ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Junior im Anflug - neues Auto muss her...

Junior im Anflug - neues Auto muss her...

BMW 3er
Themenstarteram 14. Januar 2014 um 1:15

...nicht für mich sondern für meine Chefin.

Der Golf V mit 90ps TDI hat 7 Jahre lang einen sehr guten Job gemacht aber nachdem das Auto nach nur 48 Stunden nach inserieren verkauft wurde war das Thema Neuwagen akuter denn je.

SUV und Minivans waren keine Option - also blieb nur mehr die Option Kombi... Von der VW Gruppe kam nur der Octavia RS TDI im Frage - der A4, Passat, Suberb stehen ja kurz vor dem Wechsel. Als großer BMW Fan war es ja auch pflicht, daß wir bei BMW schauen - obwohl der 3er im Vergleich zum Octavia RS preislich einer anderen Klasse ist kam der 320xD mit der folgenden Ausstattung im Frage:

Farbe weiss (siehe Signatur - die letzten 6 von 7 BMWs waren weiss :))

Leder - pflicht bei einem Kind

m-paket - pflicht :)

var. sportlenkung - ersatz für die aktivlenkung. habe mal einen bmw ohne gehabt: in der stadt unbrauchbar.

komfortzugang - pflichtausstattung wenn man in der frauentasche nicht nach dem schlüssel suchen möchte.

navi prof - auch wenn man das ding 1x im Monat braucht, interior wird aufgewertet.

hifi lautsprechersystem - optionscode 676 war immer ok. reicht aus für radio.

xenon

sportautomatik - nutze die paddles oft im 5er. super extra für wenig geld (gegenüber normale automatik)

sonnenschutzverglasung, rückfahrkamera und paar andere gimmicks.

also ein mini zwillingsbruder zu einem f11 535d..

Preislich liegt der BMW in einer anderen Welt im vergleich zum Octavia... Muss zugeben, der Octavia RS hatte was - innenraum top (super navi display), mehr platz, kostenfaktor (kauf, service + unterhalt) usw usw.. aber das alles ohne die BMW emotionen.

Nachdem aber gestern Abend im Forum die neue Berechung für KFZ Steuer gepostet wurde (für 320d mit 184 ps (ebenfalls octavia) sind es € 1000,- pro Jahr) ist die Entscheidung heute sehr leicht gefallen... es ist ein 316d Touring mit der obigen Ausstattung geworden. Klar: sehr viel ausstattung für einen kleinen 316d aber für die Stadt reichts (der 90ps golf hat auch gereicht) und wenn mehr power gebraucht wird, nehmen wir einfach den 5er...

Freue mich auf die Zeit in diesem Forum - bin seit Jahren ein großer Fan von BMWs, baue selber gerne sachen um und hoffe, daß ich hier noch einiges beitragen kann...

grüße...

Beste Antwort im Thema

Leute, das ist doch lächerlich. Als ob ein künftiger Familienvater nicht erwachsen genug wäre um eine Entscheidung beim Autokauf zu treffen.

Ich mache mich gewiss bei manchen unbeliebt mit diesem Posting, aber wandert mal nach Österreich aus, und in zwei Jahren schaue ich dann nach, ob bei diesen Anschaffungspreisen (Steuer auf die Steuer nicht vergessen!) und Unterhaltskosten wirklich ein 335i oder 330d in euren Garagen steht - oder ob es vielleicht ein 318d oder gar nur ein 316d geworden ist ...

Wenn ihr euch in Österreich nämlich den Unterhalt eines 335i leisten könntet, dann frage ich mich, wieso es in Deutschland nur für einen 335i gereicht hat.

53 weitere Antworten
Ähnliche Themen
53 Antworten

"Nur" ein 316d? Kommt man damit vom Fleck?:) Wieso bekommt deine Frau mit dem Kind nicht den 5er und du nimmst den 3er? Das sicherere Fahrzeug für den Nachwuchs..

Wahnsinn eure Unterhaltskosten!

So aus dem Bauch raus: was würde denn ein 435i jährlich Steuer und Versicherung kosten?

Zitat:

Original geschrieben von 6ender

 

So aus dem Bauch raus: was würde denn ein 435i jährlich Steuer und Versicherung kosten?

