ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Kaufberatung gesucht 318iA

Kaufberatung gesucht 318iA

BMW 3er E46

Hallo,

ich suche eine Empfehlung für ein bequemes Langstreckenauto, dabei finde ich als BMW Begeisterter den 3er E46 FL ganz nett. Ich hätte also gerne ein Auto was meistens sparsam mit 130 km/h und Tempomat möglichst sparsam längere Strecken zurücklegen soll.

Damit bin ich schon bei den Benzinern (wegen der Haltbarkeit, 10-jährigen Dieseln traue ich nicht viel zu, wenn ich sie gebraucht kaufe) und bei den 4-Zylindern und finde, dass der 318i mit 143PS am besten passt. Als Beispiel habe ich mal ein Auto rausgesucht: http://suchen.mobile.de/.../188678107.html?...

* Automatik passt am besten zum Fahrprofil und die 5-Gang Steptronic macht mehr Sinn als das kurz übersetzte 5-Gang Getriebe, oder?

* Wie kann man die verschiedenen Automatikgetriebe auseinanderhalten? 2003 wurde im 318i sowohl 4-/5-Gang Steptronic als auch eine weitere 4-Gang Automatik verbaut ...

* Wäre toll wenn sich ein 318iA Fahrer mal zum Thema Verbrauch, Drehzahl und Innengeräusch bei 130km/h melden könnte!

* Andere Details: die Karosserieform ist mir fast egal, am liebsten hätte ich einen 5-Türer, aber das Gewicht vom Touring muss man nicht immer mitschleppen müssen. Tendiere deswegen zur Limo.

Wenn ich nichts falsch verstanden habe, kann ich hier nicht viel falsch machen. Ich würde vom Händler kaufen (wegen Garantie) und keine Kaufentscheidung vor einer Überprüfung beim Tüv/Dekra/ADAC treffen. Muss ich auf sonstwas achten?

Beste Antwort im Thema

So, und heute Morgen von Kassel nach Frankfurt mit E46 325i/4A M54B25

Ich habe bei mir in der Garage genullt und in FFM vor der Tür ein Foto gemacht. Teilweise sogar 220 kmh aber das gros so um die 130 kmh.

Sorry, aber das iPhon verdreht die Fotos immer?

LG

Andy

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Klingt für mich stark nach Diesel, warum traut man einem 10 Jahre alten Diesel nichts zu? Die reihensechser Diesel sind doch sehr robuste Maschinen wie es scheint. Meinen 330d fahre ich locker mit 7l im Schnitt und habe ordentlich Dampf, wenn ich den mal brauche.

Der 318 hat scheinbar häufig Steuerkettenprobleme. Wie hoch ist das Budget? Bemühe mal die suche, du bist nicht der erste, der einen e46 gebraucht kaufen will. Ich würde mich nach einem schönen gepflegten aus privater Hand umsehen, natürlich unverbastelt.

Ich würde den TE einen 320i (150 bzw. 170Ps) empfehlen. Laufruhiger und nicht unbedingt Mehrverbrauch, vorallem wenn viel Autobahn gefahren wird, wird der 320i sich weniger genehmen.

Verbrauch kannst du unter www.spritmonitor.de von zahlreichen Usern einsehen ;)

Wenn der TE kein Diesel mag, ok. Sind auch kostenintensiver bei einer evtl. Reparatur, sprich Injektoren, Turbolader usw.

Wieviel km fährst du im Jahr?

Es fing alles mit ein wenig stöbern bei mobile.de an. Dabei entdeckte ich ganz gut aussehende und sehr gut ausgestattete 318i aus den letzten 2-3 Baujahren. Deswegen kam ich auf die Idee einen Benziner mit FL zu nehmen, da sie ja standfester sein sollten als die Diesel und bei einer eventuellen Reparatur dann nicht so kostenintensiv sind. Auch bei Steuer und Versicherung ist der Benziner ja etwas billiger - werde ich nochmal genauer vergleichen.

Ich habe immer noch das Problem mit der Getriebeübersetzung, hoffe sehr, dass die Steptronic mit 5 Gängen deutlich länger übersetzt ist, um bei 130km/h zu einem angenehmen Drezahlniveau zu kommen. Zur Laufleistung kann ich nicht viel sagen, da ich den Wagen eben für Wochenenden und Urlaub möchte und nicht für Arbeitsfahrten brauche. Also irgendwo zwischen 15.000-25.000km ist alles möglich.

Im Vergleich 318i 143 PS zu 320i mit dem R6 und 170 PS schnitt letzterer bei Spritmonitor im Verbrauch mit ca. 1L Mehrverbrauch ab. Aber es ist ja schwer zu sagen welche davon viel Autobahn im gezügelten Tempo fahren. Ich erinnere mich dunkel einen E60 Schalter mit dem 2.2L R6 mit ca. 9-10L auf der Autobahn gefahren zu haben.

Nachtrag: Achso, Budget wäre ca. <7000€, dann hätte ich noch eine gemütliche Reserve für Reparaturen, zweiten Reifensatz etc.

Hallo Yule,

hier kann ich Dir nur ganz wärmstens den 330D mit dem M57 Motor empfehlen. Es gibt da je nach Baujaht 2 Motoren.

