ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Injektor defekt? Hilfe!

Injektor defekt? Hilfe!

VW Caddy 3 (2K/2C)
Themenstarteram 17. Oktober 2020 um 18:03

Hallo liebe Mitglieder :)

Ich habe derzeit ein Problem mit einem Caddy (Bj. 2014 / 0603 AMU / 170.000km / 2.0TDI / 170PS).

Vor etwa einer Woche wurde der Ölstand kontrolliert. Dieser erwies sich als viel zu hoch. Statt der angegeben 4,3 Liter wurden 6 Liter Öl entnommen. Ganz klare Olverdünnung also. Der letzte Ölwechsel ist etwa 9.000km her. Seit diesem Zeitraum wurde auch eine Leistungssteigerung auf etwa 200PS vorgenommen. Das Auto hat natürlich aufgrund des zu hohen Ölstandes, bläulichen Rauch hinten raus geblasen.

Daraufhin habe ich einmal die Einspritzmengenabweichung der einzelnen Zylinder via VCDS angesehen (Öl Verdünnung durch Diesel eines nachlaufenden Injektor). Meiner Meinung nach scheint Zylinder 4 dabei klar aus der Reihe zu treten. Ich möchte allerdings nicht einfach so einen Injektor wechseln sondern auch entsprechende Klarheit haben. Kann mich da jemand aufklären bezüglich den Werten bzw weitere Ursachen nennen? Die letzte Regeneration ist 125km her. Das Fahrzeug wird nicht Kurzstrecken betrieben. Würde mich über eure Hilfe freuen.

A03961f0-ed73-4f31-9041-41b31fd4ced3
Ähnliche Themen
43 Antworten

Zitat:

@Kev9999 schrieb am 22. Oktober 2020 um 13:03:11 Uhr:

Muss mich übrigens korrigieren. Der Caddy hat ursprünglich 140PS (nicht 170) und nun knappe 200 mit der Leistungsoptimierung.

Servus,

ich habe mich damit auch schon beschäftigt, und jeder kontaktierte Anbieter hat über +35PS mit reiner Software abgeraten, wenn nur mit angepasster Motorhardware.

In dem obigen Fall war halt wieder mal das Hirn zu gierig.

Themenstarteram 22. Oktober 2020 um 14:00

Zitat:

Zitat:

@Kev9999 schrieb am 22. Oktober 2020 um 13:03:11 Uhr:

Muss mich übrigens korrigieren. Der Caddy hat ursprünglich 140PS (nicht 170) und nun knappe 200 mit der Leistungsoptimierung.

Du würdest also auch davon ausgehen, dass sich der Kopf verabschiedet hat richtig? Ich möchte jetzt erstmal abwarten was passiert, denke aber, dass es die Verdünnung schnell wieder zunehmen wird. Dann kann man es auch nicht mehr auf die Regeneration schieben.

 

Servus,

 

ich habe mich damit auch schon beschäftigt, und jeder kontaktierte Anbieter hat über +35PS mit reiner Software abgeraten, wenn nur mit angepasster Motorhardware.

 

In dem obigen Fall war halt wieder mal das Hirn zu gierig.

Was soll am Kopf gerissen sein das es zur Ölverdünnung kommt :confused:?

Schmeiß das Scheiß Tuning runter und beobachte den Ölstand oder halt einfach so weiter fahren und immer nen Ölwechsel machen wenn der Ölstand steigt.

Das erfodert natürlich die Disziplin den Ölstand bei jedem Tankstop zu kontrollieren und nicht so lange zu fahren bis der Motor hochgeht weil das Öl aufschäumt und angesaugt wird.

Themenstarteram 22. Oktober 2020 um 18:52

Zitat:

Was soll am Kopf gerissen sein das es zur Ölverdünnung kommt :confused:?

 

Schmeiß das Scheiß Tuning runter und beobachte den Ölstand oder halt einfach so weiter fahren und immer nen Ölwechsel machen wenn der Ölstand steigt.

