ForumSharan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Sharan
  6. Sharan 2
  7. Kaufberatung Sharan 2, allgemeiner Beratungsthread

Kaufberatung Sharan 2, allgemeiner Beratungsthread

VW Sharan 2 (7N)
Themenstarteram 15. September 2015 um 21:47

Hallo zusammen,

aktuell fahre ich mit meiner 4-köpfigen Familie einen A6 (4B) Avant 1.9 TDI und bin auf der Suche nach einem Nachfolger. Logische Konsequenz wäre eigentlich ein A6 (4G) Avant 2.0 TDI, aber auch einen E220CDI-T oder einen Passat variant 2.0 TDI habe ich bislang in Betracht gezogen.

Mit dem Platzangebot im Audi bin ich eigentlich zufrieden, aber auf Ausflugs- und vor allem auf Urlaubsfahrten ist das Auto mit all dem mitgeführten Gedöns schon pressvoll - da wäre ein wenig mehr Platz sowohl für die Passagiere wie auch für das Gepäck nicht schlecht ;)

Nun bin ich neulich im Alhambra eines Freundes gesessen und bin von dessen Konzept begeistert. Daher habe ich mir schon ein paar Gebrauchte Sharans (die Front gefällt mir optisch einen Tick besser) angesehen. Bei der nachfolgenden Recherche hier auf MT bin ich aber über den einen oder anderen Beitrag gestolpert, der mich bezüglich der Qualität des Sharans stutzig macht.

Klar, wir diskutieren hier auf MT meist nicht die Dinge, die herausragend super sondern eher das genaue Gegenteil davon sind. Aber gleichwohl liest man eher wenig von überzeugten Sharan-Fahrern, sondern vielmehr von solchen die erwähnen, dass sie den Sharan aufgrund der (mitunter vielen) selbst erlebten Mängel privat nicht (mehr) wählen würden.

Ich will daher einmal in die Runde der Spezialisten – und somit Euch – fragen, ob eine Art Auflistung häufiger Mängel existiert, mit Hilfe derer ich einen guten von einem schlechten Gebrauchten unterscheiden könnte und auf Basis derer ich bestimmte Ausstattungsmerkmale zugunsten höherer Zuverlässigkeit von meiner Wunschliste (bspw. elektr. Heckklappe und Schiebetüren im Fond) gedanklich besser streiche?

Gibt es eine magische Laufleistungsgrenze, jenseits derer man einen Sharan TDI nicht mehr kaufen sollte (meine drei bisherigen TDI-Audis hatten alle jenseits 140tkm beim Erwerb, was aber bei keinem ein Problem war)?

Ich habe mir gestern diesen hier angesehen und er gefällt mir sehr gut:

http://suchen.mobile.de/.../211219204.html

Ich kann aber schlecht einschätzen ob das ein gutes Angebot ist. Zu beachten wäre dabei noch, dass das Fahrzeug an der Tür auf der Beifahrerseite unten einen Schaden aufweist, der aber lt. Händler für 300 bis 500 EUR behebbar ist. Also eher eine Nebensächlichkeit.

Oder sollte ich vom Sharan nach Euren eigenen Erfahrungen doch eher Abstand nehmen und mich hinsichtlich der Zuverlässigkeit/Langlebigkeit besser bei der bisherigen Marke oder anderswo umsehen? Ich bin mit "nur" zwei Kindern ja nicht zwingend auf das Platzangebot eines Sharan angewiesen, aber schön wäre er ja schon...

Danke für Eure Einschätzungen und sorry für den langen Text.

Beste Antwort im Thema
am 16. September 2015 um 7:31

Mängelliste 7N

Sehr teuer:

- gelegentlich kapitaler 1,4TSI-Motorschaden, teilweise nach wenigen 10tkm

- gelegentlich geht die Kupplung des manuelen Getriebes kaputt

Relativ teuer:

- vergleichsweise häufig NOX Sensor (TDI's) kaputt, Pumpe wird gleich mit ausgetauscht

- vergleichsweise häufig geht ein Klimaventil, zuständig für warme Luft auf hinteren Plätzen, kaputt

- es gibt (vereinzelt) Berichte über mangelhaften Unterbodenschutz und Korrosionsanfälligkeit der Achsteile

- Panoramadach undicht

- gelegentlich AGR-Ventil kaputt

Andere häufige Mängel:

- Tankanzeige spinnt, anfangs wurden Tankgeber ausgetauscht(?), mittlerweile Softwareupdate verfügbar(?)