Steuer alleine momentan noch 1.326 EUR jährlich. Wird aber ja demnächst teurer, weil's noch immer zu günstig ist. :D

Sorry, aber wenn es an der Steuer scheitert, aber Navi und M-Paket Pflicht sind, dann solltest du dir überlegen, ob da nich was falsch läuft! Außerdem, bei einem reinen Stadtauto würde ich mal an deiner Stelle zum Benziner greifen, schon alleine, weil der schneller warm wird ;)

Der TE spricht von österreichischer Steuer, unterliegt der österreichischen Geschwindigkeitsbegrenzung und bekommt Nachwuchs. Was bekommt er hier zu hören? EEEy - hömma - unter 335i brauchste erst garnicht 3er BMW fahren...

Die meisten die hier mosern sind den 316d wohl noch nicht gefahren. Der ist agiler als Ihr glaubt. Erst fahren dann motzen...oder wundern !!!

am 14. Januar 2014 um 8:53

Das es am Ende doch ein BMW geworden ist, ist ja i.o.

Aber vorher geht NUR der octavia RS mit 184ps (ein "normaler" bspw 150ps ist doch auch noch verfügbar) und am Ende wird es die Einsteigermotorisierung beim BMW???

Kann die Entscheidung leider garnicht nachvollziehen. Der 316d ist schon arg gewöhnungabedürftig.

Dennoch: Viel Spaß mit dem neuen!

...ich würde auch lieber einen 316d Touring kaufen als einen Octavia RS. Es geht doch nicht nur um die PS. Der Octavia ist ein günstiger Golf Kombi und somit eine Klasse unter dem BMW 3er anzuordnen. Ich kann Skoda einfach nichts abgewinnen und kann dem TE daher schon verstehen.

Die Frage muss aber schon sein: Lohnt sich ein Diesel als Zweitwagen?

Vor allem: Wenn ein Diesel viel Kurzstrecke gefahren wird, setzt sich gerne der Rußfilter zu.

Aber wie ich das sehe, hast Du Deine Entscheidung schon gefällt und möchtest Deine Freude teilen! ;)

Nette Ausstattung für einen Zweitwagen. Ich würde trotzdem einen etwas größeren Motor nehmen, wenn man mal auf der Landstraße sicher überholen möchte.

Viel Spaß damit!

Ich glaube der Motor wird allgemein etwas unterschätzt – trotz der Typenbezeichnung ist es ja ein 2-Liter-Motor. So schlecht ist der gar nicht bis 130 km/h und schneller darf man in Ö ja sowieso nicht.

Da gebe ich Dir Recht! Endgeschwindigkeit ist aber ja nicht entscheidend für die PS-Wahl. Ich bin letztes Jahr in Österreich über die Landstrasse die alte Brennerstrasse gefahren und war froh, dass ich 170 PS unter der Haube hatte, als ich überholen wollte. Gerade in den Bergen und beim Überholen sind ein paar PS ganz hilfreich.

Aber stimmt schon: 116 PS waren vor 20 Jahren mal ein ordentliches Wort für ein Wagen der Größe. Allerdings haben die Autos damals auch noch ca. 1300 kg gewogen - jetzt sind es mal eben 1500 bis 1600 kg die bewegt werden wollen.

Hi,

wie schätzt denn der TE die Wegstrecken ein, lohnt der Diesel? Es gibt ja leider nur zum Nachrüsten eine Standheizung, aber mit Baby in ein vorgewärmtes Auto steigen ist schon praktisch.

Wenn der Junior vorne mit fahren soll, sollte der abschaltbare Airbag mitbestellt werden.

Ich finde die Beschränkung auf den Basismotor auch seltsam, was kostet denn der 318d und der 320d mehr in der Steuer, sind das solche Welten? Für kleines Geld würde ich mir das nicht antun, dann lieber bei den Extras eins abwählen, siehe die unklare Formulierung "gimmicks", wenn Budget knapp.

VG

murdy

PS: Herzlichen Glückwunsch an die werdenden Eltern!

Ich denke der TE sollte einfach mal eine Probefahrt machen, dann wird er sehen, ob es ihm reicht oder nicht. Ich fand den 316d z.B. dynamischer als einen 318i im E90.

in welcher Lebenslage sollte für den Stadtverkehr (wie der TE schreibt) der 316 nicht ausreichen?

ich bin da beim TE: als Hausfrauenauto (nicht despektierlich gemeint), d.h. zur KiTa, Einkaufen, Arbeit fahren wirds der 316 gut tun.

klar machen andere Motoren mehr Spaß, aber für die Anwendungsgebiete steht ja der 5er vor der Tür.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Junior im Anflug - neues Auto muss her...