ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. jazz brauche kaufberatung

jazz brauche kaufberatung

Themenstarteram 1. Febuar 2006 um 9:59

was habt ihr für erfahrungen gemacht ?

möchte meiner frau einen jazz kaufen wie steht es mit der zuferlässigkeit ,kosten ,anfällige teile, welcher motor?

danke!

Ähnliche Themen
28 Antworten

Hallo,

wir haben seit rd. 1,5 Jahren den Jazz mit der 1.2'er Maschine (78 PS). KM-Stand 15.000. Bisherige Mängel:

Hinterachspoltern (keiner weis warum), Fensterheber defekt, Kunststoffteil unter der Handbremse abgebrochen, schwergängige Türen vor allem im Winter, Gurte rollen sich nicht mehr auf, Amaturenbrettklappern (konnte bisher trotz 2 maligen Nachbesserns nicht abgestellt werden, sehr empfindliche Kunststoffe. Leider nicht die Qualität (zumindest bei unserem) die man von Honda eigentlich erwartet.

Positiv: Sehr ruhiger Motor, hervoragende Platzverhältnisse, bisher noch nicht stehengeblieben.

Der 1.2'er Motor ist leider etwas durchzugsschwach, aber in der Stadt vollkommen ausreichend, Spritverbrauch etwa 7L (Kurzstrecke).

Leider hohe Versicherungseinstufung.

In der Familie haben wir einen 2004 ES Sport (1.4L)

Bisherige Mängel: keine. (seit ca. 10500 km)

Ein kleines Problem ist das die Gurte manchmal nur mit nachhelfen wieder einrollen...

Die Versicherungseinstufung ist ziemlich gering; meine ich.

Der Sport hat aber auch ESP, wahrscheinlich liegt es daran...

Das mit den Gurten könnt Ihr mit Silikonspray beheben ! Einfach den Gurt mit Silikospray einsprühen !

Habe im Fuhrpark einen 1,4l. Alter: 2 Jahre, 30.000km, schom die 3. Fahrerin, 0 Probleme.

der wagen ist klasse , mfg

Hallo

Wir haben den 1.4 LS im August bekommen.Jetzt hat er

8000km auf der Uhr und noch keine Probleme.

Ich glaube in der nächsten Autobild ist ein 100000km Test des Jazz drinne.

Würde den Wagen jederzeit wieder kaufen. Spritverbrauch

ca 6- 6.5 Liter.Versicherung ist im Vergleich eines Fiesta,Fusion teuer,aber Suzuki Ignis, Mitsubishi Colt sind

teurer.(Das waren unsere Alternativen.)

Gruss MK

Hi,

der Jazz ist ein absolut geniales Auto. Wir (2 Erw., 1 Kind, 1 großer Hund) fahren einen 2005er LS (1,4 Liter, Schaltung) seit ca. 20.000 km ohne jedes Problem. Ich will Dir mal die Vor- und Nachteile aufzählen:

Plus:

1. Verbrauch – ca. 5,5 bis 6,0 Liter, im Winter um die 6,5. Je ca. 40% Autobahn und Stadt, 20% Landstraße. Besonders im Stadtverkehr unglaublich niedriger Verbrauch, teilweise unter 5 Liter.

2. Platz und Innenraumflexibilität – das System mit den klappbaren Sitzflächen und der ebenen Ladefläche ist einfach genial. Was wir in dem Auto schon transportiert haben, glaubt uns keiner. Selbst der Volvo 850 Kombi meiner Schwester musste schon passen, wo im Jazz noch die Heckklappe zuging. Kein Scherz! Der Hund sitzt bei uns immer im Fußraum hinter dem Fahrer. Dort ist er sicher, kann nicht nach vorn fliegen bei einem Unfall und der Kofferraum ist frei. Wir hatten vorher einen VW Passat, dort war der gesamte Kofferraum durch den Hund belegt – wohin dann mit dem Gepäck?

