ForumKA, SportKA, StreetKA & KA+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. ka 2 kaufen oder nicht??

ka 2 kaufen oder nicht??

Themenstarteram 5. Oktober 2006 um 21:06

hi könnte einen k2 haben,bj 7-98 70000km,alu servo,klima,gelb,60 ps. HABEN diese autos bekannte macken??ist das euro2 oder schon euro3??

was heist den k 2 ??? 3000€.

Ähnliche Themen
18 Antworten

Wenn du hier im Forum mal die Suche betätigst wirst du alle Mängel finden, wie Rost, oder dnsser Beifahrerraum, Nockenwelle, Ventilspiel etc.

Wenn du die Kohle hast und unbedingt nen Ka willst kauf ihn, nur 3000€ erscheint mir nen bissle viel. Würd eher so für 2500€ den kaufen.

Servo=Megaproblem! Rost=Gigaproblem!Vorderachse=Ultraproblem! Ich rate finger weg vom Ka! Wenn dann nur nen neuen wegen Garantie!

K2= Extra Edition, Gelbe Tachoscheiben, Schaltknauf in gelb, Alus Teilweise in gelb, Lederlenkrad (glaube ich), Radio mit CD?Wenn das einer 7/98 ist dan hat er keine Probleme mit Nockenwelle. Kuk dir mal das Auspufrohr an, hintere Trommeln(Bremsen), hintere Radlaufe, Tankdeckel, hinteren Scheibenwischer (um die Achse). Dies alles sind gammelstellen.

wobei 2500€ auch hoch gegriffen sind, schau mal bei mobile.de

Moin moin ,

ich hab mir gerade einen Ka 1,3 60 PS gekauft 1 Jahr alt 8000 Km

für 6500 bei einem Fordhändler wird ne umstellung vom C 180 ( 12 Jahre )auf Ka aber ist halt extrem günstig im Unterhalt

MfG Thomas

der Preis ist ok, wenns nicht grad die brutalste Minimalausstattung ist!

Must ihn nur noch richtig einfahren! ;)

Zitat:

Original geschrieben von papasam

wird ne umstellung vom C 180 ( 12 Jahre )auf Ka aber ist halt extrem günstig im Unterhalt

MfG Thomas

Dein Stern war nicht mehr zuverlässig?

Das ist ja schon ein krasser Einschnitt W202 zu Ka, alleine schon wegen dem Platz.

Moin ,

zuverlässig ist der Benz mit sicherheit nur UNFALL mir ist einer reingebrummt und so langsam fangen die Macken an

und die Betriebskosten sind nicht ohne beim W 202

MfG Thomas

Die Rostprobleme hat auch nicht jeder Ka, es kommt immer auf die Pflege an.

Zitat:

Original geschrieben von HyundaiGetz

Die Rostprobleme hat auch nicht jeder Ka, es kommt immer auf die Pflege an.

Ich sehe das mittlerweile etwas nüchterner...

gut, Rostprobleme hat nicht jeder Ka... 1 von 1000 lief viell. versehentlich doppelt durch die Korrosionsschutz-Abteilung in "Viva Espania" und hat daher "etwas" weniger Probleme... :D

...oder es kommt auf die Definition von "Pflege" an: Wenn der Ka-Owner sich der Problematik bewußt ist und 1x einen vergleichsweise geringen Betrag in Unterbodenschutz/Hohlraumkonservierung investiert ist die Ka-Welt praktisch wieder "heil"... ;)

Gruß

etku

Zitat:

Original geschrieben von etku

 

...oder es kommt auf die Definition von "Pflege" an: Wenn der Ka-Owner sich der Problematik bewußt ist und 1x einen vergleichsweise geringen Betrag in Unterbodenschutz/Hohlraumkonservierung investiert ist die Ka-Welt praktisch wieder "heil"... ;)

Ja eine Hohlraumkonservierung gehört für mich auch zur Pflege. Gut die alten Modelle sind natürlich Rostanfälliger, aber bei den neueren Modellen sieht es ja wohl etwas besser aus ^^ sonst würde der Ka ja nicht noch immer verkauft.

Hallo zusammen,

ich glaube hier herrscht ein etwas seltsamer Begriff von "Pflege" vor, oder ?

Pflege die ein 'Auto-Normal-User' durchführen kann - und mehr darf nicht nötig sein - ist das Auto zu waschen, sicherlich inkl. Unterbodenwäsche, etwas Wachs zur Lackkonservierung und das war es im Großen und Ganzen.

'Auto-Normal-User' wird kaum Hohlräume versiegeln o.ä. können und wegen des Garantieanspruchs auch gar nicht dürfen.

