ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Kaufberatung E46 Cario 318 CI

Kaufberatung E46 Cario 318 CI

BMW 3er E46
Themenstarteram 20. August 2013 um 14:21

Hallo BMW`ler

suche ein Zweitwagen für die Famile

und bin auf der suche nach einem 318 CI bj. 04 - 07

haben alle um die 80000 - 110000 km auf der Uhr.

Preise liegen zwischen 9000€ und 13000€.

Ausstattung ist bei allen ähnlich Leder, el. Verdeck, Sitze el., PDC, Klimaauto. etc.

Was auffällt ist das etliche Fahrzeuge noch

Kassettenspieler haben und das bei den Baujahren!!.

Meine Frage an die BMW Kenner ist der Motor standfest, Karosse

mit bekannten Mängeln behaftet oder könnt Ihr unsere Wahl befürworten.

Über einige Tipps oder Meinungen würden wir uns freuen.

.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von lncognito

Vielleicht ist es nur eine "verschobene Wahrnehmung", jedoch lese ich vom 4-Zylinder häufig schwerwiegende Defekte wie überspringende Steuerketten, verschlissene Pleuellager oder gebrochene Kettenspanner. Innermotorische Defekte, die mal eben den Motor killen können.

Man muss natürlich auch bedenken, dass die Vierzylinder häufiger verkauft werden und sich im Forum eher die mit Problemen melden. Das Gros aller Motoren (egal ob 4 oder 6 Töpfe) dürfte einfach nur laufen.

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Hallo!

Der N46-Motor ist besser als der N42-Motor, allerdings auch nicht das Wahre :) Ich bin ehrlich und kenne den Motor sehr gut.

Dieser Motor hat öfters Probleme mit der Steuerkette, auch wenn dies nicht so ausgeprägt ist, wie beim N42-Motor (Vorgänger). Weiters herrschen Probleme mit Nockenwellensensoren und auch Kurbelwellengeber. Des Weiteren ist die KGE anfällig und friert im Winter oft ein (ist aber ein allgemeines Prolbem bei Kurzstrecken!). Auch nicht zu vernachlässigen ist die Valvetronic, wo oftmals der Stellmotor defekt geht. Die VANOS-Magnetventile können auch Probleme machen, oftmals auch beim Kaltstart dann wahrzunehmen mit unrundem Lauf. Die Vakuumpumpe wird undicht, sitzt hinten spritzwandseitig. Die Ölfiltergehäusedichtung kann ebenso undicht werden (der Motor hat einen Öl/Wasserwärmetauscher).

Karosserie ist okay, da gibt es keine Probleme. Fahrwerkstechnisch hat der E46 seine Macken - Dreieckslenker samt Hydrolager oftmals verschlissen, Stabi-Gummilager und auch Pendelstützen!

Ich persönlich würde einen R6-Motor nehmen, welcher ausgereift ist.

Grüße,

BMW_Verrückter

wenn ich jetzt schreibe was alles am m54 motor defekt gehen kann/könnte,bleibt nicht mehr viel.

beim gebrauchten kann schon mal was undicht werden dieses gibts aber auch bei neufahrzeugen.

der 318ci ist schon ok.

Vielleicht ist es nur eine "verschobene Wahrnehmung", jedoch lese ich vom 4-Zylinder häufig schwerwiegende Defekte wie überspringende Steuerketten, verschlissene Pleuellager oder gebrochene Kettenspanner. Innermotorische Defekte, die mal eben den Motor killen können.

Die 6-Zylinder leiden eher unter defekten Ventildeckeldichtungen, defekten DISA-Verstellern oder alternden Vanosverstelleinheiten.

... defekte VDD und Vanos lassen sich mit dem richtigen Öl offenbar deutlich nach hinten verzögern - das Castrol-öl scheint solche Defekte zu begünstigen, Mobil1-Öl scheint das zu verzögern.

Wie gesagt, nur meine persönliche Wahrnehmung.

Gruß, Frank

Man wie gern würde ich denn solche Menschen treffen, die für einen 318ci 9000 bis 13000 Zahlen ! Ich wäre so reich durch einen Verkauf :p :D

Korrekt, Incognito.

@krabbe00:

Es kann alles kaputt gehen - auch ein M54-Motor kann den Geist aufgeben. Es geht nur darum, dass beim N42/46-Motor oftmals schwerwiegende Fehler, wie Steuerketten, VVT, .. auftreten - beim M54-Motor ist dies nicht der Fall. Auch Ventilschaftdichtungen waren die letzten Monate ein Thema bei den Motoren.

Außerdem gehört in einen BMW ein R6-Motor rein ;)

Grüße,

BMW_Verrückter

Hallo avant1.6,

Wir haben uns im Mai 2013 als Ersatz für unser Motorrad ein 2005er 318ci Cabrio E46 zugelegt.

Austattung wohl ähnlich wie von dir beschrieben Metallic, Leder, Telefon, Radio Business mit CD.

Der Wagen ist erster Hand, checkheft, unfallfrei und hatte 93 k KM vom Händler mit 1. Jahr Gebrauchtwagengarantie.

Da hier vieles zur Haltbarkeit des N46 Motor bzw. der Probleme gepostet wurde, haben wir den Wagen beim BMW Händler durchsehen lassen. Der Wagen hatte noch den alten Steuerkettenspanner drin, den haben wir zur Sicherheit tauschen lassen. Fahrwerk soll soweit i.o sein, obwohl jetzt ein Klappern beim Bremsen von den der Hinterachse bzw. den Federn tönt, dass wird zum Ende der Saison gecheckt. Ob etwas an der Steuerkette bzw. an den Schienen ist, wird dabei auch nochmal geprüft, ich hoffe weiter ohne Befund.

