ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Jetzt nochmal einen F31 kaufen? Derzeitiger zu erwartender Nachlass?

Jetzt nochmal einen F31 kaufen? Derzeitiger zu erwartender Nachlass?

BMW 3er F31
Themenstarteram 12. April 2018 um 12:20

Würdet Ihr jetzt / heute nochmals einen F31 kaufen oder bis zum Nachfolger im kommenden Jahr warten, wenn man nicht unter Zeitdruck (Leasing etc.) steht? Wenn ja, wie ist der ungefähre Nachlass bei einem F31 320i oder 320d?

Ich bin als alter 3er Fahrer so hin- und hergerissen, ob ich mir einen F48 (X1) oder einen F31 kaufen soll.

Ähnliche Themen
44 Antworten

Warum nicht was spricht denn dagegen????

Salü, du bist genau in meiner Situation. Ich hatte den X1 und wechsle nun auf den F31, weil er mehr zu bieten hat und sehr sehr ausgereift ist. Ein grosses Kaufargument waren auch die über 20% Rabatt, welcher wohl wegen dem neuen Modell so hoch ist.

Aber es gilt auch hier, sitz mal in beide rein und vergleiche diese. Wenn es den X1 mit einem 3.0l Diesel gegeben hätte und vielleicht noch mit dem Navi Pro und Abstandstempomat per Radar, wäre das mein Traumwagen und ich würde diesen nie mehr hergeben.

Gruss Carl

Themenstarteram 12. April 2018 um 12:42

Da ich den F31 bereits seit 2014 besitze, kenne ich den 3er in und auswendig. Den X1 hatte ich schon einmal probegefahren. Die Sitzhöhe ist super, die Sitze hingegen waren murks. Die Seriensitze gehen gar nicht und die Sportsitze waren mir einfach zu eng und zu kurz. Ich war froh, wieder in meinem 3er zu sitzen.

Der X1 ist die modernere Konstruktion. Der F31 hingegen die Ausgereiftere. Meine Frau findet die höhere Sitzposition im SUV angenehmer, ich (werde dieses Jahr 50), wollte mir eigentlich noch nicht so einen "Rentnerwagen" zulegen. Fühle mich noch zu jung dafür. Irgendwie finde ich den "alten 3er" immer noch attraktiver.

Echt Mist, wenn man sich nicht entscheiden kann... Nochmals die Frage nach dem Nachlass beim F31.

Den Nachlaß kann man doch sehr schwer pauschalieren. Hängt dieser doch sehr starkt von etlichen oft individuellen Rahmenbedingungen ab. Wir haben auf einen neuen F30 320i der vor ca. 4 Wochen bestellt wurde rund 26 Punkte Nachlaß erhalten. Ob das allerdings gut oder schlecht ist kann ich nicht beurteilen. Parameter: Fuhrpark <10 KFZ davon jetzt 3 BMW

warum keinen Gebrauchten? Euro 6d wäre für mich ein Thema und PluginHyprid. da gibts aber noch nix so wie ich es will... der 335xi Touring fährt aber wohl noch lange...

der nächste wird eine mittleres 4x4 plugin Hyprid sein welches ca 40 echte elektr. km fahren kann und einen leisen genügend starken Motor hat. ... wird es in Zukunft schon geben heute leider noch nicht so ganz.

F31: der grösste Mangel ist die schlechte Dämmung...

Ich bin auch hin und her gerissen. Bei mir kommt noch hinzu, dass ich einen GT habe und ungern einen Kombi möchte. Limo geht wegen Platzbedarf leider gar nicht. Den G2x-GT wird es ja erst in 2020 geben :( Also entweder auf den G21 warten oder noch einen F34 GT nehmen. Einen F31 möchte ich nicht mehr. Ist aber auch ein Firmenwagen, da denkt man teils anders als beim Privatkauf.

Generell ist es vielleicht ein Luxusproblem, aber es ist langweilig sich wieder genau ins gleiche Auto zu setzen :)

Daneben würden mich beim neuen 3er ein modernerer hochwertigerer Innenraum und bessere Dämmung reizen. Das sind definitiv Punkte, die mich nerven, letzterer definitiv, bei locker 50-60k€ LP ein Unding. Aber scheinbar sind da die Wahrnehmungen recht unterschiedlich.

Letztendlich ist es auch eine Frage der persönlichen Situation und Geschmacksache. Locken kann beim Auslaufmodell die Reife und der Preis(nachlass). Ich als Firmenwagenfahrer würde zum neuen Modelk tendieren, wenn die Konditionen erträglich sind.

