ForumKA, SportKA, StreetKA & KA+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Kaufberatung

Kaufberatung

Ford Ka
Themenstarteram 7. Juni 2013 um 6:53

Hallo zusammen,

normalerweise bin ich hier in anderen Marken-Foren zuhause.

Nun plane ich aber den Kauf eines (gebrauchten) Ford Ka für meine Tochter. Es sollte das neue Modell sein, also ab Bj. 2010. Ich dachte so an eine Laufleistung von max. 40.000 km, damit er noch ein Paar Jährchen hält.

Könnt Ihr mir Tipps geben, worauf ich beim Gebrauchtwagenkauf achten muss?

Gibt es überhaupt typische Schwachtstelle?

Gibt es bei Modellen aus dem ersten Baujahr, also bis Bj. 08/2010, eigentlich die üblichen Kinderkrankheiten?

Ich hab mich natürlich schon im Internet etwas schlau gemacht, insbesondere auch die obligatorischen Autotests gelesen.

Daraus habe ich eigentlich nur viel positives entnommen, was meinen Entschluss für den Ka reifen ließ.

Außerdem finden natürlich gerade weibliche Fahrer den Kleinen "so süß"!

Und einen zweiten MINI in dem Familienfuhrpark finde ich gerade für einen Fahranfänger(-in) doch etwas zu teuer.

Ich würde mich über ein Paar hilfreiche Tipps von Euch sehr freuen.

Vielen Dank im voraus

Frank

Beste Antwort im Thema

Welches Ablauf willst den Reinigen?

Spontan fällt mir nur der Windlauf ein. Dazu musst die Scheibenwischer abschrauben, dann die schrauben der Plastikabdeckung entfernen und dann darunter den dreck raussaugen und die Löcher links und rechts mit nem Draht/schraubendreher säubern.

Das kann man jedes mal machen wenn man den innenraumfilter tauscht.

Leg ne Zeitung unter die Fußmatte damit das Wasser aufgesaut wird, wenn sie nass ist schmeißt die raus. Dann am besten das Fahrzeug offen stehen lassen damit es austrocknet, sonst gibt es Rost und Schimmel

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wasser im Fußraum, Lage Ablaufventile' überführt.]

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Hallo zusammen,

seit einiger Zeit finde ich größere Mengen des Regenwassers im Fußraum der Fahrerseite wieder. Ich habe mich soweit informiert, dass das an verstopften Ablaufventilen/Wasserabläufen liegen kann und mir vorgenommen diese zu reinigen!

Jetzt habe ich das Problem, dass ich an besagte Abläufe nicht herankomme oder nicht weiß, was ich dafür abschrauben muss bzw. wo sie liegen?

Kann mir da jemand weiterhelfen?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wasser im Fußraum, Lage Ablaufventile' überführt.]

Welches Ablauf willst den Reinigen?

Spontan fällt mir nur der Windlauf ein. Dazu musst die Scheibenwischer abschrauben, dann die schrauben der Plastikabdeckung entfernen und dann darunter den dreck raussaugen und die Löcher links und rechts mit nem Draht/schraubendreher säubern.

Das kann man jedes mal machen wenn man den innenraumfilter tauscht.

Leg ne Zeitung unter die Fußmatte damit das Wasser aufgesaut wird, wenn sie nass ist schmeißt die raus. Dann am besten das Fahrzeug offen stehen lassen damit es austrocknet, sonst gibt es Rost und Schimmel

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wasser im Fußraum, Lage Ablaufventile' überführt.]

Für alle die ein ähnliches Problem haben:

mein Auto steht nun seit mehreren Stunden im Regen und ist wieder komplett dicht.

Vielen Dank an dieser Stelle an Provaider!

Zusatz:

ich habe nach Abschrauben der Scheibenwischer und Plastikabdeckungen alles sauber geputzt und abgesaugt. Zwischen Scheibe und Plastik hab ich dann eine weiße Gummilippe (gibts von "Tesa") angeklebt, jetzt fließt das ganze Wasser zwangsläufig seitlich in die sauberen Abflüsse und mein Auto ist endlich wieder trocken!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wasser im Fußraum, Lage Ablaufventile' überführt.]

Imag0145

schön wenn es geklappt hat. Das Tesazeug ist aber gar nicht nötig, den wenn läuft es die Scheibe runter und dann in den Wasserkasten und dann ab. Die Scheibe ist ja eingeklebt.

Das Problem ist das über die Lüftung das Wassere eingezogen wird wenn die Abläufe da zu sind.

Achja noch ein Tipp, bei der Arbeit kann man gleich die Scheibenwischer Gestänge fetten oder Ölen. Sonst frisst das irgendwann fest.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wasser im Fußraum, Lage Ablaufventile' überführt.]

