ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Kaufberatung BJ 2006-2009

Kaufberatung BJ 2006-2009

BMW 3er
Themenstarteram 28. September 2016 um 7:10

Hi Leute,

ich beschäftige mich seit einigen Tagen mit dem Gedanken mir einen 3er BMW zu kaufen.

Aktuell fahre ich noch einen Golf 3 und hab das kleine Auto einfach satt.

Ich bin absoluter BMW Neuling und kenne mich kaum aus, wo die Unterschiede bei den Modellen sind.

Mein Budged liegt zwischen 5.000€ und 10.000€.

Bekomme ich hier ein brauchbares Modell aus dem BJ 2008-2009? Wenn nicht wäre ich auch bereit einen von 2006 zu nehmen. Sollte kein Touring sein, ich mag das fette Heck überhaupt nicht.

Worauf muss ich beim Kauf achten? Ab wann werden die ersten Reparaturen und Austausche nötig? Hab mal gehört das 160.000 KM so die Grenze für vieles ist.

Wie ist das bei BMW mit den Kosten für div. erneuerungen wie Bremsen etc. ist das sehr viel teurer als bei anderen Marken?

Beste Antwort im Thema

Von wegen "4 Zyl sind schlecht"...

Habe einen 318d mit 143PS und überhaupt keine Probleme, das ganze mit inzwischen 210.000km.

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Diesel oder Benziner? Eigentlich egal, alles was unter 6 Zylindern ist, ist technisch sehr anfällig. Das können andere besser. Aber die 6 Ender sind ein Gedicht. Diverse problemchen gibts natürlich auch da, aber das sind keine großen Sachen. Zur Karosse sei gesagt, je weniger Ausstattung desto weniger geht mit den Jahren auch kaputt, da würde ich genau überlegen was man wirklich braucht. Wenn man dann noch selber Schrauben kann ist das natürlich ein Vorteil. Die bekannten Probleme können sehr oft selber repariert werden. Der 3er ist aber net wirklich größer als der golf.

Themenstarteram 28. September 2016 um 7:21

Also wenn dann Benziner, ich komme bei meinem Fahrverhalten auf 15.000KM im Jahr. Da lohnt noch kein Diesel denke ich.

Was heißt Austattung? Klima, Navi, Sitzheizung usw.?

Warum ist alles unter 6 Zylindern sehr anfällig?

Woran erkenne ich, dass ein BMW 6 Zylinder hat? Sehe ich das auf z.B. Mobile.de in den Anzeigen?

Ich fahre 15-18tkm im Jahr und liebe den Diesel.

Mit Ausstattung meine ich zusatzgerümpel wie aktivlenkung, panoramadach, alles elektrische Sitze hoch runter vor zurück rechts links usw.

Diverse steuerkettenproleme, ventilschaftdichtungen bei den Benzinern. Hat ein Kollege im Moment mit seinem 320i mit gerade mal 120 tkm. Und mehr. Schau mal ins FAQ

http://www.motor-talk.de/faq/bmw-3er-e90-e91-e92-e93-q33.html

Alles ab 325 hat 6 Zylinder Diesel wie Benzin

Ausstattung bedeutet z.B. Navi, PDC, usw. Und mehr Elektronik verbaut ist, desto mehr Probleme kommen im Alter, wenn die Elektronik ausfällt.

 

Zum Thema 4-Zylinder: Die sind eben einfach günstiger gewesen, so dass dort von geringeren Laufleistungen in der Entwicklung ausgegangen wurde und Teile weniger robust ausgelegt worden sind. Dies gilt insbesondere für die Steuerketten.

 

Und nein, das sieht man nicht, sondern muß wissen, welche Motor hinter welcher Bezeichnung steckt, z.B. 318i 4 Zylinder, 330i 6 Zylinder. Am besten schau bei Wikipedia unter E90 nach, da sind sehr übersichtlich die Motoren und die Bauzeiträume verglichen.

Themenstarteram 28. September 2016 um 7:36

Ok, da ist ja unter 13.000€ kaum was machbar.

6 Zylinder hat keine Steuerkettenprobleme?

Oder war das auf die generellen Teile bezogen die mit der Zeit ausgetauscht werden müssen?

Hab grad mal geschaut den 325d als Limo bis 10.000€ gibts mit ca 150-170 tkm. Das wäre für mich kein Hindernis.

