ForumOctavia 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 2
  7. Jetzt noch TDI ohne DPF kaufen?

Jetzt noch TDI ohne DPF kaufen?

Skoda
Themenstarteram 10. Juni 2011 um 12:36

Hallo Liebe Skoda-Kollegen hier auf MT,

ich war kurz davor einen Octavia zu kaufen und nun habe ich bemerkt, dass er gar keinen DPF hat. Der Wagen ist ein 1Z 1.9 TDI 105PS 77kw, EZ 08.07, Elegance mit Navi Cruise, Schiebedach und 72.000km runter etc. Sollte 12.000 kosten.

Eigentlich ein Traumwagen, aber ohne DPF ... wird es schwierig. Nicht wegen den 25 Euro was die Steuer im Jahr mehr kostet, sondern eher wegen der unsicheren gesetzlichen Lage.

Was meint Ihr?

Ähnliche Themen
16 Antworten

der fehlende dpf ist schonmal eine quelle des bösen Ursprungs weniger... ^^ also der kann dann nicht kaputt gehen, wenn er nich drunter ist... das teil kostet richtig geld und macht bei so manchem richtig ärger... aber das ist eher die ausnahme... er braucht halt seine pflege... allerdings wirste wohl ohne das ding nur gelbe plakette kriegen, oder?... bin mir da nich sicher... ne andere gesetzliche lage wüsste ich jetzt nicht, was du meinst... ;) halt dann nur noch die steuern, aber das muss jeder selber wissen, kommt ja immerhin auf die km-leistung an...

Themenstarteram 10. Juni 2011 um 13:41

Also grün bekommt er sowieso, auch ohne DPF. Mit der gesetzlichen Lage meine ich eben Neue Plaketten, Steuerregelungen oder Ähnliches, die eventuell noch kommen könnten, was man jetzt nicht absehen kann, aber in 2-3 Jahren denkbar ist. Neue Umweltzonen mit neuer Plakettenregelung etc.

Zitat:

Original geschrieben von yule

Also grün bekommt er sowieso, auch ohne DPF.

Also erstmal kein Problem. Wagen ohne DPF kaufen und den fehlenden DPF als Argument für einen Preisnachlass nutzen. ;)

Ggf. vor dem Kauf informieren ob es für den Wagen Nachrüstmöglichkeiten gibt, sollte es wirklich mal zwingend (Steuer, Fahrverbote etc.) werden den zu haben kann man dann bei Bedarf eben nachträglich einen einbauen.

Themenstarteram 10. Juni 2011 um 14:55

Nachrüsten sollte gehen. Aber am Preis geht nichts mehr. Ist das Angebot ok?

Puh, keine Ahnung. Such doch mal vergleichbare Fahrzeuge bei mobile, autoscout und Co. und rechne den Mittelwert aus, dann hast du mal einen guten Anhaltspunkt was das Auto kosten darf. Preisausreisser nach oben und unten dabei weglassen.

Ich hab die Daten mal in DAT eingegeben und folgendes kam dabei raus:

Skoda Octavia (1Z) 1.9 TDI 77 kW

Limousine 5 Türen

Elegance

EZ: 01.08.2007

72.000 km

Aktueller Händler-Einkaufswert inklusive Mehrwertsteuer und Serienbereifung: 9.986,00 EUR

Zitat:

Original geschrieben von yule

Eigentlich ein Traumwagen, aber ohne DPF ... wird es schwierig. Nicht wegen den 25 Euro was die Steuer im Jahr mehr kostet, sondern eher wegen der unsicheren gesetzlichen Lage.

Da bist du nicht ganz auf dem neuesten Stand.

Die Strafsteuer in Höhe von 1,20€ pro 100ccm für Diesel ohne Partikelfilter war zeitlich begrenzt und ist am 01.04.2011 wieder außer Kraft getreten.

Aktuell gibt es keine steuerlichen Unterschiede zwischen vergleichbaren Dieseln mit und ohne Partikelfilter.

Themenstarteram 10. Juni 2011 um 15:37

Danke 206driver, die Info hatte ich auch gerade gelesen. Macht die Sache ein ganz wenig leichter. Habe mich entschieden den Wagen zu nehmen!

Zitat:

Original geschrieben von 206driver

Die Strafsteuer in Höhe von 1,20€ pro 100ccm für Diesel ohne Partikelfilter war zeitlich begrenzt und ist am 01.04.2011 wieder außer Kraft getreten.

Aktuell gibt es keine steuerlichen Unterschiede zwischen vergleichbaren Dieseln mit und ohne Partikelfilter.

Ha ! Wusste ich gar nicht ....