M57D30 Leistung 135kW, 184 PS bei 4000 min?1 verwendet 1999–2003 Limo-Kombi

und

M57D30TÜ Leistung 150KW, 204 PS bei 4000 min-1 verwendet 2003-2006 Limo-Kombi-Cupe

Ich fahre den 184PS Motor in einem 530DAT und wenn ich mit dem Boot 130 kmh mit Tempomat fahre verbraucht der höchstens 6 Liter.

Der Diesel hat jetzt 422.000 tkm drauf aus 99 und fährt sich seiden weich. Für die Langstrecke ist das genau der richtige Wagen.

Probleme sind die Drallklappen; besser sie sind drausen. Hier ein Link zum Thema

http://www.motor-talk.de/.../...d-drallklappen-entfernen-t2771374.html

Wie üblich beim E46 Querlenker, Spurstangen, Pendelstützen also die Vorderradaufhängung. Nach Rost sollte man noch schauen und das alles was dran ist auch Funktioniert. Ratsam ist es das Schekheft genau zu komtrollieren da einige die KM runter stellen. Das Auto muss eine Historie haben.

Allerdings sind die 330D nicht die Günstigsten auf dem Markt, aber ich kann dir hier nur sagen, dass ein gepflegtes Model mit ein paar mehr km auf der Uhr kein Problem darstellen muss.

Zum Bsp.

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=242641577

und hier einer mit gelbe Plakete

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=238658177

Such Dir am besten mal was mit deinem Budget passt und verlink es hier. Da können wir dann bessere Tipps geben.

LG

Andy

PS. Da war ich zu langsam :-) Dann nimm einen 325i oder 330i. Die Steptronic wählt immer den besten gang für die anstehende Geschwindigkeit. Mir ist meine manchmal zu langsam, aber due möchtest es ja gerne so. Bei 130 kmh habe ich mit meinem 325iA/4 einen Verbrauch von 7-8 Litern und der Tempomat in Verbindung mit der Steptronicc zieht dich jeden Berg hoch und Schaltet kaum.

Was ist denn dein budget?

Klar, wenn man Langstrecke hört denkt man gleich an diesel.

Ist aber nicht jedermanns sache.

Wenn du ein Auto hauptsächlich fürs we und urlaubsfahrten suchst, also dann auch öfters Autobahn fährst, dann würde ich dir den 320i FL mit automatik empfehlen.

Die automatik ist wohl großzügig abgestimmt.

Bei den 318i 143ps n42 motor, liest man recht häufig von kettenspanner problemen, die valvetronic ist wohl auch nicht ohne.

Die n42 Fraktion wird jetzt wieder meckern, sorry jungs.

Zitat:

Original geschrieben von tom3012

Was ist denn dein budget?

Klar, wenn man Langstrecke hört denkt man gleich an diesel.

Ist aber nicht jedermanns sache.

Wenn du ein Auto hauptsächlich fürs we und urlaubsfahrten suchst, also dann auch öfters Autobahn fährst, dann würde ich dir den 320i FL mit automatik empfehlen.

Die automatik ist wohl großzügig abgestimmt.

Bei den 318i 143ps n42 motor, liest man recht häufig von kettenspanner problemen, die valvetronic ist wohl auch nicht ohne.

Die n42 Fraktion wird jetzt wieder meckern, sorry jungs.

7000€ und ich habe es auch zu spät gesehen

Das editieren ist manchmal doof, da is man schon am tippen und kriegt nix mit :)

Zitat:

Original geschrieben von tom3012

Das editieren ist manchmal doof, da is man schon am tippen und kriegt nix mit :)

Stimmt, und ich mit meinem iPad, das ist echt Müll bein MT...

Meinst du nicht, dass bei einem Fahrprofil von bis zu 25.000 tkm im Jahr ein 320d oder ein 330d besser ist? Ich habe ja eine neue Liebe, den M57 entdeckt und das ist genau der richtige Kandidat dafür! Immer vorausgesetzt der TE möchte das Geld anlegen was der kostet? Ein treues Auto hat er dann wenn man beim Kauf die Augen auf macht...

Tschö

PS. der Typ in GE mit dem CABI geht nicht ans Rohr...

http://www.diesel-oder-benzin.de/ sollte da Aufschluss geben ;)

Zitat:

Original geschrieben von Andy 325i

Zitat:

Original geschrieben von tom3012

Das editieren ist manchmal doof, da is man schon am tippen und kriegt nix mit :)

Stimmt, und ich mit meinem iPad, das ist echt Müll bein MT...

Meinst du nicht, dass bei einem Fahrprofil von bis zu 25.000 tkm im Jahr ein 320d oder ein 330d besser ist? Ich habe ja eine neue Liebe, den M57 entdeckt und das ist genau der richtige Kandidat dafür! Immer vorausgesetzt der TE möchte das Geld anlegen was der kostet? Ein treues Auto hat er dann wenn man beim Kauf die Augen auf macht...

Tschö

PS. der Typ in GE mit dem CABI geht nicht Rohr...