Somit wäre o.g. "Pflege" allenfalls Aufgabe der Werkstatt, aber eben nur dann, die diese Arbeiten im Wartungsbuch vorgeschrieben wären. Letzteres allein deshalb, weil eigentlich nur der Hersteller weiß, ob solche Zusatzmaßnahmen überhaupt nötig sind und um eine Kunden-Abzocke über 'unnötige' Maßnahmen zu verhindern.

Wer das alles nicht glauben mag, möge sich andere Fahrzeuge anderer Hersteller mit vergleichbarem Alter und vergleichbaren Kilometerleistungen ansehen; nicht nur was Rost betrifft, sondern auch was Wartungskosten etc. angeht. Einem der letzten GTÜ-Reports zu Folge, stellte sich der KA jedenfalls als sehr mangelhaft dar - was sicherlich nicht ausschließlich an den KA-Fahrerinnen und -Fahrern liegt.

Unterbodenschutz/Hohlraumkonservierung als Pflege?

Welches Jahr haben wir den?

Zur Pflege würde dann wohl auch gehören, daß man immer nach jedem Regen und nach jeder Wagenwäsche die Türausschnittgummi´s abzieht und dadrunter alle Kanten trocken legt. Ich habe mal durch Zufall diese Gummi´s abgezogen. Ich war kurz davor, wiederbelebt werden zu müssen, als ich das sah.Mittlerweile gammelt wie bei allen (ach nee, wie bei allen 999 von 1000 Ka´s) auch der Tankklappenausschnitt und der Schloßträger vorn, vom Unterboden ganz zu schweigen.

Dies dürfte dann wohl auch Deinen 98-er Ka betreffen.

Irgendwie habe ich auch langsam das Gefühl, daß sich einige Leute in diesem Forum (mich eingeschlossen), dazu verpflichtet fühlen, andere vor großem Unfug zu bewahren. Denn verkaufsfördernd sind so einige Beiträge in diesem Forum nicht. ;-)

Es ist doch landläufig (zumindest bei MT-Usern) bekannt, daß es am Ka ganz gravierende Schwachstellen gibt - die man aber vergleichsweise einfach prophylaktisch behandeln kann.

Wenn doch bekannt ist, daß Ford hier den Rotstift viel zu aggressiv angesetzt hat - warum kann man dann nicht sagen "ok, ich investiere 50 Euro in eine Hohlraumversiegelung - und habe dafür auf Dauer Ruhe"?

Weil es einfacher ist, nach 7/8 Jahren rumzuschreien "Schxxxx Ford, scheixx Ka, alles Mi*t, nie wieder Ford!"?

Wenn es trotz dieser erweiterten Pflege nach wenigen Jahren zu den üblichen Korrosionsproblemen kommt - dann ist Ärger verständlich.

Sich jetzt hier hinzustellen und pauschal zu sagen: "Wir haben das Jahr 2006, da verwende ICH keinen Korrosionschutz mehr - das soll der Hersteller machen" ist imho ein wenig zu einfach (im Zusammenhang mit einem Ka).

 

 

 

Im Übrigen lese ich hier immer wieder, ein Ka sei "bei weitem nicht" so günstig im Unterhalt. Es hat mir aber noch niemand gesagt, welche Fahrzeuge wirtschaftlicher sind!

Bitte - welche?

Das interessiert mich ernsthaft, denn ICH bin im Laufe der Zeit (seit 2000 Ka als drittes KFZ) zunehmend begeisterter. Gekauft wurde er ursprünglich, da es einfach ein "schönes" Auto war/ist - und in manchen Teilen (New-Edge-Design) für einen Kleinstwagen im Jahr 1996 doch sehr innovativ war (Beispiel: H7/H1-Scheinwerfer. Das bei Fahrzg. bis 2003 noch das Ventilspiel regelmäßig geprüft + eingestellt werden muß, gehört jedoch zu den "anderen Teilen".).

Und JA - auch (oder gerade) nach dieser Zeit bin ich der Meinung, der Ka ist vergleichsweise BILLIG im Unterhalt (für die Zwecke, die er hier genutzt wird).

Ich habe es schonmal geschrieben: Für das, was ein Ka IM JAHR an Steuern und Versicherung kostet, kann ich (wg. ungünstiger Typklasse - und teurem Diesel) meinen 206 pi x Daumen DREI MONATE unterhalten. Wenn das kein Argument ist...

Darüber hinaus habe ich Mitte dieses Jahres einmal mehr den Wertverlust eines neuen Autos vor Augen geführt bekommen - für die Differenz zwischen dem Neupreis meines 206 in 11/04 und dem Zeitwert in 06/06 bekäme ich einen nagelneuen Ford Ka Student - und hätte noch Geld übrig!

Also, welche Autos sind laut Statistik "günstiger"? Schmalspur-Kübel á lá Matiz, Sirion + Co - die allesamt aussehen wie Krankenrollstühle?

Gruß

etku

Deine Antwort
Ähnliche Themen