ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Kaufberatung A3 TFSI (Türen, Getriebe, Fahrwerk)

Kaufberatung A3 TFSI (Türen, Getriebe, Fahrwerk)

Themenstarteram 3. November 2006 um 23:27

Hallo,

ich will meinen 98er 1.8T gegen einen 8P TFSI tauschen, hätte aber eine Menge Fragen ;)

1. Der TFSI ist 07/2004 erschienen, aber nur als 5-Türer Sportback, der 3-Türer TFSI ist erst 04 oder 08/2005 erschienen?

2. Sind die Fahrleistungen mit dem DSG besser oder schlechter als mit dem 6-Gang Schaltgetriebe?

3. Das DSG ist doch mal überarbeitet worden, zumindest beim V6, auch beim TFSI?

4. Anfangs wurde das Ambition Fahrwerk als sehr hoppelig bezeichnet, wann wurde das überarbeitet?

mfg

Ähnliche Themen
20 Antworten
am 4. November 2006 um 0:52

Re: Kaufberatung A3 TFSI (Türen, Getriebe, Fahrwerk)

 

Zitat:

Original geschrieben von chris6

1. Der TFSI ist 07/2004 erschienen, aber nur als 5-Türer Sportback, der 3-Türer TFSI ist erst 04 oder 08/2005 erschienen?

Der Sportback (8PA) - also das Auto, nicht der Motor - kam ca. ein Jahr nach dem 3-Türer (8P) auf den Markt. Von der Motorisierung her war der 2.0 TFSI-Motor von Anfang an im Sportback zu haben und wurde mit diesem vorgestellt. Bis er im 3-Türer dann auch lieferbar war, ging es einige Zeit, also könnte deine Aussage ungefähr stimmen.

Zitat:

2. Sind die Fahrleistungen mit dem DSG besser oder schlechter als mit dem 6-Gang Schaltgetriebe?

 

Die Leute, die DSG haben schwören darauf. Ich wollte einen Quattro und den gibts beim 2.0 TFSI nur als Handschalter, nicht mit DSG. Bei 200 PS würde ich keinen Frontantrieb wollen; der kommt für mich nur als Quattro in Frage.

Zitat:

3. Das DSG ist doch mal überarbeitet worden, zumindest beim V6, auch beim TFSI?

 

Keine Ahnung.

Zitat:

4. Anfangs wurde das Ambition Fahrwerk als sehr hoppelig bezeichnet, wann wurde das überarbeitet?

 

Es war vor allem das Normalfahrwerk, das zu straff und hoppelig abgestimmt war, beim Ambition weiss ich es nicht mehr so genau. Die Änderungen waren ca. 2005, sofern ich das vom Hoppel-Thread her richtig in Erinnerung habe. Beim Sportback mit Quattro war das Problem ohnehin weniger gross, weil der auf der Hinterachse schwerer ist. Ich kann keine direkte Aussage zum Ambition-Fahrwerk machen, da ich das S-Line habe. Ich kann nur sagen, dass ich den 3-Türer mit Hoppel-Normalfahrwerk hatte. Das war auf Querfugen sehr unangenehm. Mit dem S-Line bin ich jetzt zufrieden.

Quark

Mein 3 Türer ist BJ 11/2004 und ist ein TFSI!!!!!!

zu deiner 2. Frage:

8pA Quattro TFSI Test in Sport Auto:

0 - 80 km/h 4,9 s

0 - 100 km/h 7,5 s

0 - 120 km/h 10,1 s

0 - 130 km/h - s

0 - 140 km/h 14,0 s

0 - 160 km/h 18,0 s

0 - 180 km/h 25,0 s

8P Front TFSI Test in Sport Auto:

0 - 100 km/h 7,3 s

0 - 120 km/h 9,6 s

0 - 130 km/h - s

0 - 140 km/h 13,1 s

0 - 160 km/h 16,8 s

0 - 180 km/h 22,1 s

8PA DSG TFSI Test in Auto Zeitung:

0 - 100 km/h 7,6 s

0 - 120 km/h 10,3 s

0 - 130 km/h - s

0 - 140 km/h 14,0 s

0 - 160 km/h 18,8 s

0 - 180 km/h 25,7 s

zur 3 Frage:

Beim DSG wurde glaub ich mal ein Update durchgeführt ...

zur 4 Frage:

hat vorredner schon beantwortet.

In diesem Sinnne........

Zitat:

Original geschrieben von magictrigger

Quark

Mein 3 Türer ist BJ 11/2004 und ist ein TFSI!!!!!!

ps ab. 09/2004 wurde der TFSI 3 Türer gebaut...

am 4. November 2006 um 11:29

Mein Traum wäre TFSI mit R5 , S- Tronic und Allrad und 280 PS.