Bisher ansonsten 3,5 k KM ohne Probleme, solider Wagen, wenig Geklapper, alles funzt, der 2.0 L Motor könnte etwas mehr Punch haben, da denkt man manchmal an einen R6 aber ein Cabrio soll ja zum cruisen da sein. Auf der Landstrasse auf jeden Fall ein Cruiser, dazu passt auch das eher komfortorientierte Fahrwerk, mit den originalen 16" Felgen - so bleibt er auch. Autobahnfahrtenkilometer laufen ohne Probleme er kann bis 200 Km/h gut mithalten, der Rest ist nicht wichtig.

Vebrauch liegt bei 9,5 L/100 km

Der Preis lag genau in der von dir genannten Spanne und bisher haben wir es nicht bereut - toitoitoi.

Gruss aus EN

Fahre ein E46 318CI Cabrio, Bj. 2002. Momentan 220000km auf dem Tacho. Bei 104000km auf Gas umgerüstet.

Bis 180000km absolut nichts gewesen. Ich dachte schon, das Ding geht nie kaputt.

Danach 4 "kleinere" Probleme:

1) Nockenwellnsensor defekt-->Austausch + Montage-->110EURO.

2) Lenkgetriebe: Durch aufgearbeitetes Teil mit 3 Jahren Garantie ersetzt-->350EURO.

3) Flachriemen gerissen und dadurch Wasserbehälter geplatzt-->307EURO

4) Endtopf durchgerostet: Selbst ersetzt-->100EURO.

Der Rest ist noch Original, wie z.B. Wasserpumpe, Anlasser, Kat, Klimakompressor usw. usw.

Ach ja, so etwas wie Rost kennt das Auto nicht.

Kann das E46 Cabrio deshalb nur wärmstens empfehlen.

Das Getönse um den N42 Motor kann ich nicht nachvollziehen.

Harry

Hallo ;)

Bin auch seit 1,5 Monaten stolzer besitzer eines 318 ci Cabrios e46. Mein Wagen hat erst 71 tkm weg aber ich für meinen Teil kann sagen , der Wagen ist der absolute Traum!.der Motor schnurrt wie ein Kätzchen, ist nicht zu Schwachbrustig und macht richtig Spaß. Wenn du einen gefunden hast kauf ihn ! du wirst den kauf nicht bereuen.

Viel glück beim Autokauf

gruß

elite

Jetzt melden sich die zufriedenen N42/46-Fahrer :D ;)

Erfreulich, dass es auch solche gibt :D

Grüße,

BMW_Verrückter

Zitat:

Original geschrieben von Bmw_verrückter

Jetzt melden sich die zufriedenen N42/46-Fahrer :D ;)

Erfreulich, dass es auch solche gibt :D

Grüße,

BMW_Verrückter

Nach nur 1,5 Monaten wäre auch alles andere als Glückseligkeit ein Armutszeugnis :D

Da kann ich mich den Cabriofans anschließen. Fahre das 2004er Modell mit n42 Motor und Automatik seit 2010. Kilometerstand 112000. Was man hier im Forum liest, hatte ich auch: Vakuumpumpe undicht, 4 neue Zündspulen und die beiden Querlenkerbuchsen an der Vorderachse. Prophylaktischer Wechsel von Automatiköl und Kettenspanner. Kein Rost, kein Geklapper, keine Nebengeräusche. Für mich sind die Reparaturen bisher im normalen Bereich. Das hatten meine Fords, Mercedes und Audis auch.

Schönes Wochenende und viel Spaß beim Offenfahren!

Ich kenne den Vorbesitzer meines cabs persönlich und muss eingestehen, dass auch in den 2 jahren als er ihn gefahren hatte die Vakuumpumpe neu reinkam, ist aber wohl nicht nur dem n42 motor anzurechnen , sondern betrifft auch viele andere Motorenpaletten. Aber dass ist ja das kleinste Übel ;)

Schönes Wochenende euch allen!

Zitat:

Original geschrieben von lncognito

Vielleicht ist es nur eine "verschobene Wahrnehmung", jedoch lese ich vom 4-Zylinder häufig schwerwiegende Defekte wie überspringende Steuerketten, verschlissene Pleuellager oder gebrochene Kettenspanner. Innermotorische Defekte, die mal eben den Motor killen können.

Man muss natürlich auch bedenken, dass die Vierzylinder häufiger verkauft werden und sich im Forum eher die mit Problemen melden. Das Gros aller Motoren (egal ob 4 oder 6 Töpfe) dürfte einfach nur laufen.

Zitat:

Original geschrieben von BMWRider

Zitat:

Original geschrieben von lncognito

Vielleicht ist es nur eine "verschobene Wahrnehmung", jedoch lese ich vom 4-Zylinder häufig schwerwiegende Defekte wie überspringende Steuerketten, verschlissene Pleuellager oder gebrochene Kettenspanner. Innermotorische Defekte, die mal eben den Motor killen können.

Man muss natürlich auch bedenken, dass die Vierzylinder häufiger verkauft werden und sich im Forum eher die mit Problemen melden. Das Gros aller Motoren (egal ob 4 oder 6 Töpfe) dürfte einfach nur laufen.

Richtig, da stimme ich dir vollkommen zu

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Kaufberatung E46 Cario 318 CI