 

Das erfodert natürlich die Disziplin den Ölstand bei jedem Tankstop zu kontrollieren und nicht so lange zu fahren bis der Motor hochgeht weil das Öl aufschäumt und angesaugt wird.

Wohlmöglich am Injektor selbst?

Und dann was soll da passieren ?

Themenstarteram 22. Oktober 2020 um 20:32

Der Kraftstoff würde durch den hohen Druck in den Kopf drücken und in die Wanne zurücklaufen

Glaub ich nicht das das so möglich ist und dann nur der Ölstand steigt.

Dann müsste auch Kompression fehlen und der Motor müsste wie nen Sack Nüsse laufen.

Themenstarteram 22. Oktober 2020 um 21:25

Zitat:

Glaub ich nicht das das so möglich ist und dann nur der Ölstand steigt.

 

Dann müsste auch Kompression fehlen und der Motor müsste wie nen Sack Nüsse laufen.

Der Riss wäre ja nicht zwischen den Ventilen sondern am Steg des Injektors. Kompression muss daher nicht fehlen.

Kann es sein das du keine Ahnung vom Aufbau dieses Zylinderkopfes und der Einspritzung hast?

Anders lässt sich das für mich nicht erklären was da von der kommt.

Aber gut, verkauf "deinem Kunden" mal einen neuen Zylinderkopf.

Interessantes Thema. Ich habe ein ähnliches Problem, allerdings unter anderen Bedingungen, vielleicht hat jemand ne Idee?

Also caddy maxi 4motion

110ps handschalter

Bj.2014

189000tkm

Also ich hab festgestellt das der caddy deutlich öfter versucht den dpf zu reinigen. Ich habe wohl auch zu viel Öl drin...evtl. weil es mit Diesel verdünnt ist?

Jetzt schmeißt er quasi immer blaue Wolken wenn ich unter last beschleunige...also ab 1400u/min

Er zeigt mir an in 3200km ölwechsel. Dann währe ich mit dem öl 15000km gekommen. Letzter Wechsel war im Juli ließen Jahres.

Heut hatte er nach langer Zeit im unterturigen drehzahlbereich und mit schwerem anhänger die Meldung "motor abstellen öldruck zu gering" gebracht. war aber nach 2 Sekunden weg.

Er stinkt auch pervers, so wie er sonst nur bei der dpf Reinigung gerochen hat.

Zu geringer Öldruck ist schonmal nicht gut.

Dieser sollte schnellstens geprüft werden sonst lebt ggf der Motor und der Turbo nicht mehr lange.

Auch sollte man mal die Serviceanzeige für den Ölwechsel prüfen ob diese überhaupt richtig codiert ist oder ob da irgend ein Idiot am Intervall gespielt hat.

Die intervall Anzeige stand anfangs auf 30000km ging sehr schnell runter.

Daher ist der nächste Wechsel jetzt bei 15000km fällig, also theoretisch in 3300km

Das mit der Meldung öldruck hatte ich schonmal, das war als es sehr sehr warm war und der ölwechsel anstand.

Da werde ich mir mal den nächsten freien Termin geben lassen und mal sehen was der freundliche dazu sagt.

Die Autodoktoren hatten letztens hier einen ähnlichen Fall bzgl. Ölverdünnung und defekten Injektor.

Zwar mit 10 Litern in der Ölwanne schon extrem, dennoch sehr sehenswert.

Wenn du Kraftstoff also in diesem Fall , Diesel im Öl hast ist das mit dem zu niedrigen Öldruck ja ganz einfach zu erklären, denn dann ist das Öl ja viel dünner (hat also eine viel geringere Viskosität ) was besonderes bei höheren Temperaturen zu einem geringeren Öldruck führt und vor allem zu einer „Mangelschmierung“ ! Vorsicht das Fürth schnell zu Lagerschäden und zu hohem Verschleiß an den Kolben und Zylinderwänden !!! :(

Deine Antwort
Ähnliche Themen