3. Komfort – die serienmäßige Klimaautomatik funktioniert hervorragend, die Heizung ist super, die Sitze sehr bequem auch nach 8 Stunden, das Auto ist sehr leise.

4. Das Fahrwerk – absolut Sportwagenniveau, aber etwas hoppelig bei Querfugen, vor allem bei hohem Tempo.

5. Bedienungskomfort – einfach perfekt: Radio, Klima, Sitze.

Minus:

1. Die Optik – ist halt Geschmackssache. Ich mag ihn nicht allzu sehr, aber was soll's.

2. Empfindliche Kunststoffe – in der Tat, die zerkratzen leicht.

3. Es wird von Verarbeitungsmängeln berichtet (Rost, Wassereinbruch). Ob es stimmt, weiß ich nicht, unserer hat nichts dergleichen. Außerdem gibt es 3 Jahre Garantie.

Sonstiges:

Ich habe es geschafft, den Kaufpreis (Lagerwagen 0 km, Wunschausstattung und -farbe, 1,9% Finanzierung) auf ca. 12.500 Euro zu drücken, damit ist er sogar relativ günstig im Vergleich.

Der Motor ist weder besonders sportlich noch schlapp. Einfach sehr unauffällig. Für Tempo 190 reicht es aber. Man merkt aber, dass er eindeutig für den Stadtverkehr ausgelegt ist, auf der Autobahn dreht er sehr hoch.

Das Auto ist übrigens kleiner als ein Polo, Fiesta oder Corsa, aber innen zwei Klassen größer. Jeder, der bei uns mitfährt, ist überrascht.

Meine Empfehlung:

Nichts für junge Heizer oder Autobahn-Vielfahrer. Perfekt für die kleine Familie, am besten mit Hund (wegen der genialen Sitzmechanik).

Ein Tipp: Bei www.langzeittest.de gibt's ein Forum zum Honda Jazz. Sehr interessant!

Dazu möchte ich aber anmerken das es nicht heißt, das der Jazz Autobahn untauglich ist!

600km auf einer Fahrt sind Dank der wirklich sehr guten Platzverhältnisse kein Problem. Ebenso ist die Lautstärke bis ca. 140 recht leise. Danach wird es lauter, eben weil der 5te Gang doch recht kurz ist.

Auch der Spritverbrauch auf der Bahn ist gut, bei 140km/h - 7 Liter (+- 0.2)

Richtig angemerkt. Ich habe schon 2 lange Touren mit meinem Jazz hinter mir. Einmal 2500 km in 4 Tagen quer durch Deutschland (3 Personen, Hund und Gepäck bis unters Dach), im Sommer bei 30 Grad, trotz viel Autobahn mit Gas am Anschlag Ø 7,1 Liter. Und zum anderen 1700 km nach und durch Dänemark im tief verschneiten Januar, wieder mit 3 Personen, Hund und vollem Kofferraum, diesmal zusätzlich mit Dachbox und Winterreifen. Ø-Verbrauch 6,9 Liter. Immer sicher und komfortabel unterwegs, natürlich ohne Panne.

wir haben einen 05er jazz 1.4i cvt ...

verbrauch liegt bei 5-7 liter je nach straßenverlauf ...

platz ist abnormal ... wir sind übersiedelt und da haben wir tonnen an zeugs transportiert ... komplette ikea kastensets ... ein wahnsinn einfach was in das kleine ding rein geht ...

wir haben jetzt ca 17tkm und ohne probleme ...

die probleme des ersten posters kann ich absolut nicht nachvollziehen ... kenne eigentlich niemanden der probleme mit dem jazz hatte ...

bernhard

Jazz kaufen!

 

Hallochen,

der erste Berichter hatte wohl ein absolutes Ausnahmeauto. So etwas habe ich bei Honda weder mitgemacht noch gehört. Ich bin Honda Fan nach 2 Accords die ohne jegliche Probleme 10 Jahre alt wurden und 180.000 bzw. 250.000 km runter hatten. Werkstätten sind meiner Erfahrung nach immer gut aber rel. teuer. Da man sie fast nie braucht kein Problem.

