ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Inspektion bei VW

Inspektion bei VW

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 10. September 2014 um 21:30

Bei meinem Golf war die zweite Inspektion fällig.Trotz angeblicher Hol-und Bringservice sollte ich zusehen wie ich nach Hause komme und das bei 380 Euro Inspektioskosten.Ich habe den Termin abgesagt und zu einer freien Werkstatt gefahren.

Ähnliche Themen
37 Antworten

Kurze Info an alle, die es interessiert:

Golf 6 1.4 CGGA, Baujahr 08/2011, 34.000km

Inspektions- und Intervallservice gleichzeitig fällig

Öl wurde angeliefert (Shell Helix VW LL)

Bremsflüssigkeitswechsel

Bremsanlage entlüftet

Pollenfilterersatz

diverse Kleinigkeiten

Fahrzeug wurde außen und innen gereinigt

Kosten insgesamt 274 Euro

Ich finde es Ok.

Hallo Leute schreib hier mal rein, keine Lust eine neuen Thread zu starten für die kleine Frage.

Und zwar hat ein Kumpel einen Golf 6 TDI gekauft von Privat und eine Inspektion steht an, er möchte die gerne bei VW machen lassen.

So jetzt die frage die erste oder sogar die ersten zwei Inspektionen sind nicht bei VW gemacht worden geht das jetzt überhaupt noch oder muss er jetzt weiter zu freien Werkstatt??

In D besteht noch immer Wahlfreiheit in Sachen Werkstatt.

Er kann also zu Hinz oder Kunz oder wieder zu einer VW-Vertragswerkstatt gehen, je nach Belieben, Vertrauen in die Werkstatt und eigenem Geldbeutel!

 

Hier aufgrund des Fahrzeugalters zweifelsohne wohl nicht mehr relevant, grundsätzlich aber gilt:

Der Gesetzgeber sagt, solange nachweisbar nach Herstellervorschriften gewartet wurde, kann der Hersteller gesetzlich geregelte Gewährleistungsansprüche nicht versagen, auch dann nicht, wenn diese Wartung nach Herstellervorschriften nicht in einer Vertragswerkstatt des Herstellers erfolgte!

Die Realität zeigt, dass der Hersteller das innerhalb der Gewährleistungs- und Garantiezeit dennoch gern versucht.

Später hat er aber in jedem Fall das Recht dazu, eine freiwillige Kulanzgewährung (eben ohne Rechtsanspruch wie Gewährleistung oder Garantie) aus ggf. gar nachvollziebaren Gründen zu versagen, weil eben

a) gänzlich freiwillig und der Kd.-Bindung dienlich, halt "kulant" wie der Name schon sagt...

b) die Bereitschaft zu kulantem Verhalten herstellerseitig erheblich sinkt, wenn sich umgekehrt der Kunde im Vorwege nicht kulant verhalten hatte, indem er sich nicht treu an die Vertragswerkstatt band :D

Merke: Insofern bezahlt man evtl. gewährte spätere Kulanz (meist ja eh nur anteilige Prozentsätze, selten 100%) irgendwie zuvor bei der Vertragswerkstatt schon mal im voraus...

Danke Taubi, ich werde es weiter geben.

Er hatte nur bedenken das VW sagt sie waren jetzt immer bei einer freien dann können sie auch dableiben!

Zitat:

@GolfCR schrieb am 19. März 2015 um 14:29:14 Uhr:

Danke Taubi, ich werde es weiter geben.

Er hatte nur bedenken das VW sagt sie waren jetzt immer bei einer freien dann können sie auch dableiben!

Warum sollten sie das tun?

Stell Dir vor, Du hättest eine VW-Vertragswerkstatt, Dein Kunde war Dir untreu und kehrt jetzt reumütig wieder zu Dir zurück. Darüber würdest Du Dich doch wohl eher freuen, anstatt ihn des Hauses und Hofes zu verweisen, diese treulose Tomate, oder? Eben! :)

Die Mittel der unbemerkten Bestrafung oder Rache sind ja vielfältig... (SCHERZ!)

Leuchtet ein DANKE :)

Nee, bei meinen Beiträgen hier auf mt leuchtet schon lange kein "Danke" mehr. :)

Nicht das du hier bald keine beiträge mehr kommentierst, dann will ich dir mal einen geben :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen