ForumC-Max Mk2 & Grand C-Max
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. C-Max Mk2 & Grand C-Max
  7. Kaufberatung C-MAX

Kaufberatung C-MAX

Themenstarteram 8. Febuar 2012 um 21:14

Hallo, C-MAX Clique

Ich hoffe ihr könnt mir bei der Entscheidung welche Motorisierung ich nehmen soll helfen, hab drei Motoren in die engere Wahl genommen.

Benzin: 1.6 Ti-VCT 92 kW/125 PS

Diesel: 1.6 TDCi DPF 85 kW/115 PS oder 2.0 TDCi DPF 103 kW/140 PS

Bin ca. 25 000 – 30 000km im Jahr Unterwegs, 80% Autobahn (Schnellstraße) 20% Ballungsgebiete.

Tendiere zur Ausstattungsvariante Titanium mit Standheizung und Bi-Xenon-Scheinwerfer. Zu den anderen Ausstattungen bitte ich um Meinungen sowie Empfehlungen. Ich möchte es nicht bereuen, dass ich das eine oder andere Extra nicht dazu bestellt hab. Und mich jedes Mal ärgere wenn ich einsteige.

Ajcha; hab ihn beim Händler besucht, darum gehört er 85% mir;) aber Probegefahren bin ich ihn noch nicht. Jetzt stell sich die Frage welche Motorisierung ich aus erster Testen soll – was sagt ihr dazu?

 

Anregungen bzw. Meinungen erwünscht

Dankeschonmal

fipsi1

Ähnliche Themen
296 Antworten

Bei 25 bis 30tsd und hauptsächlich AB stellt sich die Frage nach dem 125 PS Benziner denke ich eher nicht, ausserdem zieht der nix vom Teller,aber auch der Ecoboost kommt da wirtschaftlich an seine Grenzen.

 

Deshalb würd ich dir bei deinem Fahrprofil den Diesel empfehlen, ich würd den 140PS oder 163 PS mit Automatik wählen (dann kannst du auch deine E10 Abneigung hinten anstellen;)).

 

Titanium würd ich auch auf jeden Fall empfehlen, "must have`s"  ist sicherlich immer individuell, ich nenn mal einige Dinge auf die ich nicht mehr verzichten wollen würde:

 

  • Xenon
  • PDC vorn/hinten + Rückfahrkamera
  • Winterpaket
  • elektrische Heckklappe

 

sehr sinnig ist darüber hinaus sicherlich auch die Standheizung,die Klärung der Winterbereifung...das meiste andere ist eher Geschmacksache, ich hab ja auch noch einiges drin was man nicht unbedingt braucht aber für mich macht es Sinn oder gefällt mir eben einfach:)

Zitat:

Original geschrieben von fipsi1

Ich hoffe ihr könnt mir bei der Entscheidung welche Motorisierung ich nehmen soll helfen, hab drei Motoren in die engere Wahl genommen.

Benzin: 1.6 Ti-VCT 92 kW/125 PS

Diesel: 1.6 TDCi DPF 85 kW/115 PS oder 2.0 TDCi DPF 103 kW/140 PS

Bin ca. 25 000 – 30 000km im Jahr Unterwegs,

bei der km-Leistung natürlich Diesel. 115 Ps wenns sparsam sein soll, 140 Ps wenns einigermaßen sparsam sein soll aber auch Spaß machen soll.

Winterpaket würde ich auf jeden Fall mitbestellen (echt was feines bei der Kälte).

Key-Free und Rückwärtskamera lerne ich immer mehr schätzen

Zitat:

Original geschrieben von fipsi1

Benzin: 1.6 Ti-VCT 92 kW/125 PS

Diesel: 1.6 TDCi DPF 85 kW/115 PS oder 2.0 TDCi DPF 103 kW/140 PS

Ich würde da auch auf jeden Fall einen Diesel nehmen, und zwar den mit 140 PS.

Den Grand mit 115 PS-Diesel hatte ich für eine Probefahrt. Der ist zwar auch nicht untermotorisiert, es fehlt aber die Spritzigkeit und das Gefühl, immer noch eine Leistungsreserve zu haben, wie das bei dem 140PS-Diesel der Fall ist, den ich jetzt fahre.

Gerade wenn Du viel Autobahn fährst, und nicht gerade dahinschleichen willst, wirst du mit den 115 PS öfter mal an die Grenzen stoßen.

Ein sehr sinnvolles Extra ist die Rückfahrkamera. Man sieht halt genau, was sich hinter dem Auto tut.

 

Hallo fibsi1,

mein Fahrprofil und Kilometerlaufleistung entspricht ziemlich genau Deinem.

