ForumKA, SportKA, StreetKA & KA+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Kaufberatung: FORD KA als Zweitwagen...

Kaufberatung: FORD KA als Zweitwagen...

Ford Ka
Themenstarteram 2. September 2011 um 12:57

Hi

ich bin auf der Suche nach einem Ka, Fiesta, Smart oder Opel Corsa B / C

Ich wollte hier einfach mal bisschen erfahren, auf was ich beim Ka oder Fiesta achten muss?

Ich bewege mich in einer Preisspanne zwischen 2000 und 4000€ was so Baujahre von 1998 bis 2004 mit sich her zieht.

Wir hatten damals einen glaub 2001er oder 2000er Ford KA Lufthansa in weissem Leder, der aber neben der tollen Ausstattung mit riesigen Elektrikproblemen zu kämpfen hatte und leider zurück ging. Er riss natürlich auch keinen Hering vom Teller, aber inzwischen würden mir die 60Ps zum Pendeln reichen.

Nun wollte ich gern wissen welchen ihr mir empfiehlt:

- fahre täglich 100km Pendlerweg (ca 2100km /Monat)

- gutes Fahrgefühl (Fahrwerk, Bremsen, Sicherheit)

- günstiger Unterhalt und Verbrauch

Ähnliche Themen
12 Antworten

Zitat:

Ich bewege mich in einer Preisspanne zwischen 2000 und 4000€ was so Baujahre von 1998 bis 2004 mit sich her zieht.

Für das Geld kannst du eher nach Modellen >2005 gucken!

Größter feind eines Fiesta/Ka ist der Rost!

solche Fragen wie dein gibt es schon einige mal, such mal danach und wenn dann noch fragen sind fragst nochmal genauer nach.

Hi !!

Ich habe einen KA ( Bj. 2003, 80 tKm ) seit 2 Jahren als Zweitwagen.

Das Hauptproblem ist ROST, ROST, ROST !!!

Der ist oft an nicht sichtbaren Stellen angesiedelt und kaum in den Griff

zu bekommen. Zeigen sich z.B. die allg. bekannten kleine Rostbläschen um den Tankdeckel, dann ist das Blech von innen bereits durchgerostet.

Gleiches gilt für Schweller u. sonstige Blechteile, siehe Bilder.

Die KA-Ersatzteile sind zwar spotbillig, wenn man aber auf die Werkstatt angewiesen ist, wird das ein Fass ohne Boden.

Bisherige Defekte:

Federbruch vo. + hi., Federbeinlager def., Bremsbeläge im Sattel festgegammelt, Klima defekt,

Lamdasonde def., Ausgleichsbehälter Kühlung gerissen, Wischwasserbehälter gerissen, Traggelenke Nio, usw.

Für Dein Budget gibts mit Sicherheit bessere Autos.

Wenn er aber mal läuft, dann macht er ne Menge Spaß und passt in

nahezu jede Parklücke.

Sany1370
Sany1372

Wie gesagt Rostprobleme wirst du sicherlich mit dem Ka haben, aber dafür macht es richtig Spaß zu fahren. Man kommt sich wie in einem Gokart vor und wundert sich wie geil dieses Auto die Kurven fährt. :-D

Ich bin schon mit einigen neuen VW Autos gefahren und mit keinem hatte ich soviel Spaß wie mit dem Ka.

Das liegt wohl an der Bauweise und dem Endura Motor, der meiner Meinung nach Unzerstörbar ist.

Der Ka ist an sich ist kein hochwertiges Fahrzeug, da die verbauten Teile zumeist von minderer Qualität sind, was bei dieser Preisklasse ja nicht verwunderlich ist.

Für 4000 Euro lässt sich schon was vernünftiges kaufen.

Von Opel Corsa oder Ford Ka würde ich dir abraten, kauf dir lieber was mit mehr PS, damit du nicht von LKW Fahrern auf der Autobahn bedrängt wirst.

Für City top, Autobahn aber flop.

Das ist doch Blödsinn... fahre jeden Tag Autobahn mit meinem Ka (1.3er, 69 PS)

und hab null Probleme mit LKWs !