- der Prallschutzdämpfer, vordere Stoßstange, rostet komplett durch

- Gummi an hinteren Lagerböcken an der Vorderachse gerissen

- brummender Luftfilterkasten

Meiner (BJ12/2010, 140PS, TDI, DSG, 7-Sitzer) ist davon (noch) nicht betroffen.

Viele dieser Mängel müssten in den neueren Jahrgängen behoben sein.

Weitere, vereinzelte Berichte, bzw. Komfort-Problemchen:

- Kessy will nicht

- Zuheizer qualmt

- elektrische Heckklappe bzw. Schiebetüren schließen nicht/ öffnen nicht

- Spritzdüsen kaputt

- im Autobild-Dauertest hat der 170PS-TDI-Alhambra nach 206.000km relativ viel Leistung verloren (von 125kW auf 112kW runter)

- Risse im Lack der Kofferraumklappe

- klackende Bremsbelege vorne

- dritte Bremsleuchte geflutet

- AutoHold/StartStopp will nicht wie der Fahrer es will

253 weitere Antworten
Ähnliche Themen
253 Antworten

Hallo xbooster,

also ich habe auch nur zwei Kinder (wer weiß was noch kommt) ich möchte den Platz nicht missen. Der Sharan war die beste Entscheidung. Ich habe ihn erst seit Mai mit knapp 100k Kilometern. Defekt war bis jetzt nur das Gebläse (vorwiderstand).

Gruß Fabian

am 16. September 2015 um 7:31

Mängelliste 7N

Sehr teuer:

- gelegentlich kapitaler 1,4TSI-Motorschaden, teilweise nach wenigen 10tkm

- gelegentlich geht die Kupplung des manuelen Getriebes kaputt

Relativ teuer:

- vergleichsweise häufig NOX Sensor (TDI's) kaputt, Pumpe wird gleich mit ausgetauscht

- vergleichsweise häufig geht ein Klimaventil, zuständig für warme Luft auf hinteren Plätzen, kaputt

- es gibt (vereinzelt) Berichte über mangelhaften Unterbodenschutz und Korrosionsanfälligkeit der Achsteile

- Panoramadach undicht

- gelegentlich AGR-Ventil kaputt

Andere häufige Mängel:

- Tankanzeige spinnt, anfangs wurden Tankgeber ausgetauscht(?), mittlerweile Softwareupdate verfügbar(?)

- der Prallschutzdämpfer, vordere Stoßstange, rostet komplett durch

- Gummi an hinteren Lagerböcken an der Vorderachse gerissen

- brummender Luftfilterkasten

Meiner (BJ12/2010, 140PS, TDI, DSG, 7-Sitzer) ist davon (noch) nicht betroffen.

Viele dieser Mängel müssten in den neueren Jahrgängen behoben sein.

Weitere, vereinzelte Berichte, bzw. Komfort-Problemchen:

- Kessy will nicht

- Zuheizer qualmt

- elektrische Heckklappe bzw. Schiebetüren schließen nicht/ öffnen nicht

- Spritzdüsen kaputt

- im Autobild-Dauertest hat der 170PS-TDI-Alhambra nach 206.000km relativ viel Leistung verloren (von 125kW auf 112kW runter)

- Risse im Lack der Kofferraumklappe

- klackende Bremsbelege vorne

- dritte Bremsleuchte geflutet

- AutoHold/StartStopp will nicht wie der Fahrer es will

Ich haben den Sharan jetzt 1,5 Jahre da vor neun Monaten Kind 2 und 3 kamen.

Mit der Entscheidung bin ich sehr zufrieden da das Platz Angebot super ist.

Davor hatten wir einen Golf V Variant da war es auf der Urlaubsfahrt mit einem Kind und ohne Kinderwagen schon eng.

Der Sharan ist jetzt 4,5 Jahre alt und außer dem Nox-Sensor hatte ich noch keine Probleme.