Ich fahre den Grand C-Max 1.6 TDCi DPF 85 kW/115 PS in der Titanium Ausstattung mit jeder Menge an Ausstattungs-Paketen (ich empfehle noch Panoramadach :-)).

Mir geht es hier aber eher um die Motorleistung. Mit 115 PS bist sicherlich nicht unter motorisiert und reichen locker. Der TDCI zieht sauber und schnell bis zu 180 Km/h durch. Meine normale (Pendler-) Reisegeschwindigkeit liegt im Schnitt bei 130 Km/h. Das ist in Verbindung mit dem Tempomat ein entspanntes, sparsames und (relativ) umweltfreundliches Fahren und hoffentlich kein "schleichen".

Die Unterhaltskosten (Versicherung, Sprit) dürften auch niedriger liegen.

Mein Tipp: gönne Dir vom gespartem Geld eine schöne Ausstattung.

Zitat:

Original geschrieben von Toso555

Zitat:

Original geschrieben von fipsi1

Ich hoffe ihr könnt mir bei der Entscheidung welche Motorisierung ich nehmen soll helfen, hab drei Motoren in die engere Wahl genommen.

Benzin: 1.6 Ti-VCT 92 kW/125 PS

Diesel: 1.6 TDCi DPF 85 kW/115 PS oder 2.0 TDCi DPF 103 kW/140 PS

Bin ca. 25 000 – 30 000km im Jahr Unterwegs,

Bei der Kilometerleistung natürlich Diesel. (Hier sparst Du monatlich eine Menge Geld gegenüber

den Benzinern. Rechne Dir dies einfach mal durch. Diese Ersparnis kannst Du dann eventuell für sinnvolle extras ausgeben.)

Ich empfehle den Diesel mit 140PS oder 162PS wobei ich wenn ich nochmal bestellen könnte den mit 162PS vorziehen würde, dies ist das einzige was mich bei meiner Ausstattung verändern würde. Den mit 115PS habe ich auch mit dem Grand C-Max probegefahren, mir ist dieser einfach

zu schwach auf der Brust (man darf einfach nicht vergessen daß der Grand C-Max ein stolzes Gewicht hat und auch die Höhe einiges wegnimmt). Besser beim normalen Max. Wobei er für gemütliche Fahrweise reicht, und wie bereits gesagt nicht untermotorisiert ist. Jeder hat hier eine andere Vorstellung. Darum ganz wichtig!!!

Immer den Motor auch mal probefahren, aber nicht den C-Max wenn man vor hat den Grand C-Max zu kaufen hier gibt es bei der kleinen Motorisierung gravierende Unterschiede.

Sonst siehe meine Ausstattung in der Signatur.

Überhaupt nicht vemissen möchte ich:

Xenon, Parkpilot vorne und hinten mit Rückfahrkamera (dadurch auch großer BC hinter Lenkrad),

Sony Navi mit größerem Display, Titaniumausstattung ist ein muß besser mit Sony Radio viel besserer Klang, Panoramadach, getönte Scheiben, Winterpaket, Sitzheizung, Schmutzfänger vorne und hinten und natürlich die Dachreling nicht vergessen.

Viel Spaß beim konfigurieren.

Michael9000

 

Zitat:

Original geschrieben von michael9000

Xenon, Parkpilot vorne und hinten mit Rückfahrkamera (dadurch auch großer BC hinter Lenkrad),

Sony Navi mit größerem Display,

Der große BC hängt aber doch am Sony Navi, nicht an der Rückfahrkamera. Ich habe die RFK ohne Navi und den kleinen BC.

Themenstarteram 9. Febuar 2012 um 22:21

Okay, danke für die Beteiligung:)

Wen ich bedenke das der Benziner 2500€ billiger ist bei der Motorisierung wie der Diesel (115 ps) - fällt mir schon dazu ein das ich um diese Kohle einige Zeit fahren kann. Was ich jetzt so rausgefunden hab braucht der mit den 125PS ungefähr 1,5 Liter mehr.

Mich würde eher interessieren welcher von diesen Motoren besser zu fahren ist, z.B. beim Überholen, oder auf der Autobahn zwischen 140-150. Dieses Tempo reicht mir eigentlich; da ich in Österreich wohne und die Raser nur abgestraft werden:D

Ich weiß: selbst fahren und testen. Aber ich möchte gerne andere Meinungen auch hören

Wie ist das eigentlich bei der Probefahren, mir schwirrt in mein Hirn herum das ich den Wagen gleich einen Tag haben möchte ( bzw. 200km fahren testen will) machen so-was die Händler auch?

