlich besser. Braucht man das? Muss jeder selbst für sich entscheiden.

Ich würde mit dem 2.0 TSI davon abgesehen einen etwa 0.5 bis 1l/100km höheren Verbrauch erwarten. Laufkultur ist bei beiden ziemlich gut.

Ich stand vor genau der gleichen Überlegung und habe mich wegen des besseren zu erwartenden Wiederverkaufswertes, des Verbrauchs und den Trapezblenden (wollte kein Fake) für den 1,8 entschieden. Das Preis- Leistungsverhältnis erschien mir besser. Die Entscheidung fiel mir aber nicht leicht. Der 2,0 hat das nass laufende Getriebe, aber das gibt es im B8 nur mit 6 Gängen. Der 1,8 hat 7 Gänge aber es handelt sich um das häufig kritisierte trockene DSG.

Vielleicht spielt Deine Anforderung noch eine Rolle? Hängerbetrieb oder sowas? Flachland oder Alpen?

Themenstarteram 21. Januar 2017 um 12:56

Kein Hänger, gelegentlich in den Alpen,... im Moment fahre ich Sharan Diesel, manuelle Schaltung und habe Sorge, mich von den Dynamik her mit dem 1.8ter zu deutlich zu verschlechtern...

am 21. Januar 2017 um 13:01

Zitat:

@Reluniks schrieb am 20. Januar 2017 um 23:25:32 Uhr:

Wie weit komme ich jeweils mit einer Tankladung?

Sind die Beschleunungswerte signifikant spürbar unterschiedlich?

Gibt es weitere Kriterien zur Unterscheidung?

Danke für eine kurze Rückantwort.

Gute Nacht.

Sven

Grundsätzlich kann man beide Autos zwischen 6 und 26 Litern fahren.

Der Verbrauch hängt maßgeblich von

  • Deiner Fahrweise (zurückhaltend, normal, zügig, sportlich),
  • dem Einsatzgebiet (städtisch, ländlich, Autobahn),
  • dem Einsatzdauer (Kurzstrecke, Mittelstrecke, Langstrecke),
  • dem Einsatzzweck (Alleinfahrer, der das Fahrzeug zum Weg zur Arbeit und zum Einkaufen verwendet?, Oder doch häufiger mit Familie unterwegs? Macht dann Unterschied bei Frau und zwei Kinder von 150-200kg zzgl. Gepäck)

Der Verbrauch hängt mit Sicherheit nicht signifkant von der Motorenauswahl ab.

Allenfalls der 7te Gang bei dem 1.8er könnte hier noch bei entsprechender Fahrweise ein bissel was rausholen. Ggf. kommt der 2.0er mit zügiger Fahrweise auch besser und spritärmer zu recht.

Ansonsten schaue mal bei Spritomonitor.de, wobei wie gesagt, Du das vor dem Hintergrund obiger Punkte betrachten musst.

Beide haben ein 66 Liter Tank.

Hier noch die reinen Beschleunigungswerte von der Limosine:

1.8er: Beschleunigung von 0-80 / 0-100 km/h 5,8 s / 7,9 s

2.0er: Beschleunigung von 0-80 / 0-100 km/h 5,2 s / 6,7 s

Wenn du also z.B. nur/hauptsächlich städtisch unterwegs bist, hält sich der Mehrwert - wenn du es darauf ankommen lässt - in Grenzen. Das war z.B. mit Einsatzgebiet gemeint. Am langen Ende (hohe Geschwindigkeit) wird sich der 2.0er vermutlich deutlich absetzen.

Bei meinem 2.0er TDI sieht das ähnlich aus. 190iger nimmt dem 150iger bist 80 kaum was ab. Jenseits von 120 sieht die Welt aber anders aus.

Natürlich werden sich die 350NM deutlich "netter" fahren lassen.

Gruß

Zitat:

@phaetoninteressent schrieb am 21. Januar 2017 um 13:01:50 Uhr:

Bei meinem 2.0er TDI sieht das ähnlich aus. 190iger nimmt dem 150iger bist 80 kaum was ab. Jenseits von 120 sieht die Welt aber anders aus.

Die beiden Diesel liegen beim Drehmoment auch nur rund ~15% auseinander, nicht 40% wie beim 1.8 TSI vs. 2.0 TSI. Zwischen beiden TSIs liegen im Alltag - sprich Durchzug - Welten. Das soll nicht heißen, dass der 1.8 TSI langsam ist. Das ist er absolut nicht. Der 2.0 TSI ist eben nur nochmals deutlich flotter.

Zitat:

@Reluniks schrieb am 21. Januar 2017 um 12:56:55 Uhr:

[...] im Moment fahre ich Sharan Diesel, manuelle Schaltung und habe Sorge, mich von den Dynamik her mit dem 1.8ter zu deutlich zu verschlechtern...

Wie soll das denn mit einer der beiden Motorisierungen überhaupt möglich sein...?! :D

Ich behaupte mal selbst der aktuelle 1.4 TSI ist dynamischer als ein Sharan TDI auf Basis des vorletzten Passats.

am 21. Januar 2017 um 13:24

Vielleicht nochmal ein Eindruck:

https://www.youtube.com/watch?v=VX3YS2Bh0Ig

https://www.youtube.com/watch?v=G8Em6smwgTU

Edit: mist, das zweite Video ist anscheinend doch nicht repräsentativ. Ich habe zunächst nicht gesehen, dass er die Gänge nicht durchzieht. Sorry.

am 21. Januar 2017 um 13:30

Zitat:

@icebeer87 schrieb am 21. Januar 2017 um 13:16:42 Uhr:

Die beiden Diesel liegen beim Drehmoment auch nur rund ~15% auseinander, nicht 40% wie beim 1.8 TSI vs. 2.0 TSI. Zwischen beiden TSIs liegen im Alltag - sprich Durchzug - Welten. Das soll nicht heißen, dass der 1.8 TSI langsam ist. Das ist er absolut nicht. Der 2.0 TSI ist eben nur nochmals deutlich flotter.

Magst Du ja im allen Recht haben. Dennoch sollten man im Augen behalten, ob man die Leistung / den Durchzug auch in mehr als 1% der Fälle abruft. Was nützt einem die Leistung, wenn man zu 90% mit 130 im 7ten bzw. 6ten Gang auf der BAB vor sich hinsegelt. Nur für das Gefühl, dass man könnte, wenn man will?

Klar, ist eine Nutzenrechnung beim "Auto" immer schwierig, denn wenn wir ehrlich sind reicht auch ein 50 PS Auto (in den Alpen vllt. 70PS) um von A nach B zu kommen und alles andere ist "Luxus".

Insofern sollte sich Sven in Ruhe klar werden, was er macht mit dem Auto und was er will. Dann hatte eigentlich auch schon selbst die Antwort gefunden ;-)

Themenstarteram 21. Januar 2017 um 13:59

Hat du einen Tipp, wo ich für diese Motoren die Werte von 80 auf 120 finde?

Zitat:

@Reluniks schrieb am 21. Januar 2017 um 13:59:52 Uhr:

Hat du einen Tipp, wo ich für diese Motoren die Werte von 80 auf 120 finde?

Im Konfigurator bei den Handschaltermotoren unter (i).

Themenstarteram 21. Januar 2017 um 14:20

Danke! Mir würde es um die Werte mit DSG gehen. Die beiden Motoren gibt es ja nicht ohne...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Kaufberatung TSI 2.0 vs. TSI 1.8