ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Ist mein Lack ruiniert?

Ist mein Lack ruiniert?

Themenstarteram 9. Juni 2007 um 17:43

Hallo Forum,

hab da ein großes Problem:

gestern hab ich an einem Fahrsicherheitstraining teilgenommen.

Der Tag war extrem sonnig, und die Strecken mussten immer ordentlich bewässert werden, damit wir unsere "Lektionen" durchführen konnten.

Da ich das ein oder andere ausprobiert hab, konnte ich logischerweise den Wasserfontänen nicht immer ausweichen.

Soll heißen: mein Lavagrauer A3 wurde ordentlich nass von dem "wiederaufbereiteten" Wasser. Und durch die heiße Sonne fast ebenso schnell wieder trocken.

Erst hab ich mir nichts bei den weißen Wasserflecken gedacht. Die hab ich auch mal, wenn ich das frischgewaschene Auto nicht schnell genug abtrockne. Gehen aber immer sehr leicht weg.

Da nach dem Training meine Waschanlage schon geschlossen hatte, bin ich heute morgen wieder hingefahren.

Und siehe da: die Flecken gehen nicht weg! :eek:

Waschanlagenbetreiber gefragt: "...bei den eingetrockneten Wasserflecken müssen sie mit Politur ran..." :(

An einem Auto, das ein halbes Jahr alt ist schon mit Politur arbeiten? Ich hoffe doch nicht, oder?

Also wieder heim und mit der Hand gewaschen. Einmal,... zweimal,.... aber die Flecken bleiben! :eek:

Selbst bei den Scheiben gehen sie nicht weg, auch nicht mit Sidolin!

Was ist das für ein hartnäckiges Zeug? Immer ein weißer Rand, der sich extrem vom Lack abhebt, also immer sichtbar ist. Am ganzen Auto....

Was soll ich bloß machen? Wie bekomme ich mein Auto wieder sauber?

Ich hoffe wirklich, ihr könnt mir helfen.

Gruß

Arouso

PS: Ich mach kein Sicherheitstraining mehr mit! Höchstens ich kann sicher sein, dass es permanent regnet...

Ähnliche Themen
20 Antworten

Bei mir gehen die Kalkflecken immer mit ein wenig "Schrubben" mit dem Schwamm und Autoshampoo gehen die aber weg.

notfalls musst du halt wirklich mit einer leichten politur drüber - das ist halb so wild wie du denkst!

ich würde es allerdings erst mal mit dieser berüchtigten magic-clean-knete probieren, da soll so einiges weggehen!

grüße

andy

lass die Finger von der Knete!!

Wer nicht genug Ahnung hat soll das in meinen Augen eh nicht benutzen, denn Kratzer gefahr!

Heißt jetzt nicht das du keine Ahnung hast!

Ich würd den Wagen noch mals Waschen, entweder per Hand oder in der Waschstraße danach wachst du den Wagen per Hand ein (Sonax oder so) a) schadet Wachs deinem Wagen nicht und b) die Flecken gehen bestimmt raus, denn manche Mittel haben einen Fleckenzusatz drinn, mit dem bekommt man sogar Teerflecken weg, somit sollten kalk Flecken kein Problem sein.

gruß

Nochmals waschen und mit etwas mehr Druck, wenn nicht mal nach einem ausgiebigen Regenschauer das Auto waschen. Knete??? Habe ich auch probiert, sie reinigt so gut wie sie mir den Lack zerkratzt hat!!! Magic-Kratzer mehr sag ich nicht

Re: Ist mein Lack ruiniert?

 

Zitat:

Original geschrieben von Arouso

An einem Auto, das ein halbes Jahr alt ist schon mit Politur arbeiten? Ich hoffe doch nicht, oder?

Nimm einfach ne schleifmittelfreie Politur. Die macht dem Lack nix. Alternativ kannst Du natürlich auch Dein Auto mit Antikal bearbeiten! *scherz* ;)

Themenstarteram 10. Juni 2007 um 9:14

Danke für die Tips!

Wenn ich beim Waschen noch mehr andrücke, dann werde ich vermutlich Dellen ins Blech drücken... ;)

Grad´ bei der zweiten Wäsche bin ich nämlich schon ganz schön mit Schmackes zu Werke gegangen.

Von der Knete hab ich schon mehrmals negatives gehört, und zwar öfter als positives. Die Gefahr ist mir dann doch zu groß.

Mit dem Gedanken "Antikal" hatte ich auch schon gespielt... :D

Laß´ das aber lieber mal bleiben.

In einem Autopflege-Forum hat man mir folgendes geraten:

"...Essig mit destilliertem Wasser vermischen (1:2) und mit einem Mikrofasertuch dann die Flecken abwischen. Danach Auto normal waschen und unbedingt mit Wachs oder Versiegelung behandeln, da der Essig alles wegnimmt..."