 

Zitat:

Original geschrieben von fipsi1

 

 

Ich weiß: selbst fahren und testen. Aber ich möchte gerne andere Meinungen auch hören

Wie ist das eigentlich bei der Probefahren, mir schwirrt in mein Hirn herum das ich den Wagen gleich einen Tag haben möchte ( bzw. 200km fahren testen will) machen so-was die Händler auch?

Meiner hatte damit kein Problem, hat mir damals extra einen 150 PS Ecoboost besorgt weil sein Vorführer nicht kam, auch bei dem 125 PS den ich hatte gab es keine Kilomterbeschränkung - vieleicht aber auch weil ich da den Vertrag schon unterschrieben hatte:D;)

 

Ansonsten noch zwei Dinge:

  1. bei 140/150 auf der AB kommt beim 125PS Sauger nicht mehr viel,da wirst du mit´nem Diesel oder Ecoboost -was Durchzug angeht- immer besser bedient sein
  2. wenn dich der Dieselpreis schreckt, such doch mal nach einem Vorführer oder einer Tageszulassung, mein FFH hatte letzten einen 115PS TDCi Titanium in schwarz mit Winterpaket und etwas anderem Schnickschnack mit Tageszulassung für 19500Euro

Wir haben den GCMax Titanium 1,6 l TDCi mit 116 PS mit einigen zusätzlichen Sachen. Ich fahre 25000 km im Jahr als ruhiger und gemäßigter Fahrer. Mir und meiner Familie reicht diese Motorisierung völlig aus. Jetzt in der kalten Zeit ist das Winterpaket beim Diesel ein "muß man haben". Der Diesel hat schon arge Schwierigkeiten bei Temperaturen unter 10 Grad minus Betriebstemperatur zu erreichen und so ist es eine feine Sache, wenn die Sitzheizung und der elektrische Zuheizer ihren Dienst versehen.

- Xenon brauche ich nicht

- Rückfahrkamera ist nett, brauche ich nicht

- einklappbare AHK ist ein sinnvolles Extra, wenn man diese nutzt (Wohnwagen oder Fahrradträger)

- getönte Scheiben hinten bieten Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung und machen den GCM etwas edler

- Parkpiepser vorne und hinten sind wegen der etwas schlechten Rundumsicht zu empfehlen

- die elektrische Heckklappe möchte ich auch nicht mehr missen

PS: auf ein Navi würde ich generell verzichten - alternative Lösungen sind bedeutend billiger!

@fipsi1

Wir hatten die gleichen Überlegungen wie Du und haben uns schlussendlich für die 125 PS-Variante entschieden (s.h. Link) ;).

Allerdings ist unsere KM-Leistung/Jahr wesentlich geringer (10.000-12.000, hauptsächlich Kurzstrecke).

Mit Deiner km-Leistung ist sicher der 115 PS-Diesel die ideale Lösung.

Eins darf man aber auch nicht vergessen: bei uns sind Österreich sind die Fahrzeuge in der Anschaffung (NOVA) als auch die Versicherung/Steuer wesentlich kostenintensiver als in Deutschland.

Also wenn Geld eine Rolle spielt => einfach durchrechnen bzw. Ausstattung vs. Motorisierung abwägen.

 

Zitat:

Original geschrieben von fipsi1

Mich würde eher interessieren welcher von diesen Motoren besser zu fahren ist, z.B. beim Überholen, oder auf der Autobahn zwischen 140-150. Dieses Tempo reicht mir eigentlich; da ich in Österreich wohne und die Raser nur abgestraft werden:D

Kommt natürlich auf Deine Vorlieben an, aber bei Deiner Fahrleistung führt m.M. am Diesel schon aus wirtschaftlichen Gründen kein Weg vorbei. Außerdem ist der Diesel (oder Ecoboost mit Turbo) im Hügel- oder Bergland deutlich angenehmer zu fahren, weil untenrum einfach mehr kommt, als bei den klassischen Benzinern die immer gedreht werden wollen. Der C-Max ist (vor allem wenn beladen) auch relativ schwer, auch da sind drehmomentbetonte Motoren deutlich im Vorteil. Es ist meine evtl. nicht übertragbare Meinung, aber ich würde viele Extras einer ordentlichen Motorisierung opfern. Nicht zum Schnellfahren, sondern zum entspannten Cruisen mit niedrigen Drehzahlen (und damit niedrigem Verbrauch und Geräuschniveau) gerade als Vielfahrer. Wenns dann wirklich mal schnell gehen muss (z.B. in kritischen Situationen auch unter 100km/h) steht genug Kraft zur Verfügung und man kommt deutlich entspannter an.

Wie Du selbst schreibst, - probier es aus!

