ForumSmart 1 & 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Smart
  5. Smart 1 & 2
  6. Kaufberatung Smart für täglich 100km

Kaufberatung Smart für täglich 100km

Smart Fortwo
Themenstarteram 24. Juni 2019 um 19:56

Hallo,

spiele mit dem Gedanke mir einen Smart zu kaufen.

Anspruch ist:

Automatik bzw. Teilautomatik

Klimaanlage

günstig im Verbrauch/Steuer/Versicherung

Würde diesen Wochentags pro Tag für 100 km benötigen.

Grade im Kleinwagen Sektor ist Automatik sehr selten zu finden. Daher bin ich auf einen Smart gekommen.

Im Moment fahre ich einen BMW F11 ( ja der umstieg auf einen Smart ist dann schon ziemlich groß...) aber diesen würde die Frau bekommen da diese täglich nicht so eine weite Strecke hat. Und ich auf den F11 nicht täglich diese km drauf schruben will.

Oder hat jemand eine andere alternative wo ich mir mal anschauen könnte.

Wenn Smart würde mir das Cabrio gut gefallen. Welche km wären noch vertretbar bei dieser täglichen Belastung?

Beste Antwort im Thema

Also ich bin gestern ziemlich durchgehend von Bremen nach Hamburg mit 180Km/h gefahren. Fährt sich nicht unsicher bei der Geschwindigkeit, wie manche behaupten. OK, hab hinten 225er und vorne 195er drauf

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

Der Smart ist zwar klein, aber "sparsam" geht anders.

Leider schreibst Du nichts über das Fahrprofil, also Anteil Stadt, Landstrasse, Autobahn.

Ebenso würde es vom Start- u. Zielort abhängen ob ein Diesel in Frage käme.

Mein Tipp wäre mal auf "spritmonitor.de" nachzusehen ob Du mit den Verbräuchen leben kannst / willst.

Ich pendle täglich 90 km über Land und bin jetzt von einem Diesel(ca. 4,6l/100 km) auf einen Turbo (ca. 6l/100km, Super plus) umgestiegen, weil mit zunehmender Verkehrsdichte das Überholen immer heikler wird. Das würde aber auf der BAB als Argument nicht gelten. Der Diesel regelt zwar bei 135 km/h ab, die Benziner bei 145 km/h, aber das kann man ändern :-).

Gegen einen E- Smart spricht (für mich) der hohe Einstiegspreis und fehlende Ladeinfrastruktur am Startort.

Wenn Du mit den Verbräuchen leben kannst ist der Smarti ein tolles Pendlerfahrzeug.

Kommt da auf mehrere Sachen an, Steuern/Versicherung ist der Smart günstig, im Verbrauch nicht unbedingt, kommt ja auch drauf an um welchen Smart mit welcher Motorisierung es geht.

Und was du anzulegen bereit bist.

Sparsam sind eigentlich nur die CDI Modelle, für viele ist ein Diesel in der heutigen Situation aber ein No-Go.

Mit der "Automatik" hast du natürlich Recht.

Bei höherem Tempo (über 120) auf der Autobahn fangen die Benziner das Fressen an.

Themenstarteram 24. Juni 2019 um 20:46

Ca. 70 km Landstraße 20 km Autobahn und 10 km Stadt. Gegen einen Diesel habe ich nichts da mein F11 auch ein Diesel ist und ist die Panik nicht verstehen kann :-)

Also viel sollte der Smart nicht kosten... ich sag mal so um die 4000-6000€. Mehr wollte ich nicht ausgeben. Oder kommt man damit nicht weit.

Doch, nen ordentlichen, gepflegten 451 Mopf CDI sollte für 5.000-6.000€, auch als Cabrio bekommen.

Achte beim Suchen etwas auf die Ausstattung, beim Smart sind manche Dinge ein Extra die Normalerweise Standart sind, zB Servolenkung (braucht man nicht unbedingt, wenn man aber eine gewöhnt ist).