Zitat:

Original geschrieben von magictrigger

ps ab. 09/2004 wurde der TFSI 3 Türer gebaut...

Der 5-Türer Sportback stand ungefähr 1-2 Monate früher beim Händler. Also würde es doch stimmen, dass der SB zuerst mit dem TFSI herauskam. Bis die ersten Kundenauslieferungen erfolgten, dauerte es allerdings wieder ein paar Monate, also war es im Endeffekt mehr oder weniger gleichzeitig.

Zitat:

Original geschrieben von speedmaster111

Der 5-Türer Sportback stand ungefähr 1-2 Monate früher beim Händler. Also würde es doch stimmen, dass der SB zuerst mit dem TFSI herauskam. Bis die ersten Kundenauslieferungen erfolgten, dauerte es allerdings wieder ein paar Monate, also war es im Endeffekt mehr oder weniger gleichzeitig.

Offiziell kam der Sportback am 8. oder 13. September 2004 zum Händler.

Fahrleistungen mit dem DSG sind besser,zudem hast du mit DSG viel mehr nutzen als vom Allrad.

DSG wirkt quasi bei jedem Schaltvorgang. Allrad ist nur gut in gewissen Situationen.

Hie rmal ein Vergleich 0-100 mit dem GTI DSG und Handschalter.

http://www.youtube.com/watch?v=gmMNRQ1GJ3o

Perfekte wäre natürlich der S3 mit DSG und Allrad.

Mit dem GTI vermisse ich Allrad selten.

Eigentlich nur bei Vollgasbeschleunigungen aus dem Stand oder wenn wirklich mal viel Schnee liegt.

Aber DSG ist einfach nur genial. Man lässt schalten und in gewissen Situationen schaltet man selbst am Lenkrad.

Beim DSG kann man wählen,ob man selber schaltet oder schalten lässt. Bei Handschalter MUSS man immer selber schalten.

Und im STop and Go Verkeher oder Stau macht Handschaltung mit viel PS null Spass.

DSG und Allrad ist optimal,aber wenn man sich entscheiden muss,dann hat man vom DSG deutlich mehr Nutzen und Fahrspass.

am 4. November 2006 um 15:53

DSG,Quattro und TFSI wäre Ideal aber gibt ee leider ja nicht deswegen habe ich auch dem DSG den Vorzug gelassen weil

man es häufiger benötigt als Allrad.

Achte auch darauf das er eventuell XENON hat. Das ist echt genial. Nie mehr ohne. Wenn ich mit unserem Firmengolf ohne XENON unterwegs bin denke ich immer das Licht wäre defekt. Nach dem ich von meinen spät Abends mal auf den Firmengolf umgestiegen bin, bin ich sogar mal ausgestiegen und habe geschaut ob die Scheinwerferglässer dreckig sind so groß ist der Unterschied. Eine Bekannte meinte letztens auch wie hell das doch ist. Wenn man es nicht kennt oder gerade vorher ein anderes Auto ohne XENON gefahren ist, ist der Unterschied gewaltig.

Zitat:

DSG und Allrad ist optimal,aber wenn man sich entscheiden muss,dann hat man vom DSG deutlich mehr Nutzen und Fahrspass.

außer du wohnst am berg...

also ich als kärntner würde mich auf alle fälle für quattro entscheiden.

-> berge

-> audi + quattro = einfach mein persönliches non+ultra

-> ich mag keine leistungsstarken frontantrieb-autos... früher hats gequietscht, heute blinkts aus dem amaturenbrett...

 

lg

am 4. November 2006 um 16:03

stimmt in den Bergen würde ich auch Quattro den Vorzug geben. Da hat es deutlich mehr Vorteile als DSG.

Bei uns Flachland Mesnchen ist aber nicht so das ständig die Reifen durchdrehen oder ESP ständig an ist. Bei mir passiert das nur mal an der Ampel wenn ich es wirklich wissen will ;-). Aber das ist selten man kann damit leben.

Also ehrlich gesagt war ich bei der Fahrt mit dem neuen 2.0er TT vom DSG überhaupt nicht sooo angetan, da es für meine Begriffe immer genau dann geschaltet hat, wenn ich es nicht wollte. Ich kam mit der Sendepause beim Tritt aufs Gaspedal (dem damit oft verbundenen Runterschalten des Geriebes und dem dann folgenden, extremen Drehmomentschlag auf den Antrieb) überhaupt nicht gut zurecht.

Dann lieber selber eine Kupplung treten und wissen, wann man die Motorkraft anliegt und wann nicht, wann man runterschaltet und wann nicht.

Hingegen habe ich den Quattro sehr vermisst - und es war nur nass auf der Strasse. Meiner Meinung nach kommt die Leistung äußerst schlecht auf die Strasse - der TT zumindest war wirklich sehr, sehr unruhig was die gelbe Lampe anging.

