ForumA5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5
  7. Kaufberatung 2.0 TFSI mit 190 ps

Kaufberatung 2.0 TFSI mit 190 ps

Audi A5 F5 Sportback
Themenstarteram 21. Oktober 2017 um 19:52

Hallo ihr lieben, ich bin am zusammenstellen eines A5 Sportback mit voller Hütte. Der Motor soll wie gesagt der 2.0 TFSI sein mit 190 ps. Wie siwht es mit dem Motor und den Kolbenringen aus ? Hat sich da was verändert b.z.w verbessert. Würde nich sehr freuen von euch zu lesen und wie ihr eventuell zufrieden seit.Danke Gruß Klaus

Beste Antwort im Thema

Nur weil es bei EINER Generation der Audi 2 Liter Motoren mal Probleme gab muss man jetzt nicht bis in alle Ewigkeit fragen, ob der aktuelle 2.0 immer noch Probleme macht...

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten
am 21. Oktober 2017 um 21:24

Hallo

Ich finde das motor top

15000 km und kein motorol verbrauch

Und bei normale fahrleistung sehr sparsam

Dürfte kein Thema mehr sein, ist ein komplett neuer Motor welcher nach dem Miller Zyklus verbrennt.

 

Langzeiterfahrungen wird es aber noch wenige geben

Die Probleme beim 2.0 TFSI gab es beim VFL des alten B8. Ist schon lange obsolet.

Habe auch den Motor beim Sportback gewählt. Der Motor ist sehr leise und auch sehr durchzugsstark. Letzte Woche durfte ich ihn das erst Mal ausfahren und komischerweise hat er bei 250 abgeriegelt, obwohl er mit 240 angegeben ist. Geht wohl der Tacho mal wieder vor. Den Ölverbrauch muss ich mal beobachten. lt. BC soll der Ölwechsel bei 17000 KM stattfinden. Das wäre definitiv zu kurz. Mein letzter Wagen war ein 3er GT und da wurde nach 30000 KM das Öl gewechselt. Mal schauen, wie es sich entwickelt.

Auch ich würde mich über allerlei Infos zum 190ps tfsi freuen. Danke vorab

Zitat:

@nav_rookie schrieb am 1. November 2017 um 20:54:00 Uhr:

Habe auch den Motor beim Sportback gewählt. Der Motor ist sehr leise und auch sehr durchzugsstark. Letzte Woche durfte ich ihn das erst Mal ausfahren und komischerweise hat er bei 250 abgeriegelt, obwohl er mit 240 angegeben ist. Geht wohl der Tacho mal wieder vor. Den Ölverbrauch muss ich mal beobachten. lt. BC soll der Ölwechsel bei 17000 KM stattfinden. Das wäre definitiv zu kurz. Mein letzter Wagen war ein 3er GT und da wurde nach 30000 KM das Öl gewechselt. Mal schauen, wie es sich entwickelt.

Ja aber dein 3er GT lief mit Longlife oder? Aufi hat ja mittlerweile das von dor besagte system welches selbstständig erkennt wann ein Ölwechsel nötig wird. Wenn du immer nur kurze Strecken fährst, kommt das eher.

Nur weil es bei EINER Generation der Audi 2 Liter Motoren mal Probleme gab muss man jetzt nicht bis in alle Ewigkeit fragen, ob der aktuelle 2.0 immer noch Probleme macht...

Servus,

Must Dir keine Sorgen machen!

Ist während der Einfahrphase normal.

In diesem Zeitraum wird durch den "Einfahr-Abrieb" eine erhöhte Verschmutzung des Öls vom Sensor festgestellt. Die geringe Kilometerleistung ist eine Hochrechnung! Nachdem sich der Abrieb im Motor nach der Einlaufphase normalisiert hat, steigt auch die Kilometerleistung bis zum nächsten Ölwechsel an. Da der Sensor immer weniger Abrieb feststellt. Die Hochrechnung bis zum nächsten Ölwechsel steigt an und sollte sich dem Service Termin annähern gleichsetzen.

Bei meinen 3.0 war es auch genauso. Ab etwa 1.300 Km ist der Ölwechsel wieder gestiegen und hat sich bei etwa 1.800 Km dem Service genähert gleichgesetzt. Siehe Bild 2.500 Km.

