ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Jaulen Differential unter Teillast, wer kann helfen

Jaulen Differential unter Teillast, wer kann helfen

Ford Mustang 5
Themenstarteram 3. Dezember 2015 um 9:28

Hallo,

das Differential meines Shelbys jault recht laut. Grundsätzlich nur unter Teillast, besonders schlimm zw. 60 und 130 kmh.

Öl hab ich bereits gewechselt, Friction Modifier auch ausprobiert. Null Erfolg.

Schropp wollte mir nicht wirklich helfen: "Das ist zu aufwändig und es kann nicht garantiert werden das es besser wird". Zumindest haben die mir nach einer Probefahrt und per Bühne drunter schauen gesagt, dass es wohl an einem falsch eingestellten Differential liegt, zu viel Spiel.

Den Geiger mag ich nicht, will ich mein Auto nur Notfalls abgeben.

Wer kennt eine gute Werkstatt oder einen super Hobbyschrauber der mir wirklich helfen kann???? Am besten im Raum München bzw. 300 km Umkreis.

Laut diversen US Foren ist ein singendes Diff. nicht so selten aber durchaus gut reparierbar, es braucht aber einen echten Spezialisten um dies zu beheben. Normale Werkstätten sind wohl hoffnungslos überfordert und machen es nur noch schlimmer.

Kosten sind erstmal zweitrangig. Am liebsten wäre mir, wenn dabei auch gleich noch das Ford Racing Torson 31 Diff. eingebaut werden könnte.

Ähnliche Themen
16 Antworten

In Rosenheim, bzw Kolbermoor ist einer, der kann das. KFZ Marczinek, (bitte Googeln, Werbung für Werkstätten ist glaub ich, nicht so gern gesehen bei MT) da nach Herrn Thalmaier fragen und sagen du hast den Tip von Christian Anner, das bin ich, dann wissen die schon, dass es um nen Ami geht. Öfter mal ein bisschen länger klingeln lassen, hier schraubt der Chef noch selbst, wenns nix wird mit dem durchkommen, schreib mir ne PN, ich komm da öfter vorbei ;)

Liebe Grüße

Christian

da würde ich erst mal selber bei. Das wird in den Werkstätten nur ein Geldgrad ohne Erfolg.

Das ist alles schnell selber geprüft. Du hast ein gewisses Spiel, was die Zahnräder selbst zueinander haben sollten. Das kannst du bei offenem Diff Deckel selber spüren oder besser messen.

Aber das jaulen selbst wird höchstwahrscheinlich vom Pinion Lager kommen. Aus dem Bauch raus wird das zu locker vorgespannt sein. Steckachsen raus ziehen und per Anzeigendem Drehmomentschlüssel messen. Wenn das alles passt und du beim von Hand drehen keine grobe schnitzer spürst in den Lagern, bleibt nur noch das Tragbild mit Markierfarbe zu checken. Wenn das nicht passt, dann wirds ein wenig kniffelig, da brauch man etwas spezialwerkzeug. Aber wenn das noch nicht offen war, wirst du da auch nicht ran müssen.

Ach ja und der Zustand der Zähne, aber das wirst du ja geschaut haben beim Ölwechsel.

Themenstarteram 5. Dezember 2015 um 10:51

Zitat:

@Markus_E schrieb am 4. Dezember 2015 um 17:03:32 Uhr:

da würde ich erst mal selber bei. Das wird in den Werkstätten nur ein Geldgrad ohne Erfolg.

Das ist alles schnell selber geprüft. Du hast ein gewisses Spiel, was die Zahnräder selbst zueinander haben sollten. Das kannst du bei offenem Diff Deckel selber spüren oder besser messen.

Aber das jaulen selbst wird höchstwahrscheinlich vom Pinion Lager kommen. Aus dem Bauch raus wird das zu locker vorgespannt sein. Steckachsen raus ziehen und per Anzeigendem Drehmomentschlüssel messen. Wenn das alles passt und du beim von Hand drehen keine grobe schnitzer spürst in den Lagern, bleibt nur noch das Tragbild mit Markierfarbe zu checken. Wenn das nicht passt, dann wirds ein wenig kniffelig, da brauch man etwas spezialwerkzeug. Aber wenn das noch nicht offen war, wirst du da auch nicht ran müssen.

Ach ja und der Zustand der Zähne, aber das wirst du ja geschaut haben beim Ölwechsel.

Sorry aber das übersteigt meine handwerklichen Fähigkeiten bei weitem und die mir zur Verfügung stehenden Werkzeuge ebenso. Eine Anleitung zum Wechsel der Lager und Einstellen des Spiels und der Abstände hab ich im Netz bereits gefunden. Such nun jemand der das wirklich richtig kann und entsprechendes Werkzeug hat.

Die Zähne sehen noch sehr gut aus. Tragbild sollte auch passen. Ist aber als Leihe wirklich schwer abzusehen.

Für den Wechsel der Lager brauchts doch eine Lagerpresse? Sowas hab ich nicht.

Offen war das alles schon einmal, da eine andere Übersetzung eingebaut wurde.

Dennoch Danke an Dich für die Hinweise.

ja ein Abzieher und eine Presse brauchs. Aber das bekommste hydraulisch in der Bucht für 75€.

Okay wenns schon offen war tippe ich auf das Lager, weil das brauch gewaltig vorspannung. Da werden sich die Lagerbuchsen gesetzt haben und nun läuft es zu locker.