An den Scheiben hat das gut funktioniert, aber an den Lack traue ich mich damit nicht recht ´ran...

Was haltet ihr von dieser Variante?

Und welches Poliermittel ohne Schleifmittel könntet ihr mir empfehlen?

Danke nochmal

Gruß

Arouso

Zitat:

Original geschrieben von Arouso

Von der Knete hab ich schon mehrmals negatives gehört, und zwar öfter als positives. Die Gefahr ist mir dann doch zu groß.

Und welches Poliermittel ohne Schleifmittel könntet ihr mir empfehlen?

Das mit der Knete kann ich zwar nicht nachvollziehen, muss ich aber auch nicht ! Ich benutze die Knete vor jedem Wachsgang mit ganz viel Wasser auf dem "frisch gewaschenen" Auto ! -> Null Kratzer !

Ceck das hier mal aus ! Am besten vom Praktiker denn da gibt es momentan 20% auf alles, bis auf Tiernahrung !

Viele Grüße

g-j:)

Hallo zusammen,

ich benutze seit vielen Jahren das SONAX PofiHartWax und kenne nichts Besseres.

Es ist in Gebinden zu 1 Liter und 5 Liter erhältlich (siehe Homepage).

Da diese Konservierung keinerlei Schleifmittel enthält, wende ich diese sofort an, sobald ich das neue Auto zum ersten Mal gewaschen habe.

Dadurch, dass die Flüssiglkeit einen Zusatz enthält, werden auch Flecken wie Teer, Fett oder Kalk beseitigt, ohne dem Lack zu schaden oder gar Druck anwenden zu müssen.

In hartnäckigen Fällen 2 Mal drüber, und der Lack ist rein und konserviert.

Zwei Mal im Jahr anwenden, und der Lack steht da wien eine Eins.

 

Viele Grüsse

Re: Ist mein Lack ruiniert?

 

Zitat:

Was soll ich bloß machen? Wie bekomme ich mein Auto wieder sauber? Ich hoffe wirklich, ihr könnt mir helfen.

vielleicht auch mal mit guten alten Hausmitteln versuchen, also warmes Wasser, Essigreiniger und mit Microfaserlappen/schwamm ordentlich zu Werke gehen, anschließend gut abspülen (am besten mit Regenwasser wenn vorhanden)

Zitat:

Original geschrieben von game-junkiez

Das mit der Knete kann ich zwar nicht nachvollziehen, muss ich aber auch nicht ! Ich benutze die Knete vor jedem Wachsgang mit ganz viel Wasser auf dem "frisch gewaschenen" Auto ! -> Null Kratzer !

Ich habe mit Knete auch die besten Erfahrungen gemacht. Damit bekommt man sogar eingebrannte Insekten-Flecken, Harz-Flecken und vieles mehr ab. Die Oberfläche wird spiegelglatt und ist zum anschließenden Wachsen sehr gut vorbereitet.

Wichtig ist, wie game-junkiez schon sagte, mit viel Flüssigkeit zu arbeiten. Ich benutze dafür den Quick-Detailer von Meguiars aus der Sprühflasche. Wem das zu teuer ist, kanns auch mit Wasser probieren. Und das Auto MUß vorher komplett gewaschen werden. Sonst könnte ich mir vorstellen, daß es leicht Kratzer gibt.

Grüße, K_H_

Würdet ihr mir irgendeine Erstpflege empfehlen wenn ich mein neuen A3 bekomme? Also gleich mal wachsen lassen oder?

Zitat:

Original geschrieben von Underkill

Würdet ihr mir irgendeine Erstpflege empfehlen wenn ich mein neuen A3 bekomme? Also gleich mal wachsen lassen oder?

Also wenn Du was Gutes nehmen möchtest, dann bestell Dir Aristoclass. Ist Dir das zu teuer, dann nimm ein gutes Wachs (meine Empfehlung A1), willst Du mehr ausgeben, dann bestell Dir Swizöl. Hast Du viel Zeit, dann kannst Du auch ne Versieglung wie LG nehmen. ;)

Kann man dann das normale Wachsen selbst machen? Auf gut deutsch draufmachen und gut verreiben?

Am besten das ganze gleich am ersten Tag machen?

Oder wie sieht es aus einfach in die Waschstrasse zu fahren?

Sorry, kenn mich damit noch nicht so aus ;)

DANKE

Ja, das wachsen ist kein Hexenwerk. Auftragen, ein paar Minuten trocknen lassen und dann wieder runterpolieren. Ich brauch für einen Durchgang rund ne Stunde, wenn es ganz gründlich wird, auch mal eineinhalb. Grundsätzlich kannst Du mit nem Neuwagen schon in die Waschanlage (wird ja im Werk auch schon gemacht), ne Handwäsche ist aber schonender.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Ist mein Lack ruiniert?