Dies war auch bei meinen letzten 3 VW PASSAT (Dienstwagen) genauso.

Auswirkungen auf den Ölwechsel haben auch "Treten von kalten Motoren" oder "Stundenlanges Vollgas fahren"

Gruß

TT-DIESEL

Screenshot-20171102-223457

Zitat:

@QuattrofoglioVerde schrieb am 2. November 2017 um 20:41:16 Uhr:

Nur weil es bei EINER Generation der Audi 2 Liter Motoren mal Probleme gab muss man jetzt nicht bis in alle Ewigkeit fragen, ob der aktuelle 2.0 immer noch Probleme macht...

In diesem Forum sollte man immer fragen dürfen!

Audi hat bekanntlich nur nach massivem Druck der Kunden und der Autopresse reagiert. Leider wird man gerade beim 2.0 Liter TFSI Motor immer danach fragen. Immer und immer wieder. Genau 785.000 mal, denn so viele Kunden sind davon betroffen. Ein bis dahin erfolgreicher Motor wurde durch ein fehlkonstruiertes Bauteil zum teuren Ölsäufer. Jeder der das durchgemacht hat, wird bei Deiner Aussage sehr sensibel reagieren. Und das kann unter den heutigen Produktionsbedingungen jederzeit wieder passieren.

Wir sind doch irgendwie alle "Testfahrer", mehr oder weniger.

Der 2.0 Liter Motor macht schon definitiv Spaß, habe allerdings den mit 252 PS, wie man unschwer in der Signatur erkennen kann.

Hatte vorher den 177 PS TDI.

Da liegen schon Welten dazwischen, was die Spritzigkeit angeht.

Probleme bisher keine, Ölbverbrauch total unauffälig nach rund 15 T KM.

Verbrauch die letzten 10 T KM 9,8 Liter.

Wobei ich auch nach Tacho 272 km/h fahre wo es geht. Da riegelt er dann ab.

Verbrauch ist natürlich relativ. Bin Pfingstmontag morgens um 6 nach Frankfurt.300 km, war in 1:38 Minuten da.

Da stehen dann mal eben 16,6 Liter Verbrauch im Bordcomputer.

Mehr ist nicht möglich auf der Strecke, wenn man die Tempolimits und Baustelen beachtet.

Man kann den aber auch mit runden 8 Litern fahren, wenn man es denn will.

Zitat:

@slider07 schrieb am 3. November 2017 um 09:53:56 Uhr:

Zitat:

@QuattrofoglioVerde schrieb am 2. November 2017 um 20:41:16 Uhr:

Nur weil es bei EINER Generation der Audi 2 Liter Motoren mal Probleme gab muss man jetzt nicht bis in alle Ewigkeit fragen, ob der aktuelle 2.0 immer noch Probleme macht...

Leider wird man gerade beim 2.0 Liter TFSI Motor immer danach fragen. Immer und immer wieder.

Jetzt ist aber "rien ne va plus", und es kann zukünftig bei jedem Motor wieder auftreten. Dann sollte man ab jetzt sinnigerweise lieber wieder bei jedem Motor nachfragen.

Den letzten Audi Ölsäufer den ich hatte war ein 3.0 TDI 245 PS. Angeblich so ein Sahnemotor, der war einfach nur mies im Vergleich zum aktuellen 2.0 TFSI.

Zitat:

@feris schrieb am 3. November 2017 um 16:22:40 Uhr:

 

Verbrauch ist natürlich relativ. Bin Pfingstmontag morgens um 6 nach Frankfurt.300 km, war in 1:38 Minuten da.

Da stehen dann mal eben 16,6 Liter Verbrauch im Bordcomputer.

Mehr ist nicht möglich auf der Strecke, wenn man die Tempolimits und Baustelen beachtet.

Man kann den aber auch mit runden 8 Litern fahren, wenn man es denn will.

Für eine Durschnittsgeschwindigkeit von über 11.000 Kilometer pro Stunde ein nicht zu verachtend geringer Wert. Bei solch einem Wundermotor hätte ich mir viel Geld für den S5 sparen können.

@S_C_R_A_M_B_L_E_R

Sind wohl 1:38h gemeint und somit round about 185 km/h im Durchschnitt

Geht der 190 PS überhaupt so schnell :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5
  7. Kaufberatung 2.0 TFSI mit 190 ps