Das beste finde ich sind die Türen, ich brauch nie angst haben das die Kinder mal die Türe aufreisen und ein anderes Auto beschädigen.

Bei mir war damals noch die 3. Sitzreihe wichtig, da bei 3 Kindern die 5 Sitze belegt sind und man möchte ja meistens noch Freunde von den Kindern mit nehmen.

Platzangebot, die Schiebetüren und das sehr komfortable Fahrgefühl sind für mich Phänomenal. Die Verarbeitungsqualität im Innenraum ist auch OK. Meiner hat ~ 153 Tkm auf der Uhr und es quitscht und klappert gar nichts.

Probleme gibt es natürlich auch beim 7N, aber mal ehrlich, bei welchem Modernen Auto gibt es die nicht??? :confused:

Also ich kann den Sharan auch nur empfehlen, habe mir vor 2 Wochen nach langem suchen einen 2.0 TDI 140 PS mit DSG zugelegt und bin mehr als zufrieden. Wenn du ein wenig suchst wirst du sicherlich noch ein besseres Angebot finden. Platztechnisch bin ich mega zufrieden und auch das reisen mit dem ICE (Sharan) ist sehr angenehm. Leises komfortables dahingleiten auch bei hohen Geschwindigkeiten. Ich persönlich brauche den ganzen Elektrik schnick schnack nicht. Bin mit dem comfortline zufrieden AHK war mir aber schon wichtig und 2200kg Anhängelast gebremst ist auch völlig ok.

Wir haben mit 3 Kids einen 7 Sitz-Alhambra - der Wagen hat bislang auf ALLEN Urlaubstouren überzeugt. Schiebetüren, 3 vollwertige Sitze und zur Not mal schnell bei IKEA nen großen Pax kaufen. Alles kein Thema. Selbst die Anhängelast ist bei diesem Auto super.

Wir werden unseren schweren Herzens im Dezember abgeben (Leasing-Ende). Was immer teuer bei den Autos ist, sind Schäden an der Schiebetüre. Da würde ich auch beim Gebrauchtkauf nicht spaßen und immer einen Reparaturnachweis verlangen.

Elektrische Schiebetüren...hm...ich mag diese Spielereien, aber ich glaube privat würde ich drauf verzichten.

Wir hatten in den 3 Jahren, neben 2 unverschuldeten Schäden, nur einmal das Domlager links defekt und ein quietschendes Pano-Dach. Alles Garantiearbeiten.

Vom Motor - der 140 PS Diesel überzeugt voll und ganz in dem Auto - mühelos bekommt man ein schönes Reisetempo auf der BAB hin. Der 170 PS dient dann dem noch schnelleren Fahrer...Ich persönlich habe meine Probleme bei Langstrecke mit den Kopfstützen. Ggf. wechsle ich nach Leasingende des T5 auf den Sharan/Alhambra zurück, da jetzt mit dem MOPF auch Sportsitze mit geänderter Kopfstütze möglich sind (zumindest laut Bildern im Prospekt).

Ich hänge mich mal ran, da wir aktuell am überlegen sind unseren Octavia gegen einen Alhambra zu tauschen.

Würdet ihr auch einen Sharan/Alhambra wählen bei nur einem Kind? Es könnte zwar immer noch ein weiteres folgen, dazu sind die Pläne aber zu unkonkret.

Ich mag die Sitzposition und gerade für unseren Wohnwagen wäre es die ideale Zugmaschine (im Gegensatz zum derzeitigen RS). Meiner Frau ist das Auto zu groß und führt immer wieder an das man mit einem Kind keinen Sharan/Alhambra braucht.

Gruß Scoty81

Hallo scoty81 Platz kannst du nie genug haben. Deswegen setz dich mal durch, bei mir hat sich meine Frau durchgesetzt ;-). Ich wollte eigentlich einen Touran. Wir haben auch nur 1 Kind und sind von dem Wagen schwer begeistert.

Wenn du viel mit schwerem Wohnwagen/Anhänger unterwegs bist, würde ein Heckantrieb- oder Allradfahrzeug schon mal besser als ein Fronttriebler sein. Das hast du ja schon selbst gemerkt.

Benötigst du mit einem Kind bzw. zwei Kinder wirklich soviel Platz? Bedenken musst du auch den Platz, den ein Sharan beim Parken und Rangieren usw. benötigt.

