ForumA4 B9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Inspektionskosten 3 Jahre 70.000km 252 PS TFSI

Inspektionskosten 3 Jahre 70.000km 252 PS TFSI

Audi A4 B9/8W
Themenstarteram 5. August 2017 um 18:27

Hallo zusammen,

ich habe schon die Suche bemüht, aber keine gute Antwort gefunden. Kann mir jemand in etwa sagen, was die beiden Inspektionen bei 36 Monaten und ~ 70.000km kosten?

Hintergrund der Frage ist, ob sich das Paket für monatlich 40 Euro rechnet? Ich fahre zu 85% Autobahn und das meistens sehr vorrausschauend mit wenig Verschleiss.

Ich vermute mal, das ich dann ohne Paket günstiger wegkomme?

Ähnliche Themen
21 Antworten

@Javelin-Men

Was mich interessieren würde: Hast du für deinen A4 schon einen Käufer gefunden? Oder ist es eher schwierig da jemanden zu finden der auch einen angemessenen Preis zahlt?

Die Frage kommt daher zustande, weil deiner ja schon länger bei mobile gelistet ist und ich es mir durchaus gar nicht so leicht vorstelle ganz neue Autos in dem Preissegment privat zu verkaufen.

Wenn noch Werksgarantie drauf ist und so ein Service-Vertrag existiert, sollte es kein Problem sein, den Wagen privat zu verkaufen. Der Service-Vertrag ist Fahrzeug gebunden und geht auf den Käufer über.

Beim Quattro-Antrieb ist wohl eher kein spezieller Service nötig. Falls was kaputt geht, deckt das die Garantie.

Die Schmiermittel sollten mit dabei sein (im Vertrag steht incl. Lohn und Material und der Freundliche hat das auch so mitgeteilt). Flüssigkeiten zwischen den Intervallen sind nicht inbegriffen (steht bei Ausschlüssen).

Wichtig:

Wenn man Veränderungen wie Tuning vornimmt, sind sämtliche Leistungsansprüche hinfällig. Dann ist so oder so jegliche Garantie und Kulanz futsch.

am 6. August 2017 um 13:48

Zitat:

@Chris-A4 schrieb am 6. August 2017 um 12:27:41 Uhr:

@Javelin-Men

Was mich interessieren würde: Hast du für deinen A4 schon einen Käufer gefunden? Oder ist es eher schwierig da jemanden zu finden der auch einen angemessenen Preis zahlt?

Die Frage kommt daher zustande, weil deiner ja schon länger bei mobile gelistet ist und ich es mir durchaus gar nicht so leicht vorstelle ganz neue Autos in dem Preissegment privat zu verkaufen.

Hallo,

Also anfangs hab ich den teurer drin gehabt und bin jetzt quasi an meiner schmerzgrenze von 48k dran. Ich hätte es schon verkaufen können, aber ich "muss" das Auto nicht unbedingt verkaufen und deshalb geh ich vom Preis her nicht weiter runter. Sonst fahr ich den einfach weiter. Ist ja alles abgedeckt und das Auto ist klasse. Dann haben wir halt 2 größere Autos in der Familie.

Mir ist bewusst, dass den Motor auch billiger bekommst, aber mit der Austattung kostet der halt. Und in diesem Fall hat ein etwaiger Verkäufer nur einem Vorteil bei der Finanzierung wenn er zum Händler geht. Ansonsten biete ich alles (Garantie, optionales Service Paket). Und ich hab schon den Einstellbaren Subwoofer.

am 7. August 2017 um 16:53

Viel günstiger ist es in den meisten Werkstätten in den östlichen Bundesländern. Stundenpreise varieren gewaltig!

Zitat:

@Kruemelmonster69 schrieb am 7. August 2017 um 16:53:37 Uhr:

Viel günstiger ist es in den meisten Werkstätten in den östlichen Bundesländern. Stundenpreise varieren gewaltig!

Ja ist so. Hatte kürzlich die 30.000er mit TDI 2.0 150 PS.

Kosten inclusive Ölwechsel: 248 Euro

Wichtig! Öl selber kaufen, Castrol kostet 5l ca. 35 Euro. Die Ölpreise bei Audi/VW sind Abzocke! Öl kann auch anderes sein. Es muss aber der VW-Norm 507 entsprechen und das Behältnis muss versiegelt sein. Die diskutieren gern in der Wekstatt, aber machen können sie nichts. Die Garantie erlischt nicht. Habe schon die wildesten Sachen diesbezüglich gehört.

Bei der 60000er kommen noch Pollenfilter und Getriebe ATF hinzu. Also kostenmäßig alles sehr überschaubar.

am 11. August 2017 um 11:50

Ich habe vor etwa sechs Wochen die 2-Jahres-Inspektion an meinem 150-Ps-TDI machen lassen. Hätte mich incl. Öl 393 ,- gekostet. ich weiß den Preis deshalb so genau, weil der Serviceberater erst übersehen hatte, dass ich einen Wartungsvertrag habe und mich fragte, ob wie ich zahlen wolle ...

am 11. August 2017 um 12:35

Ich finde die Inspektionskosten sind nicht nur das Problem bzw. zu berücksichtigen.

Die Bremsen sind da schon teurer, ich habe einen 190 PS TDI Quattro S-Tronic, bei 40.000 wurden die Bremsbeläge vorne und hinten getauscht.

Beim Automatik muss bei 60.000 km das Getriebeöl gewechselt werden, auch mit drin.

Ich fahre allerdings auch 30k im Jahr und zahle nur 25.- Euro im Monat, bei mir lohnt sich das auf jeden Fall.

Bei meinem letzten A4 hatte ich einen 177PS TDI Multitronic, da waren die Bremsscheiben mit Belägen vorne nach 60.000km fällig und das Getriebeöl musste gewechselt werden. Die Rechnung betrug 1200.- Euro, davon entfielen 600.- auf die Bremsenreparatur.

Bei 30.000km in drei Jahren würde ich sagen lohnt es sich wahrscheinlich nicht aber bei 30.000 im Jahr schon. Die Preise differieren ja ganz schön was ich so gelesen habe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Inspektionskosten 3 Jahre 70.000km 252 PS TFSI