Bei den Ausstattungsdetails kann man vor allem beim Diesel zu einer Standheizung, mindestens aber zum Winterpaket raten. Das ist sicher wichtiger als vieles Andere, vor allem dann, wenn keine Garage zur Verfügung steht. Die wichtigsten anderen Sachen sind im Titanium Paket enthalten. Rückfahrkamera und Sommerpaket sind schöne Dinge, wenn man nicht jeden Euro drehen muss. Ich würde (aus Erfahrung mit dem Vorgängerfahrzeug) von dunkel getönten Heck/Seitenscheiben schwer abraten. Sie machen das sowieso unübersichtliche Fahrzeug in der Dämmerung und z.B. in Tiefgaragen noch unberechenbarer und bringen (außer Optik) nichts. Wenn, dann nur wenn Du nicht rückwärts fährst ;) oder mit Kamera.

monegasse

Wichtige Ausstattungen allgemein:

  1. Titanium: nicht nur weil da einiges an netter Ausstattung dazugehört. Habe irgendwo (hier?) gelesen, daß die meisten Maxe mit Titanium verkauft werden - d.h. ohne Titanium denke ich, daß Wiederverkauf schwieriger wird
  2. Winterpakt: braucht man z.Z. wohl nicht begründen
  3. Parkpiepser hinten: brauche ich regelmäßig (muß ich nicht mehr die Tür aufmachen beim Rückwärtsfahren - ist ja etwas kalt draußen). Eine Rückfahrkamera fehlt mir überhaupt nicht.
  4. Dachreeling: sieht schick aus - und ist praktisch

 

Mit Kindern:

  1. Grand C-Max wegen der Schiebetüren. Hätte nicht gedacht, daß ich die so oft praktisch finde.
  2. Rollos für die 2. Sitzreihe (anstatt Verdunkelung). Ich muß wegen langer Grundstückszufahrten viel Rückwärtsfahren, da finde die Scheibentönung nicht so praktisch
  3. bei 2 kleinen Kindern empfehle ich die 3. Reihe, um Oma, Opa oder weitere Gäste-Kinder bequem mitnehmen zu können.
  4. Tabletts an den Rücksitzen: In den Becherhalteröffnung passen auch Kuscheltiere... Die Tabletts sind (zumindest in Deutschland) inzwischen nicht mehr Serie in der Titaniumausstattung.

 

Ansonsten:

  1. Navi: brauche ich nicht so dringend, da ich meine Gegend (Berlin und Umgebung) kenne und nicht so oft in unbekannten Ecken unterweigs bin.
  2. Panoramadach: ist schön, wenn noch Geld da ist - oder wenn es beim Vorführwagen eh dabei ist (wie bei uns)
  3. Anhängerkupplung: Wenn man jemanden kennt der eine hat, wird das in vielen Fällen reichen...
  4. Xenon: brauche ich nicht - bin wenig Nachts außerhalb der Stadt unterwegs - und wenn etwas kaputt geht, wird es richtig teuer.

 

Motor: bin mit 150 PS Benziner sehr zufrieden, die anderen kenne ich aber nicht.

 

Da ich mich gerade auch mit dem Grand C-Max näher beschäftige und noch an der richtigen Konfiguration feile, habe ich mal eine Frage zu den verdunkelten Scheiben:

Einige haben geschrieben, dass diese die Sicht von innen nach außen einschränken. In meinem jetzigen Auto habe ich auch hinten verdunkelte Scheiben (ab Werk) und sehe durch diese ohne Einschränkungen hindurch. Von daher überrascht mich das jetzt ein wenig, weil ich eigentlich vorhatte, diese wieder zu nehmen. Ist es wirklich so merklich dunkler?

Zitat:

Original geschrieben von Johnny1975

Ist es wirklich so merklich dunkler?

Meine persönliche Ansicht dazu ist: Ansichtssache!

Ich hab die dunklen Scheiben (und hatte sie auch bei meinen Vorgängern) und find sie klasse wie sie sind und hab auch keine für mich relevanten Einschränkungen feststellen können (ausser für die, die reinsehen wollen;)) und würd sie immer wieder bestellen.

Ich hab auch beim Rückwärtsfahren im Dunkeln kein Problem, allerdings hab ich auch die Rückfahrkamera und die Vorzüge sind ja mittlerweile klar beschrieben.

Auch wenn ich zusätzlich die Rollos der hinteren Fenster (im Sommer) hochstelle, bemerke ich keine relevanten Nachteile bei der Sicht von innen.

Vieleicht ist es anders wenn man -wie du und ich-dran gewöhnt ist, ich find es jedenfalls optisch wie wärme/blendtechnisch für die Kids hinten super

Deine Antwort
Ähnliche Themen