130 fährt er locker, selbst Berg hoch, wenn mich keiner ausbremst.

Und selbst dann, kommt der 4te rein und dann zieht er auch wieder und ich bin manchmal

auch zu dritt unterwegs....

Ich bin bis jetzt super zufrieden mit dem Auto und er wird jetzt bald 10 Jahre alt.

Gruß

Also meiner hat 60PS und in der City ist der wirklich top, aber auf der Autobahn besonders auf dem Beschleunigungsstreifen habe ich schon manch gefährliche Aktion erlebt.

Die LKW Fahrer lassen einen manchmal laut fluchen, denn die hätten mich das letzte mal beinahe beim Übergang vom Beschleunigungsstreifen auf die Autobahn weggefegt- das laute Hupen nicht zu vergessen.

Man kann hier sagen was man will, Fakt ist ein 60 PS Auto bzw. der Ford Ka kann in manchen gefährlichen Momenten auf der Autobahn nicht schnell genug beschleunigen, da kann man machen was man will, Gaspedal ist bis zum Ende durchgedrückt, niedriger Gang, aber das Teil braucht seine Zeit.

Daher würde ich für längere Fahrten auf der Autobahn kein schwaches Gefährt empfehlen.

Zu deiner Preisklasse würde ich dir ein Golf IV mit 101PS 1.9 TDI empfehlen. Der ist robust, verbraucht um einiges weniger als der Ka und hat genug Kraftreserven.

100 km am Tag im KA? Willst du dir das wirklich antun?

Von den Autos die du genannt hast am ehesten noch den Fiesta, und zwar als Diesel nach dem Facelift.

KA hat wie erwähnt Probleme mit Rost, Modelle bis 2000/01 haben noch den Uralt Endura Motor mit Steuerkette (und untenliegender Nockenwelle, Stösselstangen, Kipphebeln). Bei dem muss das Ventilspiel regelmässig eingestellt werden (mit jedem Ölwechsel alle 15tkm oder 1/Jahr; nicht einstellen führt auf Dauer gerne zu eingelaufenen Nockenwellen).

Golf 4 ist sicher eine Alternative, wenns etwas kleineres sein soll etvl noch Seat Ibiza, Skoda Fabia, Toyota Yaris oder uU auch Mazda 323. Smart: Nein, wegen hoher Kosten für Unterhalt (Teilepreise Mercedes), Opel Corsa vielleicht noch (aber der ist qualitativ auch nicht viel besser wie der KA).

 

Beim Beschleunigungsstreifen gibt es einen einfachen Trick, die Auffahrt nicht hochschleichen wie Mutti, sonder mit 60 bis 70km/h nehmen. Dann Vollgas, dann habt ihr mehr wie 80km/h drauf was zum einfädeln vor dem LKW reicht.

Problematisch ist es nur wenn die Leute vor euch mit ihren Auto >100PS und Aufladung die Auffahrt 40km/h nehmen, dann kann der Ka nicht so schnell beschleunigen, bei denen ist das nur ein kurzen Gasstoß bis der Ladedruck einsetzt.

Das nicht Ventil einstellen führt nicht zu eingelaufen Nockenwellen, das führt nur zu weniger Leistung und schlechter Verbrauch. Die eingelaufen Nockenwellen kommen vor der falschen Endbearbeitung, die wurden nicht richtig gehärtet. Ab Bj98 ist das aber auch Geschichte.

Der Endura ist robust und anspruchslos, dafür keine Leistungswunder. Für die Stadt gut, für Beschleunigungssprint nicht besonders.

Rost wie so viele Kleinwägen, da gibt es nur eins. Gleich Handeln. Abschleifen, Rostumwandler drauf und neu versiegeln. Damit könnt ihr das Leben soweit verlängern. Wenn man aber nichts macht, dann Rostet das eben weiter und nach zwei Jahren beim TÜV kommt die Rechnung. Schweißen wird immer teurer werden.