Sicher gibts da auch immer ein paar Kleinigkeiten, Verschleiß eben. Beim Diesel Riemenscheibe Glühanlage Thermostate!!! Ganz wichtig die Thermostate! Aber nichts weswegen man unbedingt liegen bleibt. Mein 5er hat 200 tkm auf der Uhr. Und der bleibt noch länger. Bin einmal liegen geblieben wegen einem kaputten Reifen. Hatte vorher den E91 320d war schön, 3 Wochen nach Verkauf war der Turbo kaputt. Glück gehabt. Aber der hat mich 4 Jahre gut begleitet.

Von wegen "4 Zyl sind schlecht"...

Habe einen 318d mit 143PS und überhaupt keine Probleme, das ganze mit inzwischen 210.000km.

Themenstarteram 28. September 2016 um 8:41

Zitat:

@bak80 schrieb am 28. September 2016 um 08:19:02 Uhr:

Von wegen "4 Zyl sind schlecht"...

Habe einen 318d mit 143PS und überhaupt keine Probleme, das ganze mit inzwischen 210.000km.

Mit viel vielen KM hast du den gekauft?

Welches BJ?

Das wäre nämlich genau das Modell, welches ich mir zulegen möchte.

Wie viel musstest du über die Jahre in Reparaturen investieren und was wurde repariert?

Was sagt ihr zu dem hier?

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Der wagen steht gut da,so auf dem ersten blick ;)

Welcher Hand ist er,und vorallem ob er unfallfrei ist.Hat er Durchladesystem?Wenn nicht dann überlege es dir genau,denn wenn die Rücksitzbank nicht umklappbar ist hast du danach ein problem wenn du was langes transportieren willst und stehst dann blöd da und schimpfst über das auto ;)

Themenstarteram 28. September 2016 um 11:27

Zitat:

@George 73 schrieb am 28. September 2016 um 11:07:56 Uhr:

Der wagen steht gut da,so auf dem ersten blick ;)

Welcher Hand ist er,und vorallem ob er unfallfrei ist.Hat er Durchladesystem?Wenn nicht dann überlege es dir genau,denn wenn die Rücksitzbank nicht umklappbar ist hast du danach ein problem wenn du was langes transportieren willst und stehst dann blöd da und schimpfst über das auto ;)

Da hast du schon recht,

ich muss halt gucken wie das generell aussieht mit den Folgekosten usw.

Naja.., er schaut nicht schlecht aus..; aber der Wagen ist eher ein Schluckspecht..; hat "Radkappen" (also keine Alufelgen), kein Navi in Armaturentafel (finde sieht auch bißchen nackig aus)

bei 15000 km im Jahr LOHNT der Diesel allemal.. Habe dieser Tage meinen 318D VFL (siehe Profilbild) ziemlich genau 1 Jahr, 14000 km gefahren, gemischter Fahrbetrieb (ehrlich gemessene 5,6 L / 100)

Nur mal die Besipielrechnung..: Ich habe für die 14000 km "grob gesagt" für 800 EUR Diesel getankt.. (784 L)

Der 320 i hätte bei "vorgestelltem Wunschverbrauch" ( 8 L / 100km) ca. 1120 L Superbenzin verbraucht / (bei 1,25 / L = ca. 1400 EUR.

wobei ich "schwarz sehe", dass man den mit 8 L/100 fahren kann..

das wären runde 600.- EUR SPRIT-Ersparnis in 1 Jahr bei "nur 14000 km")..

Meine (wenn auch schon ein paar Tage alte) "Meinung" zum 318D..:

http://www.motortests.de/auto/bmw/3er/e90/318d-ftId171760

Bin von einem E46 325i auf einen E91 320d mit 177PS umgestiegen und bereue es definitiv nicht. Alleine was man an Sprit bei diesem Auto spart im Vergleich zum 325i ist enorm. Da sind die paar Euro steuern gleich wieder drin. Zuverlässig waren beide, bei meinem 320d wurde die Steuerkette schon gemacht!

Ich bin vom 325iA E90 N52 VFL auf dem 325dA E90 N57 LCI FL umgestiegen,und muß sagen ich hatte immer "VORURTEILE" gegen den Diesel,was falsch war,zumindest bei der neueren Generationen :)

Mittlerweile die absolute richtige entscheidung,Fahrspaß durch das Drehmoment und Verbrauch natürlich,obwohl das zweite für meine Verhältnisse eher garnicht zutrifft da der Fahrspaß bei mir an erster stelle stand und immer noch steht :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen