ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Kaufberatung: 318i, 325i, 330i mit Automatik!

Kaufberatung: 318i, 325i, 330i mit Automatik!

BMW 3er E90
Themenstarteram 5. Januar 2014 um 13:05

Hallo,

ich fahre jährlich knapp 15.000-20.000km und möchte mir ein anderes Auto kaufen. Bisher hatte ich 320d E46 und war soweit recht zufrieden.

Nun lohnt sich der Diesel bei mir nicht ganz, insbesondere durch Anfälligkeiten vom Turbolader und Einspritzdüsen, sodass ich eher zu einem Benziner tendiere.

Zur Auswahl stehen:

318iA Bj. 2008 mit 143 PS

325iA Bj 2008 mit 218 PS

330iA Bj 2007 mit 258 PS

Ich sage ganz ehrlich, die PS-Zahl ist nicht das Wichtigste für mich. Das Auto soll einfach recht zuverlässig sein und ohne bekannte Anfälligkeiten. Der Verbrauch soll auch bei normaler Fahrweise (70% Landstraße) bei knapp 8 Litern liegen.

So wie ich verstehe, sind 325i und 330i die gleichen Motoren, als 3L nur ist der "kleinere" gedrosselt.

Als Notlösung halte ich den 320d Bj 2010 mit 177PS, würde aber (wegen Dieselanfälligkeiten) eher zu einem Benziner tendieren.

Alle Autos müssen Automatikgetriebe haben.

Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht? Was verbrauchen die Fahrzeuge im Schnitt und gibt es "Kinderkrankheiten" oder andere auffällige Defekte bei diesen Motoren?

Würde mich über jede Antwort sehr freuen!

Viele Grüße

Andre

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von John Connor

Also die Benziner mit DI haben genau so viel Probleme wenn nicht sogar noch mehr als die Diesel. Deshalb würde ich lieber nen Diesel kaufen. Die DI-Benziner im 3er sind technologische Sackgasse und haben anfällige Komponenten.

Also am besten kein BMW, um auf der sicheren Seite zu sein was es die Motoren angeht. Kann BMW eigentlich irgendeinen standhaften Motor bauen?

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

Hi Andre,wieviel willst du ausgeben? :)

Themenstarteram 5. Januar 2014 um 13:11

Sollte knapp 10.500€ sein

also vom Verbrauch wäre der 318iA die bessere wahl,nur bei diesem Motor neigt sich das der Motor gern etwas klackert.

Der 325IA N52 ist Fahrspaß pur,hatte nämmlich nen 2006er 4 Jahre bis ende 2012 gehabt,der hat richtig spaß gemacht,und der Verbrauch lag bei mir kombiniert so um die 12l und nur Autobahn so um die 10l.

Die reichweite betrug bei mir 470-520KM.Es ist ein starker Motor und hält ewig wenn man ihn pflegt und nicht verheizt ;)

Also ich fuhr meinen auf Autobahn zwischen 120-160KMH

Geiler sound einfach nur Geil :) Was den 330iA betrifft kann ich nicht viel sagen,aber wird schon wie der 325iA keine große unterschiede geben,ausser PS natürlich :D;)

Beim 325i wäre darauf zu achten, das es nicht der Direkteinspritzer ist. Gibt viele Probleme mit dem Motor. Besser ist der alte Motor der im VFL verbaut wurde = Hubruam 2,5l.

Der 318i ist nach meiner Meinung für die Stadt ausreichend. Zu schwer und zu wenig PS. Mir hat nicht einmal der 320i Spaß gemacht.

Verbrauch beim 325i schätze ich mal auf durschnittlich 10l. Ich habe den 325ixA und brauche bei 80% Stadtverkehr knapp 14l.

Kinderkrankheiten beim alten 2,5l Motor sind die Vanos-Magnetventile; kann man aber selbst einfach und günstig erledigen.

Geh mir weg mit dem (=meinem) N52 Ölsäufer...nie wieder!! :) :)

Wenns doch bei den Vanos-Ventilen und der KGE geblieben wäre..

Im Netz findet sich zu dieser Problematik auch so einiges.

Schade, weils ansonsten ein schöner Motor ist.

Kumpel hatte zu ähnlicher Zeit, vor 4 Jahren, den DI gebraucht gekauft...weitgehend ohne Probleme, (noch) keine Injektoren etc.

Ein 2008er, wie beim TE, wird aber wohl auf jeden Fall der DI sein.

So unterschiedlich sind Erfahrungen, oft einfach nur Glückssache ;)

Bei 10k als Budget dürfte die Chance, was ordentliches zu finden, bei den kleinen Benzinern größer sein.

Also die Benziner mit DI haben genau so viel Probleme wenn nicht sogar noch mehr als die Diesel. Deshalb würde ich lieber nen Diesel kaufen. Die DI-Benziner im 3er sind technologische Sackgasse und haben anfällige Komponenten.

Moin,

ich habe meinen Sohn einen 2006er 325i A mit 85t Km einer guten Bekannten besorgt, das Auto hat jetzt 100t Km gelaufen und hat bis jetzt null technische Probleme.

In der Anschaffung sind ein 318i und ein 325iA nicht so weit auseinander, die Versicherung günstiger. Verbrauch ist zu seinem vorherigen 318i E90 mit HS ist aber schon 2 Liter höher... das muss man wissen !

Aber er sagt selbst, das es ihm das wert ist, weil der Antriebskomfort eune andere Welt ist und tolle Fahrleistungen bietet.

LG

Olli

 

Zitat:

Original geschrieben von John Connor

Also die Benziner mit DI haben genau so viel Probleme wenn nicht sogar noch mehr als die Diesel. Deshalb würde ich lieber nen Diesel kaufen. Die DI-Benziner im 3er sind technologische Sackgasse und haben anfällige Komponenten.

Also am besten kein BMW, um auf der sicheren Seite zu sein was es die Motoren angeht. Kann BMW eigentlich irgendeinen standhaften Motor bauen?

Zitat:

Original geschrieben von pkv50

Zitat:

Original geschrieben von John Connor

Also die Benziner mit DI haben genau so viel Probleme wenn nicht sogar noch mehr als die Diesel. Deshalb würde ich lieber nen Diesel kaufen. Die DI-Benziner im 3er sind technologische Sackgasse und haben anfällige Komponenten.

Also am besten kein BMW, um auf der sicheren Seite zu sein was es die Motoren angeht. Kann BMW eigentlich irgendeinen standhaften Motor bauen?

Ehh?!?:confused::confused: wieso kein BMW,hast doch selber einen :confused:

was deb verbrauch angeht kann ich sagen das mein 318 e91 LCI mit winterreifen bei ca. 7 litern liegt, der e90 vom Bruder mit dem 2,5 Motor liegt bei normaler Fahrweise bei 8-9 Litern. Ist aber auch welten von der Laufruhe und Abzug von meinem entfernt. Ich bereue es bis heute keinen 325i gekauft zu haben.

Mit meinen 225/255 17 Sommerreifen steigt der verbracuh um ca. 1 liter

Zitat:

Original geschrieben von eGo187

was deb verbrauch angeht kann ich sagen das mein 318 e91 LCI mit winterreifen bei ca. 7 litern liegt, der e90 vom Bruder mit dem 2,5 Motor liegt bei normaler Fahrweise bei 8-9 Litern. Ist aber auch welten von der Laufruhe und Abzug von meinem entfernt. Ich bereue es bis heute keinen 325i gekauft zu haben.

Mit meinen 225/255 17 Sommerreifen steigt der verbracuh um ca. 1 liter

Tcha,aber es ist noch nie zuspät für nen 325i E90 :)

Ich hätte meinen eigentlich nie verkauft aber mußte mir nen Diesel holen da ich 20.000KM im Jahr fahre,top top auto :)

Aber bin wenigstens den 6 Zylinder treu geblieben :D:)

Manchmal vermisse mein alten 325iA :(

Hallo,

habe seit 2006 einen 325iA. Das Auto hat jetzt 82.000 km und ist bisher problemlos. Allerdings laufen über alles gesehen 9,5 L/100km durch (Superplus).

Mein 118iA (gleiches Gewicht als Cabrio wie der 325iA Limousine) braucht ca 7.5 Liter Super.

Die Automatiken sind beide sehr gut (müssten die gleichen sein), der 118iA geht aus dem Stand energischer weg als der 325iA, hier müsste ich in Sportmodus schalten für das gleiche Ergebnis.

Also mir würde heute ein 318iA reichen, vor allem wegen dem Verbrauch. 6-Zyl ist zwar sehr schön und seidenweich zu fahren, wenns nur ums Fortkommen geht, reichen auch 143 PS n.m.M.

ciao olderich

Die 1-2 liter mehrverbrauch zum 4 zylindern sollten es allemal wert sein. Ich Öffne nie die motorhaube bei laufenden Motor... vom "Sound" bekomm ich schlechte laune

Hallo,

ja, der 18i Motor als Einspritzer mit 143 PS ist schon ein rauer Geselle im Leerlauf beim Stand, dachte am Anfang an einen Motorschaden, nach fast 10000 km habe ich mich daran gewöhnt und beim Fahren ist alles normal. Für die Werkstatt war auch das laute Standgeräusch normal, mittlerweile ignoriere ich das einfach.

ciao olderich

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Kaufberatung: 318i, 325i, 330i mit Automatik!