ForumSierra & Scorpio
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Sierra & Scorpio
  6. Kaufberatung Scorpio Mk2

Kaufberatung Scorpio Mk2

Ford
Themenstarteram 31. Mai 2014 um 8:23

Hallo,

 

ich habe ein Faible für Autos mit einem etwas "schrägen" Design und dabei kommt man an dem Scorpio in der letzten Bauart nicht vorbei. Auf mobile.de habe ich mal ein wenig das Angebot gesichtet. Viele sind ja nicht mehr da. Die Preise sind sehr günstig, z.T. bekommt man richtig viel Geld für das Auto. Vielleicht wird das (gerade wegen des Designs) ja mal ein Klassiker, derzeit ist der Scorpio preislich wohl eher im Tal der Tränen.

Mich würden mal die Schwachpunkte des Autos interessieren. Da ich das Ding auch fahren möchte, käme wegen des Verbrauchs wohl nur die kleine 2l-Variante (mit 100 kw) in Frage. Vom Diesel habe ich eher schlechtes gelesen und die größeren Benziner schlucken mir zuviel.

Ich würde einen mit eher wenig Kilometern suchen. Gibt es da spezifische Probleme?

 

Danke!

Ähnliche Themen
54 Antworten
Themenstarteram 2. Juni 2014 um 12:16

Ich habe zu dem Thema Kabelbaum mal ein wenig im Forum gesucht und es sind ja wohl auch ein paar Selbstbauten unterwegs.

Ist das ein Hexenwerk? Wenn man sich schon an dieses Thema macht, während das Fahrzeug noch läuft, hättte man ja alle Zeit der Welt sich damit auseinanderzusetzen. Man bräucht halt nur einen kaputten Kabelbaum als Vorlage. Die Materialkosten dafür sollten überschaubar sein und der eigentliche Tausch sollte halt von jemandem gemacht werden, der damit ein bißchen Erfahrung hat.

Einen neuen Kabelbaum selber zu machen, würde ich klar von abraten. Es genügt, den alten neu zu isolieren. Wenn du irgendwoher einen alten bekommst, kannst du dich ja schon an die Arbeit machen und ihn austauschen, wenn es notwendig ist. Aber auch die Beschaffung von alten (defekten) Kabelbäumen ist nicht so einfach.

Themenstarteram 2. Juni 2014 um 14:18

Ich habe bei ebay mal nach einem gebrauchten Kabelbaum gesucht und das Angebot ist wirklich dünn. Zudem musste ich feststellen (eigentlich ist das ja klar, aber man denkt da nicht direkt dran), dass in dem Auto ja zig kleine Kabelbäume verbaut sind. Sind die alle problembehaftet oder geht es speziell um den zentralen vom Motor?

Die sind alle aus dem gleichen Material

Aber der Motorraumkabelbaum ist der den

Meistens die Probleme macht. Einen

2,0er und einen 2,3er Kanelbaum

habe ich einbaufertig in Reserve hier

am 3. Juni 2014 um 9:49

Zitat:

Original geschrieben von Barista

..... der nässeempfindliche SAicherungskasten sollte doch irgendwie zu verbessern sein, wenn man das Problem kennt? Gibt es dazu Basteltipps?.......

Also wenn man sicher weiß, dass er von unten her noch trocken und innen auch noch nicht oxidiert ist, könnte man den Sicherungskasten dick und fett mit Karosseriedichtmasse zu spachteln, dann dürfte von unten nichts mehr rein kommen....... was man sonst machen kann ist immer zu schauen, dass dort erst gar kein Wasserstau entstehen kann, also Laub etc. immer rechtzeitig entfernen.

Evtl. auch noch so einen kleinen Sack mit Granulat (zum Entfeuchen) reinlegen.

dem Beitag von Italeri1947 ist eigentlich nichts mehr hinzu zufügen....

Selber habe ich unter anderem 3 Scorpios gefahren. Angefangen habe ich mit einer 89er Limosine mit der 2.0 DOHC Maschine. Das war 1993. Wenn ich zurück denke fallen mir eigentlich keine negativen Dinge ein, außer das wie in dieser Zeit übliche Karosserierosten. Und das war kein typisches Ford Problem. Positiv war hingegen der Motor, die Bequemlichkeit, Das Praktische mit der großen Heckklappe, usw..

Dieses Auto haben ich und meine Familie 7 Jahre und ca. 100 000 KM gefahren. Im Jahre 2000 haben wir uns eine 96er 2.3 Liter MK2 Limosine gekauft. Diesen haben wir ca. 80 000 KM pannenfrei bis 2012 bewegt. Außergewöhnliche Reparaturen haben beide Fahrzeuge nicht gebraucht. Also die ganz normalen Sachen ÖL, Filter, Kerzen, Bremsen, Reifen. Halt da fällt mir doch noch der Thermostat für das Kühlwasser ein! Das war es auch schon. Noch nicht einmal den Auspuff musste ich beim MK2 wechseln. Leider hatte ich es versäumt mich rechtzeitig mit der Konservierung des MK2 zu beschäftigen. Und als ich gemerkt hatte das ich meinen Scorpio gerne noch weiter gefahren hätte war es schon zu spät. Beide Radläufe fingen an zu blühen und die Längsträger in höhe der Hinterachse wuchsen in der Breite. Für mich ein KO Kriterium da ich ja vor habe meinen Scorpios treu zu bleiben. Was ich vielleicht noch erwähnen sollte ist das diese beiden Scorpios keine Garageneinmaldiewochehochglanzputzautos waren. Ne hatten immer einen Laternenparkplatz. Also kann ich mit gutem Gewissen sagen das ich für sehr wenig Geld viele Jahre sehr bequem von A nach B gekommen bin. Also waren das für mich sehr robuste Autos. Eben typisch Ford. Wenn ich mir heute einen MK2 zulege muß ich mir im klaren sein, das ich ein mindestens 16 Jahre altes Auto erwerbe. Dieses ist im Segment obere Mittelklasse angesiedelt (Mercedes E Klasse, 5er BMW, Audi A6 usw.).Diese und vergleichbare Autos werden im Unterhalt/Reparaturen wohl kaum günstiger sein als ein MK2. Und an einer mindestens 16 Jahre alten, gerade gekauften Gebrauchslimosine, gibt es ganz bestimmt einiges zu tun weil der Vorbesitzer keine Lust mehr hatte noch Geld in das "Wertlose" Auto zu stecken. Ich kann jeden der den MK2 ohne ihn gefahren zu haben interessant findet nur anraten mal eine Probefahrt zumachen. Spätestens dann sind die Zweifel verflogen und die Suche nach einem wirklich gutem Exemplar kann beginnen...