Ganz ehrlich, das sieht wilder aus wie es ist. Man muss sich nur Zeit nehmen. Ich habs ja auch hin bekommen

Themenstarteram 5. Dezember 2015 um 21:18

Zitat:

@Markus_E schrieb am 5. Dezember 2015 um 14:37:14 Uhr:

ja ein Abzieher und eine Presse brauchs. Aber das bekommste hydraulisch in der Bucht für 75€.

Okay wenns schon offen war tippe ich auf das Lager, weil das brauch gewaltig vorspannung. Da werden sich die Lagerbuchsen gesetzt haben und nun läuft es zu locker.

Ganz ehrlich, das sieht wilder aus wie es ist. Man muss sich nur Zeit nehmen. Ich habs ja auch hin bekommen

Wo bist Du her? Bock was dazu zu verdienen?

Das mit dem Jaulen kenn ich auch und leider habe ich ein defektes Lager und einzu hohes Zahnflankenspiel festgestellt.

Meine Erfahrung ist, dass ein Pinionlager jault wenn ein defektes Lager oder zu hoher Vorspannung vorliegt.

Ich bin mal ehrlich, für die Zeit dich ich gebrauche würde jeder Händler lieber eine neue Hinterachse einbauen. Das einstellen eines Diff ist sehr zeitaufwendig und benötigt viel Erfahrung, weil mit Maßen und Einstellwerten kann man wenig machen.

Ein Einbau der Zahnräder gelingt meistens nicht auf Anhieb. Da sind schon drei Montagen notwendig.

LG

Andreas

Beim Wechsel der Übersetzung wurde ein Fehler gemacht bei der Einstellung.

Diff ist nicht einfach und benötigt verschiedene Scheiben.

Wichtig ist das Richtige Flankenspiel im Gegenpart mit dem Anzug des Pinienlagers.

Das schlimmste daran ist das mehrfache rein raus des Diffkorbs.

Das beste wäre eine Werkstatt zu finden die es kann und denen die ausgebaute Achse hinzulegen, denn unterm Auto ist das recht unbequem und Fehler schleichen sich evtl ein.

Das Backlash sollte 0,20 betragen Toleranz ist 0,18-0,30

Schropp ist eine gute Werkstatt, evtl den Peter fragen ob ers doch macht wenn du die Achse ausgebaut hinlegst.

Themenstarteram 6. Dezember 2015 um 19:45

Zitat:

@ranger88 schrieb am 6. Dezember 2015 um 09:38:58 Uhr:

Beim Wechsel der Übersetzung wurde ein Fehler gemacht bei der Einstellung.

Diff ist nicht einfach und benötigt verschiedene Scheiben.

Wichtig ist das Richtige Flankenspiel im Gegenpart mit dem Anzug des Pinienlagers.

Das schlimmste daran ist das mehrfache rein raus des Diffkorbs.

Das beste wäre eine Werkstatt zu finden die es kann und denen die ausgebaute Achse hinzulegen, denn unterm Auto ist das recht unbequem und Fehler schleichen sich evtl ein.

Das Backlash sollte 0,20 betragen Toleranz ist 0,18-0,30

Schropp ist eine gute Werkstatt, evtl den Peter fragen ob ers doch macht wenn du die Achse ausgebaut hinlegst.

Schropp will nicht und ausgebaut bekomme ich die Hinterachse selbst nicht.

Schropp hat an der Kardanwelle bei aufgebocktem Wagen gedreht. Die hätte Recht viel Spiel nach Links und Rechts beim drehen. Meinte dann, das wird aufwendig und es kann nicht garantiert werden, das das danach besser ist. Haben mich wieder heim geschickt, eine Folgetermin hab ich auch auf Nachfrage nicht bekommen.

Es muss doch irgendwo Hilfe und eine Lösung geben. Bitte!!!!!

na das Spiel an der Kardanwelle hat man immer. Und das soll auch da sein. Die Werte kannst so pauschal nicht raus hauen, das ist bei jeder Achse anders. Man brauch die Werte die zu Deiner passen.

Und ein diff ist nicht schwer einzustellen. Man brauch nur Geduld. Das ist halt kein Plug and Play Teil.

Na.. man kann schon erkennen beim links rechts drehen obs normal oder doch Spiel ist.

Braucht aber Erfahrung und ein wenig Kugel dazu ...

Hallo, an der Hinterachse bin ich auch grad drann.

Ich brauche nun Spezialwerkzeug .

Unter last war es laut.

Pinion Lager war blau .

Jetzt neu eingestellt doch ich brauche das Werkzeug zum messen der tiefe des Antriebsrad.

Neues Problem ist das es laut im schiebebetrieb.

Themenstarteram 25. April 2019 um 8:08

Ich habe es mittlerweile bei mir hinbekommen, bereits letztes Jahr. Alles selbst gemacht. Spezialwerkzeug aus Ebay oder diversen Webshops. Habe jetzt noch ein ganz leichtes Jaulen beim Rollen lassen mit Gang drinne. Damit kann ich aber leben, ich glaube 100% geräuschfrei geht bei dieser Konstruktion nicht.

Hallo zusammen,

Ich hoffe ihr könntet mir auch Helfen!Ich besitze einen Mustang Bj 2013

Ich hab bei meiner Hinterachse etwas Spiel,

Und zwar wenn ich mein Auto auf der Bühne, hab kann man das Rad ca 4-5mm Rausziehen! (Links und Rechts)

Ist das Normal?

Falls nicht kann man das Einstellen?

Danke für die Hilfe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Jaulen Differential unter Teillast, wer kann helfen