ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Kaufberatung Automatik

Kaufberatung Automatik

BMW 3er E46
Themenstarteram 9. Oktober 2002 um 7:45

Hallo zusammen !

Habe vor mir einen gebrauchten BMW 3er/5er mit Automatigetriebe zu kaufen.

Bitte schreibt mal eure guten und schlechten Erfahrungen speziell wegen der Automatik

Was ist mit der Steptronic aus den neueren Modellen ?

(heißt glaub ich anders)

Vielen Dank !

Ähnliche Themen
14 Antworten

Servus, ich habe vor einem Monat einen 323ti Automatik erworben und bin hellauf begeistert von dem Wagen und der Automatik. Das Auto ist auch mein erster Automatik und ich war anfangs sehr skeptisch, allerdings geniesse ich es tag für tag etwas mehr. Ich denke wichtig ist das Du ein Auto mit ausreichen Leistung hast, dann macht das ganze nicht weniger Spass wie mit einem Schaltwagen.

Hallo @MrFormel,

fahre seit 14 Tagen einen neuen 325 i Touring mit Automatik. Ich kann dir nur sagen: Nie wieder selber schalten. Das Getriebe ist absolut genial. Fährst du sportlich, schaltet das Getriebe entsprechend schnell. Bei Talfahrt denkt das Getriebe ebenfalls mit, schaltet sofort einen Gang herunter. Und du bist noch nie so mühelos und zügig von einer Ampel losgefahren. Das gleiche Spiel mit der Handschaltung ist schon fast ein Kraftakt und eine elende Ruckerei.

Und willst du mal wieder selber schalten, hast du ja noch die Steptronic. Nach vorne drücken, schaltet herunter, nach hinten ziehen... und schon bist du ein Gang höher. Und wenn du in den roten Drehzahlbereich drehst, schaltet die Streptronic selbstständig.

Zum Benzinverbrauch: War heute kurz in Deutschland (komme aus der CH) am Schlauchsee. Bin mit normaler Geschwindigkeit gefahren. Ich habe auf einer Distanz von ca. 180 km einen Durchschnittsverbrauch von 8.6 l. erreicht. Wenn ich die oberen Drehzahlen vermeide, habe ich auch schon weniger als 8 l. erreicht; und mein Motor ist ja noch fast eine Jungfrau.

Also, fahre einfach mal einen Wagen mit Automatikgetriebe und lasse dich überraschen.

 

Nebenbei; die Automaten halten in der Regel fast ewig. Bei uns im Betrieb befinden sich einige Wagen mit Automatik (BMW 523/Opel Omega 2.5) im Einsatz. Und diese Wagen werden zum Teil sehr schnell (legal) gefahren. Bei ca. 300'000 km werden die Autos ausgemustert. Noch nie musste ein Automat ersetzt werden.

Themenstarteram 10. Oktober 2002 um 13:22

Vielen Dank Team und Pütz !!!!!

 

Aber an alle anderen :

 

DAS KÖNNT IHR BESSER !!!!!!!!

Hi,

Ob Automatik oder nicht ist Geschmackssache. Tatsach ist - auch wenn das in der Euphorie meiner Vorredner nicht so rüberkam - Tatsache ist das ein Automatikfahrzeug stetsw mehr verbraucht (Prinzipbedingt) als ein Schaltwagen und das die Fahrleistungen schlechter sind.

Tatsach ist auch, das ein Schaltautomat nicht ewig hält. Wird das Fahrzeug viel in der Stadt bewegt, dann kannst du dich ab etwa 200.000 km mit dem Erhalt einer größeren Rechnung vetraut machen. Reine Langstrecke hält das Ding länger.

Bei einem 325i sind allerding 8,6l eher ein vom Bordcomputer angezeigter denn ausgeliterter Wert...

Automatik hat aber eine ganze Menge Vorteile: Wer häufig in der Stadt unterwegs ist oder gerne im Stau steckt, der wird eine Autmatik serh schätzen lernen.

Ansonsten wie pütz gesagt hat: Einfach testen ob du ein Automatiktyp bist oder nicht. Ich bin keiner.