Die Geschichte ist also schon sehr stark abhängig vom persönlichen Emfpinden und Fahren - aber ich bin sowieso nicht so der "Automatik" Liebhaber. Und das DSG bleibt für mich letztenendes auch nichts anderes, als eine (technisch modernere) Automatik.

Zumindest wird es mir persönlich nie diesen extremen Aufpreis wert sein.

Den Quattro mag man zwar nicht so oft "brauchen" wie das DSG, aber letztenendes ist er ja auch nochmal ein deutlicher Sicherheitsvorteil (denn da wo er einsetzt, könnte der andere schon längst in die falsche Richtung fahren ;) ), den ich mir lieber für das Geld erkaufe, als schaltfaules Fahren. Damit hatte ich nie wirklich Probleme, den linken Fuß und den rechten Arm ein bissel zu bewegen ;)

Die Frage ob DSG oder Quattro ist doch schon oft diskutiert worden. Quattro macht Sinn, wenn man "in den Bergen" wohnt, DSG oder HS ist einfach Geschmackssache. Die Leistung des TFSI bekommt man auch bei Regen gut auf die Strasse. Man darf halt nur nicht voll drauf latschen, denn sonst blinkt selbst beim 1.6er die gelbe Warnlampe im Akkord. Was das FW betrifft, dann würde ich dem S-Line dem Ambition in jedem Fall den Vorzug geben, da es nur unwesentlich härter, aber wesentlich harmonischer abgestimmt ist.

Zitat:

Original geschrieben von MdN

 

Die Leistung des TFSI bekommt man auch bei Regen gut auf die Strasse. Man darf halt nur nicht voll drauf latschen, denn sonst blinkt selbst beim 1.6er die gelbe Warnlampe im Akkord.

Da muss ich Dir aber bis zu einem gewissen Grad widersprechen.

Erstmal würde ich mich wirklich nicht als sooo unsensibel bezeichnen, was meinen Gasfuß angeht. Im Gegenteil, alle die ein Motorrad mit mehr als 70PS fahren, werden wissen, was Sensibilität am Gas bedeutet ;)

Mir ist es im TT wirklich sehr extrem aufgefallen, und ich habe das Gaspedal in der Tat NIE durchgetreten, nichtmals ansatzweise. Das tue ich einem Fahrzeug mit 49km auf dem Tacho schonmal grundsätzlich nicht an.

Der TT ist sicherlich schwerpunktsmäßig auch anders austariert als ein A3, alleine schon das grundsätzliche Minus an Gewicht.

Ich meine, das könnte eine Menge ausmachen.

Mich hat es wirklich sofort in der Entscheidung bestätigt, den 2.0T keinesfalls ohne quattro zu nehmen, wenn es denn dazu kommen sollte/käme ;)

Und im Vorfeld der Probefahrt hätte ich in meinem Unwissen wirklich ohne weiteres darauf verzichtet.

Zitat:

Original geschrieben von PhoneX

Da muss ich Dir aber bis zu einem gewissen Grad widersprechen.

Erstmal würde ich mich wirklich nicht als sooo unsensibel bezeichnen, was meinen Gasfuß angeht. Im Gegenteil, alle die ein Motorrad mit mehr als 70PS fahren, werden wissen, was Sensibilität am Gas bedeutet ;)

Mir ist es im TT wirklich sehr extrem aufgefallen, und ich habe das Gaspedal in der Tat NIE durchgetreten, nichtmals ansatzweise. Das tue ich einem Fahrzeug mit 49km auf dem Tacho schonmal grundsätzlich nicht an.

Der TT ist sicherlich schwerpunktsmäßig auch anders austariert als ein A3, alleine schon das grundsätzliche Minus an Gewicht.

Ich meine, das könnte eine Menge ausmachen.

Mich hat es wirklich sofort in der Entscheidung bestätigt, den 2.0T keinesfalls ohne quattro zu nehmen, wenn es denn dazu kommen sollte/käme ;)

Und im Vorfeld der Probefahrt hätte ich in meinem Unwissen wirklich ohne weiteres darauf verzichtet.

Da ich den direkten Vergleich zwischen nem 2.0 FSI und nem 2.0 TFSI (jeweils Frontantrieb) habe, kann ich mir auch schon ein Urteil erlauben. Und wenn man "normal" anfährt, kommt man mit beiden ohne Discobeleuchtung im FIS von Fleck. Aber natürlich kann man auch bei beiden die Räder ordentlich durchdrehen lassen. Klar hat der Quattro mehr Traktion beim anfahren. Aber im Alltagsgebrauch ist er nicht wirklich erforderlich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Kaufberatung A3 TFSI (Türen, Getriebe, Fahrwerk)