Bremsen(Beläge) überprüfen, die gehen oftmals zu schwer und sind zu schnell unten. Der Endtopf ist ein Kadiadat für den Schnellen Rosttod. Radlager sind schon überschnell verließen und bei Manchen war eine Naht im Fußraum schlecht abgedichtet, das hatte Wasser im Fußraum bedeutet.

Der Fehler mit dem Licht an im Winter und Motor läuft mit zu niedrieger Drehzahl sollte behoben sein, das war ein schlechter Massepunkte im Kabelbaum.

Weitere Krankheiten findest du wenn dich in Fiat-Forum umschaust, den eigentlich ist das ein kleiner Italiener aus Tschechien. Der 500er ist Baugleich von der Technik.

Mein Tipp: Machs wie ich vor 1 Jahr für den Nachwuchs, lease für 99€ einen Ka Titanium vom FFH, dann hast du bzgl. Reparaturen, etc. keinerlei Sorgen, 3 Jahre Garantie . . . bisher 18.000 km völlig problemlos, flottes Fahren, macht richtig Spaß, in den Kurven das Gas stehen zu lassen . . . und das bei 5,6 l E10 als Durchschittsverbrauch; und wenn die 3 Jahre um sind, kann deine Tochter immer noch auf Mini oder was dann so angesagt ist wechseln, und du bist den KA problemlos wieder los !

Gruß aus OWL

Dsc03079
Dsc03081
Dsc03080

Ein Neufahrzeug für eine Fahranfänger ist vielleicht etwas übertrieben, vorallem auch noch geleast. Das kann doch Probleme geben bei der Rückgabe.

In der Tat ist da viel Fiat Technik drin, vorallem die Plattform. Ford selber baut schon gute Auto die super auf der Strasse liegen. Aber wehe es geht was kaputt.

Auch der 1.2 l. 8v. von Fiat wurde im KA verbaut, gut und robust.

Vielleicht schaut Ihr mal über den Tellerand hinweg.

Wilfried

Mir bekannte, häufige Mängel sind Feuchtigkeit im vorderen Scheinwerfer, Rost am Tankdeckel, defekte Boxen in der Fahrertür. Überprüfe auch Gummiteile im Motorraum.

Zitat:

Original geschrieben von Tuer

Mir bekannte, häufige Mängel sind Feuchtigkeit im vorderen Scheinwerfer, Rost am Tankdeckel, defekte Boxen in der Fahrertür. Überprüfe auch Gummiteile im Motorraum.

An einem Mk2, das glaube ich eher nicht ;)

Themenstarteram 17. Juni 2013 um 8:14

Danke für die Tipps.

Ich bin aber zwischenzeitlich fündig geworden:

Ka Titanium mit vielen Extras, Bj. 02/10, von Privat

Der Wagen ist super gepflegt und hat noch 8 Mon. Garantie (Ford-Flat-Rate für 4 Jahre).

Ich musste nur einen flotten Streifen drauf kleben und schon war das Überraschungsgeschenk fertig!

Nur das Radio macht Probleme: es findet einfach keinen Sender, CD-Player funktioniert.

Vielleicht liegt es an der Antenne. Ich fahr in den nächsten Tagen mal zu FORD. Mal sehen, ob sich da etwas mit der Garantie ausrichten lässt.

Wenn nicht, kommt direkt ein Navi-Radio rein.

 

Gruß

Frank

Bild #206063575
Bild #206063576

Glückwunsch ;)

Ja ab zu Ford, wenn man ja noch Garantie hat. Ich denke da wird der Antennenstecker rausgerutscht sein.

Schöner Ka. Kannst du mir vielleicht sagen was diese Streifen ungefähr gekostet haben ?

Themenstarteram 18. Juni 2013 um 14:11

Zitat:

Original geschrieben von Basti32

Schöner Ka. Kannst du mir vielleicht sagen was diese Streifen ungefähr gekostet haben ?

Die Streifen habe ich in der e-Bucht bei diesem Händler gekauft, ähnlich wie diese:

http://www.ebay.de/.../170942457667?...

Ich habe 4 m gekauft und auch fast ganz gebraucht.

Auf der Seite des Verkäufers gibt es eine gut bebilderte Anleitung zum Verkleben.

Trotzdem ist es natürlich eine ganz schöne Fummelei, insbesondere im Bereich Kühlergrill/Stoßstange und Heckklappe, wegen des Ford-Logos und des Heckklappengriffs.

Danke für die Antwort. Das sieht echt Super aus so wie du das gemacht hast.

Weiß jetzt nicht ob ich das selber genauso gut hin bekommen würde.

Deine Antwort
Ähnliche Themen