Real gesehen wäre ein Oktavia Scout, Passat Alltrack oder A6 Quattro o. ä. die bessere Option. Wenn du natürlich immer den halben Hausstand mitschleppen musst, geht kein Weg am Sharan (4Motion) vorbei :).

Platz kann man wirklich nie genug haben, aber dadurch ist der Sharan natürlich auch beim parken/rangieren/Parkhaus/verwinkelte Straßen etc. ein Stück weit unhandlicher als beispielsweise ein Touran.

Ich persönlich würde bei einem Kind wohl eher den Touran nehmen, aber ab 2 Kindern müßte ich schon überlegen :p

Ich habe drei so kleine Quälgeister und da erübrigt sich die Frage! Selbst im Sharan wird es dann schon mal eng. Hinten 2 Kindersitze und ein Erwachsener (der kleinste liegt vorne im Maxi Cosi)....nicht sehr komfortabel. Gott sei Dank ist die Zeit auch bald vorbei und dann können sich die drei Jungs hinten gegenseitig ärgern :cool:

Mit drei Kindern braucht man auch den Kofferraum des Sharan, da geht kein Weg dran vorbei!

Sind von der E-Klasse T-Modell (S211) auf den Sharan gewechselt (privat). Ist zwar nicht so gediegen, aber vom Platzangebot eine ganze Klasse drüber bei ähnlicher Aussenlänge. Haben den Wechsel noch nicht bereut. Vor allem die elektrischen Schiebetüren sind der Knaller. Vom Einsteigen genial, beim Reinigen der Türen innen aber dafür eher schlecht (Blechteile innen). Da fahre ich dann die Türen immer von Hand wieder etwas zu, um überall ranzukommen. Was mir fehlt, ist das automatische Aktivieren der Parksensoren vorne, wenn man vorher nicht rückwärts gefahren ist. Sind am Anfang oft in Parklücken reingefahren und haben uns leicht erschrocken, dass nichts piept. Gewöhnt man sich aber dran, vorher eben die Taste zu drücken, wenn man dicht an etwas ranfahren möchte. Was mich schon stört, ist der viel zu große Wendekreis. Da war die E-Klasse mit ihrem Heckantrieb natürlich genial, aber man kann nicht alles haben....

Also beim Facelift piept es vorne automatisch beim Alhambra

VW Sharan und Seat Alhambra sind komplett identisch, aber der Seat kostet meist deutlich weniger, was spricht da für den Sharan?

Bei nur 1 Kind reicht doch auch ein normaler Kombi oder Kompaktvan völlig.

Bei mehreren macht ein großer Van schon Sinn.

Wobei ich persönlich lieber auf Ausstattungsgimmicks verzichten und dafür ein jüngeres Fahrzeug suchen würde.

Nach 150tsd km hat jedes Auto mit Verschleißerscheinungen zu Kämpfen.

Den Alhambra bekommt man übrigens als Neuwagen um ca. 25.000€ wahlweise entweder schon mit Allrad, DSG oder einer höheren Ausstattungslinie.

Ich war mit 1700 k Wohnwagen diesen Sommer unterwegs, dazu 3 Kids mit 5 Rädern am Auto...selbst die Pont du Normandie hat der Wagen gut damit geschafft. (140PS und Schalter)

Pont du Normandie

Es kommt also auch darauf an, was Du ziehst und ob Du ggf. auch was größeres ziehen (können) möchtest. Neben den 2,2 Tonnen hat der Wagen 100 KG Stützlast...Einzig auf einer nassen Wiese kommt der Wagen auch an seine Grenzen - deshalb haben wir nun auf 4M gewechselt.

Ob also nun 1 oder 3 Kinder, Hund, Surfer, Caravan-Fahrer oder Bootstrailer-Fahrer...der Wagen ist dann schon sehr gut, wenn man Platz braucht und eine AHK benötigt. Eine weitere tolle Eigenschaft...Der hohe Nutzwert wenn mal keiner mitfährt.

Darüber sind nur noch SUV, Jeep oder Busse...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Sharan
  6. Sharan 2
  7. Kaufberatung Sharan 2, allgemeiner Beratungsthread