Gut das die Welle nicht einläuft ab BJ98... Der KA den meine Freundin grade gekauft hat ist von 03/99 und rasselt nämlich schon gut unter mittleren Drehzahlen und Last, denke da wurde länger nichts mehr eingestellt.

Kannst du mir fürs Einstellen ein paar Tips geben? Habe ein Haynes Manual wo's ganz gut beschrieben ist, aber oft steht dort nicht alles (zB ob man das ganze auf der Bühne machen sollte). Seh ich die OT Markierung an der KW wenn ich keine Bühne habe?

Scheinwerfer muss wohl raus wie ich das gesehen habe :( Dagegen ist mein Golf 3 ein wares Wunderwerk an Platz im Motorraum...

@Provaider das was du als Trick bezeichnest ist wohl der normale Fall, der eben nicht immer auftritt, weil es wie du schon geschrieben hast nicht immer alles optimal läuft.

Es kommt schon mal vor das der Beschleunigungsstreifen nicht so lang ist, man keine Möglichkeit hat auf der ganzen Strecke zu beschleunigen oder man muss mehrmals die Autobahn wechseln und bei jedem Beschleunigungsstreifen wartet wieder die Überraschung.

Und es müssen nicht immer LKWs sein, denn PKWs können da auch mal mit erhöhter Geschwindigkeit aufkreuzen. ;-)

Lange Fahrten mit dem Benziner KA auf der Autobahn ist wirklich nicht zu empfehlen, dass muss man sich nicht antun, wenn man 4000Euro für ein Auto investieren kann.

Das der KA nie für die BAB gedacht war ist klar, sonst wäre er nicht so klein und hätte mehr Leistung. Es gibt ja noch den SportKa.

Früher waren die PKWs noch langsamer(Ente mit 28 PS!), so geht die Zeit weiter.

Ventile einstellen ist ganz einfach, Aufbocken, Zündkerzen raus und 4.Gang einlegen. Dann den Ventildeck abschrauben und auf die Ventilüberschneidungen achten. Am Rad dreht weiter. Dann mit einer Fühlerblattlehre das Spiel testen und ggf anpassen. Nachher eine neu Dichtung verbauen und die Dichtflächen sauber machen. 6NM anziehen.

Eine Anleitung findest hier im Forum, da steht alles drin als Scan. Wenn du einen Aufkleber hast auf dem Ventildeckel gilt das aufgedruckt, sonst das aus dem Scann, aber bei BJ 99 könnt noch das alte gelten. Bei 00 bis 02 gilt das neue Ventilspiel vom Deckel.

Der Scheinwerfer bleibt da wo er ist. Im Youtube gibt es einige Videos zum einstellen vom verschieden Fahrzeugen, das vorgehen ist immer das selbe bei 4Zylinder. Bei Ford kostet das schmale 35€, da ist ja einmal Tanken schon teurer.

Danke für die Hinweise (ich hätte den Motor an der Riemenscheibe durchgedreht).

Werd mich nächstes Wochenende dran machen, dann sollten alle Filter, Zündkerzen, VDD Dichtung und Fühlerlehre auch eingetroffen sein.

Zur Diskussion, für die Stadt ist der Ka ganz brauchbar (und war wie schon erwähnt schliesslich auch dafür gedacht).

Autobahn fahre ich deutlich lieber mit etwas Grösserem auch wenn der Ka noch halbwegs mitschwimmen kann, die Beschleunigung ist nicht allzu überragend. Wenn freie Bahn ist gehts ja noch, bei dichterem Verkehr bräuchte man etwas mehr Leistung um rasch auf Geschwindigkeit zu kommen.

Idealerweise hätte ein Kleinwagen etwa 80PS, Kompakt 100-120, Mittelklasse 120-140 usw für gute Allroundeigenschaften (Beschleunigung Stadt/AB, Verbrauch, Geräuschpegel....) Nicht das ich meinen Golf immer ausfahre aber es ist gut Reserven zu haben und es fährt sich auch deutlich entspannter auf längeren Fahrten....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Kaufberatung: FORD KA als Zweitwagen...