@Pasqual_f

Habe den Verbrauch anhand der gefahrenen Km nachgerechnet. Wenn der Tacho und meine Rechenmaschine stimmen, rechnet der Bordcomputer sehr genau. Bis jetzt habe ich mit dem Wagen einen Durchschnittsverbrauch von 10.2 Litern. Und ich fahre zum grössten Teil in der Stadt.

Das heutige Autos mit modernen Automaten so viel langsamer sind als Handschalter, war früher einmal so. Aussagen etwa wie: Ein Automat kostet 20 PS an Leistung sind völlig aus der Luft gegriffen.

 

Wie gesagt, bei uns in der Firma werden die Wagen fast ausschliesslich in der Stadt bewegt. Und die Fahrer sind nicht gerade Benzinsparend unterwegs. Wir hatten noch nie einen Wagen, an dem der Automat defekt war. Und alle Fahrzeuge halten 300'000 km. Uebrigends, muss eine Kupplung nicht gewechselt werden????? und ist das etwa gratis?

 

Ich war vor zwei Jahren an einem internen Fahrkurs auf einem Militärflughafen. Dort waren auch Fahrer unterwegs, die noch von Hand schalten mussten. Und glaube mir, diese legten mit Abstand die langsamsten Rundenzeiten hin. In wirklich schnell gefahrenen Kurvenkombinationen sind die meisten Lenker mit einer Handschaltung hoffnungslos überfordert.

Auf der Autobahn, da gebe ich dir Recht, sind handgeschaltete Fahrzeuge etwas schneller.

Zitat:

Das heutige Autos mit modernen Automaten so viel langsamer sind als Handschalter, war früher einmal so. Aussagen etwa wie: Ein Automat kostet 20 PS an Leistung sind völlig aus der Luft gegriffen.

Der Gesammtwirkungsgrad des Triebstrangs beim BMW 330d (nur von dem hab ich jetzt die Daten zur Hand) liegt bei 0,78 und beim iA bei 0,69 - ist schon erheblich, schlappe 13% mehr. Schuld ist der Drehmomentwandler.

Zitat:

Uebrigends, muss eine Kupplung nicht gewechselt werden????? und ist das etwa gratis?

Bei normaler Fahrweise 300.000 km mit der ersten Kupplung kein Problem. Die Zeiten - alle 80.000 ne neue Kupplung, sind auch schon lange vorbei.

 

Zitat:

Und glaube mir, diese legten mit Abstand die langsamsten Rundenzeiten hin.

Nein glaub ich dir nicht - oder nur dann, wenn in den Handschaltern Leute sitzen, die nicht so gut fahren können.

Ich merke, du hattest bisher nichts mit dem Rennsport zu tun bzw. Die heutigen Automatikfahrzeuge sind nicht mehr die lahmen Krücken wie früher. Inbezug auf Wendigkeit, Beschleunigungsvermögen und Agilität kommen sie an die Handgeschalteten nicht heran.

 

Grüße

@Pasqual_f

Sorry, wusste nicht, dass du Rennprofi bist, hast sicher recht.

also mal abgesehen von denen die mit ihrem schalter umgehen können,würde ein "normalfahrer mit schalter" nur sehr selten besser beschleunigen als ein automatik aus dem stand. es geht ja schon beim anfahren los.beim automaten trittst du das pedal durch und das ding geht sofort los. beim schalter musst du erstmal den optimalen schleifpunkt finden,um deine leistung optimal auf die räder zu bekommen.sowas kostet dann schon zeit. dann muss der schalter auf 100 bis in den 3ten schalten. beim gangwechsel in den 2ten gang geht zeit verloren,und in den 3ten ebenfalls.dort schaltet der autonmatik immer preziese und hat immer maximal anliegende kraft.

das der automat auch etwas langsamer laut papier ist,liegt am mehrgewicht.

wer es nicht glaubt soll es probieren.ich habe es mehrmals probiert.

achso legt dabei die gewichtsdifferenz in den leichteren wagen,damit gleichstand herscht.ihr werdet sehen das der automat in der sportstufe den schalter den rücken zeigt.

mfg

Nur soviel zum Wirkungsgrad:

Höchstgeschwindigkeit 325 i Limo Handschaltung/Automat = 240/237 Km/h. So schlecht kann der Wirkungsgrad doch gar nicht sein. Und wer seinen Wagen nur kauft, weil er in der Spitze 3 km/h schneller ist.... na ja, wenn er glücklich damit ist.