Den Jazz fanden meine Süsse und ich gleich sehr gelungen - als Stadtwagen. Ich finde ihn als Vielfahrer für lange Autobahnfahrten ungeeignet. Das Problem ist das holperige Fahrverhalten, durch das sehr straffe Fahrwerk und den kurzen Radstand. Auch die Motorisierung finde ich für die Autobahn gerade ausreichend.

Wir haben einen 2002er Jazz ES mit 1.4l Motor, 15 Zoll Felgen und Schiebedach, also so ziemlich die Vollausstattung zu dieser Zeit. Der Verbrauch liegt bei 7l, egal ob Autobahnfahrt (120 km/h) oder Stadt, was ich relativ viel finde. Dafür ist er aber sehr spritzig und wird auch so gefahren. Der Motor ist im Stand so leise dass man denkt er wäre aus! Erst ab 90 km ist etwas zu hören, ab 130 allerdings wird es laut.

Der Innenraum ist ein Traum! Wir haben schon unglaubliches transportiert, incl. Schnuckelchen die im Kindersitz auf dem verbliebenen 3tel Rücksitzbank fuhr. Unglaublich einfach und praktisch!!!

Ich fahre einen 5er BMW der nur 5-6l Diesel verbraucht und mit 7l 200km/h fährt. Für die Autobahn toll, aber da geht nichts rein!!! Also zu Ikea oder zum shoppen immer im Jazz. Mit dem Sonnendach macht er mir bei schönem Wetter auch viel Spaß.

Reparaturen gab es bei uns nur nach Unfällen! Wir hatten zwei: einmal nach dem Kauf des 1. Jazz, alter Mercedes ungebremst mit 60 km/h hinten ein. Fahrgastzelle hielt! Auch das zweite Mal ein Auffahrunfall bei geringerer Geschwindigkeit und nur die Stossstange gewechselt.

Allerdings hat unserer nur 15.000 km runter und erst einen Service und einen zusätzlichen Ölwechsel hinter sich.

Also ein prima spritziger Zweitwagen mit extrem praktischem Innenraum, der ein wenig zu viel Sprit verbraucht.

Ich würde nie den kleineren Motor nehmen, vielleicht aber einen Diesel wenn man viel fahren muss. Hier in Belgien sind die Autos billiger (weil so viel Steuer draufkommt) und ich könnte Tips geben wie man sie nach D importiert. Das habe ich mit einem BMW und dem ersten Jazz so gemacht, was uns viel Geld gespart hat.

In der Autobild ist gerade der 100.000KM vom Honda Jazz drin.

Das CTV Getriebe war bei 60.000KM Defekt.

Ansonsten bis auf den schlechten Rostschutz ein klasse Ergebniss

Da mein Civic u. a. für die Einstiegsschutzleisten (Chrom) usw. heute in der Werkstatt ist, fahre ich momentan als Leihwagen einen Jazz von 12/05.

Ich bin hellauf begeistert von diesem Auto, so viel Auto für diese Preisklasse...

Bin bis jetzt Autobahn und Stadtverkehr gefahren, beim Stehen an Ampeln (Radio aus) dachte ich erst immer, der Motor wäre ausgegangen. :D

Die Lenkung, die Schaltung, der Laderaum, die Ablagefächer... die Qualität im Innenraum....

alles absolut astrein. :)

Stimmt, der Jazz ist genial. Hatten wir auch mal im Auge, haben uns dann aber für den EP2 entschieden.

Leider ist der Jazz bei Tempo 100 schon sehr laut. Auch der EP2 könnte besser gedämt sein.

Auf jedenfall ist der Jazz für den Preis (glaub 10490) Euro wirklich unglaublich gut. Gerade das Facelift ist nochmal ein Stück hochwertiger geworden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. jazz brauche kaufberatung