Auch Softouch (Automatikmodus) ist je nach Ausführung ein Extra.

Themenstarteram 24. Juni 2019 um 21:14

Klingt gut. Da ich auf dem Land wohne und morgens der Schnee nicht unbedingt geräumt ist. Hörte ich mal das der Smart sich bei sowas schwer tut. Heckantrieb bin ich gewohnt zu fahren.

Oder gute Winterreifen drauf und alles gut?

Bis jetzt hatte ich mit Winterreifen keine Probleme, wohne aber auch im Flachland.

Klar Heckantrieb und der kurze Radstand machen den Smart nicht gerade zum Geländewagen, aber das soll er ja auch nicht sein.

Der Ältere 450er vor 2003 hatte kein ESP, der war im Winter schon etwas kritischer.

Zitat:

@Ingo.M schrieb am 24. Juni 2019 um 21:10:36 Uhr:

Doch, nen ordentlichen, gepflegten 451 Mopf CDI sollte für 5.000-6.000€, auch als Cabrio bekommen.

Jo, genau so.

Zitat:

@XneoX05 schrieb am 24. Juni 2019 um 21:14:15 Uhr:

Klingt gut. Da ich auf dem Land wohne und morgens der Schnee nicht unbedingt geräumt ist. Hörte ich mal das der Smart sich bei sowas schwer tut.

Ganz im Gegenteil. Bei den Kleinstwagen ist der SMART mit seinem Käfer-Prinzip = Motor, Last und Antrieb auf der HA, auf Schnee besser im Anzug als irgendein Frontkratzer.

Ein Frontkratzer hat mich bei Glätte an der Ampel noch nie versemmelt. Die ASR regelt fantastisch aus.

500 km in der Woche, 2.000 km im Monat, aufgerundet 25.000 km Jahresfahrleistung =

da würde ich definitiv mich nicht für ein perfektes Stadtauto wie den Smart interessieren.

Allein die Seitenwindempfindlichkeit, damit jeden Tag 90 km Landstrasse/Autobahn?

Für dieses Fahrprofil gibt es bessere Alternativen, Polo, Astra, Yaris etc. ???

;)

Mein 451 ist nun seit drei Monaten bei mir , hab fast 4000 km mkt ihm zurückgelegt , wovon 90 % AB .

Ich kann diese oft beschworene Seitenwindempfindlichkeit nicht wirklich feststellen . Allerdings ist seine Technik auch top fit incl. neuwertiger Contis . Natürlich fühlt man insbesondere Böen , aber alles im normalen Rahmen und easy zu händeln .

Ich kann den Smart bedenkenlos für diese Anforderungen empfehlen !

Das unterschreibe ich mit...

Merken tut man Seitenwind Böen schon, bin bis vor 2 Jahren auch jeden Tag 70 Km Landstraße gefahren, das war damals in der A-Klasse aber genauso, dass da ein hohes, kurzes Auto nicht so sauber die Spur hält wie ein flaches, langes, sollte einem klar sein, ist aber reine Gewöhnungssache.

Ich habe mich noch nie wirklich unsicher gefühlt.

Wer den Anspruch hat , Wind in einem Kleinfahrzeug nicht zu spüren sollte doch lieber zur S - Klasse greifen , oder ?

Der Smart versetzt nicht , er wankt nicht und er lauft Spurrillen nicht hinterher , was will man mehr . Jo , auch ich fühle mich absolut sicher in ihm .

...ok, ihr habt natürlich recht, unsicher wirkt er dann nicht.

Bin mal kurze Zeit 10 km täglich mit dem Smart gependelt, Herbststürme führten

dann doch dazu, besser mal etwas vom Gas zu gehen.

Sollte auch nur einen Hinweis an den TE sein, dieses bei doch 25.000 km im Jahr

zu berücksichtigen.

;)

(verwöhnter C-Klassefahrer)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Smart
  5. Smart 1 & 2
  6. Kaufberatung Smart für täglich 100km