Übrigens nach meiner 2.3er Limosine habe ich mir vor 4 Jahren eine Bj.6.98, 24V Limosine, 2te Hand, Vorbesitzer Bj.36/37, 64 000KM in wirklich erhaltens wertem Zustand gekauft. Dieser hat aber im Winter Ausgangssperre. Also die Dinger gibt es noch und sogar für den kleinen Geldbeutel. Noch...

 

Themenstarteram 5. Juni 2014 um 15:28

Ich lass jetzt mal den Urlaub rumgehen und schaue dann, ob der weiter vorne verlinkte noch da ist (wobei es schon Interessenten gibt, ich denke daher, der wird weg sein).

Problem ist nur, dass man keine Probefahrt machen kann, da das Fahrzeug abgemeldet ist.

Ich verfolge gerade die Anzeigen auf mobile.de und es ist schon beindruckend, was manche Leute für Preisvorstellungen haben. Manche denken wohl, mit dem Aufkleber Youngtimer kann man aus jeder alten Gurke noch ein Auto für 3.500 € machen. Ich frage mich nur, für welchen Betrag die letztlich weggehen?

Für € 3.500 könnte man beim Scorpio schon ein absolutes Spitzenfahrzeug verlangen. Ich weiß gar nicht, ob das überhaupt noch bezahlt wird.

Ich glaube das sind Träumer die so einen Preis verlangen. Für das Geld würde ich mir was anderes kaufen... Aber wer weiss vielleicht zahlt ja wirklich einer den Preis. Ich habe gestern einen für 1200,-€

verkauft.

Wenn ich für 3500 € einen nahezu neuwertigen Scorpio MK2 kaufen könnte, voraus gesetzt ich suche einen und möchte dieses Fahrzeug einige Jahre fahren, würde ich es bezahlen. Der würde einem viele Jahre ungetrübten Fahrspaß vermitteln... Und das ist doch das was man haben will. Was kann ich von einem Scorpio für 1200€ erwarten? Eigentlich nur das er fahrbereit ist und noch 1 Jahr Tüv hat. Man müsste auch wissen, das wenn der nächste Tüv Termin ansteht ich zu 99% Geld in die Hand nehmen muss um meine begehrte Plakette zu bekommen. Aber meißtens treten die Mängel schon unmittelbar nach dem günstigen Schnäppchenkauf auf... Wenn ich die Mängel nicht selbst beheben kann und in eine Werkstatt fahren muß sind 1000€ Instandsetzungskosten schnell weg! Das heißt aber noch lange nicht das ich die nächsten 2 Jahre bis zum Tüv pannenfrei fahre. Da kann sicherlich die ein oder andere "Kleinigkeit" noch dazu kommen und das ist bei Fahrzeugen mit Wartungsstau auch normal. So kann sich ein höherer Kaufpreis schnell rechnen....

Am Dienstag hat mein 24V ohne jegliche Mängel eine neue Plakette bekommen. Hat aber auch mehr als 1200€ gekostet....

Meiner hat am Montag neuen TÜV ohne Mängel bekommen.

Ich habe ihn nur verkauft, weil ich meine

Sammlung auflöse. Weil mir der Platz ausgeht

Und ich durch meinen Job keine zeit mehr

Zum Schrauben habe.

 

 

 

Zitat:

Original geschrieben von retep f

Wenn ich für 3500 € einen nahezu neuwertigen Scorpio MK2 kaufen könnte, voraus gesetzt ich suche einen und möchte dieses Fahrzeug einige Jahre fahren, würde ich es bezahlen. Der würde einem viele Jahre ungetrübten Fahrspaß vermitteln... Und das ist doch das was man haben will. Was kann ich von einem Scorpio für 1200€ erwarten? Eigentlich nur das er fahrbereit ist und noch 1 Jahr Tüv hat. Man müsste auch wissen, das wenn der nächste Tüv Termin ansteht ich zu 99% Geld in die Hand nehmen muss um meine begehrte Plakette zu bekommen. Aber meißtens treten die Mängel schon unmittelbar nach dem günstigen Schnäppchenkauf auf... Wenn ich die Mängel nicht selbst beheben kann und in eine Werkstatt fahren muß sind 1000€ Instandsetzungskosten schnell weg! Das heißt aber noch lange nicht das ich die nächsten 2 Jahre bis zum Tüv pannenfrei fahre. Da kann sicherlich die ein oder andere "Kleinigkeit" noch dazu kommen und das ist bei Fahrzeugen mit Wartungsstau auch normal. So kann sich ein höherer Kaufpreis schnell rechnen....

Am Dienstag hat mein 24V ohne jegliche Mängel eine neue Plakette bekommen. Hat aber auch mehr als 1200€ gekostet....

Deine Antwort
Ähnliche Themen