Ich habe beruflich sehr oft die Gelegenheit, etwas schneller als der "normale Autofahrer" unterwegs zu sein. Wenn ich wirklich schnell fahren muss, dann habe ich wirklich keine Zeit, mich um die Schaltung zu kümmern (sprich zu schalten). Der Automat macht das in so einer Situation wirklich perfekt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich mit einem gleichwertigen Wagen mit Handschaltung schneller und sicherer unterwegs sein würde.

Einen M3 würde ich ja nun auch nicht mit einem normalen Automaten kaufen. Aber ein sequenzielles Getriebe müsste er dann schon haben.

Aber ich gebe es zu, ab und zu macht das Schalten per Hand auch mir noch Spass.

Hallo

Ich stand vor kurzem auch vor der Entscheidung Handschaltung oder Automat.

Ich bin schon mehrere E46er gefahren von 318 bis 330d. Ich habe mich dann für einen 330i Touring mit Handschaltung entschieden.

Die Zeit, die vergeht bis die Automatik nach einem Steptronicschaltbefehl den Gang wechselt ist für mich viel zu lange. Beim Herausbeschleunigen aus einer Kurve hatte ich schon Probleme mit einem Automatikgetriebe, weil es plötzlich herunterschaltete und damit die Hinterachse kurzzeitig den Grip verlor.

Ich hatte auch schon die Gelegenheit einen Alpina B3 3.3 mit Switchtronic zu fahren. Auch diese Automatik konnte mich nicht völlig überzeugen.

Gruss

Manuel

Themenstarteram 14. Oktober 2002 um 13:24

wie ist die Steptronik eigendlich aufgebaut ?

Hat die auch einen Drehmomentwandler, und kann man mit ihr genauso fahren wie mit einem "normalen" Automatikgetriebe ?

 

Vielen Dank für die bisherigen Antworten....

@MrFormel

Die Steptronic ist Bestandteil des Automatik-Getriebes. Du hast damit die Möglichkeit, die einzelnen Fahrstufen gezielt anzusteuern. Im Stand legst du den ersten Gang (Wählhebel nach vorne drücken) ein. Anschliessend fährst du wie mit einem normalen Automaten los, also nur Gasgeben. Wenn du dann den Wählhebel kurz nach hinten ziehst, schaltet der Wagen in den nächst höheren Gang. Beim Herunterschalten einfach den Wählhebel kurz nach vorne drücken. Willst du wieder mit der normalen Automatik fahren, einfach den Hebel nach rechts drücken. Dort hast du dann noch die Möglichkeit, im normalen oder Sportmodus zu fahren.

Das ganze funktioniert über den Drehmomentwandler.

Wenn du dir nicht sicher bist, kann dir nur eine Probefahrt weiterhelfen.

Themenstarteram 14. Oktober 2002 um 14:18

funktioniert die Steptronic im M3 genauso ? (Gang in 0.3(?)sec drin) oder ist das wieder etwas anderes ?

Nein. Dort ist ein "normales" Getriebe mit Kupplung (sequenzielles Getriebe) eingebaut. Den Gang kannst du durch Drücken einer Wippe am Lenkrad wechseln. Die Kupplung wird automatisch von einem Stellmotor betätigt. Du hast also kein Kupplungspedal. Vorteil dieser Lösung: Schnelle Gangwechsel und keine Verluste durch einen Drehmomentwandler.

Fuhr vor einigen Wochen einen Alfa 156 mit Tiptronic. Das Getriebe konnte mich aber überhaupt nicht überzeugen. Im neuen BMW sollte das Getriebe aber besser, sprich schneller, arbeiten. Aber dazu müsste dir jemand Antwort geben, der so einen Wagen fährt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Kaufberatung Automatik