Somit sind es seit Mai 2 € Steuer weniger im Monat :)

DPF

Ich hatte mal einen 1Z mit DPF. Alle außerplanmäßigen WS Stopps dieses FZGs standen im Zusammenhang mit der Abgasnachbehandlung. Gerade bei den ersten FZGen mit DPF, ein 2007er gehört definitiv dazu, wäre ich sehr vorsichtig. Wie bei allen neuen Technologien sind die Erstkäufer die Betatester. (Ich wollte es seinerzeit nicht wahr haben und durfte zwecks Nachschulung dann in die WS...) Daher meine Empfehlung, aus dem genannten Modelljahr ein FZG ohne DPF zu kaufen.

Preis

Der fehlende DPF ist doch ein super Aufhänger, den Verkäufer noch etwas schmoren zu lassen. "Ist ja eigentlich ein schönes Auto, aber ohne DPF... Ich such mal noch ein wenig weiter und komme vielleicht in ein paar Wochen noch mal vorbei."

Eventuell auch eine Inspektion oder Winterräder als Zugabe anstelle eines Nachlasses raushandeln?

Themenstarteram 10. Juni 2011 um 20:46

Zitat:

Original geschrieben von o2bo

DPF

Ich hatte mal einen 1Z mit DPF. Alle außerplanmäßigen WS Stopps dieses FZGs standen im Zusammenhang mit der Abgasnachbehandlung. Gerade bei den ersten FZGen mit DPF, ein 2007er gehört definitiv dazu, wäre ich sehr vorsichtig. Wie bei allen neuen Technologien sind die Erstkäufer die Betatester. (Ich wollte es seinerzeit nicht wahr haben und durfte zwecks Nachschulung dann in die WS...) Daher meine Empfehlung, aus dem genannten Modelljahr ein FZG ohne DPF zu kaufen.

Preis

Der fehlende DPF ist doch ein super Aufhänger, den Verkäufer noch etwas schmoren zu lassen. "Ist ja eigentlich ein schönes Auto, aber ohne DPF... Ich such mal noch ein wenig weiter und komme vielleicht in ein paar Wochen noch mal vorbei."

Eventuell auch eine Inspektion oder Winterräder als Zugabe anstelle eines Nachlasses raushandeln?

Danke für die ehrliche Meinung und die Erfahrungen. Die Entscheidungen habe ich schon getroffen: wir kaufen den Wagen und freuen uns daran keinen DPF zu haben. Am Preis rütteln konnte ich damit nicht und Winterräder waren wirklich auch nicht mehr drin. Immerhin macht der Händler die Zulassung im oben genannten Preis.

Edit: Ach so, Inspektion + HU sind auch dabei.

Zitat:

Original geschrieben von o2bo

Ich hatte mal einen 1Z mit DPF. Alle außerplanmäßigen WS Stopps dieses FZGs standen im Zusammenhang mit der Abgasnachbehandlung. Gerade bei den ersten FZGen mit DPF, ein 2007er gehört definitiv dazu, wäre ich sehr vorsichtig. Wie bei allen neuen Technologien sind die Erstkäufer die Betatester. (Ich wollte es seinerzeit nicht wahr haben und durfte zwecks Nachschulung dann in die WS...) Daher meine Empfehlung, aus dem genannten Modelljahr ein FZG ohne DPF zu kaufen.

Besonders ärgerlich ist es jedoch, wenn man noch ''Betatester'' ist, weil die Marke die Zeichen der Zeit verschlafen hat und hastig ein System auf den Markt bringen muss. Andere Hersteller waren zu der Zeit schon deutlich weiter.

@ Themenstarter:

Na dann: Allzeit knitterfreie Fahrt! Der 1Z ist ein grundsolides und zuverlässiges FZG.

Zulassung + Kennzeichen sind auch knapp einen 100er wert. Die Versicherung kannst Du hoffentlich selber aussuchen?

Themenstarteram 13. Juni 2011 um 9:33

Zitat:

Original geschrieben von o2bo

@ Themenstarter:

Na dann: Allzeit knitterfreie Fahrt! Der 1Z ist ein grundsolides und zuverlässiges FZG.

Zulassung + Kennzeichen sind auch knapp einen 100er wert. Die Versicherung kannst Du hoffentlich selber aussuchen?

Danke o2bo! Ja, die Versicherung kann ich mir selber aussuchen. Mit frischen Bremsen rundum und neuer HU und Inspektion bin ich glücklich mit dem Wagen und hoffentlich eine Weile lang "knitterfrei".

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 2
  7. Jetzt noch TDI ohne DPF kaufen?