Also bei einem Jahreswagen sind 40 - 50 % drin unter LP, bei Neuwagen vielleicht um die 20 %. Der Wertverlust im ersten Jahr ist also immens.

 

Ich würde vom Neukauf abraten, es gibt genug Auswahl bei den Jahreswagen.

 

Außer man hat recht spezielle Wünsche, dann kommt man nicht drum herum.

Also ich habe mir gerade einen 320i mit rund 26% als Firmenkunde bestellt.

Ausstattung war recht speziell (x-Drive, Abstandstempomat, ...), da gabs kaum Gebrauchte und wenn doch waren sie teurer als mein neu bestellter.

Zitat:

@bayerwaldloewe schrieb am 12. April 2018 um 16:22:29 Uhr:

Also bei einem Jahreswagen sind 40 - 50 % drin unter LP, bei Neuwagen vielleicht um die 20 %. Der Wertverlust im ersten Jahr ist also immens.

Lässt sich auch nicht pauschalisieren, die o.g. Jahreswagen sind i. d. R. ehemalige Mietwagen.

Unser Fuhrparkleiter sagt, dass die F31 Modelle gerade mit hohen Bonus von über 32% angeboten werden. Dieselmodelle wohlgemerkt.

Zitat:

@Bavarian schrieb am 12. April 2018 um 19:21:56 Uhr:

Zitat:

@bayerwaldloewe schrieb am 12. April 2018 um 16:22:29 Uhr:

Also bei einem Jahreswagen sind 40 - 50 % drin unter LP, bei Neuwagen vielleicht um die 20 %. Der Wertverlust im ersten Jahr ist also immens.

Lässt sich auch nicht pauschalisieren, die o.g. Jahreswagen sind i. d. R. ehemalige Mietwagen.

Du hast ja mein Zitat auch um den relativierenden Teil gekürzt ;)

 

Zitat:

@sven diesel schrieb am 12. April 2018 um 12:42:53 Uhr:

Der X1 ist die modernere Konstruktion. Der F31 hingegen die Ausgereiftere. Meine Frau findet die höhere Sitzposition im SUV angenehmer, ich (werde dieses Jahr 50), wollte mir eigentlich noch nicht so einen "Rentnerwagen" zulegen. Fühle mich noch zu jung dafür. Irgendwie finde ich den "alten 3er" immer noch attraktiver.

Echt Mist, wenn man sich nicht entscheiden kann... Nochmals die Frage nach dem Nachlass beim F31.

Was ist mit dem F34 - das Design finde ich inzwischen sogar schöner als einen Kombi, Sitzposition moderate 6 cm höher, leichtes ein- und aussteigen (besonders heftig im Vergleich zum 4er GC), solide, satt, gechilled aber eben 4,83 m...

Als 3/4-Jahreswagen (Benziner) waren letztes Jahr die GTs auch nur einige wenige Tausender billiger (hatten aber wahrscheinlich für einige Tausender mehr nicht benötigte Ausstattung als meiner), da habe ich ihn nach Wunsch neu genommen (gute 20%) und freue mich die nächsten 10 Jahre über die für uns perfekte Ausstattung.

Hallo loewe,

Zitat:

@bayerwaldloewe schrieb am 12. April 2018 um 16:22:29 Uhr:

Also bei einem Jahreswagen sind 40 - 50 % drin unter LP, bei Neuwagen vielleicht um die 20 %. Der Wertverlust im ersten Jahr ist also immens.

Ich würde vom Neukauf abraten, es gibt genug Auswahl bei den Jahreswagen.

Außer man hat recht spezielle Wünsche, dann kommt man nicht drum herum.

Das mag vielleicht im Moment auf Touring Diesel zutreffen, die stehen sich ja auch die Reifen eckig. Ich schaue gerade nach einer 330i oder 340i M-Sport Limousine (also LCI). Das ist unter 40k€ mit guter Austattung nichts zu bekommen, und da habe ich schon bis 3-Jahreswagen im Fokus. Neu konfiguriert komme ich auf 60-62k€.

Gruß

Tom

Zitat:

@bayerwaldloewe schrieb am 12. April 2018 um 20:09:36 Uhr:

Du hast ja mein Zitat auch um den relativierenden Teil gekürzt ;)

Die restlichen Zeilen waren für meine Aussage irrelevant. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Jetzt nochmal einen F31 kaufen? Derzeitiger zu erwartender Nachlass?