Welcher typ mit GE,und was meinste mit rohr? :)

Und ja,ein diesel wäre natürlich sinnvoll, ist aber wie gesagt nicht jedermanns sache.

Ich hab mich beim golf auch gegen den diesel entschieden, weil der benziner von der technik mir mehr zusagt......toi toi toi :D

Danke tom3012, Andy 325i und Holzi0486

Zitat:

Original geschrieben von Andy 325i

Bei 130 kmh habe ich mit meinem 325iA/4 einen Verbrauch von 7-8 Litern und der Tempomat in Verbindung mit der Steptronicc zieht dich jeden Berg hoch und Schaltet kaum.

Danke, das wollte ich hören!

Zitat:

Original geschrieben von tom3012

Und ja,ein diesel wäre natürlich sinnvoll, ist aber wie gesagt nicht jedermanns sache.

Ich war ein paar Jahre lang Dieselfahrer und habe den geringen Verbrauch und die angenehme Beschleunigung genossen. Auch ist ein R6 Diesel sicherlich sehr viel angenehmer als das was ich gewohnt bin. Trotzdem habe ich Angst vor hohen Reparaturkosten.

Zitat:

Original geschrieben von Holzi0486

http://www.diesel-oder-benzin.de/ sollte da Aufschluss geben ;)

Tja, ich habe mal 320i (170PS) gegen den 330d aus Andy's Vorschlag verglichen bei 20.000 und 26.000km Laufleistung und erst im letzteren Fall wird der Diesel leicht günstiger. Bei einer Dauer von 5 Jahren, wohlgemerkt. Ich kann mir schwer vorstellen, dass die Reparaturen hier nicht doch sehr stark ins Gewicht fallen und den Benziner attraktiver machen.

 

20k
26k

Nachtrag zum Budget: so um die 6500€ waren eingeplant. Ich habe nichts dagegen auch bis 10.000€ zu sparen um einen Diesel zu nehmen, aber wie ich schon vorhin sagte und wie es der Diesel/Benzin Rechner zeigt rechnet es sich wohl kaum für mich.

Zitat:

Original geschrieben von tom3012

Zitat:

Original geschrieben von Andy 325i

 

Stimmt, und ich mit meinem iPad, das ist echt Müll bein MT...

Meinst du nicht, dass bei einem Fahrprofil von bis zu 25.000 tkm im Jahr ein 320d oder ein 330d besser ist? Ich habe ja eine neue Liebe, den M57 entdeckt und das ist genau der richtige Kandidat dafür! Immer vorausgesetzt der TE möchte das Geld anlegen was der kostet? Ein treues Auto hat er dann wenn man beim Kauf die Augen auf macht...

Tschö

PS. der Typ in GE mit dem CABI geht nicht Rohr...

Welcher typ mit GE,und was meinste mit rohr? :)

Und ja,ein diesel wäre natürlich sinnvoll, ist aber wie gesagt nicht jedermanns sache.

Ich hab mich beim golf auch gegen den diesel entschieden, weil der benziner von der technik mir mehr zusagt......toi toi toi :D

Rohr = Telefon

Nicht mit sondern in GE (Gelsenkirchen)

http://www.motor-talk.de/.../kaufempfehlung-cabrio-320ci-t4805400.html

Zitat:

Original geschrieben von yule

Danke tom3012, Andy 325i und Holzi0486

Zitat:

Original geschrieben von yule

Zitat:

Original geschrieben von Andy 325i

Bei 130 kmh habe ich mit meinem 325iA/4 einen Verbrauch von 7-8 Litern und der Tempomat in Verbindung mit der Steptronicc zieht dich jeden Berg hoch und Schaltet kaum.

Danke, das wollte ich hören!

Zitat:

Original geschrieben von yule

Zitat:

Original geschrieben von tom3012

Und ja,ein diesel wäre natürlich sinnvoll, ist aber wie gesagt nicht jedermanns sache.

Ich war ein paar Jahre lang Dieselfahrer und habe den geringen Verbrauch und die angenehme Beschleunigung genossen. Auch ist ein R6 Diesel sicherlich sehr viel angenehmer als das was ich gewohnt bin. Trotzdem habe ich Angst vor hohen Reparaturkosten.

Zitat:

Original geschrieben von yule

Zitat:

Original geschrieben von Holzi0486

http://www.diesel-oder-benzin.de/ sollte da Aufschluss geben ;)

Tja, ich habe mal 320i (170PS) gegen den 330d aus Andy's Vorschlag verglichen bei 20.000 und 26.000km Laufleistung und erst im letzteren Fall wird der Diesel leicht günstiger. Bei einer Dauer von 5 Jahren, wohlgemerkt. Ich kann mir schwer vorstellen, dass die Reparaturen hier nicht doch sehr stark ins Gewicht fallen und den Benziner attraktiver machen.

Ich kann Dir jetzt schon versichern das du bei einem R6 Benziner das nicht durchziehst. Das macht viel zu viel Spaß da gas zu geben und ist auch besser für den Motor.

Beim Diesel, hat das Gas geben weniger Auswirkungen auf den Verbrauch... Nur so am Rande!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Kaufberatung gesucht 318iA